Bauprojekte am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg

  • Neues Fraunhofer Institut am Flughafen

    Dafür entsteht ja am Flughafen das Forschungszentrum des Fraunhofer Instituts.
    Der Forschungsflughafen weist bereits eine hohe Anzahl an hoch innovativen Firmen und wissenschaftlichen Institutionen auf. Das wurde auch bei der Entscheidung für den Standort angemerkt: „Für die Entscheidung im Hinblick auf den wissenschaftlichen Schwerpunkt war unter anderem die Nähe zur Infrastruktur der TU Braunschweig entscheidend“


    http://www.paz-online.de/Stadt…um-kommt-nicht-nach-Peine



    PS: Ein Projekt auf das ich noch gestoßen bin, dass jetzt ja vermutlich schon fertig gestellt sein müsste:


    http://www.g-i-p.com/projekte.php?goto=hangar

  • Interview

    Es findet sich ein Interview mit dem Interims Flughafen Chef in der Braunschweiger Zeitung:


    Aktuell erfolgt eine Bestandsaufnahme und anschließend soll auch das Empfangsgebäude saniert werden. Vom Zeitplan sollen sich im Sommer oder Herbst die Aufsichtsgremien mit mehreren Varianten befassen können. Wenn der Umbau des Lillienthalplatzes im April 2019 fertig ist, soll eine Sanierung der Gebäude erfolgen.


    https://www.braunschweiger-zei…luglaerm-analysieren.html


    https://www.braunschweiger-zei…tstrend-ist-gestoppt.html

  • Zwei aktuelle Fotos vom Flughafen-Umfeld. Zunächst ein Blick auf den abgesperrten Lilienthalplatz, der Umbau beginnt kommendes Jahr im Frühling:



    Der alte Garagenkomplex an der Hermann-Blenk-Straße ist umzäunt, zwei Plakate der Eves GmbH wurden daran befestigt. Hier entsteht wohl etwas Neues...



    Fotos von mir.

  • Die Umbaumaßnahmen des Lilienthalplatzes haben begonnen. Laut Stadtbaurat Leuer soll der Lilienthalplatz städtebaulich stark aufgewertet werden und soll so vor allem für die vielen Geschäftsreisenden zu einem attraktiven Eingangstor im Norden der Stadt werden. Es wird einen Fußweg zu dem neuen Parkhaus geben, Sitzmöglichkeiten und begrünte Anlagen, die die Aufenthaltsqualität steigern sollen. Das langjährige "Wildwest-Parken" vor dem Hauptgebäude wird dann ein Ende haben, künftig gibt es nur noch 70 Kurzzeitparkplätze. Das Ende der Bauarbeiten ist für Juli 219 geplant.
    https://regionalbraunschweig.d…tz-bekommt-neues-gesicht/

  • In dem Beitrag stehen keine neuen Informationen:



    Der neue Geschäftsführer möchte langfristig den Flughafen BWE profitabler machen. Er hat sich zum Ziel genommen, den Check-in Bereich ohne einen Cent umzugestalten und verzichtet erstmal auf einen neuen Anbau. Im Bereich Lärmschutz sollen auch einige Neuerungen geplant werden.
    Ein neu entstehendes Flughafenfest wird mehr Besucher anlocken und Werbung für den Flughafen sein.




    Aber vielleicht erklären sich die Stadt Braunschweig und Wolfsburg dazu bereit, mehr Geld in unseren Flughafen zu investieren. Dann würde die Sache schon anders aussehen...

  • ^


    Ich hoffe nicht, dass dafür meine Steuergelder benutzt werden. VW, NewYorker und Co. die Hauptnutzer sind, dürfen aber mehr investieren. Ansonsten plant der Flughafen durch effizientes Verpachten von Grundstücken Gewinne zu erzielen. Das halte ich für sinnvoll, aber ich befürchte, dass Bollmann (Bildkartenverlag) darunter zu leiden haben wird (was absolut schade und megaärgerlich ist).

  • Der Flughafen ist in unserem öffentlichen Interesse und ich gehe nicht davon aus, dass dort Steuergelder verschwendet werden bzw. sollte uns das Wert sein.
    Investionen in unsere Infrastruktur sind vorausschauend und machen uns fit für die Aufgaben der Zukunft.

  • Die Subvention des Flughafens durch Steuergelder ist eine Wettbewerbsverzerrung und unzulässig. Daher muss das Defizit in den nächsten Jahren abgebaut werden, sonst drohen Strafzahlungen an die EU. Alle Träumereien kann man damit an den Nagel hängen. Die Verpachtung von Flächen in erster Linie an Forschungseinrichtungen ist die in meinen Augen die einzig sinnvolle Lösung zur Sanierung der Flughafengesellschaft.


    Steuergelder wurden dort schon genug mit fadenscheinigen Argumenten versenkt. Die neuen Forschungsflieger bräuchten die lange Landebahn nicht einmal. Hatte man sich alles schenken können. Mehr langfristige Investitionen, die lediglich ein paar Jahre von Nutzen sind brauche ich nicht.

  • Aber vielleicht andere und das Allgemeinwohl! Man muss da immer abwägen!


    Es wird schon neue Ideen und Möglichkeiten für den BWE geben; wollen wir da mal nicht zu schwarz malen.

  • Die BraZ berichtet.


    - Das Defizit wächst auf 4,35 Mio. € (vorher 2,8 Mio. €)
    - Die Ausweitung des Flugverkehrs ist nicht geeignet um das Defizit zu senken.
    - Es werden Kredite in Höhe von 5,2 Mio. € aufgenommen um eine neue Feuerwehr zu bauen und das Hauptgebäude zu sanieren.
    - eine positive Nachricht durch den Finanzdezernenten Geiger: auch nach 2024 dürfen (!!!) Zuschüsse an den Flughafen gezahlt werden. Die EU hat da Sonderregeln.
    - Cornelia Steiner Kommentiert, dass die Zurückhaltung des Gutachtens und die Kommunikation der Verwaltung nicht geeignet ist, Zustimmung bei den Bürgern zu generieren. Es wird in den Raum gestellt, dass durch die Involvierung Volkswagens kein Interesse an einer öffentlichen Diskussion über die langfristige Finanzierung des Flughafens besteht.

  • Am BS Flughafen nicht kleckern, sondern klotzen

    Na wenn es mal nicht weitergeht, gibt es Sonderregelungen.



    Vergesst nicht, dass es auch Braunschweiger Touristen gibt, die vom BWE abfliegen!


    Jetzt hat der BWE also eine Zusicherung für die Zukunft bekommen, so dass in den Flughafen, aber auch in die gesamte Infrastruktur vor Ort investiert werden kann!

  • Meiner Kenntnis nach soll eine neue Feuerwache inkl. Halle für PKW und das Hauptgebäude ausgebaut werden. Kosten in Summe 5 Mio. Quelle: BZ

  • Gelände alte Panzer-Garagen

    Wo bereits seit längerer Zeit ein Bauzaun zu sehen war, geht es nun mit dem Bau eines großes Bürogebäudes los.
    Investieren tut hier die EVES Information Technology AG, die hier dringend benötigte Büroflächen für sich selbst, aber auch für andere Unternehmen am Flughafen schafft. Gebaut werden ca. 13.000 qm2 Bürofläche. Im Folgenden ein Bild des Artikels aus der Braunschweiger Zeitung:


    https://abload.de/img/flughafenphjll.jpg


    In dieser Hinsicht tut sich also auf jeden Fall etwas am Flughafen!


    -----------------
    Mod: In Link abgeändert. Bei abfotografierten Artikeln aus Printmedien bitte unsere Richtlinien beachten.