Dresden WEST: Projekte in Löbtau, Cotta, Gorbitz und Briesnitz

  • Plasticard ZFT - Gewerbegebiet Löbtau-Süd
    zuletzt post 112
    OS-maps Übersicht mit Neubaustrasse (gestrichelt)


    Wie so oft in Dresden wird es abseits ausgelatschter Pfade interessant:
    Der vielfältige Ausbau des Plasticard-Firmenstandorts im von aussen nicht einsehbaren Innenbereich des Gewerbeareals geht auf sein Ende zu und bietet erstaunliche Blicke.
    Zunächst überrascht ein schmucker Büroneubau neben einem durch Sandsteinmauern gestützten Geländesprung im Areal.
    Die noch unfertige Seitengasse weist eine starke Steigung auf.



    Zur Linken eröffnet sich ein tiefliegender Seitengang, welcher von Altgewölben im Geländesprung durchsetzt ist, wobei die im Zuge dieser Bauarbeiten offensichtlich als Nutzfläche hergerichtet werden.



    Die steile Nebenstrasse oben angekommen, steht der Neubau in Gänze vor einem.



    Hier rechterhand verläuft die Erschließungsstrasse (siehe oben OS-maps), ebenfalls einen Anstieg aufweisend und skurril von Sandstein-Bruchmauerwerk geprägt.



    von der Reisewitzer Strasse kommend zeigen sich die um- oder neugebauten Gewerbehallen von ihrer Ostseite.

    Der gesamte Plasticard-Standort umfasst etwa 100 mal 100 m sowie die Seitengassen bzw. Erschließungsstrassen. Mit soviel Bauaufwand hatte ich hier nicht gerechnet.



    von der Altfrankener Strasse aus sieht man die ebenso in den Geländesprung gebaute Fabrikruine (Bezeichnung mir unbekannt)

  • Neues Geschäftshaus Kesselsdorfer Strasse am Abend (DD-Löbtau)


    Die Leuchtreklame macht nicht wirklich viel mehr her als an den anderen Gebäuden.
    Man schaut aber dafür den hopsenden Fitnessleuten im 1.OG auf den Hintern - naja.

  • Löbtau-Nord



    Der Altbau Pennricher-/ Rud-Renner-Strasse (zuletzt hier) hat inzwischen ein zinkblech-gedecktes Spitztürmchen bekommen.
    Solches ist ja in Dresden nur noch selten der Fall. Pluspunkt.
    (war bloß zu dunkel zum fotografieren)



    Neubau Hühndorfer Strasse 7 - update
    zuletzt Post 159 - Bild 3



    Burgkstrasse 39 - Sanierung startet mit Entrümpelung
    Standort

  • Neues Projekt an der Kesselsdorfer Str. 107. Dabei wird das Gebäude öhm...nunja...saniert nennt man das wohl und rechts folgt ein Neubau in der Lücke.



    Warum man das an sich solide Gebäude allerdings so aushöhlt und in der Mitte so einen schlichten Neubau hineintransplantiert, bleibt wohl ein Geheimnis der 2CM Immobilienkonzepte GmbH & Co. KG. Schade um die akzentuierte Klinkerfassade.


    Mehr Infos:


    http://www.2cm-immo.de/objekte/kesselsdorfer-str-dresden

  • Der Umbau in der Mitte hat bestimmt etwas mit der Bausubstanz oder Statik zu tun, aber Warum bitte entfernt man die roten Klinkerbögen über den Fenstern.


    Immerhin der Neubau daneben bekommt auch zum Teil Klinker und sogar Fenster zur Straße hin ;)


    Nicht das schlimmste Projekt finde ich.

  • Hi,


    hier ein paar Infos zur ehemaligen Fabrik auf Ellis letzten Bild in Post221, da mich das Gebäude schon immer fasziniert hat.


    Aktien-Bierbrauerei zu Reisewitz (ABR)


    Die Aktiengesellschaft, war eine Brauerei als auch eine Mälzerei, Sie wurde 1868 gegründet und produzierte verschiedene untergärige Biersorten, so z.B. Lagerbier, Kulmbacher, Münchener, Bock und Pilsener. Ab dem Jahre 1887 wurden auch Flaschenbier verfüllt und verkauft. 1918 verlegte die Firme ihrene Sitz nach DD. Ab den 30er wurde zusätzlich Eis, alkoholfreie Getränke und Futtermittel hergestellt. Das ABR-Logo zeigte einen Löwen, der ein Bierfass rollt.


    Ab 1933 wurde kein Bier mehr selbst gebraut, sondern man bezog es im Lohnbrau von der nahen Felsenkellerbrauerei im Plauenschen Grund. Während der Luftangriffe 1945 wurden die Firmenanlage fast vollständig zerstört. Nach Kriegsende wurde der Betrieb enteignet, verstaatlicht und unter der Bezeichnung VEB Brauerei Reisewitz fortgeführt. 1950 wurde das Unternehmen Teil des VEB Felsenkeller-Brauerei Dresden.


    Das Gebäude steht auch in der Denkmaliste (Löbtau) auf Wikipedia.
    Die Infos hab ich aus dem Stadtwiki von DD!


    MfG
    Christian

  • ^Betreff Kesselsdorfer 107:


    Bin ja froh das an dieser Straße saniert und nicht abgerissen wird.
    Aber warum muss man den dieses Gebäude so entstellen?
    Und dann wirbt man auch nach damit das das Treppenhaus nun an der Straßenseite ist! Toll mehr Ruhe für die Bewohner aber nen neuer Augenschreck für die Anderen!
    Ich versteh schon warum man das Treppenhaus nach vorne legt aber das man dabei die Fassade so verstümmeln muss :-(
    Na wenigstens kein Komplettabriss mit einem noch banalerem Neubau!


    MfG
    Christian

  • Bramschstrasse 3 - Löbtau-Nord - Verkauf des Grundstücks, Neubauabsicht
    Standort


    Der Finanzausschuss hat gebilligt, das städtische Grundstück 45f (=Bramschstrasse 3) zu verkaufen.
    Zweck: Errichtung eines Wohngebäudes (Invest: 2 Mill. Euro).
    Ausschreibung war seit Febr. 2014, es gab 12 Bieter, alle lagen über dem Mindestverkaufswert, der Meistbietende bekam den Zuschlag.
    Unter dem Grundstück verläuft der Bramschtunnel.

  • DD-Löbtau



    W+G-Neubau Kesselsdorfer Strasse 26
    zuletzt in post 105 - Bild 5
    Falls es jemanden interessiert: Der Neubau ist noch nicht viel weitergekommen. Die Baufirma hat, trotz besten Wetters, doch Winterpause gemacht und setzt erst seit Tagen den Bau fort.
    Es entstehen Seniorenwohnungen zugehörig zum hintanliegenden Heim an der Wernerstrasse von selbiger Eigentümerin.



    Oederaner Strasse
    Der nördliche wie südliche Bauabschnitt ist nun vermietungsbereit und wird wohl in Kürze bezogen. Im mittleren Bauabschnitt laufen die Arbeiten.
    Hier ein Blick auf den südlichen Teil, überall sind nun Balkone vorhanden:



    Der nördliche Teil (Bildmitte) sowie die Gerüste am Mittelteil. Im nördlichen Bereich der "Oe" tut sich derweil leider noch nixx.



    Blick auf das Erdgas-Kraftwerk, welches direkt nebenan steht



    auch am Kohlebahnhof (Freiberger Strasse) tut sich langsam was - irgendwie bekommt man den Eindruck als würde hier allmählich beräumt.

    Da derzeit FNP und Landschaftsplan offenliegen, kann man schön die unterschiedlichen Vorstellungen der Amtsbreiche sehen. Die einen zeichnen einfach weniger, die anderen einfach mehr Grünanteil in ihren Plan.

  • Den nördlichen Teil der Oederaner(3-11) entwickelt Palasax


    http://www.palasax.de/objekte/page/2/


    Hoffen wir mal, dass die Entwicklung der Oederaner zu einem Umdenken führt und dann auch die Freiberger Straße östlich und westlich der Hirschfelder Straße und die Hirschfelder Straße Wohnbebauung bekommt und dass auch um die spitze Ecke zur Fabrikstraße Wohnungen entstehen.


    Am Kohlebahnhof wurde der übliche Grünschnitt im Frühjahr entfernt. Ich glaube nicht, dass hier etwas geschieht.

  • Poststrasse 32 - DD-Löbtau-Süd
    Neubauvorhaben im Löbtauer Denkmalschutzgebiet - Ensemble um den Bonhoefferplatz
    Projektseite einer GmbH aus Chemnitz





    Quelle Visuals: Projektseite


    Die Dreistigkeit, einen solchen Müll ins geschlossene Altbauensemble setzen zu wollen, scheint aber auf Probleme zu stoßen: eine alte Website mit 10 WE ist nicht mehr aktiv, zudem können derzeit keine Infos an Interessenten (siehe Projektseite) gegeben werden.


    Das Projekt düfte in dieser architektonischen Gestalt eigentlich NICHT genehmigungsfähig sein - Bullaugen am Bonhoefferplatz, wo kommen wir denn da hin?


    Satzung der Landeshauptstadt Dresden für das Denkmalschutzgebiet Löbtau (Auszug):
    § 2
    Schutzgegenstand
    Gegenstand der Unterschutzstellung ist
    a) die bestehende Bauweise und die bestehende ensembleprägende Bebauungsstruktur mit dem jeweiligen Maßverhältnis zwischen den überbauten und unbebauten Grundstücksflächen,
    b) die überkommene First- und Traufhöhe sowie die Abstandsflächen zu benachbarten Gebäuden in ihrer Verhältnismäßigkeit des typischen Bestands der Umgebungsbebauung,
    c) das vorhandene Erscheinungsbild der Straßen und Plätze einschließlich ihrer Ausstattung und straßenbegleitenden Bepflanzung,
    d) die straßenzugewandten Grundstückseinfriedungen in ihren überkommenen Charakteren und landschaftsbezogenen Gestaltung.

  • Aussen pfui

    Die Architektur ist natürlich gnadenlos fehl am Platz. Gar keine Diskussion m.E.! Aber ich muss an dieser Stelle auch mal sagen: Die Grundrisse, also das, was der Mensch am Ende architektonisch am intensivsten mitbekommt, sind gar nicht mal so verkehrt. Deutlich besser und offener als viele andere Investorenwürfel.

  • Neubauprojekt Gohliser-/ Lübecker Strasse - DD-Cotta
    Standort
    Infos


    Wohnen mit Weitblick



    Quelle Visuals: siehe Infos


    Die benachbarte Ecke zur Sachsdorfer Strasse wurde leider vor nicht allzulanger Zeit von einem EFH belegt, sodaß dort kein Stadthaus mehr möglich ist.

  • Es passt mMn überhaupt nicht rein und sieht irgendwie nach Sozialwohnungsbau aus, OBWOHL Klinker eigentlich eine sehr wertige Fassade ist (vermutlich keine Probleme mit Veralgung) und auch die Details wie z.B. eine KWL im Standard (oder auch die SAT-Anlage, man könnte stattdessen ja auch auf die minderwertigen Kabel Anschlüsse verweisen) dabei eher auf schon etwas gehobenes hindeuten gegenüber dem Gamma/USD/Treuwobau-08/15-Einerlei mit ohne alles. Auch interessant, dass der zweite TG-Stellplatz 6.000 EUR kostet und der erste inklusive ist und nicht, wie beim Gamma/USD/Treuwobau-08/15-Einerlei, 15-20.000 EUR ab dem ersten Stellplatz.


    Das Objekt ist keine 4 Kilometer von der Frauenkirche entfernt und die Wohnungen kosten knapp mehr als 2.600 EUR pro qm. Es sind mehr Sachen im Standard als beim Gamma/USD/Treuwobau-08/15-Standard und der TG-Platz ist ebenso schon eingerechnet. Für mich ein klarer Beleg dafür, wie überteuert USD & Co. anbieten (tlw. über 4.000 EUR pro qm mittlerweile für Etagenwohnungen).

  • Löbtau - Wölfnitz


    B2 - Burgkstrasse 2 - noch im Leitungsanschluss



    Rud-Renner-/ Pennricher Strasse - neues Ecktürmchen (Kuppel und Laterne)
    Es scheint eine schöne Sanierung zu werden.



    Hebbelplatz 11 und 13 - Sanierung fertig (Balkone hintenraus fehlen an Nr. 11 noch)
    Das rosa Haus ist die mittig-liegende Nr. 12, rechts die Nr. 13.





    Blick in die vom Hebbelplatz abgehende Hörigstraße



    Ich weiß bis heute nicht, wie sich dieses Würfelhausgebiet nennt, welches seitlich von Löbtau-Nord und um die Zöllmener Strasse liegt. Ist das noch ein Teil von Löbtau? Dort ins Viertel, welches in den letzten Jahren durchsaniert wurde, gehts nun:


    Steinbacher Strasse 45 - Ecke Hörigstrasse - Sanierung der spitzen Ecke




    Sanierung an der Hörigstrasse 45 (vorn) und Neubau der Nr. 47 (hinten)




    Fernblick auf die St. Marien-Kirche von Leutewitz


    Dann wurde es etwas dunkler (Sonnenfinsternis):
    Ein etwas älterer Neubau an der Arthur-Weineck-Strasse 2


    Zöllmener Strasse 59 - fast fertig


    Frische Sanierung auch an der benachbarten Weidentalstrasse

  • DD-Wölfnitz



    Olbernhauer Strasse 6 - derzeit in Sanierung



    daneben das Rapunzelschlösschen an der Strasse Altwölfnitz



    Sanierungsprojekt Kesselsdorfer Strasse 105+107 - Rückansicht
    zuletzt in Post 224



    Blick rüber nach Hochgorbitz

  • Wow, nach der Treuwobau wird mir nun auch die VSC GmbH immer unsympathischer. Dass sie rigoros alles abreißen, was nicht niet- und nagelfest, pardon, unter Denkmalschutz steht, haben sie ja schon mehrfach bewiesen, siehe Auf der Scheibe 4. In der Pietschstr. 16 hat man zwar nicht abgerissen, aber derart geschmackbefreit "saniert", dass das Ergebnis auch einer ihrer zahlreichen Copy&Paste-Neubauten sein könnte. Sogar die immergleichen Farben hat man verwendet. Aber vergleicht selbst. Selten sowas Mieses gesehen. Schade, dass die die Buden auch so loswerden. Normalerweise wünscht man bei sowas ewigen Leerstand :Nieder:


    Vormals vor einem Jahr aufgenommen



    und jetzt




    Armes Haus. DAS hat es nicht verdient.

  • Wir springen zur Anton-Weck-Straße (und steigern uns in der Sanierungqualität)


    Hier ist man auf der Zielgeraden. Dank dicker Dämmung sind die Laibungen nur noch aufgemalt. Sieht seltsam aus. Naja...immerhin hat man die Kreuzsprossen für erhaltenswert erachtet. Der Balkon unter dem Dach sieht auch etwas abenteuerlich aus ;)


    vorher:



    heute: