Bad Homburg: Kulturbahnhof und Neuentwicklung Bahnhofsumfeld

  • Büro- und Geschäftshaus

    Das zuvor mehrfach gezeigte Büro und Geschäftshaus ist inzwischen fertig gestellt worden und wie ich sagen muss, ein echter Hingucker geworden! Das weiße Gebäude, das sich in den Scheiben spiegelt, ist das Horex Museum.


  • Projekt Bürohaus "unIQus"

    Das im März 2014 vorgestellte Projekt läuft. Im März gab es eine Pressemitteilung zum Thema, eine Webseite uniqus.de ist mit weiteren Informationen gestartet. Der erste Bauabschnitt ist gegenwärtig im Bau und soll bis Mitte 2017 fertig gestellt sein. Das Bild auf dem Bauschild steht genau an der richtigen Ecke (Sichtweise des Betrachters) des Rohbaus. Rechts davon der neue Bahnhofstunnelausgang.


  • Projekt Bürohaus "unIQus"

    Das unIQus hat doch eine Masse erreicht, die man auf den Visualisierungen so nicht vermutet hätte. Ansicht aus Höhe des Dimension Data Bürohauses



    Auch der neue Bahnhofstunnelausgang wirkt durch das unIQus doch eleganter und eingebetteter zwischen unIQus und B&B Hotel


  • Blockheizkraftwerk Bahnhofsareal

    Den Blick auf das Kraftwerk ohne Gerüste hatten wir noch nicht. Passt perfekt wie ich finde. Mal schauen, wann der Parkplatz davor und das alte Postgebäude rechts, aber nicht im Bild, einem Neubau zum Opfer "fallen"


  • Projekt Bürohaus "unIQus"

    Ohne viele Worte, das wird doch ein ganz großes Gebäude



    Hier noch die Ansicht, mit dem Tunnel zu den Bahnsteigen zwischen dem B&B und dem unIQus


  • Neubau für Amadeus

    Ein Bild des fertiggestellten und vor vielen Monaten bezogenen Gebäudes sei hier nun noch nachgereicht. Ein wirklich gelungenes und ansehnliches Gebäude!


  • Projekt Bürohaus "unIQus"

    Heute wurde Richtfest beim 1. BA des Bürohauses "unIQus" gefeiert (Quelle).


    Da es zwischen der Projektplanung und Bauausführung Umplanungen gab, hier die aktuellen Fakten:

    • Grundstücksfläche: 3.400qm
    • Gesamt-Bruttogeschossfläche: 12.200 qm
    • Bauausführung: 1.BA U-förmig + 2. BA-L-förmig (Lageplan)
    • 1. BA "unIQus"ersetzt das Forum Medicus
    • Geschosse: 1 Untergeschoss, 4 Vollgeschosse, 1 Staffelgeschoss +140 Stellplätze im UG und EG
    • Achsraster: 1,35 m
    • Regelgeschosshöhe: 3,00 m (i.L.)
    • Raumtiefe: 5,40 m
    • Baubeginn 1. BA: Ende März 2016
    • Richtfest 1. BA: Mitte November 2016
    • Fertigstellung 1. BA: Mitte 2017
    • Bauherr: OFB Projektentwicklung GmbH, Frankfurt a.M.
    • Planung: Pielok Marquardt Architekten Planungsgesellschaft mbH, Offenbach a.M. (Projekt)
    • Generalunternehmen: Leonhard Weiss GmbH & Co. KG, Göppingen
    • Ankermieter: 2.300qm an Holdinggesellschaft der SYZYGY-Gruppe sowie an SYZYGY Deutschland GmbH (Umzug innerhalb von HG)


    Diese Visualisierung zeigt die beiden Eingängen vom 1. BA an der Horexstraße und rechts die Treppenanlage zum Bahnhofsplatz Süd.
    Die Radfahrerin steht in etwa über dem Fußgängertunnel und links vom Betrachter am Bildrand beginnen die Gleisanlagen des Bahnhofes Bad Homburg:
    URL


    Die Gebäuderückseite am Fuß- u. Radweg Dornbachpromenade und jetzt links im Bild der Bahnhofsplatz Süd mit dem Tunnelmund:
    URL


    Nochmals die Rückseite in schräger Draufsicht gut zu sehen die vielen Terrassen von der Else-Kröner-Straße aus betrachtet:
    URL


    Die höhenversetzten Terrassen auf dem Dach des 1. OG (Vordergrund) und die Andere auf dem Dach des Erdgeschosses (Hintergrund) en détail:
    URL
    alle Bilder: OFB Projektentwicklung GmbH | Pielok Marquardt Architekten Planungsgesellschaft mbH


    Die Beiträge von MathiasM mit Bildern von der Baustelle: hier, da und dort.

  • Projekt Bürohaus "unIQus"

    Ein paar aktuelle Bilder zum dem ^ Projekt. Es ist schon wirklich ein imposant großes Gebäude geworden:



    Ansicht mit dem "neuen" Durchgang zu den Bahngleisen, linkes vom unIQus



    Und eine Gebäudeseite mit-ohne Gerüste vor den Fassaden


  • Busbahnhof

    Der sich in Umgestaltung befindliche Busbahnhof wurde oft in der TZ erwähnt und befindet sich aktuell in dem Status:



    Links vom Bahnhof die "alte Post" ... siehe folgenden Kommentar" sowie rechts vom Bahnhofgebäude, wie sich das unIQus hinter den Gleisen in den ">Vordergrund" schiebt

  • Abriss Alte Post.....

    Habe das irgendwann nicht mehr weiter verfolgt, was da nun hinkommt, ob Kinos, Jugendzentrum oder oder.. Aber der Abriss scheint wohl fix:



    Rundumblick



  • Genereller Kommentar

    Man muss ja schon mal festhalten, was in, um, und um die direkte Umgebung herum hier bewegt wird, ist schon (fast) Beispiellos. Ob die Restaurierung des alten Güterbahnhofs, das Horex Musem, das Bahnhofsgebäude selbst samt erneuertem Tunnel, Blockheizkraftwerk, und nun Busbahnhof und Neugestaltung Alte Post... Ach ja, schon fast vergessen, der Alte Lokschuppen und der Dimension Data Neubau neben 2 Unterkunftsoptionen...


    :daumen::daumen::daumen:

  • Busbahnhof

    Gut einen Monat nach dem letzten Bild erkennt man, dass der Schotter für Fahrbahn und Bushaltestellen schon großflächig verteilt wurde und noch wird.


  • Abriss Alte Post

    50.000 € Mehrkosten durch Asbestfunde (Gesamtkosten Abriss 750.000€) und dadurch Verzögerungen gab es beim Abriss der alten Post (FR Bericht). Derzeit sind vier Abbruchbagger tätig und man könnte fast sagen, es stehen nur noch die Außenmauern


  • Projekt Bürohaus "unIQus"

    Zur Horexstraße hin sind mittlerweile alle Gerüste gefallen. Zum Dornbach hin, werden die letzten Gerüstteile gerade entfernt. Interessante Fassade, das muss man sagen. Auf einem weiteren Bauschild gibt's wohl einen Hinweis darauf, dass der 2. BA in der Vermarktung ist.



  • Gambrinus

    Das Gambrinus hatten wir hier ja noch nicht. Es war aber selbst auch nicht von direkten Baumaßnahmen betroffen. Allerdings, beeinflusst durch den Busbahnhof, wird auch hier das "Vorfeld" neu geordnet!



    Und da waren die Rodgau Monotones noch relativ unbekannt, und ich konnte als Jugendlicher nach ihrem Auftritt noch mit ihnen an der Bar sitzen.... Die Zeiten vergehen...

  • Busbahnhof

    Mal ein Rundgang um den neuen Busbahnhof. Die Dächer sind gesetzt, die Busparkbuchten gesetzt. Maschinen zum setzen der Platten sind im Einsatz, die dicken Schläuche lassen darauf schließen, dass die zu verlegenden Platten mit Unterdruck angesaugt werden und dann platziert werden. Die "Bilderserie":




  • Stellwerk

    Man mag es kaum glauben, auch die DB fängt nun an, allerdings am Bestandsgebäude zu werkeln. Das Stellwerk (zwischen Horex Museum und Boarding House gelegen) und wie ich glaube innen immer noch teilweise Wählscheiben Tec, wird saniert.


  • Busbahnhof

    Der Asphalt roch noch frisch heute Abend, habe aber nicht darauf geachtet ob es schon die Deckschicht ist. Aber immerhin, dürfte nicht mehr lange dauern bis der Busbahnhof eröffnet.