Dresden NORDOST: Loschwitz, W. Hirsch, Bühlau, Hochland, Pillnitz

  • Schloss Albrechtsberg - Sanierung Terrassenanlage
    zuletzt in post 39



    der Ostportikus wurde kürzlich fertiggestellt


    für weitere baumaßnahmen ist die finanzierung im haushalt derzeit unsicher. insgesamt fehlen bis 2018 noch über 3 mill. euro. ostportikus und treppen kosteten 331 Teur. auch das Römische Bad mit dem wasserbecken muss noch saniert werden. die SäZ berichtet: seit 3 jahren ist der bereich ums römische bad gesperrt. wenns beim geld stockt, könnten teile der kollonaden einstürzen, so der projektleiter. er befürchtet andere prioritäten im stadtrat. bisher hätte man jedoch schon viel erreicht: die ballustraden sind fertig saniert und wieder standsicher. über den winter muss der bau ohnehin ruhen, denn fledermäuse beziehen ihr winterquartier. das römische bad ist eines der bedeutendsten f-maus-hotspots europaweit - 15 arten hängen dort ab, bis zu 2000 stück, darunter die mopsfledermaus - gutachten haben es nachgewiesen _ (man erinnere sich an eine f-maus-brückendiskussion). die nachtschwärmer stört der ruinöse zustand aber keineswegs. 2012 wurde das kollonadendach provisorisch abgedichtet (eindringendes wasser), denn das stört sogar die f-mäuschen. durch die einsturzgefahr hätten nun auch kleine bäume gute chancen zum wachsen, so der projektleiter.
    kommt geld, so wird nä. jahr weitgehend geplant, denn die grobplanung ist von 2009 und seither hätten sich die kosten auch erhöht. die hauptarbeit soll aber in 2016 und 2017 laufen. dabei kommt die brunnentechnik für die fontaine in den ostportikus. bis zur schlössernacht 2018 will man eigentlich fertig sein. ab dann wird das römische bad bei dunkelheit dezent beleuchtet. soweit die SäZ.


    jetzt hängt alles von den haushaltsverhandlungen ab.


    Westportikus (ohne Giebel)

  • Die Bergstation gehört aber zum Lingnerschloss.


    Die Nutzung wird dann wohl wieder Bergstation sein. Es ist doch geplant den Rest auch zu sanieren, bzw. wieder herzustellen.
    Hab ich zu mindestens mal gelesen

  • Entlang des Elbhangs


    die fülle an kleinen baumaßnahmen würde hier den rahmen sprengen, besonders wenn man noch den ganzen hangbereich durchkämmen würde. daher hier nur eindrückliches um die pillnitzer landstrasse - ohne adressangabe. wer einen ort wissen will - gern nachfragen.


    vorweg: am Elbehotel Demnitz wurde derweil auch die nördliche fassade verputzt. derzeit scheint man weitere gerüste zu stellen. offenbar wird man wohl bald auch die elbseite und ostfassade verputzen. kein bild.
    an der alten post loschwitz waren bauleute vor ort - sanierung scheint in kürze zu starten. kein bild.


    schulneubau loschwitz - langsam wächst der rohbau


    ca 2010 begonnenes hangstadthaus am veilchenweg - erst teilfertig mit baustop, später komplett fertiggestellt. irgendwer räuchert unterhalb rum.


    neubauten an der pillnitzer landstrasse



    altwachwitz


    an der erbgerichtsklause niederpoyritz kam das sanierungsprojekt noch nicht in gang


    niederpoyritz








    ecke staffelsteinstrasse


    zwei neubauten treppauf - wir sind immer noch in niederpoyritz


    jetzt schon ortslage pillnitz (dresdner strasse). neubau nebstan folgendem...


    sanierung eines größeren altbau-ensembles - standort


    ^ hier die strassenansicht, auch das rechte gebäude war vor 3-4 jahren noch ruinös, ganz rechts die katholische kirche "maria am wege" (auch nä. bild)

    um die kirche hat sich die letzten jahre sehr viel getan. auch an dem kirchlein selbst, wo derzeit die aussenanlagen erneuert werden


    fernblick zum fernsehturm

  • Danke für die Bilder vom Elbhang!


    Nur eine "kleine" Korrektur: Bei Deinem Foto handelt es sich um das eigentliche Erbgericht Niederpoyritz, die Erbgerichtsklause befindet sich gegenüber und ist auf jeden Fall einen Besuch wert...

  • Schloss und Park Pillnitz


    Schloss und Park Pillnitz sind im Winterhalbjahr eintrittlos zugänglich. Ausserdem trifft man auf fast keine Sau.


    Hauptallee


    die Erneuerung des Lustgartens ist längst abgeschlossen









    Flusstreppe am Wasserpalais




    Blick stromaufwärts



    welch Zufall: heute wurden 2 Glocken an der Schlosskapelle eingebaut, die einst verloren gingen. die SäZ berichtet. auch Kamerateams waren vor Ort. beim Bretterablassen nach dem Einbau der Glocken krachte nur Sekunden vor meinem zufälligen Eintreffen ein Teil davon unbeabsichtigt über das Dach zu Boden und verursachte leichte Schäden an einigen Dachziegeln. Das war etwa, als dieses Foto von der Hofseite aufgenommen wurde. das grüne kupferne Türmchen beherbergt nun die Glocken. bisher soll es nur eine Miniglocke gegeben haben.

  • Danke für die Bilder Elli.


    Wo genau befindet sich die kleine Kirche (#65 vorletztes Bild)?


    30 jahre hier und die ist mir noch nicht aufgefallen, schlecht, Asche auf mein Haupt!

  • Hinter Pillnitz geht die Welt weiter - es erwarten einen schöne Örtchen (zB Graupa, Bonnewitz, Liebethal) in herrlicher Landschaft



    zunächst aber kommt beim Verlassen des Schlosses die Scheunenbaustelle


    am Gasthof an der Lohmener Strasse tut sich noch nichts


    ggü des Café Wippler steht schon länger dieser Bau - unweit der Elbe


    Schloss mal aus der anderen (stromaufwärtigen) Richtung


    Blick auf Obstplantagen, Weinhänge und einen Teil des Borsbergs


    entlang der Richard-Wagner-Strasse in Graupa entstanden und entstehen zahlreiche EFHs sowie eine großflächige Behindertenwerkstatt (im Bild). Standort. Und man staunt immer wieder über neue Strassennamen. (vielleicht findet jemand die besondere leistung des herrn pfanne heraus).
    Graupa gehört allerdings schon nicht mehr zum Stadtgebiet Dresdens - ich lass es aber vorerst hier dabei.


    Jagdschloss Graupa - heute Richard-Wagner-Museum


    ^ neuer Promenierweg von der Lohengrinstrasse - im Bogen aufs Schloss zu.


    Im Schloss hat der Komponist wohl nicht gewohnt, jedoch bieten sich für Wagner-Fans dadurch weitere Orte an, die zu den Richard-Wagner-Stätten_Graupa gehören. So v.a. das Lohengrinhaus, wo große Teile der gleichnamigen Oper entstanden. Graupa und Umgebung ist sicher ein Eldorado für Wagnerianer - das muss auch ich mir nochmal genauer zu Gemüte führen ("Tatarataaa") :) .

  • ^^^? genau, die klause wollt ich durchaus weglassen, aber es hört sich irgendwie cooler an. hast aber recht, antonstädter.


    C84: standort-link ist zwei bilder drüber. aber hier nochmal, weil kann man ja nicht ahnen: ecke leo-da-vinci-strasse. drinnen war ich - glaub ich - auch noch nicht. unten an der elbe steht ja "maria am wasser" (hosterwitz).


    sax: oh danke. ich hau mich immer noch weg vor lachen - nungut. ich denke auch, dass es jemand aus dem ort sein muss.

  • Schönfeld - mit Schloss Schönfeld (rechts) und Kirche



    Bühlau - Wohnpark am Loschwitzbach (Kirschauer Strasse)


    nebenan eine interessante Dachlandschaft an der Bautzner Landstrasse (hofseitig)

  • Merci, monsieur Elli


    Zitat

    vorweg: am Elbehotel Demnitz wurde derweil auch die nördliche fassade verputzt. derzeit scheint man weitere gerüste zu stellen. offenbar wird man wohl bald auch die elbseite und ostfassade verputzen. kein bild.


    Ich hol das mal nach ja? Bilder vom Sonntag...



  • Richtfest GDB

    Durch einen glücklichen Zufall konnte ich heute dem Richtfest des Bau 2 genannten Erweiterungsbaus am Gymnasium Dresden-Bühlau beiwohnen. Da spontan, hatte ich nix dabei um Fotos zu schießen.
    In den Erweiterungsbau werden offenbar nur die 5./6. Klassen einquartiert. Es entstehen 12 Klassenzimmer, ein Lehrerzimmer, je ein Fachkabinett Informatik, Physik und Chemie sowie ein Sekreteriat. Verwaltet wird aber alles vom Stammhaus. Die Architektur ist fast mit dem 2007-2009 erbauten Stammhaus identisch, der Architekt stammt aus Görlitz. Nur wird statt orange oder grün mit der Grundfarbe blau gearbeitet werden, wodurch aus Bau 2 dann wahrscheinlich Haus blau wird.
    Des weiteren ersteht ein weiterer Hof, der auch für Schüler ab Kl. 7 begehbar ist, und ein zweiter Lehrerparkplatz.
    In diesem und nächstem Jahr wahrscheinlich das größte Bauprojekt in Bühlau und im Schönfelder Hochland.

  • Bautzner Landstrasse 14/16 (DD-Weisser Hirsch) - Neubau geplant
    Standort


    Die SäZ berichtet.

    © zanderarchitekten


    Zander-Architekten planen eine Wohn- und Arbeitsstätte mit etwa 15 WE sowie neuem Büro für die Architekten. TG kommt drunter, Interessenten sollen ihre Wünsche äussern, der Bauantrag wird in Kürze eingereicht. Bis zum Sommerende soll Baubeginn sein. Spätestens Ende 2016 will das Büro ihr neues Domizil im strassenseitigen Erdgeschoss beziehen. Man rechnet mit Kontroversen zum Entwurf, aber noch ist es nur ein erster Entwurf, der sich noch differenzieren soll. Als Fassade soll entweder Stein oder Metall zum Einsatz kommen. Im hinteren Gelände sind 4 kleinere Wohnhäuser geplant.



    © zanderarchitekten

  • Noch sitzt Zander an der unteren Bautzner Strasse im auch eigenen Neubau. Bei wertiger Fassade halte ich das hier für akzeptabel, aber vielleicht ändert sich noch einiges gemäß Ansage. Kein Freund bin ich von dieser Hinterhofzupflasterung - Hauptsache jeder hat sein Häusel. Negativ, aber mE auch verkraftbar ist der ja noch erforderliche Abriss eines ziemlich alten Gebäudes, welches leider seit Ewigkeiten nur noch vor sich hingammelt (rechts im Bild).

  • Erlwein Turm auf dem Wolfshügel


    Die Bild berichtet, dass Elbhang-Millionäre um den Immobilienmakler Thorsten Radig den filigranen Turm aus Stahlbeton für 1 Mio wieder aufbauen lassen wollen.
    Der 1912 erbaute Turm war früher in jedem Reiseführer gelistet und wurde 1945 durch die SS gesprengt. Es steht nur noch das Fundament.
    Er ist 10 Meter hoch und befindet sich auf dem 221 Meter hohen Wolfshügel. Er soll der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden und bietet einen wundervollen Blick als Alternative zum Fernsehturm.
    Auf dem Elbhangfest soll auch für Spenden geworben werden.


    http://abload.de/img/2c0h554.bildnruzt.jpg</a>
    Quelle: Bild


    http://abload.de/img/1biuey.jpg</a>
    Quelle: Bild/Stefan Hässler


    http://abload.de/img/2stunu.jpg</a>
    Quelle: Bild/Stefan Hässler


    Modhinweis: Ohne Zustimmung des Urhebers ist die Veröffentlichung der Bildmaterialien an dieser Stelle nicht erlaubt. Bitte beim nächsten Mal darauf aufpassen. Danke, RianMa.