Pankow (OT von Pankow) | Kleinere Projekte

  • Kleinere Projekte Pankow (Ortsteil Pankow)

    Ein nettes kleines Wohnprojekt entsteht laut Info des Entwicklers momentan in Pankow..."WOHNEN IM GALENUSPARK".
    Insgesamt entstehen 76 Mietwohnungen und 20 Miettownhouses. Die Townhouses sollen bereits im Februar, die Stadtvillen und Torhäuser jeweils ca. Oktober und Dezember 2009 fertiggestellt werden.
    Architekt ist Stephan Höhne.


    Projektseite
    Architektenseite

  • Kleinere Projekte Pankow /Weißensee

    Der Vollständigkeit halber:
    Im Mai bzw. im Juni diesen Jahres gab es jeweils einen Artikel in der Berliner Woche sowie im "Vor Ort" über eine geplante Bebauung des Garbátyplatzes.


    Vom Investor Merz Objektbau GmbH & Co. KG wurden dem BVV-Ausschusses für Stadtentwicklung damals erste Pläne vorgelegt.


    Enstehen soll die übliche Mischung von gewerblicher Nutzung (Einzelhandel, Büros und Arztpraxen). Seitens der Links-Fraktion stehe man den Plänen bspw. wegen der Architektur skeptisch gegenüber.


    Hier der Entwurf:

    Bildquelle: merz objektbau GmbH & Co. KG


    Wie es jetzt weiter geht und ob die Pläne verwirklicht werden ist noch unklar.

  • Die Kondor-Wessels-Projekte gefallen mir richtig gut (Floragärten, The Charleston etc.). In Pankow befindet sich schon das nächste in der Pipeline. Die Brache Thulestraße 24 - 26, wo sich einst ein Wasserturm befand, könnte alsbald realisiert werden. Einen entsprechenden Entwurf gibt es bereits:




    Bildquelle: A53-Planer GmbH

  • In der Pfeilstr. 1 in Pankow wurde gerade eine neue Villa errichtet. Habe leider nur ein Foto vom Handy auf die schnelle gemacht. Sieht sehr futuristisch aus. Wie eine rückwärts eingeparkte Jacht. Offensichtlich wurde hier auch sehr hochwertig gearbeitet. Ich muss sagen: sehr schick:


    http://img176.imageshack.us/i/cimg6740.jpg/ Uploaded with ImageShack.us[/IMG]



    Entwurfen von Miethe+Quehl architekten ( große Plane am Zaun, haha...)

  • Pfeilstraße

    Offensichtlich wurde hier auch sehr hochwertig gearbeitet.


    @ buergm: Woraus schließt Du auf die hochwertige Verarbeitung? Wegen der Sichtbetonplatten anstelle eines Zaunes?

  • @ Konstatin


    an der sehr sauberen Einarbeitung der Geländer im hinteren Bereich, sowie der Einbindung der Regenrohre, die rechts und links neben dem senkrechten Fenster verlaufen. Auch die Verblechungen am Dach und dem Balkonen sind sehr sauber gearbeitet. Wenn ich noch mal vorbei komme, kann ich ja mal ein paar Detailfotos machen. Die Rückseite sieht auch sehr stylisch aus. Kann ich ja mal fotographieren.

  • Sichtbeton != billig, auch wenn das für dich schwer zu verstehen ist.


    @Dase: Ich persönlich finde Sichtbeton bei den meisten Bauaufgaben gräßlich. Wie kommst Du dazu, mir zu unterstellen ich würde den Zusammenhand aus Billig und Sichtbeton nicht verstehen? Das ist doch pure Demagogie.


    buergm: die Details schaue ich mir mal an.

  • ^ Wenn du eine hochwertige Verarbeitung bezweifelst, weil eine Sichtbetonabgrenzung statt eines Zaunes gebaut wurde - wenn wir mal ehrlich sind, war dein Beitrag nicht anders gemeint, dann stellst du den Zusammenhang schon selber her.

  • Zwei kleine Updates aus Pankow

    In der Schulzestraße sind zwei Bauprojekte mehr oder weniger fertiggestellt.


    Eine Hinterhofremise (ohne Vorderhaus...Bing) wurde saniert bzw. umgebaut:



    Etwas weiter hinten (Bing) wurden vor kurzem die Arbeiten am einem Mehrfamilienhaus beendet:


  • Auf dem Garbatyplatz haben auch erste vorbereitende Baumaßnahmen für die Bebauung begonnen. Entstehen soll dort ein zweiteiliges Gebäude, dessen Teile durch einen Übergang in der zweiten oder dritten Etage miteinander verbunden werden. Der Übergang wird nötig, da sich auf dem Grundstück ein U-Bahn-Ausgang befindet, der weiterhin offen und frei zugänglich bleiben wird.


    Desweiteren wird ja in Pankow gerade die Brücke über die Panke erneuert. Hier scheint der erste Teil nun fertig zu sein und jetzt kommt wohl der andere Teil dran.


    Rege Bautätigkeit herrscht auch in Niederschönhausen: Am Bereich Nordend / Straßenbahndepot sowie in der Heinrich Böll Straße sind etliche Mehrfamilienhäuser neu entstanden.

  • Bezüglich Hobrechts Beitrag in einem anderen Thread:


    Ja, es gibt Bestrebungen dem alten Industriehof Liebermann- Ecke Neumagener Straße wieder neues Leben einzuhauchen. Es wurde Mitte 2010 sogar schon mit der Sanierung des Turmanbaus am Produktionsgebäude begonnen.


    Entstehen soll ein gemischtes Areal mit produzierendem Gewerbe / Werkstätten, Forschung und Entwicklung, Handel, Büros, Lager, Atelierwohnungen, Ausstellungs- und Archivflächen und Veranstaltungsflächen für kulturelle Einrichtungen. Über den Realisierungszeitraum ist nicht viel zu erfahren.


    Hier eine kleine Grafik:



    Bildquelle:Atelierhof Weissensee Kunst-Medien-Handwerk GmbH


    Projektseite

  • Danke Bato! Die Tatsache, dass mit der Sanierung bereits begonnen wurde, stimmt ja ganz optimistisch. Wäre auch schade gewesen, wenn der Gebäudebestand weiter verfiele. Jetzt müssen nur noch die Nutzer kommen...

  • Das Areal ist mit dem Industrieflächensicherungskonzept des Landes behaftet - deshalb darf nicht in Wohnraum umgenutzt werden.


    Was ist denn mit dem Areal direkt gegenüber? Teile werden vom BA Pankow genutzt, Teile stehen leer..

  • Kleinere Projekte Pankow /Weißensee

    In einen älteren Beitrag hatte ich schon einmal über ein Bauvorhaben in der Thulestraße 24 - 26 berichtet.
    Das Projekt wurde mittlerweile gegenüber dem älteren Entwurf deutlich verändert:



    Bildquelle: 22. Projektgesellschaft Mitte mbH


    Schade, der ältere Entwurf hätte mir dann doch um einiges besser gefallen. Zudem trägt das Projekt mal wieder einen dieser im Trend liegenden aber lächerlich klingenden Namen:
    Thule Living :klo:


    Bis 2012 soll alles fertig sein.
    Projektseite