Neubau Carl-Ulrich-Brücke (realisiert)

  • Stahlstützen-Konstruktionen als Unterbau, nunmehr 7 Stück, dann gehts auch dem Beton-Pfeilervorbau weiter. man sieht auch eine kleine Bohrschablone um die Dübellöcher zu bohren




    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

  • Am Widerlager OF wurde heute der Sockelbeton eingebracht. Hier sieht man die Ostseite, es wird natürlich in einem Stück unter der Brücke durch betoniert.



    Zusätzliche Dalben wurden an die Fechenheimer Seite angeliefert.













    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

  • Die Stahlstützen-Konstruktion ist weiter aufgerüstet Querträger sind nun montiert.



    Am Fechenheimer Flusspfeiler wird nun ähnlich vorbereitet, allerdings sind hier (oberhalb der Wasserlinie) Ankerstangen im Zweit-Beton fixiert.




    Achso beinahe hätte ich es vergessen.




    Brückensperrung, oder wenn die Pontons durchgehen?


    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

  • Hier nochmal ein Bild bei extrem hellem Sonnenlicht und ebenfalls ewtrem ruhigen Main. Der "Landgang" der Brücke ist bald Geschichte.





    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

  • Dalben sind nun an Bord eines anderen Arbeitspontons der Firma OHF aus Au am Rhein.






    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

  • Es werden schon einige Modulfahrzeuge und weitere Hilfsstahlbauteile angeliefert.




    Die gesamte Brücke muss noch etwa 3000 mm angehoben werden! Sie liegt jetzt an Land so noch zu tief.


    Hier sind die Verschubbahnen schon montiert.




    Die Stahlstützen-Konstruktion wird auch auf Fechenheimer-Seite aufgebaut





    Ansonsten viel Gewusel überall und auch dort, viel Glück mit dem Wetter!!!



    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

  • Widerlager OF vor dem einschalen



    Pressenlager



    Offenbacher Flusspfeiler komplett mit Verschubbahnen



    Fechenheimer Flusspfeiler noch ohne Verschubbahnen








    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

  • Die "Einschwimm-Richtung" liegt nun scheinbar fest!


    Rechts, auf dem Bild, kommt nach Frankfurt-Fechenheim. Links bleibt in Offenbach




    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

  • Pressenlager nun komplet



    In Blickrichtung auf den Main rechts, muss noch die Fahrbahn ergänzt werden. Verwendet wird Beton mit einem sehr hohen Zementanteil.



    ...an der Stelle stehen die Modulfahrzeuge schon parat, sie sind...



    ...zweireihig angeordnet und verbunden.





    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

  • Die Brücke wird schon nach und nach angehoben z.Z etwa 15.00 Uhr ca 50 cm



    Frankfurt in Sicht :)



    Die Brücke steht nun vollkommen frei auf den Pressenlagern.



    Vormontage-Platz auf der Fechenheimer Seite, hier sieht man die Fundamente für die Hilfs-Stützen. Auf der Seite wird das Brücken-Endteil nochmals etwa hälftig geteilt angeliefert. Es werden also noch 4 große Teile zusammengefügt und mit dem eingeschwommen Mittelteil verschweißt.



    Auf der Offenbacher Seite sind es angeblich nur noch 2 Hälften.
    Diese müssen nur längsseitig zusammen gesetzt werden und gleichfalls mit dem Mittelteil verschweißt werden.





    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

  • GeruchsBilder gibts ja nicht, deshalb traue ich mich ein drei Farben Oberflächen-Schmodder Foto zu zeigen. Puhhh!!!





    Das ist der letzte, von je drei besonders verstärkten Trägern, auf dem das Brückenmittenteil erstmal, bis zum Querverschub, zur Ruhe kommt. Offenbacher Seite



    ...hier, am Flusspfeiler des Fechenheimer Ufers, sieht man den soweit fertigen temporären Lagerplatz.




    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

  • Nach relativ viel Regen in der Nacht (etwa 18 l/qm) ein schnelles Bild aus der Früh.




    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

  • ...die Vorbereitungen zum Auffahren auf die Pontons laufen schleppend, bzw es fehlte dies und das u.a. Anschlagketten für den Autokran.
    Die Brücke soll noch heute auf die Pontons gefahren werden. Morgen früh wird dann auch die Schifffahrt eingestellt, ab 6 Uhr werden die Drähte gespannt. Die Brücke wird dann 90° gedreht und auf der Hilfs-konstruktionen abgelegt.


    Die eigentliche Vollsperrung (ca. 4-5 Wochen) für den Querverschub ist nun auf den Spätherbst verlegt, genauer wills aber keiner sagen. November??


    Das Mittelteil liegt jetzt komplett auf den Schwerlastplattformen auf, das verändert allerdings die Durchbiegung. Zur Zeit ist sie deswegen etwa 50 cm kürzer.


    Vermesser oben auf



    Vereinigte Wartegruppe





    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

  • Letzte Eindrücke und unwiederbringliche Aufnahmen von heute früh.


    Brücke noch längs zum Main.




    ...unter der alten hindurch aufgenommen.




    ...das eindrehen beginnt



    ...und weiter



    ...ca 45°




    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

  • ...weiter rum etwa 65°



    ...nun sehr nah dran





    ...das Ufergehölz wurde ja wohlweislich schon vorab stark zurück geschnitten.



    ...überall gibt es Schwäne zu sehen, das kann ich dem Forum auch bieten, natürlich sind wir hier nicht in Schwanheim, klar!



    Brachtstück kein Bratstück




    Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!





    .

    2 Mal editiert, zuletzt von Ffm60ziger () aus folgendem Grund: Federvieh hinzugefügt

  • Da der Link aus Xalinais Beitrag (#155) zur gestrigen Hessenschau nicht mehr funktioniert, gibt's hier mal den neuen. 4:23 Min zum Einschwimmen der Carl-Ulrich-Brücke.

  • Es gibt übrigens widersprüchliche Ansagen zum Thema Abriss der "Alten" und Querverschub der "Neuen" Brücke. Die beiden fehlenden "Endstücke" werden ab nächste Woche angeliefert und montiert. Auf der Offenbacher Seite wird vorher die Hilfswand siehe @134 erstellt. Das Widerlager OF wurde schon am Samstag betoniert.

  • Nachdem uns Ffm60ziger in regelmäßigen Abständen mit interessanten Fotos der Baustelle versorgt hat (vielen Dank dafür!), musste ich heute mal selbst vorbeischauen. Als ich die Demarkationslinie überschritten hatte und unbehelligt an den Radar-Selbstschussanlagen vorbeigekommen war, befand ich mich wider Erwarten nicht in türkischsprachigem Gebiet, sondern es kam mir eher vor wie Holland. :)


    Die neue Brücke ruht parallel zur alten auf Schienen und kann in Flussrichtung verschoben werden. Die Brückenenden sind noch nicht vorhanden und müssen noch angefertigt werden.




    Eines der beiden Behelfs-Widerlager im Main:



    Schienen für die nach dem Abriss der alten Brücke bevorstehenden Verschiebung:



    Brückenstahlkonstruktion ohne Fahrbahn von der Seite: