Dresden WEST: Projekte in Löbtau, Cotta, Gorbitz und Briesnitz

  • Dann müsste die Grumbacher an dieser Stelle endlich wieder hergestellt werden.


    Der Klinkerbau auf der Visualisierung existiert In dieser Form aber nirgendwo in der Ecke. Vermutlich frei erfunden.

  • Hier ein Ausschnitt aus dem Themenstadtplan

    https://stadtplan.dresden.de/spdd.aspx?permalink=1jfhr1nx


    Die Nummer 7 und 7a der Braunsdorfer Straße sind ja die Stadtgärten am Lerchenberg.


    Die Stadtvillen am Lerchenberg entstehen südlich der neuen Grumbaccher Straße. Noch nicht im Themenstadtplan eingezeichnet.


    In deinem Artikel (https://www.dresden-west.de/20…att-kleingaerten-garagen/) ist die Rede von 6 Häusern, welche insgesamt mal errichtet werden sollen.


    Die letzten beiden entstehen vermutlich nördlich der neuen Grumbacher, wo schon ein Neubau südlich der Braunsdorfer 7a im Themenstadtplan eingezeichnet ist. Das zweite dann anstelle der Garagen auf dem Grundstück Grumbacher 22.

    Aber warum zum Teufel wird das eine Gebäude, welches schon eingezeichnet ist nicht im Blockrand errichtet, sondern eingerückt....das sieht doch am Ende wieder sch***e aus.

  • Das war von Anfang an so geplant.

    Als die Neueren Garagen errichtet wurden, wurde schon gesagt, dass diese nur zur Überbrückung gebaut werden.

    Es ist schon seit Jahren geplant das gesamte Garagengelände mit Wohnungen zu bebauen.


    Also zwei Wohnhäuser ist nur der Anfang.
    da kommen mindestens 5 Stück hin, wahrscheinlich mit Hinterhäusern 8 Stück

  • Das wusste ich schon. Die Eisenbahner Wohnungsbaugenossenschaft hatte auf dem ersten Garagengrundstück Ordnung geschaffen und dort vorübergehend wieder Garagen zur Vermietung aufgestellt. Ich wusste das dort mal wieder gebaut werden soll.

    Jedoch geht es nun auf dem Eckgrundstück richtig los. Das gehört wohl anderen Eigentümern. Also falls ihr was hört, schreibt es gern mal hier rein.

  • Papiermühlengasse 18 / Ecke Freiberger Straße

    war im Südvorstadt-Thread schonmal kurz Thema, passt hier aber glaub ich besser (sonst gern verschieben).


    Die Stadt will Grunstücke mit dem Investor tauschen, damit dort ein Neubau entstehen kann. Gleichzeitig wohl Ausbau der Papiermühlengasse auf 18m Straßenraum- und 9,50m Fahrbahnbreite (Junge, junge) - scheint, als wäre die Durchbindung der Fröbelstraße auf die Freiberger noch nicht begraben und die Papiermühlengasse dann deren logische Fortsetzung zur Rosenstraße.


    Nun zum Gebäude: die Vorlage meint, geplant sei die Errichtung eines Bürogebäudes mit Einzelhandelsflächen und Tiefgarage, welches eine Höhenentwicklung von 32 m (nördlich) und 24 m südlich aufweist. Dem damit verbundenen Verlust an Grünfläche wird durch eine 90 prozentige, extensive Dachbegrünung mit mind. 18 cm starker, durchwurzelbarer Substratschicht sowie einer mind. 50 prozentigen Begrünung der straßenzugewandten Fassaden begegnet.


    Lageplan und Grundriss

    Projekt mit Visu

  • Vom unsanierten Haus Reisewitzer Straße 1 sind gestern erhebliche Teile der Fassade abgestürzt. Am Abend hatten Polizei und Tiefbauamt die Ecke mit Flatterband abgesperrt, über Nacht wurde die Straße nun ordentlich mit Plastiksperren gesichert.


    Die Grenze zum Nachbarhaus Reisewitzer Straße 3 ist etwas unklar, die Dachrinne von der 1 reicht bis in die Dachziegel der 3 - ob das unbewohnte Haus also einfach abgerissen werden kann, ist für den Laien schlecht erkennbar.


    reisewitzer1a.jpg


    reisewitzer1b.jpg

  • Warum sollte es hier besser passen? Es ist nunmal Südvorstadt und nicht Löbtau......

    Es gibt nicht umsonst diese Trennung der Stadtteile!


    Ich hatte mich an der Grafik im Eingangspost orientiert, außerdem war ja beispielsweise die Kletterhalle nebenan auch hier Thema. Aber wie gesagt - darf gern verschoben werden.

  • Schade, der Abriss der Reisewitzer Str. 1 dürfte damit endgültig besiegelt sein. Dabei wäre es schön gewesen, wenn in diesem vorderem Bereich der Reisewitzer wenigsten noch ewtas Altbau übrig geblieben wäre. Etwas Kompetenz und Einfühlungsvermögen vorausgesetzt, ließe sich analag zur gegenüberliegenden Straßenseite mit einem Neubau, der die Ecke betont der Bereich, zwischen Reisewitzer und Wernerstraße wieder fassen, aber angesichts der umstehenden Planungen ( siehe z.B. hier ), ist meine Hoffnung nicht groß.

  • Der Platz vor der Friedenskirche könnte diese Aufwertung gut gebrauchen. Und so leid es einem um den Altbau (Übrigens Wernerstraße 31, laut Themenstadtplan) ist, eine die Ecke und damit den Rundplatz betonende Bebauung wäre wirklich wünschenswert - wobei die natürlich auch als An- oder Umbau erfolgen könnte, denn das Gebäude steht nicht unter Denkmalschutz.


    Das gegenüberliegende Eckgebäude Reisewitzer Straße 2 könnte allerdings ebenfalls ein paar Aufhübschungen vertragen. Ich konnte zwar kein historisches Foto finden, wette aber, dass dort ein Ecktürmchen mit einer Haube und die Mansarde fehlt. Der Friedenskirche selbst ist übrigens auch die Turmhaube abhanden gekommen.


    Wenn ich das richtig sehe, ist die Wernerstraße aber nicht mehr von der Erhaltungssatzung "20. Dorfkern Löbtau" (siehe hier) betroffen, weswegen dort auch weiter solche unangepassten Projekte wie das vorgestellte direkt neben der Friedenskirche gebaut werden dürfen.


    Ich fand es, bei aller verkehrlichen Nachvollziehbarkeit, schon schade um das Kopfsteinpflaster. Dem Platz hätte eine sichtbare Pflasterung als Betonung gut getan, denn aus der Fußgänger, bzw. Autofahrerperspektive erkennt man ihn nicht unbedingt als solchen. Dann könnte er auch einen Namen bekommen.

  • Neubau Tharandter Str. 76 - update

    zuletzt Post 626


    Hier sind immer noch einige Fassadenbereiche nicht fertig.


    Straßenseite

    img_20201011_112547dxjr4.jpg

    img_20201011_112955rck8z.jpg


    Hofseite

    img_20201011_112630t6jsj.jpg



    2 Neubauten an Reisewitzer Str. 79 + 81 - update

    zuletzt Post 626


    Rohbau soweit fertig, alle Fenster sind drin, es geht an die Fassade.


    img_20201011_1133099sk40.jpg

    img_20201011_113451lbkds.jpg



    Schillinghof Seniorenresidenz - zwischen Gröbelstraße und Reisewitzer Straße - update

    zuletzt Post 626


    Gröbelstraße

    img_20201011_121529c3kwh.jpg


    Reisewitzer Straße

    img_20201011_11444597kdp.jpg

    img_20201011_114541itkfn.jpg



    Schillings-Duett (Baywobau) - Schillingstraße 3a+3b - fertig

    zuletzt Post 626


    Am Haus an der Ecke Schilling- Ecke Gröbelstraße sind noch kleinere Arbeiten am Aussengelände zu erledigen, der Rest des "Trio-Infernale" ist fertig.


    img_20201011_1214232yjf4.jpg

    img_20201011_121557w0jh8.jpg

    img_20201011_121713zjj4o.jpg


    Die beiden fertigen Kandidatenimg_20201011_121645b0jgt.jpg

    img_20201011_121630kcjlf.jpg



    Neubau Gröbelstrasse 7 - update

    zuletzt Post 628


    1 Geschoss fehlt noch.


    img_20201011_120632vbjdr.jpg

    img_20201011_120557hwkr3.jpg

    img_20201011_120700f9j29.jpg




    Neubau Gröbelstrasse 2 - update

    zuletzt Post 628


    Nun ist es verputzt, schauen wir mal was uns für eine Fassadengestaltung erwartet.


    img_20201011_120458xek1p.jpg



    Wohnwürfel "Burgkblick" @ Burgkstrasse 4 - update

    zuletzt Post 628


    Aus der Grube ist man raus, es geht an den Rohbau.


    img_20201011_115023k7kt5.jpg

    img_20201011_115109y2knw.jpg



    Sanierung Altlöbtau 11 - immernoch quasi fertig

    zuletzt Post 628


    Es sieht mir so aus als fehle nur noch die Aussengestaltung.


    img_20201011_115346yvjli.jpg



    Neubau Lübecker Straße 29/31 Ecke Colmnitzer Str. 1 - update

    zuletzt Post 628


    Hier scheint man fast die Endhöhe erreicht zu haben. Ich würde mir noch etwas mehr Mut zu Farbe wünschen am Ende, die Visu find ich sehr farblos.


    img_20201011_115845mqj0u.jpg

    img_20201011_115825v6kga.jpg

    img_20201011_1159557jjuo.jpg



    Sanierung Konsum-Fleischfabrik - update

    zuletzt Post 658


    Man ist im Vergleich zu den letzten Bilder (über 1 Jahr her) doch etwas vorangekommen. Die Fenster scheinen fast überall erneuert. Die Rückseite hat doch einige Veränderungen zu Verzeichnen und der Eckturm ist komplett eingerüstet.


    img_20201011_123729dikw5.jpg

    img_20201011_123750ltkr0.jpg

    img_20201011_123759ebjfn.jpg


    Versuch ein Blick in den Turm herein zu bekommen

    img_20201011_123930tqjyx.jpg


    img_20201011_124048hyjos.jpg


    Rückseite

    img_20201011_124850n7k7t.jpg



    Renovierung Tharandter Straße 69 - neu

    Zur Straßenseite wurden hier Gerüsteaufgebaut, wahrscheinlich nur kleinere Arbeiten.

    img_20201011_112751gij3c.jpg


    Renovierung Gröbelstraße Ecke Schillingstraße - neu

    Hier finden Arbeiten am Dach des Eckturms statt.




    Impressionen


    Wernerstraße

    Kann sein das wir diese Renovierung schon hatten, fand den Blick schön und setzt es mal mit als Impression rein.

    img_20201011_1203181okf2.jpg



    Alle Bilder von mir.

  • Überschrift und erster Satz: "

    Ein architektonisch moderner Neubau: Die Fertigstellung erfolgt im März 2021.

    Im historischen Stadtteil Cotta wird in einer Baulücke ..."


    Und das fällt denen warum nicht auf, das da was nicht passt? "moderner Neubau" und "historischer Stadtteil". So was muss einem doch schon beim schreiben auffallen.:cursing:

  • Das wusste ich schon. Die Eisenbahner Wohnungsbaugenossenschaft hatte auf dem ersten Garagengrundstück Ordnung geschaffen und dort vorübergehend wieder Garagen zur Vermietung aufgestellt. Ich wusste das dort mal wieder gebaut werden soll.

    Jedoch geht es nun auf dem Eckgrundstück richtig los. Das gehört wohl anderen Eigentümern. Also falls ihr was hört, schreibt es gern mal hier rein.

    Im aktuellen Amtsblatt ist die Baugenehmigung bekannt gemacht worden (Link, Seite 18).

    „Errichtung von drei Wohngebäuden mit 69 Wohneinheiten und einer Tiefgarage mit 56 Stellplätzen und 12 Doppelparkern sowie einer überdachten Fahrradabstellanlage für 104 Fahrräder“