Neustrukturierung Opel-Werksflächen [Planung&Bau]

  • Abriss Presswerk

    Mehr als die Hälfte des Presswerks ist inzwischen abgerissen. Im Dezember soll die dann vollständig geräumte Fläche an die Bochumer Entwicklungsgesellschaft „Perspektive 2022“ übergeben werden.


    Siehe hier

  • O-Werk Innovations-Campus

    Einen Förderbescheid über 20,8 Millionen Euro hat die RUB am 30. September 2019 in Düsseldorf erhalten. Damit baut sie das Worldfactory Start-up-Center (WSC) auf. Auf dem Gelände des ehemaligen Bochumer Opel-Standortes – Mark 51°7 – wird die RUB in enger Zusammenarbeit mit der Stadt einen neuen Technologiecampus entwickeln. Kernstück soll der „Makerspace“ werden – eine offene Werkstatt mit 1.900 Quadratmetern Fläche. Mit dem WSC soll das Transferpotenzial der gesamten Universität über alle Phasen des Gründungsprozesses hinweg erschlossen werden – von der Sensibilisierung über die Ideenentwicklung bis hin zum Unternehmensaufbau.


    Aufbauend auf den Erfolgen des Gründungskonzepts Worldfactory seit dem Jahr 2014 verfolgt die RUB nun in den kommenden fünf Jahren mehrere Ziele. Sie will unter anderem


    • das Transferpotenzial aus der Spitzenforschung in ihren Schwerpunkten – den Exzellenzclustern und Research Departments – weiter erschließen,
    • die Gründungskultur und -förderung noch besser in die fachliche Breite mit ihren 20 Fakultäten bringen und
    • auf dem Technologiecampus Mark 51°7 einen der größten Makerspaces Deutschlands aufbauen. Hier soll ein besonders starker Ort für Kreativität und Austausch, Prototyping und Ideenentwicklung entstehen.


    Pressemitteilung: Mehr als 20 Millionen Euro für das Start-up-Center


    Ein aktuelles Foto von den Sanierungsarbeiten des ehemaligen Opel Verwaltungsgebäudes. Dort soll das neue Start-up-Center entstehen.



    Fotos: mit freundlicher Erlaubnis von Bastian n.

  • Abriss Presswerk

    Im Eiltempo wurde bereits Gestern der Rest des alten Presswerks abgerissen. Siehe hier zum Vergleich im August.



    Foto von mir | kann vergrößert werden durch das Anklicken

  • Bürogebäude Opelring

    Ich fand den alten Entwurf auch besser. Vielleicht hatte hier der potenzielle Mieter die Finger im Spiel ? Die Kostenfrage darf dabei auch nicht außer acht gelassen werden. Man weiß es nicht :keineahn:

  • VW-Infotainment Zentrale

    Es verdichten sich die Anzeichen für den Neubau der VW Infotainment Zentrale auf Mark 51,7°. Wie nun im Rahmen der Expo Real bekannt wurde hat sich die Tochter des Automobilkonzerns die Fläche rechts vor dem O-Werk reservieren lassen. Offiziell will man noch nichts bestätigen. Bis Ende des Jahres wissen wir sicherlich mehr. ;)


    Quelle: WAZ - Weltkonzern erwägt Ansiedlung auf Opel-Areal in Bochum



    O-Werk by Kostik -Ruhr, auf Flickr

  • Viactiv Krankenkasse zieht auf Mark 51,7°

    Die Krankenkasse Viactiv, die bundesweit etwa 550.000 Mitglieder hat, will von der Universitätsstraße in einen Neubau der Landmarken AG links neben dem O-Werk ziehen. Dort sollen in Zukunft 750 Mitarbeiter, die Hälfte des Gesamtbelegschaft, tätig sein. Es werden Mitarbeiter aus Essen, Dortmund, Gelsenkirchen und von der jetzigen Zentrale an der Universitätsstraße zum neuen Campus ziehen.


    Ende September haben das Unternehmen und die Aachener Landmarken AG einen Mietvertrag über 15 Jahre abgeschlossen, mit der Option um Verlängerung. Die Gestaltung und Konzeption des angemieteten Gebäudes übernimmt komplett die Landmarken AG. Viactiv wird dann die entwickelte Immobilie anmietet. In zwei Jahren will die Krankenkasse das Gebäude beziehen.


    Quelle: Nächster großer Mieter auf Bochumer Opel-Fläche steht fest