Dresden: Leipziger Vorstadt

  • ^ ja, seit dieser Woche fing es mit der Knabberei an. Ein großer Alt-Garagenkomplex ist dran - das wird erst noch eine spannende Schuttlandschaft.


    Ein oder mehrere Anwohner haben im Umfeld und an jeder Haustür zahlreiche anonyme Zettel geklebt, welche unten den Kontakt zum Investor preisgeben (im Foto abgeschnitten). Jetzt wo es sichtbar losgeht, gibts es also das grosse Erwachen, naja.



    ^^ Sanierung Villa Radeburger Str. 4 / Hammerweg


    Zustand Anfang Okt.2018


    Zustand aktuell

    Das Dach ist noch nicht gedeckt, aber der Bau winterfest.


    Blick auf die Häuser direkt gegenüber:



    Neubau Hechtstrasse 157 - fertig (rechts im Bild)
    zuletzt #229 - Bild 3



    Projekt Hechtstrasse 165 - update
    zuletzt #229 - Bild 4



    Neubauprojekt "Wohnen am Hechtpark" (Bayernhaus GmbH) - update
    zuletzt #230 - Bilder 1-5 - mit Visus

  • Hechtviertel


    Stadthaus LUCIUS - Hecht-/ Seitenstrasse (oberes Hechtviertel) - HBH-Immo - update
    zuletzt #235 - Bilder 4+5 und mit Visu #220



    Erweiterungsbau 30. Grundschule im Hecht - Hechtstrasse - fast fertig
    zuletzt #213


    ^ hier rechts im Bild. Hinten linkerhand der zudem noch nötige Schulcontainerbau.



    dort ggü: Kitaneubau Johann-Meyer-Strasse 35 - fast fertig, aber schon geöffnet
    zuletzt #222 - Bilder 8+9

    o+u: Vorderseite Strasse // Rückseite Garten: nur das Beste für die Kleinen!


    bisher nie wahrgenommen: DDR-Altkita-Bau im Abrissbeginn dort nebenan

    Der Vergleich ist erschreckend, unklar wie "man" einst überhaupt existieren konnte. :rcain:
    Leider hat es der Denkmalschutz mal wieder verpasst, dieses vorbildliche dokumentarische Zeugnis einer für viele Zeitgenossen
    noch präsenten Zeitschicht unter Schutz zu stellen, vielleicht Sektion: abschreckende Ostmoderne. :D

  • ^^ nochmal: Quartier am Friedenseck, Friedenstraße - Abriss Garagenkomplex



    Bonus: neuer Farbsockel @ Rudolfstrasse - ein inzwischen verbreitetes Anti-Schmier-Mittel

  • Bischofsplatz Ost (zuletzt #249)


    Ein paar Baustellenbilder vom Neubau von heute morgen. Es wird anscheinend zwei Untergeschosse geben, die Rohbauarbeiten dafür laufen.





    Die etwas abgesackte Brandwand des Nachbargebäudes in der Hechtstraße (Bild mit Riss in #233) wurde ganzflächig mit Mauerwerksankern gesichert.


    Unlängst wurde vom Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften beschlossen für dieses kleine Gebiet zwischen den Bahntrassen und dem Bischofsplatz einen "Bebauungsplan Nr. 3041, Dresden-Neustadt Nr. 44, Gleisgabelung Eschenstraße" zu erarbeiten.

  • Och gottchen, wenn die Neustädter so gern nach Licht und Luft gieren, sollte man ihnen doch raten in die Platten zu ziehen die dereinst mit derlei Slogan und Vorzügen warben. Zwingt doch niemand die Friedensstraßler unter diesen widrigen Bedingungen einer Blockrandbebauung zu hausen. Eine wahrliche Schande.

  • Hechtviertel



    Neubau Seiten-/ Hechtstrasse


    ^ Rückseite an der Seitenstrasse :D


    30. GS Hechtstrasse - nun Sanierung Haupthaus bis 2020



    Neubau "Hecht Living" - Buchenstrasse / Kiefernstr. - Baustart
    zuletzt und Visus #251

    Hinten rechts ist auch der Neubau Kiefernstrasse zu sehen.



    Bonusbild: Erlenstrasse


    Die beiden Baustellen am Bischofsplatz kommen später wieder dran. Heute kein Foto.
    Ebenso der Hinterhofneubau Rudolf-Leonhard-Str. 46/48.



    Abrissareal Friedenstrasse - update



    An der Conradstrasse wurden noch vor wenigen Jahren Neugaragen errichtet.



    Schulneubau Lößnitz-/ Friedenstrasse (Drewag-Areal) - update

    ^ das Haus 7 hinter der Baustelle (Ex-Nikkifaktur) wird wohl im Mai abgerissen. neustadt-ticker berichtet. Bis November läuft dann die Tilgung der Teergrube aka Altlastensanierung.

  • Amtsblatt aktuell (S.26): Erteilung Baugenehmigung für Lößnitzstrasse 23
    zuletzt #165 - April 2016
    Wohngebäude mit 18 WE und TG mit 11 Doppelparkern. Das ist die halbe Brachfläche, die Ecke zur Hansastrasse bleibt vorerst.
    Da noch das gleiche Bauschild steht, wird es wohl der #165 gezeigte Bau. Hier nochmal das Bild:


    An der Lößnitzstr. 18 schräg ggü gabs doch auch einen Entwurf - seltsam, daß es immer etliche Jahre dauert, bevor solch Standarddinger dann mal kommen. :keineahn:
    Die Entwürfe fürs "Friedenseck" an der Friedenstrasse sah ich auch gerade von vor drei Jahren hier im Forum.

  • Für die Lößnitzstraße 18 gibt es ja auch bereits eine Baugenehmigung laut Themenstadtplan. Einen Entwurf findet man bei der IIG Dresden (hier), die auch die Heinrichhöfe (Hotel Stadt Leipzig) sanieren wollen. Ob der Entwurf noch aktuell ist, bleibt unklar.

  • Hechtviertel-Nord



    Eckhaus Fichtenstrasse 16/ Joh.-Meyer-Str. - Nachsanierung



    Neubau Kiefernstrasse 19 - bald fertig, zuvor Abriss, zuletzt #241
    sieht echt wie WBS70 mit Klofenstern aus Plaste aus...



    dort nebenan: Neubau Hecht-Living @ Buchenstrasse - nochmal update, zuletzt #266 - Bild 5

  • Neubau Rudolf-Leonhard-Strasse 48-50a (Hinterhaus) zuletzt #269


    Ich hab zufällig den Entwurf zum Bauprojekt gefunden auf der Internetseite von G.N.b.h.-Architekten. Dort kann man in kleinem Format auch Lageplan, Schnitt- und Grundrisspläne einsehen.
    Es wird ein 4-Geschosser mit gesamt 11 Wohnungen und Tiefgarage.



    Bild von Internetseite G.N.b.h.-Architekten

  • Fritz-Reuter-Str. 1 / Conradstr. 2 (Bischofsplatz West), zuletzt #249


    Man ist bereits im 3. OG.



    Hechtstr. 4 / Bischofsplatz 8 (Bischofsplatz Nord), zuletzt #264


    Hier wird man so langsam mit dem Keller fertig. Endlich, könnte man sagen, wenn man bedenkt, dass ungefähr zur gleichen Zeit angefangen wurde, wie beim anderen Bischofsplatzneubau...



  • Man hat hier sogar vor dem anderem Projekt begonnen, aber das helle Bestandsgebäude war im Laufe des Aushebens der Baugrube wohl leicht abgesackt.

  • 3 Lückenschließungen Rudolfstrasse - bald ganz fertig
    zuletzt #242 und #249-Bild3


    Das helle Haus vom Max-Wießner-Baugeschäft ist ganz fertig und bezogen. Die erwählte Sockelbemalung kann bestaunt werden.


    Der zweite und beige Neubau mit rotem Dachaufbau (im Bild links) gefällt bisher am meisten.
    Der holzbeplankte Sockel wurde leider schon bissel beschmiert.


    ^ Blick von der 'Otto-Terrasse' ebenso auf den dritten Neubau ganz rechts mit Gerüst. Auch dieser ist gelungen und deutlich ansprechender als ausgerechnet das Wießner-Projekt.


    Am Altbau Rudolfstr. 25 finden derzeit ebenso Arbeiten statt - ggf. nur Dacherneuerung, oder Nachsanierung (?).

    Also die Rudolfa putzt sich zusehends heraus aus dem bisher etwas schmudd'ligen Teint. :D


    Am Neubauprojekt 'Friedenseck' tut sich noch nix, dort ist seit dem Garagenabriss nun eine freie Kiesfläche.

  • Neubau Seiten-/ Hechtstrasse (Hechtviertel) - update, Ausbau läuft
    zuletzt #266 - Bilder 1+2

    Zum Zeitpunkt der Fotos von vor Tagen wurde auch der Kran abgebaut.



    ^ Innenhof-Ansicht



    Neubau "Hecht Living" - Buchenstrasse / Kiefernstr. - update
    zuletzt #270 - Bild 3




    Nebenan am "Kieferneck" grünts so grün. Bietet sich doch als vertikale Hanfplantage an... - Sonnen- und Sichtschutz inklusive. :D

  • Hechtstr. 4 / Bischofsplatz 8 (Bischofsplatz Nord), zuletzt #273


    Baufortschritt aus der S-Bahn heraus fotografiert. Man sieht, die Decke über den Untergeschossen ist nun fertig. Der Arbeitsraum um die Kellerwände wird verfüllt und der Rohbau EG hat begonnen. Mittleweile ist man schon um einiges weiter, die Bilder sind vom Montag. Die TG-Einfahrt (angrenzend an Nachbebauung Hechtstraße und am Standort des Kranes) ist noch nicht vollständig hergestellt.




    Bilder von mir

  • Dresden Commoning - Städtebau für kollektive Stadtproduktion


    Studentischer Ideenwettbewerb für die Leipziger Vorstadt - Kooperation mit der Johannes-Göderitz-Stiftung
    Baubürgermeister initiiert gesamtstädtische Debatte zur Zukunft des Areals
    PM der Stadt
    Studenten aus 7 Hochschulen arbeiten ein ganzes Semenster am Projekt.


    Link johannes-goederitz-stiftung - mit Auslobungs-Pdf dort.

    Zitat dort:
    ... Im Rahmen des Johannes-Göderitz-Wettbewerbs sollen städtebauliche Entwürfe gezielt dieses Spannungsfeld aufgreifen und radikale Alternativen zu bestehenden Planungen für das innerstädtische Quartier entwickeln. Ziel ist es, den heutigen und zukünftigen Dresdenerinnen und Dresdener eine Vielfalt an gemeinwohlorientierten Zukunftsszenarien anzubieten. Am rechten Elbufer unterhalb der Marienbrücke bieten hierfür der Alte Leipziger Bahnhof sowie der Neustädter Hafen mit der umliegenden Leipziger Vorstadt eine aufmerksamkeits- und geschichtsgeladene Kulisse, um kollektive Formen des Wohnens, Arbeitens, Lernens und der Kultur auf Grundlage gegenwärtiger Ressourcen der Stadtproduktion vorzuschlagen. Dabei werden Antworten auf die drängenden Fragen der Stadtentwicklung gesucht. ...


    Gegen Jahresende 2019 soll eine Ausstellung der Ergebnisse stattfinden. Dann wird man sicherlich auch auf der Stiftungs-Webseite gewohnt Bildmaterial finden - anders als
    bei jenen Koops des SPA mit unserer TUD-Archi-Städtebau-Fakultät (siehe Ergebnisse TU-Semesterprojekt 2018: Terrassenufer-Pirnaische Vorstadt = nix da, hochgeheim!).

  • Rudolfstrasse - 3 Neubauten + 1 Sanierung - fertig, hier abschliessend
    zuletzt ^oben #275


    Altbau Nr. 25 ist nachsaniert und mit einem neuen Wandbild versehen worden. Im Foto linksweg sieht man auch die 3 Neubauten hinten.


    3. Lückenneubau an Nr. 23 ist nun quasi auch fertig (links im Bild). Auch hier eine Sockelbemalung - wie an Bau-Wießners Nr. 15 (siehe ^#275).


    Am Projekt Friedenseck dort ums Eck beginnt man gerade mit der gewaltigen Grube. Es brummt, trotz Hitze. Noch kein Bild.

  • TLG baut Bürokomplex "NEO" @ Großenhainer Straße 5-7
    Lage streetview
    alle Infos bei property-magazine
    15000 m² Mietfläche, 132 Pkw-St.pl., individuell gestaltbare Büroflächen
    Baubeginn geplant ca. ab Herbst dieses Jahres.

    quelle: KPE Projektentwicklung GmbH & Co KG


    Stadtweinwärts daneben und u.a. anstelle des jetzigen Porsche-Autohauses entsteht noch ein großer Mischnutzungs-Komplex (Hotel+Wohnen+X) eines anderen Investors. Dieses Projekt war schon zweimal in der Gestaltungskommi, obwohl der Entwurf recht stattlich war ("zu palais-artig - wir wollen kein Schloß", hieß es in der Kommi), der nachgebesserte Entwurf ist aber weiterhin sehr gut und deutlich attraktiver als das akzeptable TLG-Allerweltsdings. Also die Flanke der Straße dort nahe dem Neustädter Bahnhof, wo lange ein Industriekomplex stand, wird absehbar städtebaulich geschlossen. Letztens wurden hier noch Altlasten für (?) ~3 Mio entsorgt.