Baugeschehen: Altchemnitz

  • Der gezeigte Altbau, an dem Arbeiten stattfinden, ist die Annaberger Straße 161. Früher im Besitz der GGG, wurde das Haus 2011 auf einer Auktion versteigert. Trotzdem ist nicht ganz ausgeschlossen, dass momentan nur eine Sicherung stattfindet, das Dach sieht so aus, als wäre das auch dringend nötig.

  • Endlich nutzt mal jemand eines der eindrucksvollen Chemnitzer Fabrikgebäude für eine gewerbliche Nutzung, anstatt einen seelenlosen Neubau auf die grüne Wiese zu setzen. Leider bleibt der Artikel sehr im Ungefähren, weder Investor noch das metallverarbeitende Unternehmen werden genannt. Mich würde schon interessieren, was genau dort für eine Produktion geplant ist und wie das in das bestehende Gebäude eingefügt wird. Wenn man sich die Bilder aus dem Gebäudeinneren anschaut, kann man sich nur schwer einen Produktionsstandort dort vorstellen, wo meist auch die Tragfähigkeit der Böden, oder das Vorhandensein von Lastenaufzügen oder Kranbahnen eine große Rolle spielen.


    Edit: Investor ist die Lebenshilfe Chemnitz, die ihren Sitz an die Scheffelstraße verlegt und dort auch ihre Industrieproduktion erweitert (Quelle). Gründe seien die vorhandenen Reserveflächen, die innenstadtnahe Lage, die gute Erreichbarkeit mit Bus und Bahn und die Möglichkeiten zur Gestaltung der Produktionsräume für die spezifischen Belange der Mitarbeiter.

  • Beim Ehemaligen Krankenhaus an der Scheffelstraße beginnen nun die ersten arbeiten.


    Zum Vorhaben gibt es hier einen Beitrag vom Februar 2014 aus der Freien Presse.


    Aktuelle Bilder








    August2014

  • ...Ebenfalls an der Scheffelstraße, nähe Annaberger-Straße eine Sanierung eines Wohnhauses.



    Ein Paar Eindrücke dieses Bereiches.




    Währe super wenn man das Eckgebäude auch in Angriff nehmen würde..



    August2014

  • Das Wohnhaus ist die Scheffelstraße 119, bei der es sich um ein Kulturdenkmal handelt (Liste Altchemnitz). Ohne das Haar in der Suppe suchen zu wollen, bin ich gespannt, ob die dort erwähnten "sparsamen expressionistischen Dekorationsmotive" auch nach der Sanierung noch erhalten sein werden. Leider fehlt dann wieder der Vergleich zum Vorzustand. Deshalb bei dieser Gelegenheit noch mal der Appell an alle, vielleicht das eine oder andere nahegelegene Kulturdenkmal aus den Wikipedialisten fotografisch festzuhalten und dort hochzuladen. Man sieht an diesem Beispiel wieder, wofür das gut sein kann. Anleitungen dazu von mir gerne per PN.


  • tolles Haus geworden. Ist allerdings nicht ersichtlich ob die Adresse Paul-Gruner-Straße ist? Meines Erachtens könnte es auch die Solbrigstraße 1 sein.


    Gleich um die Ecke Solbrigstraße 7, sieht auch richtig edel aus.


    Bilder von Aguti

    August 2014

  • ^^


    Dies ist wohl Korrekt mit der Nummer 117.
    Dieses wurde auch bei Wikipedia unter dieser Anschrift nun eingefügt.
    Halb so wild ist es aber das man mal etwas verwechseln kann.
    NG (dwt).

  • Aktuelle Bilder vom Projekt "Lebensträume an der Rößlerstraße


    Die Bilder sprechen für sich, aber die Hoffnung das hier der erste Spatenstich einmal folgen wird, ist dennoch anwesend.


    Es wurde ja schon ein paar mal darüber Berichtet in der Vergangenheit.
    Die Webseite ist aktuell und auch eine neuere Bautafel verspricht einiges.



    Etwas Gesichert ist das vorhandene Hauptgebäude, welches als erstes Saniert werden sollte.
    Durch einen Brand in 2013 wurde dies jedoch verhindert, oder verzögert.



    Die Fertige Infrastruktur, auch Straße genannt, kann man derzeit nicht mehr wirklich erkennen.




    Wenn einmal ein Stein den Anfang findet, folgen sicherlich zügig die nächsten..



    September2014

  • Auf der nächsten Stadtratssitzung soll für folgende Projekte in Altchemnitz mit Planungsbeginn im Jahr 2015 der Startschuß gegeben werden (Beschlussvorlage):


    - Sanierung Dach und Fassade der J.-A.-Comenius Grundschule; Gesamtkosten 726.729 Euro, Fördermittel gibt es dafür nicht. Bauzeit Oktober 2015 bis Mitte 2016.

  • Eine Sanierung nähe der Heinrich-Lorenz-Straße.
    An dem zu sehenden Gebäude ist bereits eine Seiten-Fassade fertig gestellt.
    Scheinbar wird hier nur ein kleiner Teil Saniert, aber wie es gelegentlich vorkommt, kann dies hier auch der Plan sein,
    Stück für Stück dem ganzen Gebäude wieder Leben einhauchen zu wollen.



    Gesamtansicht, Paul-Gruner-Straße..



    Wäre natürlich toll, wenn es weiter gehen würde..


    Oktober2014

  • An der Annaberger-Straße 114, Am ehemaligen Industriemuseum wird weiter Fleißig gewerkelt.
    Wie ich gestern sehen konnte, war ein anliegendes Haus eingerüstet, was wohl mit zu dem Komplex dazu gehört.


    Das Bild vom Januar 2014 zeigt ungefähr den Bereich.



    Zuletzt im Beitrag hier einzusehen..


    Bei Gelegenheit mache ich gern mal ein Bild vom Aktuellen Stand.

  • Nach vielen Theorien und Mitteilungen über das Sanierungsvorhaben Villa Pfauter, Am Pfarrhübel/Altchemnitz,
    ist es nun endlich soweit und es geht nun auch los mit der Sanierung des genannten Gebäudes und noch einigen mehr.


    Kulturdenkmal.
    Das Fertige kann sich dann einmal gerne in der Bildergalerie sehen lassen.


    Aktuelle Bilder:-Rundumsicht-



    Laut Webseite bereits wohl komplett Verkauft.
    Vor allem tut es hier ebenfalls der Gegend gut.




    Ansicht: Annaberger-Straße..





    Ansicht: Pfarrhübel..






    Und gleich gegenüber eine Wohnhaussanierung.


    Oktober2014

  • Das letzte Bild im beitrag vorher zeigt die Villa Pfarrhübel 3. Und weil das so spektulär ist, gibt es von mir auch noch ein Foto:


    Auch von der Villa Pfauter kann ich noch eins nachreichen:

  • In der Marienberger Straße 13 hat die Sanierung des denkmalgeschützten Mietshauses begonnen. Dieses war erst Anfang des Jahres für 25.000 Euro versteigert worden, dort hat der Käufer also sofort begonnen. Eine Vorstellung des Bauvorhabens im Internet gibt es auch (Link):