How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb

  • Update zum Bombenfund

    Trotz Sondierungsmassnahmen im Vorfeld kam gestern (10.04.18) eine Weltkriegsbombe bei Bauarbeiten an der Borsigallee/ Ecke Wächtersbacher Straße zum Vorschein.


    Der Sprengkörper liegt auf einem seit langen unbebauten Grundstück an der Straßenkreuzung, daß jedoch täglich von hunderten Menschen überquert wird.


    Zur Veranschaulichung ein Ausschnitt von maps.google.de
    Man sieht hier sehr deutlich den Trampelpfad den die Menschen hinterlassen haben.


    https://www.google.de/maps/@50…423011,235m/data=!3m1!1e3


    Eine erste Entschärfung durch den Kampfmittelräumdienst in den Abendstunden des 10.04.18 scheiterte, weil der Zünder der 50kg-Bombe sich nicht lösen lies.


    In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich ein Autohändler, eine Großmetzgerei sowie ein Möbelhaus. Auch andere Büro- und Geschäftskomplexe sowie Wohnhäuser befinden sich in der Nähe.


    Die hessenschau.de berichtete heute (11.04.18 https://www.hessenschau.de/pan…rankfurt-versuch-100.html) sowie schon gestern davon.


    Eventuell befindet sich unter der gefunden Bombe noch eine weiteres Überbleibsel des 2. Weltkrieges, sodass eine weitere Entschärfung, und damit verbunden, auch eine weitere Evakuierung nötig sein wird.


    Man darf gespannt sein, was bei den Baumaßnahmen noch so alles zum Vorschein kommt, immerhin war das Gebiet auch zu den damaligen Zeiten Industriegebiet....


    -----------------
    Mod: Aus dem Projektstrang zum Riederwaldtunnel hierher verschoben.

  • Und die nächste: Diesmal eine 5-Zentnerbombe im Osthafen. Kurios dabei ist, dass sie laut Hessenschau dort erst mit einer Ladung Erdreich abgeladen worden ist, also unbemerkt irgendwo anders ausgebaggert worden sein muss.

  • Und auch diese wurde erfolgreich entschärft wie die Feuerwehr Frankfurt berichtet (Quelle). Die Entschärfungsaktion war um 02:31 Uhr erledigt, insgesamt 400 Personen mussten vorübergehend die Wohnungen verlassen. Link zum Foto der entschärften Bome.

  • Diesmal hat es die Baustelle für die A661 im Riederwald erwischt.
    Es war allerdings keine richtige Bombe, sondern nur 2 Granaten, dafür sind diese aber auch explodiert und haben fünf Bauarbeiter verletzt, glücklicherweise nicht schwer.


    hessenschau.de

  • Machen wir klein weiter. Höhe Baustelle Kaiserlei-Kreisel, ein Blindgängerrest von 20kg muss entschärft werden. Dabei handelt es sich um Reste einer 500kg Bombe die heute Nachmittag entdeckt wurden. Im Umkreis von ca. 300m müssen ca. 1.000 Personen ab 20 Uhr den Aufenthaltsort vorübergehend räumen (Quelle hessenschau). Ca. 5 Stunden soll die Aktion dauer, auch die A661 soll gesperrt werden (Auf- und Abfahrten).

  • Wie auch immer, es war eine 500Kg Bombe (ich schätze eine Streubombe) und es wird mit ca. 30-40 Kg Sprengstoff gerechnet. Die A661 ist wohl nicht gesperrt aber die Auf-Abfahrten. S-Bahn fährt weiter, hät aber nich am Kaiserlei.


    https://www.offenbach.de//evak…lei/bombenfund_112451.php


    Fundort selbst ist östlich vom Y-Hochhaus Berliner Straße 295 auf dem vormaligen Freigelände. Dort wird seit Wochen gehämmert und gebohrt.

  • Bombenentschärfung - Europaviertel Mitte

    Bombenentschärfung an der Europa-Allee, die nächste.


    Ich spekuliere auf das Gelände, auf dem die FAZ ihre Gebäude beziehen soll - dort wurden nämlich seit letzter Woche verstärkte Arbeiten mit Baggern begonnen. Ab 20:00 Uhr wird heute (!) entschärft, siehe hier.

  • Verzögerungen

    16.000 Menschen müssen die häusliche Umgebung verlassen - so der Plan. Leider gibt es wieder welche, die das nicht wollen aber auch Hilfebedürftige. Somit verzögert sich alles. Auch der S- und U-Bahn-Betrieb ist davon betroffen. Quelle.

  • Weltkriegsbombe verletzt drei Bauarbeiter.....

    Wie der HR berichtet, hat eine freigelegte Phosphor-Bombe am Nachmittag dazu geführt, dass 3 Bauarbeiter vorsorglich ins Krankenhaus kamen. Nach der Freilegung der Bombe bei Bauarbeiten entstanden giftige Dämpfe. Quelle Hessenschau.

  • ...und weiter gehts Hanauer Landstraße ex Audi nun Samson



    Fund einer Weltkriegsbombe am Ratswegkreisel im Ostend. Aktuell wird ermittelt, welche Maßnahmen wann erforderlich sind.


    Guckste hier

  • Und wieder eine Bombe, diesmal an der Alten Brücke wie die FAZ berichtet.


    Bei Arbeiten an der Alten Brücke war die 250kg-Bombe gestern entdeckt worden. Der Zünder ist wohl noch intakt. Heute Vormittag war der Schiffsverkehr gesperrt, damit Taucher die Bombe untersuchen konnten. Das weitere Vorgehen ist noch unklar. Schiffe dürfen mittlerweile wieder auf dem Main fahren.

  • ^
    Update zur Bombenentschärfung laut FAZ
    :
    Die Bombe soll am Sonntag entschärft werden. Bislang unklar ist, wie groß der Evakuationsradius ist und wie viele Personen von der Evakuierung betroffen sein werden. In direkter Umgebung des Bombenfunds liegen der Römerberg, die neue Altstadt, das Mainufer und das Museumsufer. Gegebenenfalls sollte man sich also für die eigene Sonntagsplanung etwas umorientieren.

  • Unterwassersprengung

    Wie die Hessenschau berichtet soll die Bombe am Sonntag unter Wasser gesprengt werden. Zuvor soll sie in die tiefere Mitte des Mains verschoben werden. Der Evakuierungsbereich ist in einer Grafik im Bericht dargestellt

  • Update zur 500kg-Bombe

    Die gestern im Ostend gefunde Bombe wird am 07.07.2019 entschäft. Es wird eine 1km-Sperrzone um den Fundort in der Eytelweinstraße geben. Damit werden auch Bereiche von Sachsenhausen und Oberrad auf der anderen Mainseite betroffen sein. Auswirkungen auf den Nahverkehr sind noch unklar. Weitere Details und einen Plan der Sperrzone gibt es auf hessenschau.de

  • Jetzt im Riederwald

    Nahe der Lahmeyer-Brücke wurde bei Bauarbeiten eine 50kg Weltkriegsbombe gefunden. Sie liegt nahe der Hanauer Landstraße - zwischen zwei Gewerbegebieten, Bahnschienen und Kleingärten. 1.200 Bewohner müssen heute Abend das Gebiet vorübergehen verlassen. Quelle hessenschau.de


    Nachtrag für's Protokoll. Die Entschärfung begann mit einer halben Stunde Verspätung, aufgrund der Räumung. War aber dafür 30 Minuten früher, um 22:30 Uhr beendet.

    Einmal editiert, zuletzt von MathiasM () aus folgendem Grund: Nachtrag für's Protokoll