• Kaufhof an der Berliner Allee

    Die WZ berichtete gestern, dass bereits für die Nachmieter für den Kaufhof an der Berliner Allee gesucht wird und auch welche gefunden werden - dort soll ein Supermarkt einziehen. Damit sind laut Artikel Pläne für die Zentralbibliothek an diesem Ort gestorben - wohl alle Pläne, die einen gravierenden Umbau vorsahen. Es wurde ein Umbau-Antrag eingereicht, den genauen Umfang verrät der Artikel nicht - wenn es "keinen langen Leerstand" geben sollte, müsste der Umbau schnell abgeschlossen sein.
    Das Kaufhaus soll zuletzt am 20. Dezember öffnen, bis zum 6. Januar komplett ausgeräumt sein.

  • Leopoldstraße

    Zuletzt unter #13 gezeigt, mittlerweile wurden die Baugruben ausgehoben und zwei Baukräne aufgestellt (der kleine im Hof, der große auf der Straße). Die Baustellenlogistik dürfte schwierig sein - wie man sieht, zwischen beiden Baugruben an der Straße wurde schmaler Weg zum Hinterhof belassen (links im Bild) - ich vermute, dass dieser noch rechtzeitig abgebaut wird.


    Ich vermute ferner, dass die Bebauung im Hinterhof (dort sieht man eine weitere Baugrube) genauso eingeschossig wird wie die frühere dort - darauf weist u.a. die geringere Größe des Baukrans hin.

  • Berliner Allee: Crown

    Die RP berichtete heute, dass der Kaufhof bis Anfang 2017 zum Komplex Crown mit 12.500 Qm Handel auf drei Geschossen (bisher 22.500 Qm auf fünf Geschossen) und einem 4*-Hotel mit 190 Zimmern umgebaut werden soll. Die Kosten werden mit 65 Mio. EUR angegeben. Im UG ist ein Erlebis-Supermarkt mit 5.000 Qm Fläche geplant. Der Baustart ist für Januar 2015 geplant.

  • Immermannstraße 23 - Ex-Victoria-Versicherung/ERGO

    Unter #4 war Mitte September über den geplanten Umbau zum Hotel die Rede. Das Deal Magazin berichtete heute, dass gestern die Baugenehmigung dafür erteilt wurde - die Bauarbeiten sollen im Februar 2015 starten, Mitte 2016 soll das "verschlankte Boutique-Hotel" mit 4* und 177 Zimmern fertig sein. Die Abbrucharbeiten und Entkernung soll es laut Artikel seit Mitte September geben.


    Angegeben wurden noch 9.400 Qm BGF und 35 Mio. EUR für den Umbau, 20 Stellplätze in der TG und 8 auf der Straße. Der Entwurf stamme von Grimbacher Nogales Architekten. Was genau verschlankter asiatischer Stil bedeutet und was ihn etwa vom europäischen Minimalismus unterscheidet, bin ich gespannt (leider geht die Architektenwebseite ohne Flash nicht - auch wenn ich den Adobe Flash Player durchaus drauf habe).

  • Berliner Allee: Crown

    Der BILD-Zeitung ist weiterhin folgendes zu etnehmen: "Als Blickfang wird zur Graf-Adolf-Straße eine neun mal sechs Meter große elektronische Bildtafel in die völlig neu gestaltete Fassade integriert."


    Weiterhin wird folgende Visualisierung und ein Bauplan gezeigt:



    Quelle: Koerfer/RKW via BILD Düsseldorf



    Quelle: Koerfer/RKW via BILD Düsseldorf

  • Sehr ehrgeiziges Projekt: Aufwertung statt Niedergang - gefällt mir sehr gut. Ich glaube ein Penthouse als Hotel haben wir noch nicht in der Stadt. Die neue transparente Fassade ist ein riesiger Fortschritt gegenüber dieser weiß-verschachtelten Fläche bisher. Allein die Investitionssumme erscheint mir etwas optimistisch kalkuliert: Ich würde mit höheren Kosten rechnen.

  • Oststraße 80

    ^ Gegenüber auf der Oststraße wird Haus Nummer 80 umgebaut - das 5. OG wird ausgebaut und ein Staffelgeschoss als 6. OG draufgesetzt:




    Bilder von mir / 29.11.2014

  • ZOB

    Die RP berichtete gestern über den Zustand des Fernbusbahnhofs, der den steigenden Fahrgastzahlen nicht mehr gerecht wird. Die Anzahl der Fahrgäste hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt, während der GDL-Streiks gab es sogar die vierfachen Fahrgäste-Zahlen.


    Einige Haltebuchten an der Worringer Straße stehen im regen Straßenverkehr, was eine Gefahr beim Be- und Entladen des Gepäcks darstelle. Die größten Fernbuslinien seien jedoch gegen eine eventuelle Verlegung an einen anderen Standort, das der ZOB zentral liegend gut mit dem ÖV erreichbar sei.


    Ein Grüner von der Bezirksvertretung 1 stellte einen Antrag auf Prüfung der ZOB-Erweiterung. Falls diese am bestehenden Standort nicht möglich sein sollte - vielleicht wäre die Ostseite des Flughafenbahnhofs, ebenso gut mit dem ÖV erreichbar, nicht zu weit abseits gelegen? Einst war dort ein Bürokomplex angedacht, dekadenlang passierte nichts - für Bushaltestellen gäbe es dort reichlich Platz.


    ---------------


    BTW: An der Leopoldstraße (s. #22) gibt es den Weg durch das Vorderhaus-Gelände immer noch, obwohl die Arbeit an den Fundamenten und Kellerwänden weit fortgeschritten ist - ich bin gespannt, wann bzw. ob er gekappt wird. Die unter #13 gezeigte Visualisierung zeigt sowas wie eine Durchfahrt am linken Rand, den Weg zum Hinterhof gibt es weiter rechts - ich bezweifle, dass um ihn eine Durchfahrt durch das Vorderhaus gebaut wird.



    Das zweite Bild zeigt den noch nie gezeigten Blick vom Park im Blockinneren. Da es dort so viel Raum gibt, könnte die Innenhofbebauung ruhig mehr als ein Geschoss haben.

  • Crown: Kaufhof geschlossen

    Die RP berichtete heute über den letzten Verkaufstag - wenige Minuten vor Mitternacht dürfte bereits alles vorbei sein. Die Waren wurden möglichst ausverkauft, Möbel und Ausstattung werden bereits seit einigen Tagen per LKW weggeschafft - manche gar nach Berlin und Bremen. Bereits ab dem 6. Januar solle die Baustelleneinrichtung folgen.


    Was die wieder genannten Baukosten von 65 Mio. EUR angeht - die Hälfte des Objekts wird weiter dem Handel dienen, in etwa die Hälfte der Fläche wird dem Hotel gehören - es wird ähnlich groß wie das an der Immermannstraße 23 (ebenso hier unter #25 besprochen) sein. Da an der Immermannstraße 23 mit 35 Mio. EUR für den Umbau gerechnet wird, könnte man hier grob die doppelte Summe ansetzen.

  • Stadtmitte: "So wird 2015"

    Ich habe gegrübelt, wo man diesen RP-Artikel vom 2. Januar erwähnen könnte - immerhin geht es um die Jahresplanung für den Stadtbezirk 1 mit dem Namen Stadtmitte. Zwei bauliche Infos sind wirklich neu:


    # Les Halles im Quartier Central weiche einem achtgeschossigen Hotel - früher wurden Visualisierungen kolportiert, nach den es ein Hochhaus sein sollte - also doch keins. Bedauerlich, aber glaubwürdig.


    # Zu den Vorhaben für 2015 zählt das Planungsrecht für Ulmer Höh - das wäre endlich mal eine konkrete Terminangabe.


    Ferner ist auch über Radwege die Rede - auf der Kaiserstraße sei einer in der BV unbestritten notwendig, auf der Toulouser Allee sei dies umstritten. Genannt wurden auch die Roßstraße, Kleverstraße, Breite und Kasernenstraße.


    Ein wenig unglücklich mE, dass Rot-Rot-Grün als Schwerpunkt preiswerten Wohnraum setzen möchte, besonders in den Neubauprojekten - Sozialwohnungen sind bekanntlich nur in Gebäuden bis zu einer bestimmten Geschossigkeit möglich, die unter dem liegt, was für die Stadtmitte geboten wäre.

  • Immermannstraße 23: Lindner Hotel

    Das Deal Magazin berichtete am 16.01 über das zuletzt unter #28 erwähnte Vorhaben, neu dürften zumindest einige der Terminangaben sein. Der Rückbau soll im Februar abgeschlossen sein, dann die Rohbauarbeiten bis Herbst 2015. Die Eröffnung ist derzeit für Mitte 2016 vorgesehen.


    Was "größtenteils" bezogen auf den im Artikel erwähnten Verzicht auf Wellness und Tagungsräume genau bedeutet, wird im Artikel nicht präzisiert - soll ich mir einen Tagungsraum von der Größe einer Telefonzelle vorstellen? Bezogen auf Restaurants soll dies einen Frühstücksraum mit Ausblick in der oberen Etage bedeuten - abends soll dieser Raum als eine Bar nur für Hotelgäste dienen.


    Das Hotel soll nach dem Umbau an einen Investor verkauft werden - laut Artikel gebe es bereits "zahlreiche Anfragen".


    Erg. Stand 20.01 - an der Marienstraße wurde recht viel abgerissen:







    Unter #29 wurde der Ausbau an der Oststraße 80 gezeigt (Stand Ende November) - inzwischen wurden beide neuen Geschosse draufgesattelt:


  • Was "größtenteils" bezogen auf den im Artikel erwähnten Verzicht auf Wellness und Tagungsräume genau bedeutet, wird im Artikel nicht präzisiert - soll ich mir einen Tagungsraum von der Größe einer Telefonzelle vorstellen?


    Nein - wo sollte der Sinn drin liegen? - man sollte sich einfach vorstellen, dass z.B. statt 5 nur 1 Tagungsraum eingerichtet wird.... ;)

  • Leopoldstraße

    Die kirchliche Baustelle wurde zuletzt im vergangenen Jahr gezeigt. Während man noch an der Fundamentierung des Vorderhauses arbeitet, weiter hinten sieht man bereits EG-Säulen. Ich vermute, dass man hinten noch viel mehr bauen will, bevor man den Zugangsweg dorthin (links auf dem Foto) kappt und beide Teile der Vorderhaus-Baugrube verbindet:





    ----


    An der Leopoldstraße 1 entdeckte ich noch eine beginnende Baustelle - dem Baustellenschild nach werden Büroräume in der alten Villa dem benachbarten Hotel zugeschlagen. Es wird nicht präzisiert, ob die ganze Villa, doch sie wirkt komplett geräumt, also dies würde ich vermuten. Zuständig ist das Büro m2r, welches auf der Webseite keine bisherigen behutsamen Altbau-Anpassungen vorweisen kann - so hoffe ich, dass die Villa nicht verschandelt wird (auf der Denkmal-Liste fand ich sie nicht). So sieht sie jetzt aus:


  • Die WZ berichtet, der Bauausschuss hätte den Umbau des Kaufhofs an der Berliner Allee genehmigt.


    Stichworte: Hortenkacheln weg, Glasflächen, Einkaufszentrum, Hotel mit 130 Betten, Begrünung.


    Renderbild vom geplanten Ergebnis:


    http://www.wz-newsline.de/polo…scape_550/onlineImage.jpg


    (hatten wir das schon? konnte es nicht finden?)


    Prima, dass es an dieser Stelle direkt weitergeht. Der jahrelange Ausverkauf hat die Ecke noch weiter runtergezogen. Vielleicht geht es dort jetzt mal aufwärts.


    PS: Die Internetseite der Stadt verkündigt ebenfalls die frohe Botschaft. Und hat ein schmissiges Vorher/Nachher Bild



    Daumen runter übrigens für "kupferfarbene Paneel-Fassadenbänder". Die sehen jetzt schon schlecht und altbacken aus und werden durch den Verkehrsdreck der Berliner Allee nur noch schäbiger werden.


    PS2: Die RP mit weiteren Details: 5000m² Nahversorgung im "Basement" aka 1. Kellergeschoss gewünscht. Teilabriss läuft schon. Eröffnung Anfang 2017, d.h. ca. 2 Jahre Bauzeit. Kosten: 65 Mio.

    4 Mal editiert, zuletzt von nospam () aus folgendem Grund: Meldung der Stadt hinzugefügt. Rp Meldung hinzugefügt.

  • Tiefgarage Martin-Luther-Platz

    Die Bauarbeiten an der TIefgarage am Martin-Luther-Platz schreiten zügig voran. Seit den letzten Fotos wurde eine weitere Ebene vollständig eingezogen. Foto vom 11.02.:


  • @Crown

    Interessant, dass die unter #38 erwähnten kupferfarbenen Paneel-Fassadenbänder auf der WZ-Visualisierung rötlich wirken (rot-braun dem RP-Artikeltext nach), das zweite hot verlinkte Bild zeigt eher hellbraun oder gelblich-braun - obwohl es dieselbe südliche Seite ist. Kann die Farbe je nach der Beleuchtung varieren? An sich finde ich sie nicht problematisch - wenn Schmutz die Farbe beeinträchtigen sollte, welche Farbe wäre davon nicht betroffen? Die bisherigen "weißen" Kacheln werden viel schneller schmutzig und grau.


    Weniger gefällt mir, dass die Vollglas-Fassade des Hotels über dem EKZ keine Gemeinsamkeit mit der Fassade darunter zeigt - das wirkt buchstäblich aufgesetzt.


    ----


    BTW: Die Leopoldstraße - während an der Kellerdecke des Vorderhauses gearbeitet wird, links davon bleibt die Durchfahrt zum Hinterhof bestehen: