Kleinere Projekte Moabit

  • #501/502: Der Neubau ist wirklich ziemlich grottig, aber die vorherige Flachbau-Pissecke kann man doch nicht wirklich besser gefunden haben, oder? Auch ist das jetzt nicht unbedingt eine Gegend, die von hochwertigem Geschossbau geprägt ist - zwei, drei Gründerzeitler, ansonsten 50er Jahre Wiederaufbau oder 90er Investorenkram.

  • Reihenhäuser Seydlitzstraße

    Der Bau der Kanincheställe in der Seydlitzstraße kommt auch voran, die ersten Fassadenteile sind angebracht und wirken in Natura etwas anders als auf dem Modellbild in #403.


    Und ein Teil des zukünftigen Döberitzer Grünzugs (als Durchwegung zwischen Tirm- und Heidestr.) ist auch schon erekennbar: Ein Rad- und Fußweg zwischen den Reihenhäusern den Sportplätzen. Grafik bzw. Karte



  • EKZ Birkenstr Ecke Stromstr

    In etwas weniger prominenter Gegend, im Dreieck zwischen Birken-, Putlitz- und Stephanstraße in Moabit auf dem einstigen Paech-Brot-Gelände entsteht ein kleines EKZ/GZ. U. a. wird dort ein großer Edeka-Frischemarkt eröffnen, laut Schild bereits am 4. Nov. Hier ein aktuelles Bild:



    http://www.bing.com/maps/?v=2&…3%9Fe%2C%2010559%20Berlin

  • Reihenhäuser Seydlitzstraße

    Wenige Meter nordwestlich des HBF an der Seydlitzstr. geht der Bau der Kaninchenställe langsam aber sicher voran. (Das Projekt wurde hier zuletzt in #403 und #426 angesprochen.)


    Die Ostfassaden werden alle schlicht und hell verputzt, die Westfassaden hingegen bekommen eine Holzpaneele-Optik:



  • ^^
    so eine Holzpaneeloptik hab ich bei Reihenhäusern in dieser Art noch nicht gesehen. Macht die Gebäude sehr viel interessanter - gar nicht mal so schlecht. Ich hätte das Ergebnis um einiges spießiger erwartet!

  • Gesundheitszentrum Turmstraße


    In der Nähe des U-Bahnhofs Turmstraße in Moabit entsteht ein neues Gesundheitszentrum unter dem Namen "Moavitalis". Dafür wird Anfang 2011 zunächst ein Wohnhaus aus der Nachkriegszeit in der Turmstraße 32 abgerissen und ein 7-geschossiger Neubau errichtet. Dieser soll im Mai 2012 fertiggestellt sein. In einem zweiten Bauabschnitt soll dann das benachbartete Bestandsgebäude unmittelbar an der Ecke Turmstr./ Wilhelmshavener Str., das heute schon mehrere Arztpraxen enthält, von Bertsch Architekten modernisiert und aufgestockt werden. Eine weitere Erweiterung wird dann zukünftig auf dem benachbarten Grundstück (derzeit ohne Bebauung) an der Wilhelmshavener Str. erwogen. Projektentwickler ist die Königstadt GmbH.
    Mehr Infos dazu gibt es hier, hier und hier.

  • Diese Holzpaneeloptik wird inzwischen immer öfter angewandt. Ich finde, dass nimmt den Gebäuden die Tristesse. Mit Sicherheit wirkt sich das sehr positiv auf das "Wohngefühl" aus. Ich hoffe, dass einige Architekten sich daran ein Beispiel nehmen.

  • Ein aktuelles Bild von den Reihenhäusern ("Kaninchenställen") an der Seydlitzstraße, wenige Meter nordwestlich des Motel One. Hier geht es nur sehr gemächlich voran:



    Etwas weiter nördlich an der Lehrter Str. wurde bereits vor einiger Zeit ein weiteres architektonisch sehr anspruchsloses, dafür sehr großes Hostel (AO Hotel) eröffnet. Durch die Lage in einer (einst) ruhigen Wohnstraße kommt es hier ständig zu Konflikten mit den Anwohnern (wegen Lärm etc.) (Lage Google Maps):


  • Nordost-Moabit

    Der Nordosten Moabits verändert sich, speziell entlang der Quitzowstraße. Vor einiger Zeit wurde eine "Umgehungsstraße" für den Nordbereich Moabits eröffnet (Ellen-Epstein-Str.) sowie ein Hellweg-Baumarkt.


    Jetzt haben Bauarbeiten östlich davon, an der Ecke Quitzowstr./Perleberger Str. begonnen. Ein Bauschild konnte ich nicht entdecken, aber vor einiger Zeit wurde dort ein Self-Storage als "demnächst hier" beworben. Ob das noch aktuell ist, weiß ich nicht. Dass der Hellweg von 8 bis 20 Uhr geöffnet hat, schon. :D



  • Jepp, danke für die Info - genau das Schild meinte ich.


    Und der MoaBogen mit dem E-Center ist wirklich eine angenehme Bereicherung für Moabit - ersetzt zumindest ein kleines bisschen den geschlossenen Hertie.

  • Kleinere Projekte Moabit

    Der Bau des Self-Storage an der Ecke Perleberger Str. / Quitzowstr. (vgl. #27) ist inzwischen gut vorangekommen:


    Blick von der Quitzowstr.:



    Blick von der Perleberger Brücke:


  • Kleinere Projekte Moabit

    Die Hostelisierung-Krake breite sich immer mehr aus und verseucht zunehmend auch Gegenden, in die sich bisher kein Tourist verlief.


    Hier wurde ein wenig aufregendes 60er -Jahre Wohnhaus bunt angestrichen und in ein Hostel umgewandelt. Das Ding steht in der Quitzowstr. gleich neben der Putlitzbrücke - toter geht es kaum. Hochtrabend nennt es sich "Main Station Hotel", dabei ist der Hbf. satte 2 km Luftlinie entfernt!


  • Weiß nicht was daran schlimm sein sollte?!
    Ich übernachte selber oft in Hostels und mach das gerne.
    Dass das hier in einer toten Ecke ist ist doch deren Problem.

  • Vielleicht geht Backsteins Kritik eher in Richtung Soziologie: Verschwinden von (ich schätze in diesem Haus güstigem) Wohnraum zum Beispiel... Ich darf mich da aber auch nicht beschweren, freu mich auch wenn ich in einer fremden Stadt günstig und zentrumsnah übernachten kann.

  • Naja, kann schon sein, aber das hier war doch garkein Wohnraum. Irgendein ausgedientes Verwaltungsgebäude wahrscheinlich. Auf dem GMaps-Link hängt noch das Schild mit Berliner Bär dran.

  • Auf dem GMaps-Link hängt noch das Schild mit Berliner Bär dran.


    Das sind die Schilder des einstigen Wiederaufbauprogrammes.Ansonsten habe ich mit dem Hostel aber auch keine Probleme.Wenn man sieht,wo überall Hostels und Hotels entstehen.Direkt neben dem Kraftwerk Lichtenberg in der Rhinstrasse zum Beispiel.Absolut tote und dunkle Gegend.S-Bahn ist zwar in der Nähe,aber trotzdem vollkommen ab vom Schuss.