Büro- und Hotelhochhaus "ONE" (191 Meter | Bauphase)

  • Man kann das künftige Hochhaus mittlerweile im öffentlichen Raum wahrnehmen.









    In diese Lücke wird ONE kommen. Bisher ist erst der Betonverteilermast da.



    Bilder: Schmittchen

  • Coworking-Anbieter mietet fünf Geschosse

    Fünf Etagen des Büro- und Hotelhochhauses hat der Coworking-Anbieter Spaces gemietet, entsprechend 6.880 Quadratmeter. Aus der heutigen Pressemitteilung zur Vermietung ergeben sich weitere Projektdaten, die wohl bisher noch nicht alle bekannt waren. Wiederholt wird darauf hingewiesen, dass die Skybar in 185 Metern Höhe öffentlich zugänglich sein wird.

  • CA Immo hat eine neue Übersichtsgrafik veröffentlicht, hier ein Ausschnitt mit dem aktualisierten One, groß klickbar:



    Bild: CA IMMO


    Und hier im Gesamtüberblick, mit den anderen neuen Türmen:



    Bild: CA IMMO

  • Sehr beeindruckend; will auch gar nicht rumkritteln, aber eigentlich ist doch One höher als der T185. Auf den Bildern erscheint aber durchwegs T185 höher zu sein. Müssten die Größenverhältnisse nicht umgekehrt sein? An der Perspektive kanns ja eher nicht liegen.

  • Nur architektonisch ist der Tower 185 höher als der Tower One.
    Der Dachabschluss des T185 befindet sich auf 185m. Die Technikaufbauten die ja dort massiv sind befördern den T185 auf insgesamt 204m Höhe.
    Der Dachabschluss (inklusive Technikaufbauten) des Tower One befindet sich auf exakt 191m Höhe.
    Auf der Skylinebar des Tower One auf 185m wird man also etwas höher stehen als auf dem Tower 185 im letzten Regelgeschoss.


    Aber da ja die Architektonische Höhe betrachtet wird ist der T185 wirklich etwas höher.


    Perspektivisch werden die beide sich nicht arg unterscheiden was Ihre Höhe angeht.

  • Blick in die Grube und auf den wachsenden Kern



    Blick übern Zaun



    und von der Osloer Straße



    künftig wird der Blick vom Platz der Einheit auf den Turm etwas imposanter sein


  • Um den recht lang gestreckten Hochhauskern legt sich der Kranz der Geschossdecken:



    Von der Seite (Osloer Straße) betrachtet:



    Bilder: epizentrum

  • Man sieht nun endlich deutlichere Baufortschritte.
    Bin gespannt wie schnell es bei den Regelgeschossen voran gehen wird.



    Groß klickbar:


    Bild: https://abload.de/img/daf10o5kll.jpg Bild: https://abload.de/img/daf1167kj2.jpg Bild: https://abload.de/img/daf12bmkui.jpg Bild: https://abload.de/img/daf13xwkgn.jpg Bild: https://abload.de/img/daf1480kaa.jpg


    Bilder: Adama

  • Ich war heute auch mal wieder da und hab ein Bild vom Nordeingang des Skyline Plaza gemacht, ähnlicher Blickwinkel wie Epi vor einer Woche. Der Kern schiebt sich gut sichtbar über die Gebäudegrenzen hinweg.



    und von der anderen Seite übern Zaun geguckt ist auch der Turmgrundriss zu sehen


  • Am One Good Containerdorf entsteht gerade die Trägerkonstruktion für die Fassadenmuster:



    Die zu montierenden Elementvarianten stehen bereit:



    Erkennen kann man die Scheiben-Tönung, stabil außen geführte Verschattungssysteme in verschiedenen Grautönen sowie die Ausführung der weißen Lisenen als Blechkästen (im Gegensatz zu bspw. den keramikverkleideten Alu-/Stahlkonstruktionen am Flare):



    Bilder: epizentrum

  • Vom Skyline Garden aus ist ganz gut zu sehen, wie "ONE" langsam über die Gebäudegrenzen des Skyline Plaza hinauswächst. Die Hotelzimmer an dieser Stelle werden wegen der Aussicht bestimmt beliebt sein.





    Auch von unten eine gewaltige Baumasse. Die Kletterschalung wird hell und wird mindestens die Buchstaben ONE tragen (vermutlich).


  • In #234 zeigte epizentrum Vorbereitungen für den Aufbau eines Fassadenmusters. Und hier ist es, das fertige Muster:



    Bild: Schmittchen


    Ausschnitt in Originalauflösung (alles was meine Telefonkamera hergegeben hat) zum größer klicken:


    Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4399_one-frankfurt_ausschnitt.jpg


    Aus spitzerem Winkel sind die teils eingezogenen vertikalen Fassadenelemente naturgemäß besser zu erkennen:



    Bilder: Schmittchen

  • Nach den Fotos vom Fassadenmuster noch welche von der Baustelle. Gewaltige Baumasse, wie es Beggis ausdrückte, ist alleine für den Kern keine falsche Beschreibung.



    Von Norden:



    Auf dem Wetterschutz ist nun erwartungsgemäß ONE zu lesen. Ein weiteres Messeturm-Abschiedsbild aus der Kap-Europa-Klamm:



    Bilder: Schmittchen

  • Nach den Fassadenmustern bekommen wir also anscheinend einen weißen (cremeweiss, edelweiss oder wie sich das nennt) Turm; haben wir noch nicht. Vielleicht wird hierdurch ein neuer Trend begründet und die Zeit der Glas- und Spiegelfassaden geht zu Ende.

  • ^ Westend 1, Taunusturm mit Wohnturm, Opernturm und Grand Tower würde ich schon zu den weißen bis crème-weißen zählen. Aber in der Architektursprache des ONE haben wir die Farbe definitiv noch nicht.