Büro- und Hotelhochhaus "ONE" (191 Meter | Bauphase)

  • Es ist jedoch anzumerken, dass die heute gezeigten Bilder von CA Immo bei Facebook und Instagram schon über ein Monat alt sind. Der Bau der Dachterasse dürfte also, stand jetzt, um einiges weiter fortgeschritten sein.

  • Mich würde es wundern wenn vor diese Loch-Steck-Fassade oder wie auch immer man das nennt (sieht aus wie diese Roste um Dreck von Schuhen zu bekommen) noch etwas in Stile der Hochhausfassade davorgehängt würde. Halterungen sind keine zu erkennen und das Gerüst ist teilweise abgebaut. Sieht furchtbar aus! Wie man es richtig macht, dafür hätte man einfach nur mal um die Ecke schauen müssen: zum Grand Tower. Immerhin hat Stefan Forster einen neuen Unort, den er auf seine Liste mit aufnehmen kann ....


    img_0713xsjei.jpg


    img_07146xjni.jpg


    Am Hochhaus werden weitere Kühlutensilien nach oben befördert:


    img_0709f0j6o.jpeg


    Bilder von mir

  • Da das Gerüst sehr strukturiert abgebaut wurde, hege ich die ganz leise Hoffnung, man hat dieses „Fenster“ geschaffen, um die Verkleidung nochmal einem kritischen Blick zu unterziehen. Aber bekanntlich hat ja der noch Hoffnung, der noch nicht alle Informationen hat.

  • Auch ich hoffe, dass dies noch nicht das finale Ergebnis ist. Etwas ältere Rederings von CA Immo zu dem ONE, lassen aber hoffen, da dort das Parkhaus eine Art geflochtene Struktur aufweist:


    https://www.journal-frankfurt.de/image/news/alle/29844.jpg


    Auf einem anderen Bild, bei dem jedoch nicht ganz klar ist, wer der ursprüngliche Herausgeber ist, sieht die Parkgarage gänzlich anders aus(Ecke unten rechts):


    https://www.bauprojekte-grothe…N26_150dpi_47a193d01e.jpg



    Mod: Einbindung in Link geändert. Bitte nicht direkt von Quell-Servern einbinden ("Hotlinking"). Ansonsten immer Angaben zu den Bildrechten.

  • Ich gebe die Hoffnung auch noch nicht auf, denn ich habe alle drei Elemente in der Waagerechten einen stärkeren horizontalen Schlitz entdecken können. Das könnten Hinweise dafür sein, dass dort noch Teile eingebaut werden, die das ergeben, was man auf der letzten gültigen Visualisierung sehen kann.

  • Was mir an den älteren Renderings auffällt, ist vor allem, wie viel besser der Turm mit einer vernünftigen Lobby mit entsprechend hoher Deckenhöhe ausgesehen hätte. Da dieses für Geschäftskunden wichtige Entree gestrichen wurde, habe auch ich beim Parkhaus wenig Hoffnung.

  • Da endlich der Skyline Garden des Skyline-Plazas auf hat (habe gerade nicht viel Zeit, daher nur die Bilder, groß klickbar wie immer):


    d85_09712dj24.jpg


    d85_0988yok6q.jpg


    d85_0980z2js1.jpg



    Bild: https://abload.de/img/d85_0996g9kde.jpg Bild: https://abload.de/img/d85_09786ijng.jpg



    Bild: https://abload.de/img/d85_0982y3k2w.jpg Bild: https://abload.de/img/d85_097527jfu.jpg




    Bilder: Adama

  • Kurzer Nachtrag zum Parkhaus des One. Liebe CA Immo, das ist wirklich nicht schön. Soll das so neben dem One-Turm (mit dem ich mich mittlerweile sogar anfreunden kann) bleiben?


    An meine Mitforisten:

    Da kommt nichts mehr davor. Definitiv nicht. Man sieht eine ganz leichte angedeutete "Web"-Profilierung (die Idee kommt wohl von der Turmfassade, die wirkt ja auch wie gewebt). Und leider wieder einmal weißes Streckmetallgitter, kennen wir ja schon vom wunderschönen Parkhaus am Busbahnhof (gut, dort ist es attraktiv grau).


    Wirklich, liebe Verantwortliche, das kann SO nicht bleiben, einfach unschön.


    Bitte. bitte nachjustieren! Dankesehr!


    2 Handybilder:


    one_parkhaus_01gfjac.jpg


    one_parkhaus_02mskxm.jpg


    Bildautor mir bekannt und mit Erlaubnis eingesetzt.

  • Oh weh! Hier könnte ich mir gut eine große LED-Werbereklame vorstellen. Besser als dieses Triste Parkhaus. Sowas ist aber in DE leider selten erlaubt.

  • Es wäre echt eine Frechheit, die formlose Kiste einfach nur mit minimalst unterschiedlich gewinkelten Trittblechen zu zutackern – vor allem angesichts der Qualität der umgebenden Architektur. Man kann von jedem dort angrenzden Projekt halten was man will (ist ja am Ende auch ein wenig eine Geschmacksfrage), aber bei jedem Einzelnen hat man sich nicht wenig Gedanken über die Architektur, Sturktur und Fernwirkung gemacht. Bei dieser Hinterhofverkleidung, die maximal noch bei einem Technikaufbau oder einem Verteilerkasten würdig wäre, wohl eher nicht.

    Der Vergleich von Adama mit dem Busbahnhof Parkahaus ist zwar zutreffend, aber skuriler Weise doppelt bitter – da es sich dabei ja um ein Provisorum handelt, das mittelfristig einem späteren Neubau weichen sollte.

  • Aus gestalterischer Sicht sind die beliebten Umfassungswände aus Streckmetall-Elementen meist ein Fluch. Aus planerischer Sicht sind sie ein Segen, da sich auf diese Weise lässt sich viel Aufwand und damit Geld sparen lässt. Denn das One-Parkhaus dürfte nach der hessischen Garagenverordnung als "offene Garage" anzusehen sein. Damit gilt das Parkhaus als natürlich belüftet und im Brandfall soll "die Abführung von Wärme und Rauch nicht behindert" werden. Aufwändige, bei geschlossenen Garagen erforderliche Abluftanlagen, Brandabschnitte, Entrauchungsanlagen und sicher noch einiges mehr können entfallen.


    Ganz bestimmt muss es dann aber nicht zwingend eine Streckmetall-Fassade sein. Stadtgestalterisch ist sie an dieser Stelle gänzlich ungenügend. Wie es besser geht, zeigen etwa das Parkhaus des Grand Tower oder, mit Abstrichen, auch die des Fraport-Parkhauses in Gateway Gardens. Beim One habe ich ein wenig Hoffnung auf noch folgende Fassadenbegrünung. Die gibt es beim ebenfalls mit einer Streckmetall-Fassade versehenenen Parkhaus der Deutschen Börse im Eschborner "The Cube" (Thread). Dort sieht es ganz gut aus. Die Einstufung als "offene Garage" scheint die Beflanzung nicht zu beeinträchtigen. Bei großflächigen LED-Displays dürfte das anders aussehen.

  • Mit Werbung zupflastern, kann ja ohnehin auch keine Lösung für ein architektonisches Armutszeugnis sein. A la – Oh dieses Gebäude ist aber hässlich und Abweisend geworden, lass es uns lieber mal flott großflächig abdecken!? Das gleiche gilt für Efeu & Co.! Wenn man eine begrünte Fassade auch als solche plant und dies das Ziel ist – sehr, sehr gerne. Aber doch bitte nicht als Ausrede für Sparmaßnahmen oder als Notlösungs-Sichtschutz für einen architektonischen Offenbarungseid.

    Man hätte nur ein weeenig an der unterschiedlichen Winkelung der Steckmetall-Elemente drehen müssen um dem Kasten mehr Struktur und etwas Form zu geben. Das hätte wahrscheinlich schon einen gehörigen Unterschied gemacht (einfach nur im Zusammenspiel mit natürlichem Licht und dessen Schattenwürfen) und hätte an der Klassifizierung als „offenen Garage“ ja auch nichts geändert.

    Das schreit schon eher nach Faulheit, Ignoranz und Gleichgültigkeit oder eber einfach nur Profitmaximierung – vielleicht aber auch einer Mischung aus allen Dreien. Unterm Strich kommt halt im schlimmsten Fall mal wieder ein unwirtlicher Unort mit Hinterhofflair mitten im Viertel raus, aber wenn der Turm vermietet ist/wird – kann's dem Entwickler ja auch egal sein. Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Schade!

  • Das Thema bewegt dann doch mehr Leute, daher war ich heute nochmal vor Ort. Im Vergleich zu den letzten Bildern kann man sich jetzt einen besseren Eindruck (vom Elend) verschaffen da jetzt doch ein grösserer Teil des Baugerüsts abgebaut wurde. Auf dem letzten Bild sind die sich leicht abwechselnden Vorsprünge der Paneele mit Pfeilen markiert. Bilder wie immer vergrößerbar:


    one_parkhaus_039rjct.jpg


    one_parkhaus_044jk6p.jpg


    one_parkhaus_05r5jcj.jpg


    one_parkhaus_06cjjsp.jpg


    Hier nun ein Beispiel wie es ganz anders gehen kann. Und das beste ist, dass die Stelle ist nur ein paar Hundert Meter entfernt ist um mal kurz hinzugehen und sich das anzusehen:



    Bild: https://abload.de/img/one_parkhaus_0707k0d.jpg Bild: https://abload.de/img/one_parkhaus_08zbj5r.jpg




    Am Schluß noch ein Blick auf das Hochhaus:


    Bild: https://abload.de/img/one_parkhaus_09o2kon.jpg


    Bilder: Adama

  • Was ist eigentlich mit den von zwei Foristen prophezeiten Ergänzungen bei den Techniketagen? Da war Man(n) sich doch so sicher...


    Zum Parkhaus fällt mir nix mehr ein. Diese subtilen Abhebungen hätte man sich inklusive der dadurch entstandenen Kosten samt Hirnschmalz sparen können.

    Beim Thema Sparen fällt mir ein: CA Imme: Glückwunsch für diesen unglaublichen Parkhausbrocken.

    Einmal editiert, zuletzt von RYAN-FRA () aus folgendem Grund: Dopplungen mit einem anderen Post.

  • Die Fassade ist nunmehr bis fast unter die Gebäudeoberkante gewachsen. Es fehlt lediglich noch das oberste Geschoss im Design der bisher angebrachten hellen Fassadenelemente. Die Technikaufbauten auf dem Dach werden anders verkleidet, die Visualisierungen zeigen einen goldenen bis braunen Farbton, soweit ich das erkennen kann.


    Aktuell von heute:


    img_2558cqj26.jpg


    _mg_2561efjdy.jpg

    Fotos: Beggi

  • ^ die Verkleidung der beiden Geschosse des Technik/Gastro-Aufbaus scheint ja dann wohl doch weiss zu werden - wie ich bereits befürchtet hatte - wie deine Bilder bereits zeigen..

  • An der langen Nord-West Seite des Hochhauses wird bereits die Glasbrüstung (auf die bisher verbaute Fassade abgestimmt) der zukünftigen Aussichtsterrasse angebracht. Das Hochhaus wird dadurch optisch noch einmal etwas gestreckt. Bilder (von heute) sind groß klickbar, das letzte sehr groß für die Details (600mm):


    one_040721_01o1k1w.jpg


    one_040721_02n1kec.jpg


    https://abload.de/img/one_040721_03k1k9a.jpgone_040721_03k1k9a.jpg


    Bilder: Adama

  • ^ Aus südlicher Richtung betrachtet ist nun auch die oberste Reihe Fassadenelemente fast vollständig montiert worden und die Wirkung des fertigen Hochhauses lässt sich abschätzen.


    img_3151wjjnu.jpg


    img_3127-b48j5m.jpg

    Fotos: Beggi