City Nord: Sammelthread

  • Dass die Signal Iduna bereits mit 600 Mitarbeitern ins "Vattenfall-Gebäude" gezogen ist, hatte ich gar nicht mitbekommen. Allerdings erklärt das dann die verschärfte Parkplatzsituation Höhe Tchibo/Telefónica. Man kann zurzeit nur froh sein, einen Stellplatz auf dem Firmengelände zu haben. Alternativ ist man spätestens um sieben vor Ort.


    Aus meiner Sicht fehlt in der City Nord ein großes, modernes Parkhaus, damit die Bürostadt attraktiver wird. Vielleicht tun sich die hiesigen Unternehmen mal zusammen (Beispiel Kindergarten).

  • ^Als jemand, der in der City Nord arbeitet und südlich der Elbe wohnt, kann ich Bus und Bahn nur empfehlen. Letztes Jahr als die Bahnverbindung 2,5 Wochen unterbrochen war kam ich in den Genuss des Straßenverkehrs. Nein Danke, trotz Firmenparkplatz.

  • Ihr habt recht - es spricht nichts dagegen, Bus oder Bahn zu nehmen. Das habe ich gut 10 Jahre lang auch so gemacht. Wir haben uns unlängst einen Zweitwagen angeschafft, sodass ich jetzt spontan entscheide, womit ich fahre. Ich hab auch nur 6, 7 Kilometer zu fahren, sodass es mit dem Verkehr geht (Ring 2, bei Stau halt parallel dazu). Und das Fahrrad ist ja auch noch da.


    Ich habe aber eine Handvoll Kollegen im direkten Umfeld, die teilweise nur 3, 4 Kilometer weit weg wohnen, und sie kommen alle mit dem Auto. Ausschließlich mit dem Auto. … So schlecht kann es uns Deutschen also nicht gehen.


    Mache ich mich hier unbeliebt, wenn ich uns Hamburgern die Tatsache vorwerfe, dass wir die Stadtbahn (größtenteils) nicht wollten? Ich glaube, dass das den Verkehr durchaus reduziert hätte in den betroffenen Gebieten. Aber nun ja - hätte, hätte, Fahrradkette. :)


    Aber schön, dass in der City Nord etwas passiert. Vor 5, 6 Jahren sah das hier noch ganz anders aus. :daumen:

  • Mache ich mich hier unbeliebt, wenn ich uns Hamburgern die Tatsache vorwerfe, dass wir die Stadtbahn (größtenteils) nicht wollten?


    Wer sind die "Hamburger"?


    Als die Straßenbahn abgeschafft wurde, geschah dies nach meinem Empfinden ganz offensichtlich gegen den Willen der Mehrheit der Hamburger. Selbst der betreffende Bürgermeister, der Abschaffung wesentlich zu verantworten hat, war nach nach seinen eigenen Worten von Zweifeln geplagt - was leider micht zu einem Umdenken geführt hat.


    Und als die Straßenbahn nicht wieder eingeführt wurde, lag dies vor allem an einer Mehrheitspartei, die Angst vor Anwohnerprotesten längs der angedachten Trassen hatte. Die Hamburger an sich wurden nicht gefragt.

  • Holiday Inn und Abriss Signal Iduna

    Beim Holiday in wurde eine Infotafel aufgestellt.




    Und beim Abriss des Signal Iduna Gebäudes geht es vorran.


  • Signal Iduna Neubau

    Zwischenzeitlich hat bereits der Tiefbau begonnen--einige Impressionen!

    Im Bildhintergrund sind die Krane vom Pergolenviertel zu erkennen.
    Unter dem Sonnenschirm -im Bild vorne- wird die Betonsäge gesteuert!

    Die Betonsäge im Einsatz- habe ich bis dato noch nicht gesehen...

  • Signal Iduna Neubau


    mal wieder einige aktuelle Bilder.



    Neubau Ex-Post-Pyramide


    Ich bin längere zeit nicht vor Ort gewesen. Der Tiefbau ist schon weit vorangeschritten.


    Die ersten Bau-Container von Otto- Wulff sind schon aufgestellt.