Dresden: Straßen- und Tiefbauprojekte

  • Jägerstrasse (Radeberger Vorstadt) - Leitungsbau und Oberflächenneuordnung, 1.BA halb fertig


    Der Abschnitt ab Marienallee ostwärts ist nun fertig. Die Mittellage bekam eine Asphaltbahn, während das Altpflaster am Rande verblieb und weiter der Kfz-Abstellung dient.


    Bis zur Löbauer Strasse ist es noch in Bau. Blick hier auch auf den Altbestand.

    Ich meine schwach, daß sich die Baumaßnahme gar bis zur Zittauer- oder super-sogar bis zur Radeberger Strasse erstrecken wird,
    sodaß auch etwas bessere Radelbedingungen im Viertel vorliegen.

  • Bismarckstrasse (DD-Niedersedlitz) - grundhafte Sanierung zw. Langer Weg und Am Steingarten, längst fertig


    Auch Teile der Sosaer Strasse wurden gleichmit saniert. An der Bismarckstrasse wurde eine teils ein- bzw. beidseitige Allee gepflanzt, und die Gehwege in Betonpflaster erneuert. Alle Bilder blicken gen Ost.


    oben + unten: die östliche Hälfte war schon 2018 als 1.BA fertig, wie diese beiden Bilder von Aug.2018 zeigen.


    Nun ist auch der westliche Abschnitt (2.BA) fertig.

  • Update Bauvorhaben Stadtbahn 2020 Kesselsdorfer Str.

    Der Gleisbau ist (außer an der Zentralhaltestelle) fast fertiggestellt.






    sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by BerndA

  • Update Bauvorhaben Stadtbahn 2020 Oskarstr. / Wasaplatz

    Ich gebe Elli Kny recht, zur Eröffnung am 05.07.2019 wird die Bahnlinie mit den dazugehörigen Straßen fertig sein, der halbe Wasaplatz ist noch eine Großbaustelle. Dies wird sicher noch Monate so bleiben …
    Am 05.07.2019 wird ja laut DVB Homepage das Baustellenende auf der Tiergarten- und Oskarstr. gefeiert ... da steht nix von Wasaplatz :cheers:
    DVB Fest am 05.07.2019




    Das erste Schienenfahrzeug am Gustav Adolf Platz (laut DNN Online Kommentator "Johann Klein" wird damit der vormals "intakte Rundplatz" vollkommen zerstört und damit die schönste Gegend in DD-Strehlen zum Industriegebiet - durch ein Verkehrmittel aus dem 19 Jahrhundert …) :GD::neinnein::cheer:

    sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by BerndA

  • Eröffnung Stadtbahn 2020 Teilprojekt 1.4

    Zur Eröffnung des ersten Stadtbahn 2020 Teilstücks (Teilprojekt 1.4) ein Auszug aus dem Flyer "Stadtbahn 2020 Das Gesamtprogramm) von 2012 (damals hieß der Sächsische Verkehrsminister noch Sven "Eierschecke" Morlock :lach:) Die Oskarstraße geht demnach schlappe 4 Jahre später in Betrieb als 2012 geplant ... :glubsch2: Das Teilprojekt Zellescher Weg sollte Ende 2019 in Betrieb genommen werden, heute wollte der Stadtrat eigentlich eine weitere Verzögerung von 2 Jahren beschließen - zum Glück hat OB Dirk Hilbert dies verhindert :toll1:

  • Entschärfung Kipsdorfer Strasse (Tolkewitz) - fertig
    Im Zuge des Schulneubaus Gymnasium+Oberschule Tolkewitz mußte auch die Strasse im Bereich erneuert werden.
    Da die Querungssituation zu den Sportanlagen unsicher sein würde, wurde die Strasse enger gefasst und samt Seitenräumen neu gestaltet.


    Ebenso wurde die dort quergehende Schlömilchstrasse grundhaft erneuert, allerdings in der Aufteilung belassen. Vornehmlich geschah dies, weil die Gleisschleife der DVB dort zu erneuern war.



    Erneuerung Brücke über Blasewitz-Grunaer Landgraben, Gruna-Seidnitz: "Am Ende" der Stadt - längst fertig
    Vorzustand streetview
    Stadtwärts gelangt man dort auf die südlichste Strasse der Gartenheimsiedlung, welche den schönen Namen "Am Ende" trägt (siehe im Foto oben links reingemixt).



    zu Klotzsche: Ausbau Straßen und Gehwege für Gewerbestandort Zur Wetterwarte + Zum Windkanal
    zuletzt kürzlich #615
    aktuelle Infos - PM der Stadt

  • Augustusbrücke


    Nun schon mit neuen Laternen- und Fahrleitungsmasten auf der ersten Seite.
    Die Pflasterarbeiten sind auch weit fortgeschritten


  • ^ naja, bei der Manpower kein Wunder, daß massive Verzögerung (und wohl auch Kostensteigerung) nun offiziell wird - DNN berichtet heute.



    Sanierung 2. Hafenbrücke am Dresdner Elbhafen - update
    Heute wurde die fertige Brückenhälfte mE ausgerüstet, zum vormittaglichen Foto war aber die neue Farbe trotzdem gut zu erkennen.
    Die Stadt verfügt nun über mind. drei Blaue Wunder: ein dunkel- und ein hellblaues Wunder am Hafen, und eben das berühmte grün-blaue Erst-Wunder. Herzlichen Glückwunsch! :)

    Blicke von Übigau. Unten: Detail

  • Strassenbau wegen Fernwärme (und anderem) in Pieschen


    Während im Viertel Pieschen-Neudorf der Pflaster-Vorzustand wiederhergestellt wurde (bisher Standardfall für Drewag & Co.),
    können in Pieschen selbst nun erste andere Resultate nach ersten Abschnittsfertigstellungen ersehen werden.


    Robert-Matzke-Strasse ab Leisniger Platz - zuvor recht gutes und ebenes Pflaster, Vorzustand streetview.


    Weiter hinten Ecke Markusstrasse wird noch gebaut. Hier mit Erklärung am Bauschild:


    Mohnstrasse ab Markusstrasse ostwärts


    Mohnstrasse ab Markusstrasse westwärts - zuvor Grobpflaster, nun Asphalt, Vorzustand streetview.

  • Schade, das Pflaster hat doch deutlich besser zum Ambiente der Straße gepasst. Aber Komfort geht halt vor. Das ein oder andere Bäumchen hätte hier allerdings auch nicht geschadet. Da doch derzeit alle von faseln, die Städte "klimafest" machen zu wollen. An so simplen Dingen scheints dann zu scheitern.

  • Eventuell ist es auch nur die Grundierung an der Brücke? Es hieß mal, dass sie am Ende wie die Eisenbahnbrücke aussehen soll.
    Aber das helle gefällt definitiv besser.

  • Baubeginne


    Grundhafte Sanierung Bautzner Strasse (Neustadt) - zw. Glacis- und Hoyerswerdaer Strasse
    alle Lokalinformanten berichteten darüber

    mittig ostwärts^ und ^westwärts geglotzt

    Gerne kann hier jemand Updates bringen - ich merke es dann und halte mich gern zurück.


    noch nicht gemeldet: Canalettostrasse (Johannstadt-Süd)
    Haltestellenbau an Tramhalt KH St.Joseph-Stift und Mastenerneuerung auf ganzer Länge

    Die Sache ist nicht ganz ohne, zumindest auf einem ersten Abschnitt der Canalettostrasse entsteht eine ordentliche Verkehrsanlage.
    Auf der Restlänge bleibt das Pflater aber noch drin. Wo nun die neuen Masten gestellt werden sollen, entdecken die Bauleute jede Menge
    abgekappte Altmastfundamente in Untergrund, welche nun erstmal aufwendig auszubringen sein werden.

  • nochmal: Hafenbrücke Zwo (in Sanierung, 1. Hälfte fertig)
    zuletzt vor ganz kurzem ^^^

    ^ rechts im Bild sieht man die Hafenbrücke Eins der Bahn - in dunkelblau. Das wird wieder eine sichtlich tolle Landmarke hier, teuer Geld ist hierbei gut investiert.

  • Ausbau Meißner Strasse am Stausee Cossebaude - Sachstand

    ^ hier der Blick vom Stausee-Bad (rechts am Bildrand) stadtauswärts. Die südliche Fahrbahnhälfte scheint fertig, nun ist die andere Seite dran. Vorzustand streetview.

  • Zentralhaltestelle Kesselsdorfer Straße


    Die Gleise sind verlegt und es fehlt nurnoch die oberste Deckschicht Asphalt.


    Als nächstes müssten dann langsam mal die Fußwege der Kesselsdorfer begonnen werden. An der Kreuzung zur Löbtauer/Tharandter sind sie schon fertig.


    Momentan wird auch die Gröbelstraße grundhaft saniert, Leitungen, Medien, etc.


    Bilder von Höhe Gröbelstraße nach Ost


    und West

  • Albertbrückenkopf - fast fertig


    Der Radweg wurde neu gebaut, der Brückenschatten drumrum neu gepflastert, und am Rundpavillon ist man auch fast fertig.
    Auch Neustadt-Ticker berichtete.



    Augustusbrücke: erste Brückenhälfte (oberstrom) wird im September fertig, dann wechselt die Verkehrsführung. PM der Stadt.
    Nach derzeitigem Stand will man die anschliessende Sophienstrasse in 2020 erneuern (+ neuer Gleisabstand) sowie in 2021 dann die 'Neustädter Rampe' inkl. neuem Gleisbogen und besseren Haltestellen bauen.


    Die Zeitungen schreiben allerdings auch über massive Verzögerung (und wohl Kostensteigerung). Die gesamte Brücke sollte derzeit etwa fertig sein - so die Planung.
    Leider sah man in den Baujahren nur sehr spärlich Leute, teils tagelang niemanden, nur selten brummte es.
    Die DNN tratschen jedoch realsatirische Entschuldigungsversuche der Bauleute weiter - und den Lesenden geradezu 'hinter die Fichte': die Verdopplung der Bauzeit resultiere aus

    vor allem wegen zähem Zements, einer unerwarteten Dichtschicht, erstaunlich klobigen, mitunter brüchigen Sandsteinblöcken und überraschend aufgetauchten Überresten eines mittelalterlichen Brückenvorgängers ...

    , so die DNN wiedergebend. :lol5:


    weitere Pressemitteilungen der Stadt:


    Blaues Wunder: Neuer Fußweg (unterstrom) wird bis Weihnachten fertig - klick 1


    Cotta: Bauarbeiten für neue Fußwege und Fahrbahnen bis Ende Juli - klick 2


    Friedrichstadt: Sanierung Institutsgasse beginnt - klick 3


    Weitere Meldungen zu strassenbaulichen Maßnahmen: siehe dresden.de. :D

  • Strassenbau Weisser Hirsch


    Abschnitt Wolfshügelstrasse - Fußwegeerneuerung mit Werksteinen und Ecken in Kleinpflaster (Fotos Ecke Küntzelmannstr.)


    Abschnitt Küntzelmannstrasse - ebenso, hier Blick ab Wolfshügelstrasse
    (bei streetview kann je Strasse am Hirschen der Vorzustand eingesehen werden)


    Küntzelmannstrasse (nördliche Hälfte) - wurde neu asphaltiert (wann??) und Gehwege in altem Seifenpflaster erneuert, Vorzustand streetview

    Gleiches geschah auch an der Stangestrasse, ab Plattleite ostwärts - streetview.
    Man erkennt es noch am Besten am alten Schnittgerinne, und den bei alten Wohnstrassen oft vorhandenen Querneigungsbuckel.


    Sprung nahe Klinikum Weisser Hirsch:
    ebenfalls sehr neu erscheint die Heinrich-Cotta-Strasse samt Gehwegen, Vorzustand streetview



    und kurz noch Bühlau downhill: Elisabethstrasse - längst fertig, zuletzt #514 - Bild 2

    Was aus Kurparkstrasse und Am Hochwald wurde - #519 - Bild 3/4 dort unten, muß später mal drankommen. :D

  • Sanierung Menageriestrasse (Friedrichstadt) - fast fertig (Bäume fehlen noch)
    Blick von der Wachsbleichstrasse:


    jetzt nebenan in Bau:
    Institutsgasse (Friedrichstadt) - ähnlicher Querschnitt wie oben (Längs- und Querparken, Bauschildvisu folgend).


    ^ eigentlich eine mittlerweile überlebte "Weiter-so"-Raumaufteilung: zwei Drittel fürs stehende und rollende Blech, paar Alibibäumchen, fast alles versiegelt, alles andere ist "Randphänomen". Vielleicht schnallt man es in paar Jahren mal. :D

  • Ausbauabschnitt Canalettostrasse (Johannstadt-Süd) - update
    zuletzt oben #632 - Bild 3

    ^oben: Blick nach Ost, Feste Fahrbahn // unten: Blick nach West (mit Asphalttragschicht im Bildvordergrund)

    ^ Die alten Masten sind weg, und auch hier nutzt die urbane Feldhasenpopulation (im Bild rechts) jene ruhigen Orte, wo sich Mensch (temporär) rückzieht.
    Allerdings zeigen die Vertreter auch anderer animalischer Spezien gewöhnlich das Hinterteil beim Abflug, anstatt sich mal richtig ablichten zu lassen. :D