Baugeschehen: Altchemnitz

  • Der Schulkomplex an der Annaberger Straße 186 des Berufsschulzentrums, Richard-Hartmann, geht in die Sanierung.


    Die Sanierung der beiden Schulbauten, die zusammen gehören, wurden bereits hier erwähnt.
    Insgesamt steckt man rund vier Millionen Euro in dieses Projekt.


    Februar 2016

  • Ein Update des Projektes, Lebens(t)räume an der Rößlerstraße:


    Auf der Webseite ist der Altbau immer noch mit inbegriffen.
    Es sieht danach aus, als bekäme das Bestandgebäude doch seine Chance.


    Aktuell werden am erst gebauten Haus noch Restarbeiten durchgeführt.
    Nun dürfte es wahrlich nicht mehr lange dauern, bis Haus zwei und drei begonnen werden.


    Das Ergebnis vom ersten Haus kann sich sehen lassen.
    Moderne muss nicht langweilig sein.
    Auf jedem Fall hat man sich hier der Gestaltung mühe gegeben,
    und auch wenn die Nachbarhäuser entlang der Rößlerstraße gleich aussehen mögen, sehe ich das hier absolut als kein Problem.
    Abwechslung wird in Sachen Architektur mit dem vorhandenen Wohnbauten in der Umgebung ein Interessantes Ergebnis liefern.


    Zudem wird es die Rößlerstraße und Umgebung erheblich aufwerten, sowie der Wohnqualität im Umkreis erheblich erhöhen.


    Das kann man auch gut ersehen, wenn man sich folgende Bilder vom Areal ansieht und sich zugleich bebaut vorstellen mag.


    Zuletzt im Beitrag hier <


    Blick von der Straßburger Straße:



    Möge der alte Baumbestand noch lange erhalten bleiben.




    Ansicht, Rößlerstraße:







    Einzig der Seitliche Anbau im Eg Bereich ist etwas Missglückt.
















    Blick in Richtung Stadtpark:



    Und noch zwei Nahansichten des Wohnhauses:


    Hier scheint dahinter das Treppenhaus zu sein.



    Februar 2016

  • Wozu die seitlichen Anbauten? Sind da die Müllräume untergebracht? In der Tat etwas missglückt.... Ansonsten aber recht ansprechende Architektur.

  • ^ Das mit dem Abriss ist sicherlich allein der Brandstiftung geschuldet.
    Damit muss man sich nun abfinden.
    Da das gesamte Gelände zum Projekt gehört, kann man sich auch damit abfinden.

  • Dieser Altbau wäre das eigentliche "Highlight" dieses Wohnparks. Der sieht schon in seinem Verfallszustand architektonisch besser aus als der Neubau.

  • Annaberger Straße 159:


    Im Gegensatz zu 2014, nach der Versteigerung, hat sich doch einiges getan.
    Zumindest wurde das Haus Gesichert.
    Man kann auch erkennen, das Fenster neu eingesetzt wurden.


    Ab und an ist hier mal wer anwesend, aber so richtig kommt es noch nicht zum Zug.
    Und was ist eigentlich mit dem Leeren Nachbargebäude, links?
    Wurde es eventuell auch einmal Versteigert?



    159:


    Bilder: Februar 2016

  • Annaberger Straße 110/110a:


    Es tut sich kleines an der Hausnummer 110.


    In Bildern hier berichtet <


    Es kann schon sein, das man an Anschlüssen für diese Haushälfte gewerkelt hat.
    Auch wenn man die Fassade mit derer im Link vergleicht, fällt auf,
    dass das Schild mit dem einst angepriesenen Vorhaben entfernt wurde.
    Die 110, rechter Haushälfte, scheint auch die Seite zu sein, die die meisten Schäden hat.
    Bei der 110a ist das Dach, Optisch in Ordnung. Die 110 dagegen ist an der Rückseite durchlöchert.


    Hausnummer 110.
    Das ist neu:




    Straßenbaustelle, Erdmannsdorfer Straße..



    April 2016

  • Ein kleines Update von der Sanierung der Erfenschlager Straße 23, zuletzt hier berichtet.


    Es war ja am Anfang nicht so ganz klar, ob man Saniert oder Abreist und Neu baut. Zudem handelt es sich hier um ein Kulturdenkmal.


    Zwei Hausnummern weiter, wird am Mehrfamilienhaus am Dach gewerkelt.



    April 2016

  • Update, Lebens(t)räume an der Rößlerstraße:


    Zuletzt im Beitrag hier <


    Es tut sich einiges.
    Das erst erbaute Wohnhaus, hat nun die Hausnummer 27f.
    Es dürften also insgesamt wie angekündigt, 7 Wohnhäuser entlang der Rößlerstraße neu entstehen.


    Die beiden Nachbarn, Rößlerstraße 27d & 27e, sind bereits an den Start gegangen.


    Noch einmal ein paar Ansichten vom erst erbauten Wohnhaus:



    Die Bautafel musste wandern gehen.




    Neue Rechtschreibung hin oder her...bei mir heißt der Kaßberg nicht Kassberg, und auch Schloßchemnitz nicht Schlosschemnitz.!
    Originale sollte man nicht wegwischen, auch wenn das in der Geschichte schon ein paar mal vorgekommen ist.







    Um so näher die neuen Häuser nun vorrücken, desto wahrscheinlicher der geplante Abriss der Nr. 27.
    Erde wurde hinter dem Haus aufgeschüttet. Eine Baustelle gibt es da aber noch nicht.


    Ein paar Ansichten der Rößlerstraße 27 <<



    April 2016

  • Die Gerüste an der Johann Amos Comenius Grundschule, an der Comeniusstraße 1 sind gefallen.
    Das Dach ist komplett erneuert wurden, aber auch die linke Seite des
    Schulbaus erhielt nach Abbruch eines Gebäudeteils, Originale an der Seite, wo man nun einen damaligen Anbau nicht mehr vermuten lässt.


    Leider kam ich etwas zu spät und kann den Schulbau von vorher nicht zeigen.
    Aber es gibt via Bing noch die Straßenkarte, wo man den Bau noch in seiner vollen Größe sehen kann.
    Dann muss ich den damaligen Kritischen Stimmen recht geben, das dies dann doch eine erhebliche Entnahme des Baukörpers darstellt.
    Gerade heute, eine kurze Zeit später, wo man Schulräume wieder zusätzlich benötigt.


    Durch die Sanierung, des Schwindens des grauen Putzes, wirkt der fast fertig Sanierte Bau aber sehr Belebend zur Comeniusstraße.


    Zuletzt im Beitrag hier <



    Die Seite, wo einst noch der Anbau Stand.





    Nun Platz für die Pause, oder auch für Sport.






    Ob dies ersetzt wird, oder erneuert?














    April 2016

  • Revitalisierung Gewerbestandort Altchemnitz

    Besitzt jemand aktuelle Informationen zum Werdegang der geplanten Revitalisierung des Gewerbestandort Altchemnitz und den geplanten Abriss der denkmalgeschützten Gebäude?

  • Ich denke, seit dem vor relativ kurzer Zeit gefassten Beschluss (Link) hat sich noch nicht allzu viel getan. Die Förderperiode läuft ja auch bis 2020, und solche großen Maßnahmen und Zielsetzungen sind sowiso nicht von heute auf morgen umsetzbar. speziell wenn die Zielsetzung über einen Abriss hinausgeht. Darüber sollten auch die häufig mit "Realisierungszeitraum 2015-2016" angegebenen Maßnahmen in der ANlage 5 nicht hinwegtäuschen.

  • Bei der Annaberger Straße 72 dürfte es sich tatsächlich um eine Sanierung handeln. Die Villa war früher im Besitz der GGG und wurde 2010 für 9500 Euro versteigert. Jetzt macht der Käufer wohl etwas aus seinem Eigentum.

  • ^ Das wäre sehr schön. Da es zum einen wie der Nachbar, Annaberger Straße 70,
    unter Denkmalschutz steht und es scheinbar auch mit der Hausnummer 70, zwei sehr ansehnliche Gebäude gewesen sein müssen.
    Es gibt aber bei der Nummer 70 einen Autohändler, der aber nur das Grundstück, nicht das Haus bewirtschaftet.
    Man kann das auch auf diesem Bild [Anaberger Straße 70] gut erkennen <


    Der Autohändler hat sich zwischen beiden Gebäuden ausgebreitet.
    Eventuell müsste er das Feld räumen, was hoffentlich auch passiert, wenn es tatsächlich eine Sanierung sein sollte.
    Ich bleibe auf dem laufenden, oder eventuell auch ein anderer.

  • ^Der besagte Container an der Annaberger Straße 72 ist nun wieder verschwunden.
    Autos werden auch noch auf dem Grundstück angeboten.
    Es sieht hier also noch nicht nach etwas größeren aus.
    Es gibt allerdings einen Unterschied zum Zustand des Hauses:
    Die Fenster sind nicht mehr komplett angebracht, wie es der Zustand 2014 zeigt > noch einmal zeigt.
    Der Zustand beider Häuser wird so langsam verwahrloster.


    Ganz ohne Grund wird man da nicht irgendwas machen.
    Mal sehen ob und was sich eventuell in diesem Jahr so noch tut.


    Ein anderer Bereich von Altchemnitz:


    Die Altchemnitzer Straße 40 & die Altchemnitzer Straße 46 werden seit über 20 Jahren sich selbst überlassen.


    Ich bin gespannt, wie es hier in den gezeiten von Dornröschen dann irgendwann einmal weiter geht.

  • Mal wieder ein paar Bilder vom Projekt Lebens(t)räume an der Rößlerstraße:


    Zuletzt im Beitrag hier <


    Haus 2 & 3 sind bereits im Bau.








    Es wird wohl keine Zwischenwege zwischen den Häusern geben.
    Also eine Geschlossene Häuserzeile wird entstehen.




    Juni 2016