Neubau Carl-Ulrich-Brücke (realisiert)

  • Neubau Carl-Ulrich-Brücke (realisiert)

    Wieder mal die Carl-Ulrich-Brücke:
    Sie soll nun nach deren Neubau, (Baubeginn Mitte 2010)
    nach drei Jahren, also Mitte 2013, auch familien- und behindertenfreundlich werden.


    Es sei der Bau von lang gezogenen Rampen angeregt. Bin mal gespannt wie sich das mit dem Unbau der Vorlandbrücke auf der Offenbacher Seite (Hafenvitalisierung) verträgt
    Auf Ffm-Fechenheimer Seite werden Baugrunduntersuchungen durchgeführt.
    Hier ein Artikel aus der FR
    http://www.fr-online.de/frankf…i-Jahren-fertig-sein.html

  • Abriss und Neubau der Carl-Ulrich-Brücke


    Die in den 50ern errichtete Carl-Ulrich-Brücke, welche von Fechenheim in die Offenbacher Innenstadt führt, muss dringend erneuert werden. Von September an wird sie für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen gesperrt - zu Lasten der Hanauer Landstraße. Eine Sanierung ist mittlerweile unwirtschaftlich - bis 2012 ist die Brücke noch benutzbar, danach dürfte Schluss sein. Geplant ist ein Neubau für 13 bis 14 Millionen Euro.


    Heikel: Die Carl-Ulrich-Brücke ist das Entrée in Offenbachs Innenstadt und führt an Offenbachs neuem Hafenviertel vorbei. Jedoch möchte Offenbach die neue Brücke nicht so, wie das Frankfurter Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) sie sich vorstellt. Matthias Müller, Sprecher der Stadt Offenbach, fordert eine "mindestens so repräsentative Brücke wie die bereits Bestehenden" - doch wird Offenbach wohl nicht die Mehrkosten übernehmen, denn die Stadt ist klamm. So droht ein Streit der Einwände beim Planfeststellungsverfahren (Quelle).

  • Es wird wie so oft nicht offen und korekt gesprochen!!!
    In einem Artikel der Fr vom 9.5.2009 war schon folgendes zu lesen:
    "Sie soll nun nach deren Neubau, (Baubeginn Mitte 2010)
    nach drei Jahren, also Mitte 2013, auch familien- und behindertenfreundlich werden."
    Siehe auch Hier,
    http://www.deutsches-architekt…php?p=221689&postcount=77


    Im übrigen muss das ASV schon mehrere Jahre wissen das Brücke erneuert werden muss, den Sie steht ja sowie so unter ständiger Beobachtung . Es ist also auf die lange Bank geschoben worden!
    Spätesten bei einer Reparatur im Sommer 2006 für ca 1 Mio.€ war klar, dass es sich angesichts der täglichen Verkehrs-Belastungen nur ein Neubau in Frage kommt so damals die ASV-Sprecherin Yvonne Binard-Kühnel.
    Vor der Reperatur 2006 war der Verkehr auch schon zeitweise auf max 7,5 t beschränkt!
    Die Ankündigungen bzw. Empfehlung eines Neubaues kenne ich schon mehr als 10 Jahre



    Hier noch ein Link zur Baugrunduntersuchung 2008 Carl-Ulrich-Brücke
    Dr. Hug Geoconsult GmbH Beratende Ingenieure und Geologen
    khttp://www.hug-geoconsult.de/projekte/carl-ulrich-bruecke-offenbach.html?kategorie=1

  • und wieder mal die Carl-Ulrich-Brücke siehe auch #77


    Jetzt soll dann doch im September 2012 mit dem Bau der neuen Carl-Ulrich-Brücke begonnen werden.


    Mir einer "luftig-leichten Stahlseilbrücke" wird es allerdings nichts.


    Trotzallem sind die Preise gestiegen von 13 auf 17 Millionen Euro.


    Es wird berichtet das , mehrere Bauphasen geplant sind und es werden 26 Monate als gesamte Bauzeit genannt.
    Einschließlich Rückbau der alten Brücke sollen die Arbeiten Ende 2014 abgeschlossen sein, die Brücke aber schon im späten Frühjahr 2014 nach nur vierwöchiger Sperrung wieder unter Verkehr genommen werden.


    Von Fechenheim nach Offenbach blickend wird links davon die "Neue" entstehen.
    Nach Abbruch der "Alten" wird die "Neue" dann nach rechts verschoben und auf nur noch zwei neuen Pfeilern aufliegen.


    Mit zweimal 60 Metern und in der Mitte 112 statt bisher 40 Metern Stützweite lässt sie dem Schiffsverkehr deutlich mehr Platz.


    http://www.fr-online.de/offenb…ain,1472856,16671914.html

  • Nach vielen Ankündigungen "Neubau der Carl-UlrichBrücke" wird nun der Spaten geschwungen.
    Termin ist am Donnerstag den 15.11 um 10 Uhr.
    Dabei sein sollen die beiden OB`s Feldmann und Schneider .


    http://www.deutsches-architekt…hp?p=344162&postcount=191


    Zuschlag erhielt :
    ARGE PORR/PORR c/o: PORR Deutschland GmbH
    Fürstenrieder Str. 285
    81377 München
    DEUTSCHLAND


    Gesamtauftragswert:
    12 599 935,00 EUR


    http://ausschreibungen-deutsch…lrich-Bruecke_2012_Berlin

  • Die Pressemitteilung zum gestrigen ersten Spatenstich. Daraus ein Auszug:


    [INDENT]Die derzeit vorhandene Stahlbalkenbrücke stammt aus dem Jahr 1930 und ist in einem schlechten baulichen Zustand. Sie kann nur noch mit Einschränkungen bis zum Jahr 2014 genutzt werden. Bereits jetzt ist der Schwerverkehr auf der Brücke auf 7,5 t beschränkt. Ihre Bedeutung als unverzichtbare Verkehrsader kommt der Carl-Ulrich-Brücke durch ihre Funktion als einzige Straßenverbindung über den Main zwischen Frankfurt-Fechenheim und Offenbach im Bereich der Offenbacher Kernstadt zu. Die Verkehrsbelastung liegt bei rund 18.600 Kfz/24h, davon beträgt der Schwerverkehr etwa 900 Kfz/24h. Über die Brücke führen außerdem die Buslinien F-41 und 551 sowie die Nachtbuslinien n61, n62 und n63.


    Als Ersatzneubau wird in fünf Bauphasen eine 3-feldrige Stahlverbundbrücke an gleicher Stelle errichtet. Die Gesamtstützweite der neuen Konstruktion beträgt 233,76 Meter. Die Breite zwischen den Geländern wird von 13 Meter auf 14 Meter erhöht. Durch die Vergrößerung der maximalen Stützweite für die Mittelöffnung von derzeit 41,10 Meter auf rund 112 Meter profitiert auch die Mainschifffahrt.


    Die neue Brücke wird in Parallellage zum vorhandenen Bauwerk auf einer Hilfskonstruktion bis zum Frühjahr 2014 erstellt. Anschließend wird die alte Brücke aus der heutigen Achse auf eine ebenfalls erforderliche Hilfskonstruktion verschoben, um Platz zu schaffen für die neue Brücke, die dann in ihre endgültige Lage verschoben wird. Dieser Vorgang erfordert einen Zeitraum von 4 Wochen, in denen die Straße voll gesperrt wird. Durch dieses Verfahren kann die Vollsperrung auf ein Minimum begrenzt werden. Die Umleitung für Kraftfahrzeuge führt während der Vollsperrung über die A 661 zwischen den Anschlussstellen Offenbach-Kaiserlei (Kaiserleibrücke) und Frankfurt am Main Ost.


    Unabhängig vom Verkehr, der ab Frühjahr 2014 auf der neuen Brücke fließen soll, ist der Rückbau der alten Brücke für den Sommer / Herbst 2014 vorgesehen, sodass die Baumaßnahme voraussichtlich Ende 2014 fertiggestellt werden kann[/INDENT]


    Visualisierung, über die Beleuchtung und die Farbe des Deckanstrichs ist noch nicht entschieden:



    Bild: Hessen Mobil / Hessisches Verkehrsministerium

  • Carl Ulrich Brücke


    Offenbacher Seite Mainuferparkplatz wird der erste provisorische Pfeiler vibriert. Ansonsten seit 15. Nov. 12 noch nicht so viel passiert.


    Hitatchi Raupenseilbagger mit 2 Hubseilen



    Vibrationsbär



    Alle Bilder sind mein Eigentum

  • Heute
    ...die letzte Doppelspundbohle auf dem Weg zu Lager...



    ....das Erste Ponton (ein kleines) im Main,an der Bst. ....





    ...großes noch an Land, im Hintergrund Pontonstapel





    ....jetzt zweieinhalb im Main...........






    ...und wieder eins mehr...





    alle bilder sind mein Eigentum

  • Carl Ulrich Brücke


    auf die schnelle, von gestern, klar.


    Nein, ich frage noch hatte keine Zeit!


    Vorbereitungen Stahlwasserbau


    Pipe mit Zelt,drunter wird mit MAG geschweißt!






    Detail





    Alle Bilder sind mein Eigentum

  • Carl-Ulrich-Brücke


    @ Mods ich würde den Fred ausklinken, die Bauphase wird recht interessant und spannend!



    ...so weiter gehts:


    Seilbagger nun auf dem Ponton,in See gestochem und unter der alten Carl-Ulrich-Brücke durchgetaucht!
    Schwimmort westlich der Brücke



    Pipe nun im Main.




    Die Pipe (siehe vor Beitrag) wird nun als Rammschutz (Absicherung der noch zu erstellenden Baugrubenumwehrung, sie wir aus Spundbohlen erstellt.) mit Dalben mit Untergrund verankert.
    Es ist so gedacht das die vertikale Pipe, mit dem jeweiligen Wasserspiegel auf und ab schwimmen soll!! Das heißt die Dalben müssen möglichst senkrecht veankert werden.


    Hier nun meine weitere Beschreibung:


    Auf dwm Bild sieht man was der Seilbagger ( 84 t Grungewicht) so kann! Er kann weil Er drei Hubwinden hat, haben muss, vieles gleichzeitig hochheben!
    Ganz links hängt das Hydraulikschlauchpaket, in der Mitte, die Dalbe mit zwei Schäkel verschraubt und an der Hauptwinde der Vibrationsbär.



    Dalbe vor der "Einführung" im die Führung



    Bär muss Dalbe beißen muss, geht nicht anders!
    Es wir freireitend Vibriert!



    unten sieht man die vibrationen, "Mann" spürt sie auch auf der Brücke.




    Mann hängt dran und hängt auch aus!



    Auferstehung der nächsten Dalbe



    Dalbe gebissen, das passiert immer wieder mal der immensen Belastung durch die Vibrationen, geschuldet!




    Später mehr und neues, sicher!

  • heute früh die 4 Dalbe




    ...es wurde gemeckert, also nachmessen, nein nicht ein fliegender Holländer!




    Schwanheim nee,aber Flucht vor den großen Vibrationen, von OF nach Fechenheim!


  • Wiederlager OF, davor wird das neue Wiederlager gebaut, wie dann die Baugube erstellt wird sich zeigen.



    Wiederlager Fechenheim



    Blick nach Fechenheim, links ein Teil von Gelände der Offenbacher Rudergesellschaft UNDINE 1876 e.V.



    Türmchen



    Alle Bilder sind mein Eigentum

  • Am Montag wurde nachvibriert und.......



    ....an der Fechenheimer Seite,werden keine Schätze gesucht, nein es ist eine Art Kampfmittelräumdienst






    hier noch ein Blick ,von Anfang Juni, auf die "Schwimm-Bagger-Einheit" am Offenbacher Ufer

  • Ponton wieder auf der anderen Seite . Es wird verladen Großer "Bär" reist ab.





    Auf der Fechenheimer Seite wird weiter ausgebaggert und akribisch nach Metall gesucht.


    Der Container war erst zu schwer beladen, deshalb wieder Mat. raus.



    Alle Bilder sind mein Eigentum

  • Auf großer Fahrt,gestern,nach längerer "Pause" von der Ostseite der Brücke, hier mit Blick auf den Fechenheimer Mainbogen, zur......



    .......(Stück für Stück) Westseite



    Gittermast, als seltene Draufsicht.....



    .......nun, mit Hintergrund "Minensuchboot"



    Alle Bilder sind mein Eigentum

  • Nah dran, der Vibrationsbär und laut!!!




    Schifffahrt fährt unbehelligt Stromauf...




    Die "Erste" Baugruben-Doppelspundbohle ist drin



    ..hier nochmal links die höhere ist die "Erste", welche als Baugubenverbau drin bleibt.
    Die anderen beiden "Hilfsbohlen" müssen wieder raus,also gezogen und wehren sich! Autogenes Brennschneiden,so das der "Bär" wieder anpacken kann.
    Vorher wurden Teile des Stahl´s einfach ausgerissen.




    ..ziemlich lang, finde ich




    "Fechenheim" oder??? Schwanheim II



    Alle Bilder sind mein Eigentum

  • Es wird zur Zeit weiter Weltkriegs-Munition gesucht.
    Das hätte schon längst erledigt gehört. Es gibt Vorwürfe an Hessen-Mobil. Die Brückenbaustelle selbst ruht zur Zeit und liegt schon einiges im Zeitplan zurück.

  • Die suche nach Weltkriegsmunition läuft immer noch "Irre das" , den all das hätte schon längst erledigt sein können und müssen!


    Am Freitag war die Blt. noch frohen Mutes es könne am Montag weiter vibriert werden.


    Hier eine Art Voraushub für den Baugrubenverbau,mein Standort auf der Of-Seite, fürs Wiederlager.


    Granaten suchen usw.


    Rammponton liegt fast 2 Wochen fest!!



    Alle Bilder sind mein Eigentum

  • ....gleich drei am Stück meint die Bauleitung und ist doch nicht zufrieden.



    Neues "Helferlein" an Deck, jetzt gehts los, gehts jetzt los????



    Am Fechenheimer Ufer werden Spundbohlen abgeladen



    Alle Bilder sind mein Eigentum