Messe: 124-m-Hochhaus, Eingang Süd (2020), Messehalle 12 (fertig)

  • ^ Großflächige, dunkle Scheiben mit schmalem Profil, offenes Streckmetall als zweite Haut - bin ganz Deiner Meinung und freue mich auf die Halle!

  • Ein aktueller Blick auf die Baustelle. Aufgrund der Dimensionen ist es schwierig alles auf einem Bild zu erfassen:



    Blick von der Europaallee. Die 4. Etage ist jetzt weitgehend errichtet:


  • An der neuen Messehalle werden nun die Parkhausspindeln gebaut und zudem die große, fast ganz umlaufende und anspruchsvolle Stahlkonstruktion gebaut, die später die Fassade halten wird.
    Dazu erkennt man auf Bild 3 und 4 links unten den Beton-Steg der in Zukunft einmal zum Eingang Süd führen wird. Bilder groß klickbar.


    Bild: https://abload.de/img/01tyun1.jpg Bild: https://abload.de/img/02wzu8v.jpg


    Bild: https://abload.de/img/03vgums.jpg Bild: https://abload.de/img/04zmua0.jpg


    Bilder: Adama

  • So, als Mitleser will ich auch mal was beitragen:


    Anbei ein Update mit dem Handy aus dem IBC heraus:
    Bild: https://abload.de/img/mobile.1wdkoa.jpg


    EDIT: hab den Link nun nur so eingestellt, da das Bild so groß ist. Nutzt jemand die Abload-App und kann mir via PM sagen, wie ich das einzustellen habe? Danke


    -----------------
    Mod: In Thumbnail geändert, das geht immer. Anklicken vergrößert.

  • Zügig geht der Bau der sehr großen Messehalle voran. Nun hat auch der Bau des südlich angeschlossenen Parkhauses begonnen.



    Im Osten ist der Kern der Parkhausspindel bereits fertig.



    Bilder: Schmittchen

  • Heute wurde Richtfest für die neue Messehalle 12 gefeiert, nach Angaben der Messe derzeit Frankfurts größter Baustelle. Die Pressemitteilung dazu:


    [INDENT]Die Messe Frankfurt, der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände, hat heute mit Bauleuten und Messemitarbeitern das Richtfest für die neue Messehalle 12 gefeiert.


    Weniger als ein Jahr nach der Grundsteinlegung im Oktober 2016 ist damit ein bedeutendes Etappenziel für das neue Gebäude im Südwesten des Messegeländes erreicht. Bis heute wurden etwa 125.000 Kubikmeter Erde bewegt, 60.000 Kubikmeter Beton und 13.000 Tonnen Stahl verbaut und 11.500 Fertigteile in dem Komplex montiert. Die derzeitige Baustellenbesetzung liegt bei rund 600 Personen.


    Das Richtfest nahm Uwe Behm, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, zum Anlass, die Arbeit der Bauleute und der Arbeitsgemeinschaft Max Bögl, Ed. Züblin AG und Engie Deutschland GmbH nachdrücklich zu loben: „Wir sind sehr froh, dass wir eine tüchtige Arbeitsgemeinschaft aus leistungsfähigen Unternehmen mit begabten Ingenieuren und Fachkräften gewinnen konnten, die für die Messe Frankfurt diese neue Halle errichten.“


    Die von der Kadawittfeldarchitektur GmbH entworfene zweistöckige Halle wird zur Automechanika 2018 eröffnet. Das Gebäude wird rund 248 Meter lang und 118 Meter breit sein und eine Höhe von rund 30 Metern haben. Die Ausstellungsfläche beträgt insgesamt etwa 33.600 Brutto-Quadratmeter.


    Integraler Bestandteil der Fassadengestaltung der neuen Messehalle ist die Via Mobile, das überdachte und verglaste Transportsystem mit Laufbändern und Rolltreppen, das alle Messehallen miteinander verbindet.[/INDENT]

  • Vom Richtfest berichtet auch die FNP. Am Ende des Artikels geht um den geplanten Eingang zur Europa-Allee. Dieser soll 2020 fertig sein, heißt es mit Bezug auf Uwe Behm, einem der Geschäftsführer der Messe.


    Bei den üblichen Zeitspannen lässt dies einen Baubeginn im kommenden Jahr erwarten. Denkbar wäre eine Realisierung des Eingangsgebäudes ohne das geplante Hochhaus (s. o.). Zu vermuten ist, dass beides zugleich gebaut wird.

  • ^Naja Romano, so neu kann aber dein "Update" nicht gewesen sein, da es ja schon eine Zeit lang vielmehr so ausschaut;):

    Bilder von heute: Die weissen Blechverkleidungen sowie die Fensterscheiben an der Stirnseite sind komplett angebracht!


    Bild: https://abload.de/img/p1070682hnu75.jpgBild: https://abload.de/img/p1070683gdubw.jpg
    Auch der Anschluss an die "Via mobile" ist bereits weit fortgeschritten!

  • ^, ^^^
    Der Farbwechsel wird allerdings nicht durch das Abziehen einer Schutzfolie erzielt.
    Die Konstruktion sieht mir sehr nach einer Kassettenfassade aus. Die ist zweischalig, und das Lichtgraue ist nur die innere Schale. Die wird jetzt mit Wärmedämmung aufgefüllt; anschließend wird die äußere, schwarze Schale angeschraubt.


    Also prinzipiell so, wie z.B. hier von der Fa. Rockwool dargestellt.

  • Ich hoffe ja noch auf die Gestaltung gemäß Wettbewerbsstand, siehe #46. Demnach käme noch eine Streckmetall-Haut oder rautenförmige Gitter über die jetzt entstehende Konstruktion aus Blech und Dämmung. Oder habe ich eine Entwurfsänderung verpasst? Siehe auch auf der Projektseite von kadawittfeldarchitektur.

  • Man wird schon davon ausgehen können, dass die Fassade wie auf dem Fassadenmuster aussehen wird. Das wiederum entspricht zumindest von den Materialien (also nicht von den Farben) den Visualisierungen. In den oberen Teilen ist es demnach sogar eine dreiteilige Fassade; die hellfarbigen Rauten müssen zwangsläufig auf die äußere, dunkle Schale bzw. die Verglasung aufgesetzt werden, auf Adamas Fotos der Musterfassade sieht man das gut.

  • Das Parkhaus an der neuen Halle 12 bekommt nun seine Etagen:



    Bild: Adama (Phone)


    Die Verkleidung der Hallenfassade scheint tatsächlich so abzulaufen wie von Baufrosch in #115 erläutert. Über der Dämmung flattert jedoch momentan nur eine dunkle Plane und noch keine dunklen Lochbleche.

  • Die Plane ist nur zum Schutz der Dämmung an den Stellen, wo sie freiliegt. Sonst ist es tatsächlich so, dass über den grauen Profilblechen die Dämmwolle eingeschoben wird. Darüber die schwarzen Panels.Darueber kommt die silberne Gitterhaut, die wie riesiges Steckmetall aussieht.

  • Der Anschluss zur Via Mobile ist verglast. Hier kann man die Farbe und die Transparenz der verbauten Scheiben gut erkennen. Oben wird an der Dämmung gearbeitet - alles, wie von Baufrosch und RYAN-FRA beschrieben:



    Die Ost- und die Südseite mit beiden Spindeln, die langsam in die Höhe wachsen, und im Vordergrund die Baugrube von The Brick, bei der sich heute die LKW die Klinke in die Hand gaben:



    Ein Teil des Areals, auf dem später das Paulus-Hochhaus (Entwurf: Eike Becker) entstehen soll, wird als (provisorischer) Parkplatz vorbereitet. Schotter wird planiert, und die Wegeführung und die Parkflächen sind markiert, wenn ich das richtig interpretiere:



    Bilder: epizentrum

  • Hallo,


    anbei ein paar Bilder von mir zum Neubau Messehalle 12.
    Zur Zeit werden Innen die Rolltreppen angeliefert und eingebracht. Auch die Deckenverkleidung aus Holz erfolgt ganz oben schon. Auf der Hauptseite werden in der nächsten Woche die Glasscheiben montiert. Ein Baukran wird in der übernächsten Woche demontiert.


    Gruß
    Stephan