Dresden SÜD: Projekte in Plauen, Coschütz, Zschertnitz, Mockritz

  • Anwohner kritisieren nun verstärkt den geplanten WiD-Neubau an Bulgakowstrasse (zuletzt #157), wie die DNN berichtet. Einwände sind u.a. Schutz des entstandenen Biotops auf dem Grundstück, Rücksicht auf den Kindergarten mit Naturbezug nebenan (auch wegen Verschattung), Gefahr durch verdrängtes Wasser, Stellplatznot und mangelende Kommunikation mit den Anwohnern.
    Am Ende des Artikels wird WiD-Chef Steffen Jäckel mit seiner Gegenargumentation dargestellt.
    Beim lesen des Artikels kam mir irgendwie sofort wieder der Spiegel-Artikel zum Thema Anwohnerproteste gegen Sozialwohnungsbau, den ich letzten schon im Johannstadt-Strang mit eingestreut hatte, in den Sinn!

  • GG Coschütz-Gittersee:


    Zitat

    aus #153 oben: Robotron eröffnet Erweiterungsbau und will sich infolge zu einem Smart-Campus qualifizieren. Oiger und DNN berichten.


    Jetzt großer Grundstücksverkauf dort nebenan im Ratsdurchlauf V2768/18. 1,6 Mio winken der Stadt.
    Ein letzter Käufer konnte doch ins interkommunale GG Sporbitz-Heidenau umgeleitet werden, die Fläche wieder an die Stadt zurückgegeben, nun hat Robo also Platz für den Start in die glorreiche Digitalisierung.


    Lage im Themenstadtplan (Heilbronner-/Pforzheimer-Str./Reutlinger Weg), wo sich schon eine Baugenehmigung fürs (?) Produktionsgebäude befindet.
    Man schaue auch die zahlreichen sonstigen Projekte im Gewerbegebiet Coschü-Gitti, vor allem der 2.BA füllt sich nun.



    Zitat

    Auszug Ratsvorlage öffentlich:
    Dieses inhabergeführte Unternehmen entwickelt und baut Montage- und Prüfanlagen zur Automatisierung der Fertigung von mechatronischen Komponenten und hat seinen Hauptsitz seit mehr als 25 Jahren in Dresden, seit 1994 im Gewerbegebiet Coschütz-Gittersee. Als strategischer Lieferant für weltweit agierende Hochtechnologiefirmen steht das Unternehmen vor einem weiteren Wachstumsschritt vor allem in den Bereichen Elektromobilität, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren.

    Auf den Flurstücken sollen Produktionshallen für Montage- und Inbetriebnahmeprozesse sowie Büroflächen für produktionsnahe Engineering-Leistungen errichtet werden. Die Realisierung ist in zwei Bauabschnitten bis 2022 geplant, wobei ca. 9 Mio. Euro in Bau und Ausrüstung fließen
    sollen.

  • Bienert Villa


    Bin bei dem schönen Wetter mal wieder and der Bienert Mühle vorbeigekommen.
    An dem sich anschließenden Park wurde einiges an Grünschnitt betrieben, der Pavillion und die Ruine des Wasserhauses neben der Villa sind aber noch unverändert.


    Blick vom Weg an der Weißeritz auf das Grundstück der Villa


    Ein kleiner Weg hinter einem Tor führt bis zur Villa und diesem hübschem Schild


    Pavillion und die Ruine des Wasserhauses hinter dem Bauzaun


    Blick zur Mühle


  • GG Coschütz-Gittersee
    Übersicht Themenstadtplan
    Längst nicht alle der ^^#163 erwähnten Baugenehmigungen sind in Bau.


    Robotron baute erstmal nur einen Riegel (rechts) statt Winkel beim 2.BA. Dafür sind die Aussenflächen gestaltet.
    zuletzt #133 - Bilder 8+9


    ^ 1.BA von der Seite. Ganz hinten der erst Robotron-Bau im Gebiet.


    Firmenneubau Heilbronner Strasse 22 - fast fertig


    nebenan: auch ein noch recht neuer Firmenneubau an Heilbronner Strasse 20


    Xenon-Erweiterung, Stuttgarter Str. 24-26 / Ecke Pforzheimer Str.
    zuletzt ebenso #133 - Bilder 10+11


    Der größere (Hallen?)Anbau ans "Gläserne Ufo" Stutti/Ecke Pforzi ist noch nicht im Gange (kein Bild).


    Landesarchiv evangelisch-lutherische Landeskirche Sachsen @ Stuttgarter Str.
    Lage im Th.stadtplan - an der Kante zum Kaitzbachtal.


    nochwas: Funktionsgebäude Sportanlage an der Stuttgarter Straße - Baubeginn siehe DNN.
    Lage Th.stadtplan.



    Gittersee:
    Blick in die Karlsruher Strasse mit Sanierung Nr. 89 hinten mit Baugerüst.


    Für Sanierungswillige: Karlsruher Str. 121 (vorn) und 123

  • kleine (aber wirklich mega kleine) Steigerung auf mickrigem Niveau verspricht das Projekt Villa Clemens der VSC GmbH in der Saarstraße 9 in Coschütz.


    Allerdings weißt ich nicht, ob man den Altbau so primitiv saniert oder selbigen abreißt und diesen an den Altbau angelehnten Neubau hinsetzt.



    Quelle: https://www.v-s-c.net/aktuelle…etails/villa-clemens.html


    Alles in allem, desto länger ich auch hier hinsehe, keine erfreuliche Geschichte. Schade, dass der Altbau nicht unter Denkmalschutz steht, dann wäre das Ergebnis vielleicht ein anderes, besseres gewesen.

  • Sanierung Altkaitz 1c - längst fertig
    zuletzt #128 - Bilder 2-4
    Blick durch den Dorfanger bergab ins Kaitzbachtal, das Gebäude Altkaitz 1c ist hinten mittig.


    ^ Hofansicht


    Bausituation-dresden war kürzlich auch in Kaitz und bietet eine Bilderreihe.


    Und noch was Spezielles dort: unter der BAB17-Brücke am Kaitzbach-Nebenflüsschen Zschauke.

  • DD-Plauen



    Abriss Hohe Strasse 97 - kürzlich erfolgt
    zuletzt #150


    Vorzustand aus #150:



    Neubau Kaitzer Strasse 95a+b (USD) - Baubeginn nach Abriss Hinterhof-Gewerbebude



    off topic: "dickster Efeu von Sachsen" @ Bernhardstr.86 - streetview



    Bienertareal - update
    zuletzt #140 und #144


    ^ welch Potenzial zu einem lebendigen Hof, und Raum für quasi selbstorganisiertes Grün.

  • S-Bahnhof Plauen


    Am Wochenende wurden die alten Brücken rausgehoben.
    Es kommen aber erstmal Behelfsbrücken rein, bevor der richtige Neubau irgendwann startet.


  • Plauenscher Grund - Bilder aus der Bahn


    Sanierung Tharandter Strasse 154
    Vorzustand streetview


    Sanierung Tharandter Strasse 112 - endlich sichtbare Fortschritte

    ^ drumrum siehts noch nicht so rosig aus...


    sehr erfreulich, aber kein Bild (Dank davorstehender Königsmühle):
    Sanierung am Fuhrpark-Areal, Tharandter Str. 106-108, kam inzwischen sichtlich gut voran.
    Hierzu wäre eine Vor-Ort-Schau nötig. An der Nr.106 ist schon frisch gedeckt und verputzt, meine ich.
    Der TSP zeigt auch einen Lückenneubau im Hof.


    Bonusbild: Bienert-Areal



    Altbau Fritz-Schulze-Strasse 2, Ecke Tharandter Str. (DD-Löbtau-Süd) - wird nun saniert

  • ^ nochmal genauer: Plauenscher Grund


    Alter Fuhrpark Felsenkeller (Sanierung durch Palasax), Tharandter Str. 106+108 - es geht voran




    ^ somit wird an allen vier Altbau-Teilen gearbeitet, von Osten zieht die Sanierung gen Westen.

  • ^"Alter Fuhrpark Felsenkeller" erscheint mir auch wie ein Marketing-Fantasiename. Die Nummer 108, auf dem letzten Bild ohne Dach, war übrigens die "Goldene Krone", eine Dölzschener Gasthaus-Institution. Schön, dass die Ruine wider Erwarten doch noch zu retten war.


  • Nachtrag: Wohnpark Heinrich-Greif-Strasse 20, 20a, 20b (WG Glückauf Süd) - (DD-Zschertnitz) - fix & fertig
    zuletzt vor ...hust... 2 Jahren :D - #125 - Bilder 1-5




    ^ Heinrich-Greif-Feuerwehrumfahrt auf der Talblickseite der Blöcke. Dürfte alles voll bezogen sein.

  • Neubau Grossmannstrasse 3 (DD-Plauener Hang) - "Wohnen am (Fichte)Park" (Gamma-Immo) - längst fertig
    zuletzt #159 - Bild 2



    Neubau Bernhardstrasse / Coschützer Strasse (Wohn+Pflegezentrum der Diakonie) - bald fertig
    zuletzt #159 - Bilder 6-11


    ^ Ansicht Bernhardstrasse // v Hofansicht zur Spitze hin



    Projekt Villa Clemens (VSC GmbH), Saarstraße 9 in DD-Coschütz - bald fertig
    zuletzt #166 mit Visu und ff.

    Ich hab nicht drauf geachtet, aber es wirkt doch wie ein reiner Neubau. Und tatsächlich fette Styropor-Dämmung samt Klofenstern aus Plaste.


    Immer mehr Bauherren verzichten mE inzwischen auf Styropor-Giftmüll, das ist recht einfach und macht Hoffnung. Allein die Verarbeitung / das Zusägen der Dämmplatten verursacht regelmässig Millionen von Mikrokügelchen und Partikeln, welche natürlich nicht beräumt werden - ja nicht mehr getilgt werden können! Der Wind verteilt es schön drumrum bei Nachbars, es geht dann meist ins Erdreich über. Mit weiterer Zersetzung über Jahre gelangen also Unmengen an Mikroplastik-Partikel auch ins Grundwasser. Herzlichen Glückwunsch! Mal wieder privatisierter Lobby-Profit und vergesellschafteter Schaden.

    :46:



    Sprung: Bonusblick von der Passauer Strasse:

    Bilder: ich

  • Wohnpark Döbraer Strasse 1-19, Südhöhe - fast fertig, hier abschliessend
    zuletzt #151, Lage TSP.


    Ankunft von der Kohlenstrasse / Ecke Döbraer Strasse


    weitere Ansichten von der Döbraer Strasse
    Bild: https://abload.de/img/p1250839o3j5h.jpgBild: https://abload.de/img/p1250838mikzu.jpg


    zwischen den würfelförmigen Baukörpern


    drei panorama-taugliche Bilder an der doppelten TG-Zufahrt ganz hinten (östlich):
    Bild: https://abload.de/img/p1250841x7ka2.jpgBild: https://abload.de/img/p1250842mmjrn.jpgBild: https://abload.de/img/p1250843m0jds.jpg


    Ansichten der Würfel aus dem Areal von Süden her


    ^ Es ist weniger dicht bebaut wie die "USD-Gartenstadt Striesen", aber farblich umso mehr ein monotones White-Cube-Wonderland.


    Nur am Nordriegel werden noch innen einige der Wohnungen fertiggestellt sowie die Aussenanlagen hergestellt.
    Dieser Riegel zur Kohlenstrasse wird durch einen Grünsaum vom Verkehrsgeschehen abgeschottet und ist wenig zu sehen - siehe Foto.
    Die balkonlose Nordfassade zur Strasse und quasi zur Stadt hin wäre auch nicht sonderlich erbaulich. :D

    Bilder: ich

  • Plauenscher Grund - Kurzupdate


    Alter Fuhrpark Felsenkeller (Sanierung durch Palasax), Tharandter Str. 106+108
    zuletzt #175
    Das erste Gebäude erstrahlt in ungeahntem Glanze. Man sieht, daß man eben doch aus der letzten Bude was zaubern kann, wenn man nur will.


    Auch am hinteren Haus mittig im Hof ist ein Bauende schon absehbar (im Bild hinten rechts). Am Rest gings wie zu sehen weiter.

    Wieviel man von mittig an der Strasse stehenden Haus erhalten kann, mag ich nicht beurteilen. Das bis dato schon teilweise abgetragene Mauerwerk ist immer noch voller Brüche und Risse.


    Sanierung Tharandter Strasse 154
    zuletzt #174


    Ruine Tharandter Strasse 170+168 - es raschelt, nur unklar ob Abriss oder Sanierung.
    streetview. Innen ist alles eigentlich bis unten durchgebrochen, im Container vorm Haus wurde ausgenommenes Altmaterial gesammelt.
    Seitlich stehen paar Gerüste parat.

    ^ Ausserdem versuchten übereifrige Autofahrende dem Haus kurz nach mir bedrohlich nahezukommen. Unklar auch die Lage für die Thara 174 zwei Häuser links davon.
    Die Draufsicht zeigt, daß die Dachschutzplane seit Langem weg ist und den Blick in ebenso durchgebrochenes Hausinnere freigibt.




    Bonus Extrablick
    Freital-Süd verliert derzeit eines der herausragenden Industriedenkmäler, die einstige Lederfabrik. Draufsicht g.maps
    Dabei wird künftig ein ebenso grosser Baukörper hier errichtet (neues Zentrum Freital), daher hätte man mE zumindest die Fassade retten MÜSSEN!
    Aber Dank super Fördermitteln für Abriss und mehr, tendiert man folglich zur vermeidlich einfachen Lösung.