Am Hauptbahnhof | Europacity

  • Ergänzend zu den Bildern von Backstein hier

    sind inzwischen "wunderschöne" Steckhölzer gepflanzt worden.


    Diese Gruppen von Steckhölzern sind sogenannte Bauminseln. Steht in einem

    Artikel von Entwicklungsstadt.


    Auf mich wirkt das zu karg und nicht einladend.

    Ich hoffe der südliche Europaplatz wird grüner.


    Europaplatz1.jpg


    Europaplatz2.jpg


    Europaplatz3.jpg


    Alle Bilder von mir © Merlin


    https://entwicklungsstadt.de/h…-europaplatz-nord-laeuft/


    Man erkennt die Gestaltung auch gut auf der Webcam:

    https://hochhaus-am-europaplatz.webcam-profi.de/

  • ^..., da wäre ich nicht so pessimistisch. Wenn die Hölzer ausschlagen und das tun sie ja bereits wie man sehen kann, und sie dann in vollem Grün stehen, kann das sehr gut aussehen. Es ist halt nur sehr konzipiert und gewollt. Aber in Berlin gibt es soviel Wildwucherndes, da hebt sich ein bisschen was ”geordnetes” , arrangiertes garnicht schlecht vom Rest ab.

  • Ich würde auch erstmal abwarten, was die Stakenwäldchen betrifft. Ich finde sie gar nicht so schlecht und wie Camondo schon schrieb, wird der Eindruck in ein paar Monaten, vielleicht schon Wochen, ein anderer sein. Auf alle Fälle mal was anderes.


    Eher stört mich, dass es mehr eine Verkehrs- als Grünfläche ist. Außer den Stakenwäldchen nur befestigte Flächen. Aber in der Lage und Funktion wohl erforderlich.


    Hier noch ein paar ergänzende Bilder bei Tageslicht:


    europaplatz_nord2_01.jpg


    europaplatz_nord2_02.jpg


    europaplatz_nord2_03.jpg


    Es wird schon:


    europaplatz_nord2_04.jpg


    Nur im Süden an der Invalidenstraße und um den künftigen S-Bahn-Eingang ist noch Baustelle:


    europaplatz_nord2_06.jpg


    europaplatz_nord2_05.jpg

  • Was genau sprach jetzt hier gegen Bäume, die auch wirklichen Schatten spenden können?

    Diese Steckhölzer (Trauerweiden) bilden keine tiefen Wurzeln, das ist wichtig, denn

    unter diesem Platz liegt der provisorische Bahnhof der S15 (später S21).

  • Laut dem Artikel von Entwicklungsstadt.de wurden die sogenannten Steckhölzer von Trauerweiden gewonnen. Ich selber habe im Garten als Uferbefestigung auch vier kleine Trauerweiden mit festen Stamm. Die wachsen im Jahr um die 1 bis 2 Meter in die Höhe. Ich denke wenn die Hölzer alle ausschlagen wird man sie im nächsten Jahr schon zurückschneiden müssen. Bin dann sehr gespannt auf die Wirkung vor Ort. Die Steckhölzer sind ja in unregelmäßig angeordnete Inseln angelegt. Meine Hoffnung ist dass sie im Sommer gut Schatten spenden, die Freifläche heitzt sich ansonsten sicher schnell auf.

  • ^

    Entwicklungsstadt Berlin ( Quelle)

    ( Beitrag April 2024 )


    Hier ist es was du vlt. meinst ( mit Quelle) und unter anderem Themen: ⬇️


    1: SÜDLICHER EUROPAPLATZ: UMBAU BEGINNT NACH FERTIGSTELLUNG DER NEUEN “CITY S-BAHN”


    2 : EIN “GRÜNER SCHIRM” FÜR DEN NÖRDLICHEN VORPLATZ AM HAUPTBAHNHOF


    3: AUF DEM NÖRDLICHEN EUROPAPLATZ LÄUFT BEREITS DER UMBAU EINER FREIFLÄCHE


    4: DIE “BAUGRUPPE BAHN” GESTALTET DAS AREAL AM KPMG-TOWER DERZEIT NEU


    5 : BAUMINSELN” AUS METERHOHEN STECKHÖLZERN WERDEN AUF DER FLÄCHE GEPFLANZT


    6: MOABIT: NÖRDLICH DES EUROPAPLATZES ENTSTEHT DER “DÖBERITZER GRÜNZUG


    Ganz unten kann man die visu und aktuelle Bilder sehen des Projekt. Rund um den HBF.

  • ^... Wenn die Hölzer ausschlagen und das tun sie ja bereits wie man sehen kann, und sie dann in vollem Grün stehen, kann das sehr gut aussehen. ...

    Und schon tun sie das und es wirkt bereits deutlich besser:


    europaplatz_nord_stangen01.jpg


    europaplatz_nord_stangen02.jpg


    europaplatz_nord_stangen03.jpg