50Hertz-Zentrale 52m | Europacity [realisiert]

  • 50Hertz-Zentrale 52m | Europacity [realisiert]

    Scheinbar ist der Plan und die Berichterstattung auch hier immer gleich aktuell, denn gestern erst hat CA Immo der Presse mitgeteilt, dass 50Hertz (Netzbetreiber) das auf dem Bild angezeigte Hochhaus als seinen Firmensitz errichten wird und dazu das entsprechende Grundstück erworben hat. Die Höhe ist noch nicht bekannt, aber es sollen 600 Mitarbeiter Platz finden. Erst einmal läuft jetzt der vorgeschriebene Architektenwettbewerb. Ende 2015 oder Anfang 2016 soll der zweite Turm des Quartiers neben dem Tour Total dann bezugsfertig sein.
    http://www.berliner-zeitung.de…an,10809148,16601394.html
    http://www.bild.de/regional/be…pacity-25109994.bild.html


    50Hertz hat indessen den Kaufpreis für die 8.145m² mit 13,2 Mio angegeben und angekündigt, dass "potentielle bauliche Erweiterungsmöglichkeiten vorgesehen" seien. Zum Gebäude wurde angegeben, der Architekturwettbewerb diene dem Ziel ein "sowohl funktionales als auch architektonisch ansprechendes Gebäude" auszuwählen, das den praktischen Erfordernissen aber auch der Unternehmenskultur entspricht und sich zugleich in die künftige Entwicklung der „Europacity“ einbetten kann. Klingt erst mal positiv, mal abwarten was das wert ist.
    http://www.50hertz.com/de/file…rundstueckskauf-FINAL.pdf


    Wirklich erfeulich, dass sich ein weiterer Konzern zu diesem Schritt entschieden hat. Scheinbar funktioniert hier in kürzester Zeit, was in anderen Quartieren (e.g. am Euref) deutlich langatmiger verläuft. Langsam entwickelt sich das Quartier scheinbar. Ich hoffe, dass mit der relativ nahen Media-Spree so etwas wie ein Cluster für renommierte und aufstrebende Unternehmen entstehen wird. Viele große Namen sind schon dabei, auch wenn man fairerweise sagen muss, dass manche wie auch 50Hertz nur in der Stadt umziehen und expandieren. Hoffentlich wird einiges an reizvoller Architektur dabei sein...

    5 Mal editiert, zuletzt von jan85 () aus folgendem Grund: zusätzliche Infos eingefügt

  • ^
    In der Tat eine gute Nachricht. Noch besser wäre es, wenn der Konzern außerhalb Berlins in die Hauptstadt und in die Europacity zöge. So ist's halt nur eine Verlagerung innerhalb Berlins.


    Architektonisch würde ich mir für das geplante "Hochhaus" einen höheren Glasanteil wünschen, quasi als Kontrast zum Tour Total. Letzterer ist trotz der etwas einfachen Kubatur recht gut gelungen. Hab ihn zuletzt live gesehen; dass Fassadenspiel kommt insbesondere bei gutem Wetter sehr gut rüber und macht das Gebäude in gewisser Weise interessant.
    Die 50Hertz-Zentrale dürfte wohl noch ein kleines Stück höher ausfallen, dafür aber etwas schlanker werden als der Tour Total.


    Edit: Ich hab mich verguckt, es ist doch nur das kleine Türmchen neben dem Tour Total. Und da sollen 600 MA reinpassen?

    Einmal editiert, zuletzt von Batō () aus folgendem Grund: ...

  • Aus einiger Entfernung sieht der Tour Total mit seinem Standard-Raster in der Tat recht simpel und etwas klobig aus. Aus der Nähe gefällt er mir mit seiner fassettenreichen Fassade aber wirklich gut. Ausgezeichnete Architektur, die sicherlich gut an diese Stelle passen wird.
    Auch insgesamt gefällt mir der städtebauliche Entwurf Europacity gut, auch wenn die Blockrandstruktur an dieser zentralen Stelle vlt ausnahmsweise mal etwas höher hätte sein dürfen. Auch die Hochhäuser Richtung HBF und Gleistrasse sind eine gute Entscheidung. Ich bin mal gespannt, wie lange das Gebiet braucht, um sich zu entwickeln.


    Edit: Gibt es eigentlich schon einen Entwurf für das Gebäude von Terra Contor am Europaplatz? Ich hab dazu nichts gefunden, aber oben im Bild ist das Gebäude ja schon visualisiert.


    Ja, den gibt es.
    Bato

  • Hochhaus

    Hobbyist - nein, das Hochhaus wurde nur nicht im Baumassenmodell visualisiert, da zum Zeitpunkt der Erstellung dafür weder der Markt in Berlin war, noch das Grundstück (w/ Baustelle) zur Verfügung stand / steht.
    :) W. Brandt

  • Jetzt dachte ich die ganze Zeit, das es sich bei dem 50Herz hochhaus um das zweite "hohe" hochhausn( in der Perspektive Gelb) neben dem TourTotal handelt, dabei ist es das etwas kleinere, auf der anderen Seite( in der Perspektive Orange)


    Das sieht irgendwie niedriger aus, als der Tour Total. Weis man denn, wie hoch das dann maximal sein wird? Da der Tour Total ja auf 100m kommt schätze ich mal so auf 70, oder?

  • Da der Tour Total ja auf 100m kommt schätze ich mal so auf 70, oder?


    Der Total Tower ist selbst gerade mal 70 Meter hoch. Dementsprechend wird der neue "Turm" lange nicht die Höhe des Total Towers knacken. Trotzdem ist mit seine geplante Höhe nicht bekannt - und wurde soweit ich weiß auch noch nicht bekannt gegeben.

  • Der Wettbewerb für das Bürogebäude von 50Herz beginnt. Gesetzt sind sieben Büros: BarkowLeibiger, Henning Larsen, Kleihues, Dudler, KSP Jürgen Engel, Müller Reimann und no mad arquitectos, insgesamt sind 18 Teilnehmer geplant. Im Preisgericht sitzen u. a. Allmann, Behnisch, GrüntuchErnst.
    Am 1. Februar 2013 ist die Sitzung des Preisgericht.


    Wettbewerbsbekanntmachung

  • 50Hertz-Zentrale ca. 55m | Europacity [in Planung]

    Der Architektenwettbewerb für die neue 50 Hertz Zentrale wurde mittlerweile abgeschlossen. Einen 1. Platz gab es nicht, dafür aber 2 2.e.
    Es wird angestrebt, bis März eine vertragliche Einigung mit einem Architekturbüro zu erzielen. Heißt, welcher Entwurf nun realisiert wird ist noch unklar.
    Die Entwürfe können vom 2. bis zum 17. Februar im Deutschen Technikmuseum (Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin) besichtigt werden. Eintritt ist frei.


    Artikel DEAL M
    Visualisierungen @ Berliner Zeitung

  • Als ich das schwarze Modell von Platz 4 sah, musste ich spontan an den Steglitzer Kreisel denken.


    Übrigens hätte ich mir bei dem Umfeld durchaus einen aus der Flucht gedrehten Turmaufbau vorstellen können. Und so eine spannendere Beziehung zu dem Hochhaus am Europaplatz oder auch Totalturm zu schaffen.

  • Der Architektenwettbewerb für die neue 50 Hertz Zentrale wurde mittlerweile abgeschlossen. Einen 1. Platz gab es nicht, dafür aber 2 2.e.
    Es wird angestrebt, bis März eine vertragliche Einigung mit einem Architekturbüro zu erzielen. Heißt, welcher Entwurf nun realisiert wird ist noch unklar.


    Anhand dieses Mopo-Artikels ist es wohl eine Entscheidung zwischen den zwei 2ten Plätzen.


    Mein Favorit ist der Entwurf von "Love architects and urbanism" und finde das deren Leitgedanke "den Außenraum durch Balkone und Terrassen in das Gebäude reinzuholen" am besten mit dem Anspruch des Unternehmens zusammenpasst, "transparent und innovativ" zu sein.


    Den Entwurf von Henning Larsen Architects mag zwar auch nicht uninteressant sein, allerdings finde ich die Kubatur ziemlich plump-klobig und unbeholfen. Man hat fast den Eindruck der Architekt hätte hier kein Bok mehr gehabt sich da Gedanken zu machen. Die Fassade an sich kann aber durchaus lebendig wirken auch wenn es mir rätselhaft ist wo die Jury laut Mopo-Artikel hier Ornamente erkennt...
    Allerdings sehe ich auch hier wieder die Gefahr einer recht schwachen Fernwirkung.


    Die 3. Platz ist auch ok, da dieser mit der Fensterumrandung des benachbarten Altbaus korrespondiert. Ist aber bis bis auf dieses m.E. einzige architektonische Key-Feature alles in allem nicht wirklich bemerkenswert.


    Der Geheimfavorit ist für mich der 4. Platz, kommt nur leider zur falschen Zeit und am falschen Ort. Die Stimman-Ära ist nunmal vorbei und in das sehr modernistisch geprägte Umfeld des Hbhf würde dieser ziemlich klassische Entwurf auch nicht mehr wirklich hinpassen.




    Aber ich finde man sollte man bei Entwürfen hier in Berlin vorsichtig sein. Ich hab den Eindruck, dass es recht oft eine positive Überraschung gibt bei Bauplänen die hier vorher zerrissen wurden. Gutes Beispiel ist da der Total Tower oder die neue türkische Botschaft.
    Kann mir gut vorstellen dass es beim Alea 101 auch wieder so sein wird, auch wenn mir der allererst-gezeigten Entwurf, wo die 2 obersten OGs noch hinter einer Art "Glasgitter" waren, am besten gefiel.

  • ^^ Im Gegensatz zu Dir finde ich den Henning-Larsen-Entwurf den gefälligeren der beiden zweiten Plätze. Das liegt aber weniger daran, dass ich vom simplen aber durchaus anprechenden Design dieses Entwurfs besonders überzeugt wäre, sondern dass ich sehr skeptisch bin was das Grünzeug am Entwurf von 'LOVE architects and urbanism ZT GmbH' angeht (der Name der Firma ist auch für die Tonne). Solche offenen Balkone mit Grün sehen auf dem Papier oder dem Bildschirm ganz nett aus, aber ich kenne keinen einzigen Fall, wo so ein Konzept überzeugend umgesetzt worden ist. Vielmehr ist es in unseren geographsichen Breiten so, dass diese Balkone entweder zu einer zugigen Abstellkammer verkommen oder ignoriert werden. Das Gestrüpp auf den Balkonen zieht allerlei Ungeziefer an, was manchen Leuten vielleicht sympatisch ist, aber in den mesiten Fällen eher nervt, besonders im Sommer. Da gefallen mir die klaren Kanten und das geschlossene Volumen des anderem Entwurfs besser.

  • Hier gibt's die Entwürfe in höherer Auflösung zu sehen.


    Durchaus annehmbare Entwürfe dabei. Der von Love Architects hat mir auf den ersten Blick auch recht gut gefallen. Ist mal was anderes als das übliche Horizontalraster.
    Hätte der von Henning Larsen Architects nicht diese gekippten Fenster wäre das Rasterarchitektur die es hier zu Hauf gibt. So weiß aber auch dieser zu gefallen. Zudem kommt durch die Unterbrechung der Kubatur das Ecktürmchen besser zur Geltung.


    Was Kubatur und Proportionen angeht sagt mir der 4. Platz am meisten zu. Auch hier kommt durch die horizontale Gliederung das Türmchen gut zur Geltung. Die Fassade ist relativ zeitlos, nur leider in Berlin bereits ausreichend vorhanden.

  • Der Love Architects Entwurf für den 50 Hertz gefällt mir auch sehr gut. Er stellt halt einen Kontrast zu den momentan üblichen Neubauten Berlins dar. Ebenso verhält es sich bei dem Wettbewerb für den Kunstcampus, wo ich den ersten Platz begrüße. Jedoch bleibt hier abzuwarten, wie sich in weiteren Renderings die Fassadenfarbe-, struktur entwicklet, dazu kann man momentan menermeinung noch kein abschließendes Statement abgeben.

  • Bei der 50 Hz Zentrale gefällt mir nur der Entwurf der Grazer Love Arch.Diese Entwürfe würden IMHO der Europacity einen Schub raus aus dem grauen Mittelmaß geben.

  • Ich finde bei 50 Hertz auch den 1. Platz aufgrund der interessanten Fassadengliederung recht ansprechend. Aber auch der 2. Platz gefällt mir hinsichtlich der massiven Wirkung des Baukörpers.


    Aber schön dass mal die richtigen Entwürfe vorne liegen!

  • Bei 50Hertz tendiere ich eher zum HenningLarsen Entwurf, harmoniert besser mit den anderen Bauten, betont eher die Horizontale als die Vertikale,wie der Linzer-Entwurf, der Baukörper ist zumindest in der gelieferten Ansicht für mich angenehmer gegliedert, der Turmist auch etwas höher als bei demanderen zweiten Platz. Allerdings kann die Gebäudefront in der Heidestraße etwas monoton werden. Der andere Entwurf wirkt lockerer und lichter.

  • Der Architektenwettbewerb für die neue 50 Hertz Zentrale wurde mittlerweile abgeschlossen. Einen 1. Platz gab es nicht, dafür aber 2 2.e.
    Es wird angestrebt, bis März eine vertragliche Einigung mit einem Architekturbüro zu erzielen. Heißt, welcher Entwurf nun realisiert wird ist noch unklar.
    Die Entwürfe können vom 2. bis zum 17. Februar im Deutschen Technikmuseum (Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin) besichtigt werden. Eintritt ist frei.


    Artikel DEAL M
    Visualisierungen @ Berliner Zeitung



    "LOVE architects and urbanism ZT" ist der Gewinner! Anfang 2016 will 50Hertz seine neue Zentrale beziehen




    Mit dem Prädikat Kunst-Viertel wird die CA Immo für die Europacity wohl nicht mehr allzu lange werben können. Zumindest wenn es nach dem Artikel in der Mopo geht, verliere der Standort für Galeristen mehr und mehr an Attraktivität. Bei der kreativen Szene vor Ort herrsche eine Stimmung der Abwanderung.


    Ist nur wieder das übliche Umbruchsgeschrei...
    ...


    Hinweis der Moderation: Die Einbindung des Zitats wurde editiert. Grund: Unerlaubtes Pressezitat.
    Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Texten achten. Vielen Dank.
    Bato

  • ^
    Eine gute Entscheidung wie ich meine. Mal was anderes wie das übliche Horizontalraster. Hier nochmal die Visualisierungen (zum vergrößern Bild anklicken):








    (c) 50Hertz / LOVE architects and urbanism ZT GmbH, Graz