Europaviertel West: Quartier Boulevard Mitte

  • Ich bin mittlerweile überzeugt, dass Sparda-Tower und später mal ehem. Porsche Design Tower das ganze richtig gut abrunden werden. Die Europaallee wird zwar noch etwas Belebung brauchen aber später sehr großstädtisch wirken.

  • faz_001qcjx0.jpg



    Kommen wir mal wieder zum FAZ-Turm, einer der, nicht nur meiner Meinung nach, besten Neuzugänge der letzten Jahre im Viertel. Das kann man bereits jetzt eindeutig feststellen. Abgesehen von der Form des Baukörpers der auch an gestapelte Bücher erinnert oder einer aufgeschlagenen Zeitung, gemäß dem Motto der FAZ: "Dahinter steckt immer ein kluger Kopf".


    Insofern passt der Turm perfekt zur FAZ.


    Am Südturm wird bereits das vorletzte Regelgeschoss gebaut, über dem dann noch verbleibenden Regelgeschoss wird dann noch die Techniketage, die einem Regelgeschoss optisch ähnelt errichtet.

    Am Überhang des Nordturms wurde bereits die Schiene der Fassaden-Befahranlage eingebaut, wir haben uns gestern nur gefragt wo die Gondel verstaut wird wenn diese nicht im Einsatz ist. Ich glaube ja im Spalt zwischen den Türmen. Man wird es sehen. Evtl. könnte es da aber auch eine ganz andere Lösung geben.


    Dazu einige Übersichtsbilder:


    Bild: https://abload.de/img/faz_0020lkgg.jpg Bild: https://abload.de/img/faz_003auki4.jpg Bild: https://abload.de/img/faz_004gmkc6.jpg


    Bild: https://abload.de/img/faz_006xsjy2.jpg Bild: https://abload.de/img/faz_007mpjed.jpg Bild: https://abload.de/img/faz_008fekok.jpg


    Hier das sich formende neue Stadttor im Überblick:


    Bild: https://abload.de/img/faz_005c9k0t.jpg


    Ein besonderes Augenmerk würde ich gerne auf die Fassade lenken wollen. Mit die optisch am ansprechendste (Femininum der starken Deklination des Superlativs des Adjektivs ansprechend...kleiner Joke. Gruss an K.) seit einigen Jahren. Die Fassade wirkt aus jedem Blickwinkel (in Kombination mit der außergewöhnlichen Form des Turms) komplett anders. Erstaunlich wenn man bedenkt, dass die Fassade nur die "Farben" Schwarz, Grau und Weiß beinhaltet. Diese sind in unterschiedlich breiten Netz-, und Gitterlinien als auch Flächen ausgestaltet. Sie wirkt edel, wertig und zeitlos. Das Glas wirkt dunkelgrün, ist aber extrem spiegelnd, sodass eher (natürlich je nach vorherschendem Lichtverhältnis) ein bläulicher Ton entsteht.


    Bild: https://abload.de/img/faz_009fyj06.jpg Bild: https://abload.de/img/faz_010jhk0j.jpg Bild: https://abload.de/img/faz_0110dkc3.jpg


    Bild: https://abload.de/img/faz_013y5jta.jpg Bild: https://abload.de/img/faz_012makjz.jpg Bild: https://abload.de/img/faz_01418jgm.jpg



    Stark die Vertikalität betonend, zieht es den Baukörper aufgrund der Fassadengestaltung regelrecht nach oben; der Baukörper wirkt höher als er ist. Stellt man sich vor, der Architekt hätte die Horizontale betont, wäre ein optisch ganz anderes Gebäude enstanden. Und nicht zu dessen Vorteil.



    faz_015awj5n.jpg


    Zum Abschluß noch ein Bild aus der Fussgängerperspektive aus Westen. Die Nord-, und Südseite wurde bereits in #902 gezeigt, daher erst das wieder das nächste Mal.


    Bild: https://abload.de/img/faz_016sok1f.jpg



    Bilder: Adama

  • Weiter geht es mit dem Neubau den Deloitte anmieten wird.

    Die dunkel gestrichene Fassade macht sich in der Umgebung des Boulevards Mitte sehr gut. Nur die massiven Technikgeschosse stören (gut, immerhin sind diese verkleidet), kennen wir aber schon vom Brick gegenüber.

    Jetzt wird die Frage sein, welches Material und welche Farbe die Bänder am Deloitte Neubau bekommen werden. Die Halterungen dafür sind nun fast vollständig angebracht; und das Solid macht auch in der 2. Reihe einen guten Eindruck:


    solid01g4kpd.jpg



    Bild: https://abload.de/img/deloitte01rkkam.jpg Bild: https://abload.de/img/deloitte02cekh7.jpg Bild: https://abload.de/img/solid02r5ker.jpg


    Ein kurzer Blick zum Ex-Porsche Design Tower Areal, hier wird für GuP ... ;-)


    exporschetok4u.jpg


    Bilder: Adama

  • Was Adamas Bild zeigt aber was nicht explizit erwähnt wird ist, dass seit mehreren Tagen die Stützkonstruktionen unter den Auskargungen im Westen und im Osten abgebaut wurden:


    20210701_191138wtjr8.jpg


    20210701_1910257gkmw.jpg

    (Bilder von mir)

  • FAZ-Hochhaus von der Mainzer Landstraße aus gesehen, mit einem ersten Vorgeschmack auf die Fassadenwirkung aus der Ferne.


    ">

  • Update zu den derzeitigen Bauvorhaben - zunächst, da für viele wahrscheinlich interessanter, zum


    FAZ-Tower samt Riegelgebäude


    Das Regelgebäude, bekanntlich zu wesentlichen Teilen ein Holzbau, wächst, wobei derzeit eben auch eher in Form von Beton.




    Die Torfunktion vor der Tunneleinfahrt wird immer besser erkennbar, hier aus Richtung des Lotte-Specht-Parks:



    ZEBRA (Deloitte-Zentrale)


    Mittlerweile sind auch die letzten Gerüste gefallen, daher zunächst ein Bild von der "Rückseite", die Niedernhausener Straße entlang:



    Dann noch einmal die Vorderseite auf der Europa-Allee, mit den Halterungen für die "weißen Zebra-Streifen" ist man mittlerweile ziemlich fertig:


  • Das "Zebra" (Deloitte) von hinten, die Niedernhausenerstraße braucht aber defintiv einen neuen Belag. Die Bauarbeiten haben deutliche Spuren hinterlassen. Aber gut, dass dort nun fast alle Straßen eingefasst sind:



    Bild: Adama

  • FAZ-Hochhaus: Fassadenfortschritt

    Inzwischen hat man an der südöstlichen Ecke die ersten Fassadenelemente auf dem versetzten Bauköper montiert und die Betonkerne der Randbebauung dürften ihre Endhöhe bald erreicht haben.


    dsc09731bbnksi.jpg">



    dsc09738bu8ktu.jpg">

  • Das Zebra finde ich mit den halbtransparenten Streifen auch eher so naja. An einigen Stellen scheint man die Planen entweder nicht recht straff zu bekommen, oder sie lösen sich bereits (obere Bahn unten links).


  • Wenn's nichts taugt, kann mann's wieder abbauen, ist ja "nur" ein Metallgerüst auf der Fassade. Danach hat man dann rundum wieder quadratisch, praktisch, bääh wie auf der Rückseite.

    Auf Mainolos letztem Bild kann man m.E. erkennen, dass das Bahnende, über das Du schreibst, rumschlabbert, weil die nächste Bahn noch fehlt, mit der es verbunden und gemeinsam gespannt wird.

  • Lasst uns doch wenigstens würdigen, dass sich die Projektentwickler die Mühe machen etwas interessantes und abwechslungsreiches zu schaffen.

    Auch wenn die Streifen am Zebra am Ende vielleicht nicht so mega schön sein werden, bleiben sie vermutlich ein kleiner hingucker und sind in jedem Fall besser als ein grauer langweiliger Betonkasten, welcher das Deloitte ohne Streifen wäre.