Dresden OST: Projekte in Gruna, Tolkewitz, Seidnitz, Striesen-Süd

  • Entlang der Bodenbacher Straße in Seidnitz wird an der Einmündung der Dobritzer Straße ein Altbau saniert.




    Weiter stadteinwärts steht dieser ruinöse Altbau zum Verkauf. In einem durchaus beliebten Immoportal ;) wird angegeben, dass der Bau mittlerweile reserviert ist. Mal schauen.




    Daneben entstehen die üblichen Standard-EFH von der Stange.



    In Gruna angekommen, wurde ein ehemaliger Garagenkomplex zwischen Rosenbergstraße und Bodenbacher Straße beräumt. Sicherlich werden auch hier bald Neubauten errichtet.




    Noch ein Preis für die schlechteste Sanierung könnte an dieses Häuschen gegenüber gehen. So sah es vorher aus. Sicher keine Prunkvilla, aber noch mit Charme.


  • „Gartenstadt Striesen“ entlang der Geisingstraße

    BILD, 19.02.2014
    Riesen-Brache soll endlich verschwinden
    Bauriese plant neue Gartenstadt für Dresden
    http://www.bild.de/regional/dr…resden-34740008.bild.html


    Die Firma „Unser schönes Dresden“ (USD) unter ihrem Chef Thomas Dathe (47) will auf dem 24.000 m² großen, derzeit brachliegenden Gelände einer früheren Gärtnerei entlang der Geisingstraße eine „Gartenstadt Striesen“ errichten. Geplanter Baubeginn ist noch in diesem Jahr. In einem ersten 1. Bauabschnitt sollen neun Mehrfamilienhäuser mit je sechs Etagen und Tiefgaragen entstehen. „Wir folgen damit dem vorhandenen Bebauungsplan. Die Gesamtanzahl der Wohnungen auf dem Gelände ist derzeit noch in der Planung“, so USD-Sprecher Ulf Mehner. In der neuen Siedlung sollen zwei Straßen neu angelegt und die bestehende Laubestraße verlängert werden.


    https://maps.google.de/maps?q=…09+Dresden&gl=de&t=h&z=17

  • Gartenstadt Striesen - neues Großprojekt von USD


    wie oben im post 20 erwähnt, bestätigt sich meine vermutung einer gesamtbebauung des riesigen areals (24000 qm), wenn auch zunächst mit nur einem bauabschnitt.


    vor ort bewerben bereits große bauschilder dieses nun vielversprechend als "Gartenstadt Striesen" betitelte großvorhaben.
    daher möchte ich zur vorstellung des geländes und da es sich bereits in veränderung befindet einige bilder des bisherigen zustandes zeigen:





    am westlichen eingang zur durchbindung der laubestrasse wurde links eine containerkita errichtet, dahinter befindet sich eine kleingartensparte, und rechts ist das offene brachland


    das ganze macht vor ort eher den eindruck, als wird doch erst auf der brache gebaut und nicht auf den kleingärten. einige leute zimmerten an ihren gartenlaube herum, nicht erkennbar ob auf- oder abbauend. auch die bauschilder markieren nur den inneren brachenbereich. das strauchwerk der riesenfläche wurde plattgemacht und liegengelassen.


    an der ecke hänel-clauß-platz und -strasse wurden diese verkehrsflächen letztjährig saniert, wohl schon in kenntnis der sich abzeichnenden großbaumaßnahme.



    informationen zum gesamtprojekt sind noch waage und sperlich, alles scheint derzeit in der heissen planungsphase zu sein. einiges findet man aber dann doch:


    das areal war früher mal eine gärtnerei - daher wohl passend der name,
    im 1.BA sollen bis zu 9 Mehrfamilienhäuser entstehen - mit je 6 etagen (siehe BILD-link)
    zB schreibt die BILD was.


    letztlich ist zu hoffen, dass wenn die planungen ausgereift sind, auch transparenz gegenüber der öffentlichkeit herrscht, handelt es sich hier doch um eine große chance der stadtgestaltung sowie um ein wichtiges bauliches bindeglied im stadtgefüge. da sollte USD alle kompetenz zusammennehmen und uns eine schöne "Gartenstadt" anbieten. völlig fehl wäre ein 0815-zubauen mit immergleichen würfeln entlang üblicher "halböffentlicher räume". hier könnte ein großartiger gesamtentwurf kommen oder eben nur übliche füllmasse.

  • Geisingstrasse - 4 neue Würfel (2011-13)


    standort hier


    unweit der obigen brachfläche entstand an der geisingstrasse ein kleineres wohngebiet aus unterschiedlichen baukörpern. auffallend sind die neben einfamilien- und reihenhäusern errichteten größeren mehrfamilien-würfel. hier wurde auf kleiner fläche das übliche "striesen-programm" gebaut. aber schlecht sind die nicht, die hinteren würfel sind teils holzvertäfelt. für diese lage geht das ok.

  • Striesen-Süd - Runde



    Wohnblöcke Stübelallee (GammaImmo) - Rohbau im vorletzten Geschoss (hinten)
    zuletzt im post 17



    Eckhaus Schandauer- / Bergmannstrasse - endlich Baufortschritt sichtbar
    die farbwahl ist wieder mal arg gewöhnungsbedürftig



    Fabrikumbau Glashütter- / Schlüterstrasse - fast fertig
    aussenanlagen sind noch zu machen


    40 prozent des gebäuderiegels bleiben unsaniert, mE gibts hier einen anderen eigentümer. vielleicht wirds doch ein 2.BA.



    zwischendurch einen blick in die stadthaussiedlung zinnwalder strasse von 2011-12
    standort schellerhauer weg



    der nächste bauabschnitt der Pegasus-Residenz ist noch nicht gestartet (brachfläche im vordergrund)


    hier die langfassade des fertigen komplexes an der hepkestrasse



    unklar die situation am ladenhüter altenberger- / zinnwalder strasse:
    standort hier
    dort wo vor jahren ein mehrfamilienhaus projektiert war, wird nun die fläche verkauft.
    derzeit ist es stadtweit mode, nur zur vermarktung komplett zu rohden. wohl damits mehr auffällt, dass hier ne lücke zum bauen ist und keine grünoase. schade schade.

  • Schulstandort Tolkewitz - in Planung


    Schon in wenigen Jahren soll der Dresdner Osten einen neuen, großen Schulstandort bekommen haben. Dafür wurde das Gelände des schon länger stillgelegten Straba-Betriebshofs Tolkewitz ausgesucht, da es sich wohl in städtischem Besitz befindet und sehr günstig liegt.


    Standort hier
    Historie des Straßenbahn-Betriebshofs hier
    Projektabsicht unter Obhut der STESAD hier


    Es werden ein 5-zügiges Gymnasium und eine 4-zügige Oberschule (=Mittelschule) entstehen - plus aller zugehöriger Sporteinrichtungen. Gemäß der Stesad-Seite wird der gesamte Altbaubestand abgerissen (siehe Stesad Planbild). Besonders schade wäre es allerdings um das EST-Werkstattgebäude (Stesad Bild 3) sowie um die stark begrünte Brachfläche südlich der Kipsdorfer Straße für die Sporthallen (4-Feld + 2-Feld). Mal sehen, ob beim Werkstattbau bereits das letzte Wort gefallen ist - das Großprojekt wird derzeit von der Stadt forciert - denn der Industriebau soll laut Plan allein einem (Lehrer- ?)Parkplatz weichen.


    Laut Themenstadtplan stehen quasi alle baulichen Einrichtungen des Gesamtareals unter Denkmalschutz - also auch das Werkstattgebäude sowie die alten Betriebshof-Hallen. Dass es hier zu Interessenskonflikten und dem Verlust der Bauten kommen wird, ist eigentlich klar. Die Stesad-Studie prüfte ja bereits die Möglichkeiten.


    Gut, dass einige der herrlichen (und leider noch verfallenen) Altbauten entlang der Schlömilchstraße nicht zum Schulbauareal gehören sondern eigene Flurstücke bilden. Dort ist eher mit Sanierungen zu rechnen - derzeit stehen all diese Bauten leer.


    Bevor dort bald Tatsachen geschaffen werden, zeige ich das Gelände hier im heutigen Zustand.
    Das EST-Werkstattgebäude:



    Der Blick entlang der herrlichen Schlömilchstraße:



    Baudetail an einem vom Abriss ausgenommenen Betriebsbau:



    Der ausgenommene Bau in Gänze:



    An der Ecke Wehlener Straße ein herrliches Stadthaus - leerstehend:



    Die Betriebshof-Hallen der Straßenbahn an der Wehlener Straße:



    Die Hallen, das Gleisvorfeld und ein Rund eines Pförtnerhäuschens:



    Vielleicht einer der letzten Blicke in die Hallen:




    Von der Straßenseite gegenüber grüßt die Trauerhalle des Johannisfriedhofs:



    Übrigens: Die Wehlener Straße würde ich in dem Bereich eher "Straße des Todes" nennen, reiht sich doch auf ganzer Länge des Friedhofs ein Todesladen an den anderen:
    Friedhofs-Floristen, Bestattungsunternehmen und Grabmal-verkäufer. Echt lustig dort.

  • Zitat

    Die Wehlener Straße würde ich in dem Bereich eher "Straße des Todes" nennen, reiht sich doch auf ganzer Länge des Friedhofs ein Todesladen an den anderen:Friedhofs-Floristen, Bestattungsunternehmen und Grabmal-verkäufer. Echt lustig dort.


    Nunja, verwundert doch nicht gerade gegenüber dieses herrlichen großen Friedhofs. ;) Also ich bin dort recht gerne, aber ich bin da sicher nicht das Maß der Dinge... :lach:


    Vielen Dank für die eindrucksvollen Bilder vom Straßenbahnhof. Möge das städtische Schulprojekt gelingen.

  • Seniorenheim an der Bodenbacher ? (DD-Gruna)


    Standort hier - im Vorzustand


    Letztes Jahr wurde auf einer größeren Fläche an der Bodenbacher Straße - unweit der Zwinglistraße - ein Garagenkomplex abgerissen. Dahinter erstreckt sich der Grunaer Rothermundt-Park, wo nun die Wegesanierung abgeschlossen wurde.
    Auf der Fläche wird derzeit ein Seniorenheim o. dgl. geplant, allerdings gibts dazu noch keine genaueren Infos.


  • Garnicht mal so schlecht der Entwurf. Endlich nicht der typische 0815 Entwurf. Nur die herrausragenden Deckenplatten stören mich etwas. Aber vlt. siehts am Ende doch ganz passabel aus.
    Danke fürs einstellen.

  • um die Lauensteiner Strasse (Striesen-Süd) gehts bald rund


    standorte draufsicht


    die gamma-immo plant wohnneubau an der glashütter- /lauensteiner strasse


    ebenso wie schräg ggü auf einem verlassenen garagenareal


    blick von den altgaragen: rechts eine neue altbausanierung an der ecke glashütter strasse, mittig hinten die neubaufläche vom 1. bild



    die HBH-Immo plant an der zinnwalder- / ecke lauensteiner strasse das Quartier S
    die möbelhütte wird in kürze weggerissen, dann scheint dieser neubau zu folgen, später ein zweiter block (siehe bild 3) zur lauensteiner hin.



    zur zukünftigen hofseite gibts noch kaum grün und die bewohner können sich an diesem täglichen ausblick erfreuen.



    ein letzter bau mit patina verbleibt an der lauensteiner- / ecke kipsdorfer strasse


    weil: der andere letzte sanierungskandidat zinnwalder- / ecke bärensteiner strasse ist nun auch in arbeit

  • DD-Gruna


    am erst kürzlich vorgestellten projekt hepke- 54 / schlüterstrasse (post 31 oben) war bereits baubeginn. man braucht sichtlich keinen keller - mal sehen, wo die blechkisten stehen (oder es wurde teuer "abgelöst")



    an der schrammsteinstrasse wird ein mietshaus saniert - das wohl letzte der strasse. davor die neubaumoderne der 20er/30er-jahre



    turnhalle des erlwein-gymnasiums an der hepkestrasse - so sieht sie aus



    unweit in einem wohnhof der wg-aufbau (hepkestrasse) engagiert sich seit jahren ein mieter auf der grünfläche - er stand zufällig zum gespräch vorm haus (er sucht zur pflege nun (nach schon 35 jahren) einen nachfolger - ...hust)

  • Wohnpark am Grossen Garten (gamma-immo)


    blick von der stübelallee


    blick aus richtung comeniusstrasse


    die beiden würfelvillen an der comeniusstrasse wurden schon letztes jahr fertig - hier stimmt die qualität

  • Gartenstadt Striesen - jetzt startete die Vermarktung



    aufgrund der größe des baugebietes (ca. 24000 m²) wurde es in drei abschnitte eingeteilt. die darauf entstehenden drei quartiere werden durchweg mit mehrfamilien-einzelhäusern (also würfeln) bebaut. es werden (nur zunächst?) doch keine 6-geschosser, sondern das übliche.
    seltsamerweise wirbt man bezüglich der "tollen lage" mit dem doch arg weit entfernten "waldpark" und nicht mit dem nahen grossen garten, obgleich man den zoo auch erwähnt.


    http://viarealis.de/neubau-objekte.html


    erster bauabschnitt wird wohl die ecke mansfelder-/geisingstrasse
    genaueres zu den häusern mit blumennamen hier - für die tulpe
    haus tulpe entsteht im quartier 2 und wird 13 wohnunge haben.
    es ähnelt doch stark den gamma-würfeln an der comeniusstrasse.

  • wie oben im post 34 angekündigt, kommt nun schon konkreteres bei den gamma-projekten "wo, wenn nicht hier" zum vorschein. so zeigt die SäZ-beilage "dresden baut" von diesem wochenende unter anderem diese bildchen:

    visualisierungen: gamma immobilien dresden - vorab in printausgabe Sächs. Zeitung am 17.5.2014


    Lauensteiner Strasse 44 + 46
    das linke bild betrifft dieses grundstück - es scheint eine angenehme anschlussbebauung zu werden an diese brandwand.



    Glashütter Strasse 99 - rechtes Bild
    es wird würfel statt einen block geben - vielleicht stehen die aber auch im innenhof richtung schandauer strasse. hier der blick zurück richtung glashütter strasse: