Bad Homburg: Kulturbahnhof und Neuentwicklung Bahnhofsumfeld

  • Kulturbahnhof

    An den Anbauten am Kulturbahnhof hat man mittlerweile begonnen, die Betonwände mit Klinkersteinen zu versehen. Das wird so dann ganz gut aussehen wenn es mal fertig ist. Auf den Bildern jeweils die rechte Anbauseite. Die linke Seite fehlt heute auf den Bildern, da schien die Sonne doch etwas grell ins Bild, allerdings wurde auch dort bereits mit dem "verklinkern" begonnen.


    Gesamteindruck



    Und ansatzweise das Zusammenspiel Glas, Klinker und Dachkonstruktion


  • Lokschuppen

    So, das letzte Bad Homburg Update für das Wochenende. Der Lokschuppen darf natürlich nicht fehlen. Nachdem ja kürzlich Richtfest war, hier ein Blick über die Gleise geworfen auf das Gesamtensemble. Meiner Meinung nach ergänzen sich Neubau und der sanierte Lokschuppen sehr gut.



    Auch die Glasfront des Lokschuppens anstelle der ursprünglichen Holztore gefällt mir sehr gut.



    Wie es sich abzeichnet, wird auch das Kopfende des Lokschuppens nach erfolgter Renovierung strahlen wie schon Jahrzehnte nicht mehr. Hinter den "Tarnnetzen" kann man teile der renovierten Fassade bzw. darüber die neuen Dachziegel bereits gut erkennen.



    Und hier noch etwas historisches. Links auf dem Bild, ein Baum wächst in der Gleismitte heraus, sollte das alte Fürstengleis # 1 sich befinden. Beide ungenutzten Gleiskörper, von denen mindestens einer auch über die Brücke über die Pappelallee führt, sind für die Verlängerung der U2 von Gonzenheim hin zum Bahnhof als auch ggf. für die RTW im Gespräch.



    __________________
    Bilder von mir falls nicht anders angegeben


    1.000 Beitrag Stadtregion Frankfurt

  • Dimension Data Deutschlandzentrale

    Mächtig ins Zeug legt man sich auf der Dimension Data Baustelle. Nach nur 2 Wochen stehen bereits die ersten Wände und im Bereich zur Horexstraße hin sind gewaltige Massen an Stahl gebunden worden. Den Höhenunterschied kann man gut an der Holztreppe inmitten des Stahl erkennen. Letzte Fotos hier.


  • Kulturbahnhof

    Der lange Winter samt seiner Frostperiode sowie der unerwartete Wasserspiegel zu Beginn der Bauarbeiten haben nun auch Konsequenzen für die Eröffnung des Kulturbahnhofs. Statt Ende Juni rechnet man nun mit einem Eröffnungstermin am Wochenende 23. bis 25. August. Bisher, bis zur Eröffnung, geplante Veranstaltungen im neuen Kulturspeicher (Anbau rechts des Bahnhofs) werden an anderen Standorten stattfinden. Mit der späteren Eröffnung möchte man auch einer stufenweisen Eröffnung aus dem Wege gehen, wie die FNP heute berichtete.

  • Projekt "Natural Balance Campus" am Hessenring

    Leider noch sehr wenig tut sich auf dem Gelände des "Natural Balance Campus". Das Projekt wurde von Schmittchen im Juli 2012 mit Visualisierungen hier vorgestellt, Updates mit den Arbeiten am Dornbach folgen hier und zuletzt hier mit dem Bauschild.


    Wie man der Website der Eberhard Horn | Prime Estates GmbH aktuell entnehmen kann, findet gerade die Feinabstimmung mit den Mietinteressenten und der Stadt Bad Homburg statt und der Bauantrag wird vorbereitet.


    Die ursprünglichen Visualisierungen sind durch neue ersetzt worden wobei sich doch einige Abweichungen zu den ersten im Juli veröffentlichten ergeben. Mir gefallen beide Projekte sehr gut, man sollte sie beide bauen. Hoffen wir mal das es bald losgeht mit der Realisierung.






    ______________________________
    Bilder: Eberhard Horn | Prime Estates GmbH

  • Dimension Data Deutschlandzentrale

    Der neue Hauptsitz von Dimension Data wächst rasant, fast die gesamte Baugrube ist mittlerweile schon "gefüllt" im Vergleich zum Bild vor 2 Wochen.


  • Lokschuppen

    Am Lokschuppen gehen die Arbeiten zügig von statten. Auf dem Dach dürfte man die späteren, auf einigen Visualisierungen zu sehenden, Oberlichter erkennen.



  • Kulturbahnhof

    Die Betonflächen der links und rechts des Kukturbahnhofs errichteten Anbauten sind nun mit Klinkersteinen besetzt. Das ganze Ensemble wirkt doch recht harmonisch, auch wenn sich in den Glasfassaden relativ viel Spiegelung zeigt.


    Der linke Anbau



    Der rechte Anbau (aufgrund zahlreicher, blickversperrender Container ist eine schönere Aufnahme von vorne im Moment nicht möglich)


  • Abriss Post(-hof)

    Der in unmttelbarer Nachbarschaft zum Kulturbahnhof liegende Posthof - oder schlicht die ehemalige Post - soll wohl nun doch bald abgerissen werden. Laut FNP wollte Bürgermeister Korwisi zwar die Katze noch nicht ganz aus dem Sack lassen, eine entsprechende Ankündigung im Rahmen der Parkplatzplanung um den Bahnhof herum machte er aber. Der Abriss bedeutet den Wegfall von 40 Parkplätzen.


    Allerdings kommt mit dem Abriss der Bau des geplanten Move&Grove Centers inklusive Kinos wohl ein Stückchen näher.

  • Kulturbahnhof

    Seit wenigen Tagen ziert eine Wetterfahne wieder die 35 Meter hohe Turmspitze des Kulturbahnhofs. Sie besteht aus einer kupfernen Dampflok mit Rauchfahne und wurde dem original nach alten Zeichnungen und Erinnerungen nachempfunden. Ein kleines Bild aus einem FNP Artikel schon mal hier und wenn wir mal wieder blauen Himmel haben sollten probiere ich es mit einem eigenen Foto.

  • Kulturbahnhof

    Die am Freitag montierte Wetterfahne auf dem Kulturbahnhof wurde am Wochenende gestohlen, wie heute der Druckausgabe der FNP / TZ zu entnehmen war. Da das dann mit einem Bild für das Forum nichts mehr wird, bleibt als geringer Trost nur das große Bild der Lokomotive aus der FNP (nachdem der Bericht jetzt kein Bezahlbericht mehr ist kann es jetzt jeder sehen)

  • Kulturbahnhof

    Die gestohlene Wetterfahne wird nach einem Bericht der FNP in zwei bis drei Wochen ersetzt.
    Im Moment ist die Bahnhofshalle geschlossen, weswegen der Zugang zu den Gleisen nur über den neuen Anbau auf der linken Seite des Bahnhofs möglich ist. Es geht also voran. :daumen:

  • Abriss Post(-hof)

    Der nächste Schritt ist wohl bald getan. Das Louisen-Center (siehe auch #7) könnte die neue Heimat für die Diensteistungen der Brief- und Paketaufgabe sowie Bankgeschäfte werden die die Post noch in der Post am Bahnhof erbringt. Voraussichtlich im Juni könnte es zu einem entsprechenden Vertragsabschluss kommen, ein Umzug noch in 2013 wäre dann noch realisitisch. Nach Wünschen der Stadt sollten die Postfach-Dienste vor Ort verbleiben, wegen der günstigeren Verkehrsanbindung dafür.


    Das würde aber somit auch bedeuten, dass auf dem heutigen 4.300 m² großen Postareal der Abriss und der Neubau des Move&Groove-Centers näher rückt.


    Einen Investorenwettbewerb, für das M&GC, will die Stadt jetzt ausschreiben. Das M&GC soll Raum für eine 500m² große Trendsporthalle, eine 800 m² Disco, 200 m² für Veranstaltungen und 250 m² Ladenfläche sowie die Postfächer bieten. Nicht zu vergessen auch ein Parkhaus mit bis zu 400 Stellplätzen.

  • Projekt "Natural Balance Campus" am Hessenring

    Ein paar Neuigkeiten zum Projekt gab es diese Woche am Ende eines Artikels (mit einem anderen Thema) der TZ. Von den 15.000 m² Bürofläche soll größtenteils bereits vergeben sein. Schwerpunkt der Mieter soll rund um das Thema Gesundheit sein. Da lässt der neue Gesundheitscampus wohl aus der Nähe grüßen. Größere, vergebene Mietflächen werden mit drei mal 2.000 m² angegeben.


    Der Investor selbst geht jetzt an die Feinplanung.

  • Dimension Data Deutschlandzentrale

    Der Neubau der Dimension Data am Bahnhof hat rund 5 Wochen nach dem leztzen Bild bereits ordentlich an Höhe gewonnen und ist im Bereich an den Bahngleisen bereits im ersten OG gelandet.



    Aus der Sicht der Parkplätze auf der Bahnhof-Südseite, die ja demnächst weiteren Bauten zum Opfer fallen, ein Blick auch die Breitseite des neuen Gebäudes. Den Lokschuppen dahinter kann man schon nicht mehr erkennen.


  • Lokschuppen

    Lange hatten wir keine besonderen Bilder mehr vom Lokschuppen. Von der Straßenseite bleibt es auch das gewohnte Bild, viel Baugerüste nachwievor auch wenn die Dacharbeiten sich dem Ende zuneigen dürften.


    Dafür zeigt die den Bahngleisen zugewandte Seite schon ihr fast finales Gesicht. Angefangen mit dem Gesamtensemble aus dem neuen Anbau links und dem alten Lokschuppen rechts.



    Sehr schön zu erkennen, die markante Front mit dem Schriftzug Bad Homburg und den Dachziegeln als Abschluss. Leider ist der Zugang im Moment aufgrund von Bauarbeiten und den Gleisen auch auf dieser Seite nicht optimal. Die Fenster dürften auch noch mit Schutzfolien beklebt sein, nach Fertigstellung sollten sie ähnlich dunkel sein wie die Fenster die bereits ohne Folie sind.



    Deses Foto, das die neue Glasfront die die ehemaligen Holztore ersetzt zeigt, konnte nur gemacht werden, nachdem die Kamera sich den Weg durch allerlei Gestrüpp mit Dornen gebahnt hatte. An der linken Glasfront ist die Schutzfolie wohl schon ab. Bei genauer Betrachtung fällt auf, wie sich die Bäume im Glas spiegeln, ausser bei den 2 gekippten Fenstern die den bleuen Himmel zeigen.


  • Kulturbahnhof

    Die zur zeit fehlenden Uhrwerke am Bahnhofsturm sollen in der nächsten Woche von Dienstag bis Freitag wieder eingesetzt werden. Die aus den 1950e Jahren stammenden Uhrwerke waren aus Altersgründen defekt und wurden von der Firma Eisenhart aus Stuttgart neu angefertigt. Neben neu eingesetzter Funktechnik zur Steuerung der Uhren, werden ebenfalls die Glasscheiben sowie die Beleuchtung erneuert.


    Die erste, kurz nach dem Aufsetzen wieder gestohlene Wetterfahne, wurde nun nach dem Abbau des Gerüsts durch eine neue ersetzt. Gestiftet wurde die neue Wetterfahne ebenso wie die erste neue von Peter Löw, dem Chef der Willy Löw AG.

  • Lokschuppen

    Weitere Gerüste sind am alten Lokschuppen abgebaut worden und ich muss sagen, toll toll toll was aus dem ehemals sehr verfallenen Bauwerk schon geworden ist und bis zur endgültigen Fertigstellung noch wird !



    Die Seite mit dem angrenzenden Neubau hat nach wie vor noch Gerüste. Der Anbau hat wohl auch schon eine endgültige Farbe bekommen und gliedert sich sehr harmonisch an.