Kleinere Projekte Moabit

  • ^ Welcher Naturstein?


    Ich kann mit dieser Ästhetik leider überhaupt nichts anfangen. Hätte ich die Planung vorgenommen, wäre der Dachaufbau rot verklinkert gewesen und hätte ein ordentliches Dach. Der Betonklotz hätte auch Stil und Form der umliegenden Gebäude entsprochen. So ist IMO diese schöne historische Anlage seiner positiven Wirkung beraubt. Mal ganz ehrlich: so einen simplen verputzten Aufbau kann doch wohl jeder Architekt entwerfen, der auch einen Aldi-Markt hinbekommt. Ich erkenne da nichts Interessantes, obwohl es zugegebenermaßen Fälle gibt, in denen ähnliche Aufstockungen sich gut machen, aber hier nicht. Der Sichtbeton ist übrigens ganz ganz schlimm, er gibt dem Ganzen den Rest.

  • Nun ja, wenn man die Komponenten von Beton (Sand, Kies, etc.) für sich betrachtet, kann man eine Sichtbetonwand sicherlich auch als Natursteinverkleidung interpretieren :)
    Wirklich gruseliges Projekt. Der Atelierkasten hat als Solitär ja noch einen gewissen Reiz. Die primitiven und klobigen Dachaufbauten lassen allerdings vermuten, als wäre es die Intention des Investors gewesen, die Backsteinbauten möglichst stark zu entstellen. Selbst ein simples etwas zurückgesetztes Staffelgeschoss hätte hier ästhetischer gewirkt, während die nahtlos draufgeklatschte ungegliederte graue Baumasse die Backsteinfassade förmlich erdrückt. Für mich ein weiteres Beispiel dafür, dass der bewusste Bruch zwischen Alt und Neu als architektonisches Gestaltungswerkzeug ein missglücktes Experiment darstellt.

  • Auf dem Grundstück Kaiserin-Augusta-Allee 28 sollen bis 2014 die Kaiser Lofts entstehen. In dem Gebäude sollen 24 Gewerbeeinheiten untergebracht werden die Arbeitsraum für Freiberufler im Bereich Design und Medien sowie Kunstschaffende bieten. Dem äußeren Erscheinungsbild wurde entsprechend ein Industrielook verpasst:


    Neue Visualisierungen:




    (C) Kaiser Lofts 28 GmbH


    Das Projekt hat eine eigene Website. Gefällt mir sehr gut :daumen:

  • Baustart Hamacher Halle

    zuletzt z. B. hier


    Für die seit langem geplante Großmarkthalle von Hamacher scheint jetzt der Baubeginn erfolgt zu sein. Dan ganze geschieht auf dem riesigen Grundstück zwischen der Siemens- und der Erna-Samuel-Straße und dem neuen Moabiter Stadtgarten.


    Blick nach Nordwesten, im Hintergrund rechts der Westhafen:




    Blick nach Osten. Links die Erna-Samuel-Straße, rechts die Siemensstraße:


  • Nochmal Moabit, Waldstraße 32

    siehe #174


    Man glaubt es kaum, der Stuck wurde gerettet und aus dem verrotteten hässlichen Entlein ist ein wunderschöner Schwan entstanden:







    Eine ähnliche positive Fassadensanierung wurde vor einiger Zeit wenige Meter weiter westlich an der Ecke Sickingen-/ Rostocker Straße durchgeführt. (Auch hier ist der vormalige Ranz-Zustand noch bei Street View zu bewundern):



  • Dach- und Fassadensanierung Hl.-Geist-Kirche Moabit

    Eine der schönsten kaiserzeitlichen Kirchen in Moabit ist teilsaniert worden. Es ist die Heilig-Geist-Kirche von 1906 an der leicht spitzwinkligen Ecke Birken-/Perleberger Straße. Das Dach des markanten sechseckigen Spitzturms und der beiden runden kleinen Nebentürme wurde neu gedeckt, die Turmfassade gereinigt und repariert. Das Ergebnis ist angenehm:





    Perleberger Straße:


  • Bis 2015 soll auf einem Grundstück an der Ecke Seydlitzstraße / Lehrter Straße ein neues Bildungs- und Begegnungszentrum entstehen.


    Es hat dann schließlich doch ein wenig länger gedauert als gedacht. Die Bauarbeiten begannen erst vor kurzem und das Zentrum wird erst Anfang 2016 beziehbar sein. Aber besser spät als nie denn der Entwurf von L+L Architekten sieht durchaus passabel aus:



    (C) ludloff + ludloff


    Artikel Mopo

  • Moabit III, Staatsanwaltschaft Turmstraße

    Zuetzt #172


    Last but not least soll noch einmal der fertiggestellte Neu-Umbau für die Staatsanwaltschaft an der Turmstraße gezeigt werden. Dieser ist längst bezogen und alle Arbeiten sind so gut wie abgeschlossen. Ein anspruchsloser Zweckbau, wo man sichtbar an allen Ecken und Ende gespart hat:




    Die Westseite. Die dahinterliegenden garagenartigen Ziegelbaracken hat man sehr schlicht umgestaltet:







  • Calvinstraße 21

    Das Neu- und Umbauprojekt an der Calvinstraße 20 und der benachbarten Bauten bis Ecke Melanchthonstraße ging ja immer wieder durch die Medien, hauptsächlich wegen der Grabenkämpfe zwischen Mietern und Vermieter. Schikane gegen die Mieter, diverse Prozesse, durchaus nachvollziehbare Befangenheitsanträge gegen eine Richterin, zugemauerte Fenster von bewohnten Wohnungen u.v.m. waren nur einige Punkte dieses Dramas.


    Zuletzt ging es um ein Gerüst, dass ewige Zeiten vor dem noch verbliebenen und tw. noch bewohnten Nachkriegsbau Calvinstraße 21 stand und die Wohnungen verdunkelte - obwohl dort nicht gearbeitet wurde. Nach zahlreichen Beschwerden hat das Bezirksamt Mitte im Okt. 2014 verfügt, dass das Gerüst abgebaut werden muss. Siehe dazu z. B. dieser Artikel in Moabit Online.


    Dies ist jetzt geschehen. Sichtbare Bauarbeiten finden derzeit nicht statt, man sieht aber, dass das Gebäude Calvinstraße 21 z. T. leer steht. Ansonsten sieht man kaum Änderungen gegenüber den Bildern, die ich bereits 2011 hier in #44 gezeigt hatte. Dreieinhalb Jahre nur Ärger für nichts...


    Rechts einer der Quasi-Neubauten, links der Nachkriegsbau Calvinstr. 21:





  • BV Seydlitzstraße (weitere Kaninchenställe?)

    Wenige Meter weiter westlich werden neben den fertigen Reihenhäusern an der Seydlitzstraße weitere Baugruben ausgehoben. Hier war zuvor ein Parkplatz (siehe ab Foto 3 in diesem Beitrag).


    Ob hier weitere Reihenhäuser oder andere Gebäude entstehen, weiß ich nicht - vor Ort ist bisher kein Bauschild zu sehen:



  • ALDI Huttenstraße

    Zuletzt #176


    Die neue ALDI-Filiale an der Huttenstraße ist jetzt fertig und wird diese Tage eröffnet. Vielleicht will ja jemand hin, um mögliche Eröffnungs-Angebote abzugreifen. :D


    Bei einer Discounter-Filiale aus dem Standard-Katalog ist es zwar müßig, über die Architektur zu reden, aber hier wurde immerhin der nicht so oft verwendete "Dunkle-Klinker-Stil" realisiert. Passt wenigstens zu den Brandwänden... ;)