East Side Mall + EDGE East Side (140m) (Mediaspree)

  • Bei meinem Google-Maps-Versuch komme ich auf 1,8 km. Lag ich mit 2 km also ganz gut. Vom östlichen Boxi über die Tamara-Danz-Straße.


    Ich glaube du machst da einen kleinen Fehler bei Google Maps. Der Weg über die Tamara Danzstraße wird zukünftig gar nicht von Nöten sein, da zwischen der Warschauer Brücke und dem zukünftigen Einkaufszentrum ein direkter Zugang über eine Vorplatzplatte entstehen wird.

  • Und dies ist der Entwurf von UN Studio (Quelle):



    (C) UNStudio B.V., Amsterdam/Niederlande | FREO Group, Frankfurt


    Sieht stylisch aus.


    In der Projektbeschreibung steht dazu Folgendes:

    Das geplante Shopping Center, das auf dem Gelände zwischen o2 World und Warschauer Brücke errichtet wird, erfüllt eine ausgewiesene Nahversorgungsfunktion und bietet auf drei Ebenen Platz für ca. 120 Ladeneinheiten. Die Einzelhandelsimmobilie wird über zwei Haupteingänge – zum einen von der Warschauer Brücke und zum anderen von der o2 Word – bestens zugänglich und über mehrere U- und S-Bahnlinien (Bahnhof Warschauer Straße) optimal angebunden sein.


    Auf einer Gesamtmietfläche von ca. 38.700 m² wird das Center mit einem attraktiven Nutzungsmix bestehend aus Einzelhandels-, Dienstleistungs-, Gastronomie-, Freizeit- und Eventflächen sowie einer Kindertagesstätte ausgestattet sein. Hinzu kommen ca. 1.000 Pkw-Stellplätze. Der Baubeginn ist im Frühjahr 2015 vorgesehen. Die Eröffnung ist für Herbst 2017 terminiert.

  • ^^Stimmt, stylisch ist es, sieht überdurchschnittlich aus (z.B. im Vergleich zum Alexa) und es ist auch eine tolle Nachricht, dass es 2015 los geht. Allerdings hab ichs eine Schippe innovativer und ausgefallener erwartet bei UNStudios (Quängeln auf hohem Niveau). Ich denk aber trotzdem, dass das Ding ein Erfolgsbrüller wird: 100.000 Menschen täglich an er S-Bahn. Am Wochenende Ballermann, nächstes Vergleichsangebot am Alex und dann noch Parkplätze en masse...Das wird von Tag eins an knallvoll werden aus meiner Sicht. Und ich freu mich auch drauf, hausiere ich doch gleich an der Ecke :-)


    Was ist mit dem Turm? (Nochmal quängeln auf hohem Niveau)...

  • Mir gefällt es auch sehr gut - und ich ertappe mich dabei, dass ich mir sowas am Leipziger Platz auch gewünscht hätte, eben weil es polarisiert.


    ^^
    Sieht gut aus. Aus welcher Richtung ist das denn visualisiert, bzw. wo liegt die grosse Freifläche vorn im Bild?


    Die Visualisierung wird wohl aus Süd-Südost aufgenommen sein, links ist die o2-World, rechts (als Baumassenstudie) das noch unbebaute BSR-Gelände.

  • Als Befürworter einer klassischeren Bebauung am Leipziger Platz könnte ich dem trotz dort bisher teilweise gebauter Langeweile nicht zustimmen.Jedoch im Bereich der O2 World, in dem sich excellente moderne Architektur häuft, kann ich diesem Projekt nur zustimmen.

  • Mir gefällt es auch sehr gut - und ich ertappe mich dabei, dass ich mir sowas am Leipziger Platz auch gewünscht hätte, eben weil es polarisiert.


    Den Gedanken hatte ich auch schon mal im MallofBerlin-Thread thematisiert. Genauso ist es. Die Vielfalt, der Kontrast fehlen am Leipziger. Ich hatte spontan die Idee einer horizontal ausgerichteten Fassade mit schroffer und reduzierter Metallästhetik - breite schroffe Metalbänder mit ein bißchen Industrieästhetik. Das wäre ein richtiger Hingucker und auch interessant angesichts des luxuriösen Inneren. Dann hätte man noch mit LP16 und dem ausstehenden Eckbau noch zwei Historisierungen verwirklichen sollen und fertig wäre ein echter Platz, der seinen Namen verdient.


    Sicherlich wäre es insgesamt wünschenswerter, wenn man die Vielfalt und das Gesicht des Leipzigers ganz einfach mit zwei, drei oder vier echten historisierenden Entwürfen hergestellt hätte. So wäre es auch gegangen. Jetzt hat man da nur einen laschen, androgynen, aussagelosen Mix stehen.

  • Meiner Ansicht nach kann man zu dieser Visualisierung kaum etwas sagen, da fehlen doch sämtliche Details. Sehr schade, dass der Turm an der Warschauer nicht mitgebaut wird und eine architektonische Einheit entsteht. Ich dachte, dass der Eingang an der Warschauer durch den Turm führen würde oder zumindest eine Art Vorplatz mit Eingang zum EKZ und Turm entseht.


    Bei der Visualisierung befürchte ich einen banalen Klotz mit ein paar bunten geschwungenen Linien aus lackierten Blechplatten mit wenig Festern. Außerdem befürchte ich, dass die 1000 Parkplätze z.T. in einem integrierten Parkhaus liegen werden. Ein paar große Schwünge reichen offensichtlich für einige schon aus. Aber vielleicht wird es ja tatsächlich noch stylisch. Mal schaun.


    Das Ganze könnte am Ende gut und gerne so ähnlich wirken:
    http://www.zone-arch.com/show_cases.php?id=181
    Oder auch ein bisschen so:
    http://commons.wikimedia.org/w…iebknecht-Stra%C3%9Fe.JPG


    Beides für mich eher abschreckende Beispiele. Gibt es einen realiserten vergleichbaren Bau als Referenz?


    Das hier von UNStudio hätte ich jedenfalls auch nicht gerne gegenüber vom Bundesrat gehabt:


    http://www.unstudio.com/projects/talee-isetan

  • ^ Das ist doch ein erklärter Prestigebau, der ein Museum beinhaltet. Als Referenz würde ich nur ein Einkaufszentrum akzeptieren, wo der bekannte sehr hohe Rationalisierungsdruck besteht und funktionale Aspekte sehr stark überwiegen und dann oft nur noch eine billige Effekthascherei übrig bleibt.

  • Es gibt Neuigkeiten vom "Shoppingcenter an der O2 World / Warschauer Brücke".


    Die Presse nimmt sich dem Vorhaben immer mehr an und das 'Berliner Abendblatt' als auch die 'Berliner Woche' haben Artikel zu dem Thema veröffentlicht.


    Die interessanteste und wichtigste Info hieraus ist wohl,


    Losgehen soll es im Frühjahr 2015, die Einweihung ist gut zweieinhalb Jahre später vorgesehen.


    aus der Berliner Woche vom 27.11.2014.


    Die Artikel in voller Länger:


    http://www.abendblatt-berlin.d…ff-landet-neben-02-world/


    http://www.berliner-woche.de/n…ahr-mit-dem-bau-beginnen/

  • Dann kann man ja hoffentlich bald auf eine etwas realistischere Visualisierung hoffen, wenn bspw. ein Bauschild aufgestellt wird. Ich bin bisher eher vorsichtig/ skeptisch bis sich wirklich zeigt wie die Fassaden wirken werden...

  • ^^thx, bato: Auf Bild zwei sieht man wohl Eingang auf gleicher Ebene zu der Brücke (Geländer in Glas ist angedeutet, Straßenebene liegt eins tiefer).

  • Apropos Visualisierungen - es gibt noch ein paar neue aus anderen Perspektiven:


    Also realistisch ist anders... das ist doch bestenfalls eine Baumassenstudie. Irgendwas scheint da aber auch grundsätzlich mit den Größenverhältnissen nicht zu stimmen. Richtiggehend niedlich auf dem zweiten Bild.

  • Was passiert auf dem Dach?

    Grundsätzlich freue ich mich sehr über eine Mall in dem Gebiet! Alternativ gibt es im Bezirk ja nur das Ring-Center, da gehe ich allerdings äusserst ungern hin und ich weiss das auch von vielen Freunden. Es liegt einfach nicht auf den üblichen wegen die man macht.


    An der Warschauer dagegen ist man ständig und die Achse Warschauer Brücke-Spree wäre endlich direkt da.


    Allerdings bin ich mal wieder sehr enttäuscht von den Plänen. Ein einziger Bunker bei dem man nicht vergessen darf, dass mindestens 60 der 120 shops in riesigen Werbeschriften von allen Seiten an der Fassade hängen werden. Das ist ja leider ein Trend und verschandelt schon so manche Orte...


    Grosse Frage aber: Was passiert auf dem Dach? oder ist das Dachgeschoss noch Parkfläche? Ansonsten wäre in unserem "grünen" Bezirk doch sicher urban gardening oder ein Sportplatz wünschenswert!

  • ^^Ich meine mich zu erinnern, dass im Dachbereich der Mall ein Sport- und WellnessCenter geplant ist - mit Schwimmbad glaub ich sogar. Hinsichtlich Sportplatz als Dach: Gegenüber dem Bahngleis auf dem Dach der Metro ist eben ein solcher (Google Satellitenbild). Darüber hinaus gibts am Wriezener Park einen kleinen Sportplatz, zusätzlich geplant sind da Kinderspielplatz und Sportparcour (Tagesspiegel).

  • Die Frage ist dann, ob das einfach ein Fitnesscenter wird und dann wäre ja das Dach auch einfach leer. Ich fände das hier besonders Schade, weil das ja völlig ungenutzte Fläche wäre.


    Bei vielen Centern in Europa wird ja inzwischen auf das Dach eine Wohnbebauung so wie bei der Mall of Berlin oder dem Milaneo in Stuttgart angelegt...