City Nord: Sammelthread

  • ^^


    Mein Reden. Beide Gebaeude sind meiner Ansicht nach ungefaehr gleich erhaltenswert bzw gleich nicht-erhaltenswert.


    Im Falle der Commerzbank in Hamburg ueberwiegt fuer mich der staedtebauliche Schaden den das Haus anrichtet bei weitem den architektonischen Wert den das Gebaeude hat.


    In anderen Worten:


    Sozialgericht City Nord
    staedtebaulicher Schaden < architektonischer Wert --> Sanierung


    Spiegel Hochhaus
    staedtebaulicher Schaden < architektonischer Wert --> Sanierung


    Commerzbank Innenstadt
    staedtebaulicher Schaden > architektonischer Wert --> Abriss


    City-Hochhaeuser
    staedtebaulicher Schaden > architektonischer Wert --> Abriss


    Allianz Grosser Burstah
    staedtebaulicher Schaden > architektonischer Wert --> Abriss


    Abriss nebenbei nicht um seiner selbst Willen, sondern natuerlich mitsamt einer entsprechenden Ueberplanung der jeweiligen Areale und einem neuen B-Plan, der an den jeweiligen Stellen das zerstroerte urbane Gefuege mehr oder weniger wiederherstellt.


    Hinzu kommt natuerlich ggf die wirtschaftliche Unnutzbarkeit aller moeglichen dieser verkorksten Nachkriegskisten.

  • Wie aus der City Nord eine Wohnstadt wird


    In einem Artikel aus dem Hamburger Abendblatt vom 15.1.2016 wird darüber berichtet, dass die ehemalige OPD im Jahr 2017 abgerissen wird. Stattdessen soll dort ein “Turm“ mit 500 Wohnungen gebaut werden. (Entsprechende Renderings sind schon in diesem thread eingestellt - siehe auch Häusers Beitrag #32)


    Somit soll der Wandel von einer reinen Bürostadt in eine Büro- und Wohnstadt eingeläutet werden.


    Schöner „Verschreiber“ nebenbei: Ein Hotel mit 128 Stockwerken wird das höchste Gebäude im Quartier
    Das wär doch was.:D. einpaar Zeilen später sind es dann wieder 18 Stockwerke beim Hotelneubau im Hollyday-Inn am Telekom-Quartier.
    Mehr auch hier:


    http://www.abendblatt.de/hambu…-eine-Wohnstadt-wird.html
    leider habe ich keinen anderen Link mehr gefunden- .:Nieder:

  • Heute im Abendblatt: Neue Hoffnung für das Herz der City Nord (Paywall)


    Die Eigentuemer wollen das 'Zentrum' der City Nord, gelegen zwischen Uebersee- und Jahnring umbauen.


    Unter anderem taucht dieses Architekten-Render auf:



    Quelle: Schenk + Waiblinger Architekten


    Zitat:


    Maximilian Schommartz, neben den Greves und einem daenischen Investor der dritte Grundeigentuemer, hat für den mittleren Bereich Neu- und Umbauplaene.


    Zitatende.


    Das Hochhaus im Zentrum und ein Seitenfluegel sollen renoviert werden, der Rest abgerissen und durch einen 12-geschossigen Neubau mit 50 teils oeffentlich gefoerderten Mietwohnungen ersetzt werden.


    Baustart soll 2018 sein, steht allerdings noch nicht fest.

  • Als Alternative zum Abriss der Post-Pyramide schlägt der Architekt Daniel Petereit einen Umbau vor. Ihm schwebt ein Mix aus Wohnungen, einem Hotel, Büros und Läden vor. Der Abriss scheint aber unvermeidlich.


    Quelle: http://www.mopo.de/hamburg/alt…ls-wohn-tower----23776902



    Der Alternativ-Vorschlag kommt sehr spät. Er hat durch die Auflockerung des Baukörpers seinen Reiz. Das wäre eine deutliche Aufwertung gewesen. Der Entwurf gefällt mir besser als das Original.

  • Überseering 8 - Ü8
    sieht richtig edel aus....


    "Wintergarten"

    "Panorama"

    Hotelneubau
    es sind wieder einige Etagen hinzugekommen.



    Telekomquartier
    Die Endhöhe ist erreicht- Fassadenarbeiten haben bereits begonnen.



    PANORAMA-Ansicht

  • Überseering 8 - Ü8
    Nordansicht


    Ich hatte da schon einmal vor einiger Zeit geschrieben- das Gebäude gefällt mir..:daumen: Durch die Lichthöfe erhalten auch die überbauten Fenster Tageslicht..
    Hotelneubau
    schon ganz schön hoch-- erste Fassadenteile werden bereits montiert.


    angrenzendes Telekom-Quartier


  • auch hier einige aktuelle Eindrücke:
    der Hotelturm hat schon seit einiger Zeit seine Endhöhe erreicht.



    Telekom-Quartier



    ehemaliges Landessozialgerichtsgebäude
    Vor einiger Zeit habe ich ja mal "geblogt", dass dieses Gebäude verkommt.
    Nun haben hier Bauaktivitäten begonnen.. ob das Gebäude in ein Wohngebäude umgebaut wir- lassen wir uns überraschen.....

    Die Isaria AG baut bis jetzt nur in München:confused:






  • Die Baustelle der Telekom wird jetzt bezogen, u.a. von mir!


    Hurra, jetzt weiß ich wie ich die Bilder hier rein bekomme und kann auch mal was zum ansehen beitragen.
    Spezialgebiet könnte das Pergolaviertel werden!

  • Telekom und Holiday Inn sind im in den letzten Zügen.
    Bei der Telekom ist die Dachbegrünung abgeschlossen und die Aussenarbeiten sollen bis Ende des Jahres fertig sein.
    Der Kran beim Holiday in ist schon vor ein paar Wochen abgebaut. Auf der Westseite scheint die Fassada inkl. Logo fertig zu sein (schon lange niemanden dort gesehen. Auf der Ostseite ist aber noch reger Betrieb.