Kuriositätenkabinett

  • Für die Bauunternehmen gehts bei den Unfallszahlen um echtes Geld. Betriebe mit überdurchschnittlich hoher Unfallbelastung werden entsprechend stärker am Gesamtbeitragsaufkommen der Bauberufsgenossenschaft beteiligt. Unternehmen dagegen, die nicht oder nur unwesentlich am Unfallgeschehen beteiligt sind und somit keine oder nur geringe Aufwendungen verursachen, werden dauerhaft entlastet. Und da Hochbau noch immer sehr hohe wenn auch rückläufige Unfallzahlen aufweist, sind die Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung ein echter Kostenfaktor.


    Überschreitet ein Unternehmen die durchschnittliche Unfallbelastung, führt dies zu einer Erhebung eines linear ansteigenden Zuschlages bis einem Höchstzuschlag von 30 % des Umlagebeitrages. Der Höchstzuschlag wird fällig, wenn die Eigenbelastung eines Unternehmens das Dreifache der Durchschnittsbelastung aller Unternehmen erreichte oder überstieg. Neuerdings wird der Zuschlag in Abhängigkeit zum langfristigen Unfallgeschehen gestaffelt je länger ein Unternehmen zuschlagsfrei geblieben ist, desto geringer wird der Höchstbetrag, wenn es dann zu einem zu berücksichtigenden Unfall kommt.

  • International ist das durchaus üblich. Bei Ausschreibung ist die "Lost time Accidents" Rate ein Indikator, wie ernst es eine Firma mit Health/Safety/Environment (HSE) nimmt.
    Eine Bau-Firma die wenig Wert auf Baustellen-Sicherheit legt wird es schwer haben, noch eine Versicherung zu finden die sie zu erträglichen Konditionen versichert.
    In vielen Ländern (England zum Beispiel) würde sich der Baustellenleiter sogar strafbar machen, sollte es zu einen Unfall auf der Baustelle kommen. Er müßte nachweisen das alle denkbaren Maßnahmen ergriffen wurden um einen Unfall zu vermeiden und der Mitarbeiter trotz HSE Schulung fahrlässig gehandelt hatte.
    Einige Großkunden würden Firmen die eine schlechte Lost time Accident Rate haben gar nicht zu Auschreibungen zulassen.

  • ... was dazu führt (und damit doch auch wunderbar hierher passt), dass zur Unfallvermeidung z. B.

    "die Schnittstelle Fußgänger/Fahrzeuge entsprechend gemanagt wird"


    Schon etwas älter, aber von einer Frankfurter Großbaustelle:

    Bild: von mir

  • ... habe mal etwas älteres vom Mai letzten Jahres.
    Ich wusste nicht, dass hier so schönen einen Thread für sowas gibt ;-)


    Rückseite vom Segmüller (Allerheiligenstraße / Ecke Klingerstraße)


    Das Plakat spricht Bände ;-D

  • Freiluftcontainer

    Eine Innovation speziell für Sommerbaustellen findet sich an der Heilbronner Straße - der Freiluftcontainer, hier in der gehobenen Ausstattung mit Atelierfenstern und Mobiliar in Teilechtlederausstattung:



    Bild: epizentrum

  • Die Qual der (Namens-)Wahl

    ^ Faszinierend. Vielleicht die Umsetzung einer neuen EU-Transparenzrichtlinie gegen Mauschelei am Bau?


    Die Diskussion darüber, wie das neue Hochhaus anstelle der ehemaligen Metzlerbank heißen soll, zeigt, dass eine gute Namenswahl ganz schön schwierig ist. Das kann im Ergebnis auch eher unglücklich enden, wie bei diesem Restaurant in der Kaiserstraße, das eher auf nordkoreanische Spezialitäten schließen lassen könnte. Wobei der Zusatz "zweimal lecker" es nicht besser macht.



    Und bevor jemand googeln muss: Phở ist eine Suppe :)


    -Bild von mir-

  • Wer bitte hängt denn einen Mülleimer hinter einen Bauzaun und auf 2,0 Meter Höhe!? :confused:
    Gefunden an der Adina Baustelle (Skyline Plaza im Rücken)


    2 Punkte für denjenigen, der es schafft, aus dem Stand den Müll in den Korb zu werfen,
    2 Punkte für einen Korbleger,
    für einen Treffer von der 3-Punkte-Linie gibt es einen Bonus... :D


  • Nach etwa einer halben Stunde haben sich die beiden Artisten doch wieder von der Osthafenbrücke gewagt, diesmal einer sogar mit BMX Bike. Polizei hat wohl nichts mitbekommen, obwohl die beiden sehr gut einsehbar waren und der mit dem Bike oben rumgefahren ist.


    Wir werden wohl bald auf YT ein spektakuläres Video zu sehen bekommen :D:daumen:



    Bild: Adama

  • ^^Apropos parken...Letzte Woche auf der Goethestrasse geparkt:

    ...und ich sagte ausdrücklich auf der Zulassungsstelle, nur EIN "F" in der Mitte!!:nono:

  • Auf Floridas Golfplätzen sollen Alligatoren in Wasserhindernissen baden. Doch was ist das schon gegen hinterhältig am Rand eines Bunkers lauernde Nilgänse in Frankfurt-Niederrad?



    Bild: Schmittchen

  • Gefährlich werden können auch die großen Vögel, die von morgens bis zur Bettruhe um 23 Uhr nahe Kelsterbach zu beobachten sind. Dieser hier nutzt das Dach eines UFOs als Landeplatz:



    Bild: epizentrum

  • The Flare Düsseldorf

    Ich wusste, eines Tages würde ich eine Fassade finden, die mich frappierend an die des Flare Frankfurt erinnert. Einen Treffer landete Düsseldorf, wo ein älterer Bruder des Frankfurter Neubaus sein Dasein als Parkhaus fristet. Nach innen geknickte Hexagone:



    Bild: epizentrum


    Zum Vergleich die nach außen geknickten Pentagone des Flare. Brüder im Geiste...

  • Das einzig gute, nach dem Betrachten des Halbbruders in Düsseldorf ist, dass das Flare wohl nach weniger als 20 Jahren wieder abgerissen wird. Wenn der Beton keine Schutzschicht bekommt, na dann gute Nacht.

  • Neues "Kunstwerk" am Mainufer installiert

    Heute am Mainufer auf Höhe "Weseler Werft" gesehen:

    Das Rad muss einige Jahre, vlt. Jahrzehnte im Main gelegen haben, was ich anhand zahlloser "angedockter" (Mies)Muscheln vermute.
    Ist nicht angekettet, sollte m. E. aber für immer so dort stehen bleiben. Als ich näher ran bin bildete sich eine regelrechte Menschentraube und alle zückten Fotoapparate oder Handy`s.:D

  • Naja, das Fahrrad hat eine Federung zwischen Hinterrad und Rahmen. Solange gibt es das noch nicht für den Massenmarkt, vielleicht 10 Jahre, oder? Dann wäre es erstaunlich, wie schnell etwas im Fluss von Muscheln übersaht ist...

  • Torbogen an der Schnurgasse

    In der ehemaligen Schnurgasse, dem Durchgang von Braubachstraße 28 zur Berliner Straße 33-35,
    fristet das Nordtor des ehemaligen Nürnberger Hofs ein recht steht recht einsames Dasein.
    Zur Hinterhofattraktion verkommen, nimmt kaum jemand Notiz davon, trotz der hübschen Plakette.






    Bilder von mir.