Europaviertel West: Quartier Boulevard Mitte

  • Projekt "La Maison Claire" auf dem östlichen Teil von Baufeld 27

    Zum gestrigen Vermarktungsstart des "La Maison Claire", dazu eine Pressemitteilung, gibt es nun eine Website für das Projekt. Auch ein Faktenblatt und eine überarbeitete Visualisierung der nordöstlichen Ecke (Vorversion), die durch Anklicken nochmals vergrößert werden kann:



    Weitere Informationen und Ansichten oben in Beitrag #245. Hier noch der Innenhof (Vorversion):



    Bilder: RVI

  • ^Sehr schön, mehr "französischer Flair" im Europaviertel kann nicht schaden. Vom Aussehen her könnte das Gebäude ja ganz schön werden. Die Bossenfräsungen (wenn es denn solche werden) unten sind mal was neues in dem Bereich des Boulevards.
    Bin gespannt wann ein Café im Parigot einzieht - die "Innenhoffläche" dafür ist ja eigentlich geradezu einladend.


    Vom Bauloch des PRAEDIUM habe ich dieses Bild mitgebracht, wie man sieht, hat der Bagger der rechts im Bild abgestellt wurde, einiges an Erde verschoben und eine Rampe aufgebaggert. Links im Bild (man muß in der Vergrößerung genau hinschauen) entfernt ein Kollege gerade die Bodenplatten des Europa-Allee Gehwegs, die sich hinter dem Bauzaun befanden. Es scheint wohl in den nächsten Tagen wohl richtig loszugehen mit dem Bau des Praediums.


    (Klick zum Vergrößern)


  • Baubeginn PRAEDIUM seit 01.11.2014!

    ^Sehr schön gesehen, redxiv.
    Gerade habe ich es offiziell aus erster Hand schriftlich bekommen:


    "Das PRAEDIUM ist seit dem 01. November (2014) offiziell in Bau!"


    Der "Status" kann also insoweit geändert werden:daumen:

  • Update zum Praedium + Frage

    ^Danke skyliner :)


    Ich hab ein neues Bild zum Praedium heute gemacht, und man hat anscheinend eine Betonmauer gezogen, aber der Sinn dieser Mauer erklärt sich mir nicht, sie ist auch nicht sonderlich tief im Boden verankert... Weiss jemand im Forum genauer, was diese kleine Mauer bezwecken soll? (Bild vergrößerbar durch Klick)


  • ^^
    Ja, das scheint die Schablone für eine so genannte Schlitzwand zu sein.


    Habe ich im Rhein-Main-Gebiet selten gesehen. Üblicherweise setzt man ein solches Verfahren eher bei nichtbindigen Böden (also Sand und Kies) ein, aber wenn ich mir das Bild so betrachte, scheint das hier der Fall zu sein.

  • Ein paar Bilder zum Boulevard Mitte, endlich gab es heute ein wenig Sonnenschein, nach Wochen im Trüben.


    Grössere Versionen klickbar!


    Zuerst ein Blick über den Boulevard Richtung Westen von der Aussichtsplattform des Skylineplazas:




    Die neue Südseite des Boulevards kommt gut voran, die "U-Bahn" dürfte dann ganz links ihr Gleisbett bekommen:



    Auch an der Westseite des Praedium Baustelle wird eine Schlitzwand erstellt, regen Betrieb konnte ich allerdings nicht ausmachen, alles sehr gemächlich da:




    Bei der Baustelle der KV Hessen passierte überhaupts nichts, daher auch keine neuen Bilder.


    Hingegen wird eifrig gebaggert am östlichen Tunneleingang unter dem Europagarten, leider wird einiges an wertvoller Parkfläche dafür verschwendet, aber geht wohl nicht weniger. (Mir erschliesst sich ja immer noch nicht warum das alles bis 2022 braucht):




    Bilder: Adama

  • Zitat

    (Mir erschliesst sich ja immer noch nicht warum das alles bis 2022 braucht)


    Danke für die tollen Bilder Adama. :)
    Zu dem Satz im Kursiven: Zum Glück werden sie nicht bis 2022 brauchen. Der Tunnel wird Ende 2016 fertiggestellt werden (samt Anschluss der Europa-Allee) woraufhin der Europgarten bis zum Sommer 2017 angelegt sein wird. Die mittlere Röhre des dreigliedrigen Tunnels wird für die Stadtbahn einfach freigehalten.

  • Danke redxiv, ich hätte dazu schreiben sollen das ich die Inbetriebnahme der Stadtbahn allgemein meinte.
    Schön, das der Tunnel , bzw. Park darüber etwas früher fertig ist.

  • Sondersitzung im OBR 1 am 18.11.

    In einem Artikel in der Printausgabe der FNP vom 19.oder 20.11. hieß es im Nachgang zur in diesem Artikel angekündigten Sitzung, dass Aurelis ein Objekt im Europaviertel selbst entwickle, es aber zurzeit Probleme mit Altlasten gebe, weswegen man mit der Entwicklung noch nicht vorangekommen sei. Ich tippe, dass es sich bei diesem Objekt um "The Brick" handelt.
    Interessant fand ich auch den FR-Artikel zur selben Veranstaltung, demzufolge Aurelis sich beim Einzelhandelskonzept von der Schweizer und der Leipziger Str. habe inspirieren lassen. Man darf gespannt sein.

  • PRAEDIUM - 1. Spatenstich

    "Heimlich, still und leise", bin ich fast geneigt zu sagen, hat heute der offizielle 1. Spatenstich für das PRAEDIUM stattgefunden! Das "Festzelt":


    Aktueller Blick auf die Baugrube:


    Die Stationen für Ortbeton sind am Platze:


    Die Schlitzwand ist zu erkennen. Für was die frisch einbetonierten Streifen im Vordergrund dienen, wüßte ich gerne...(könnten an sich Vorrichtungen für ein Werbeschild sein...!???)


    "Franki Grundbau" macht den Tiefbau, "HochTief" wird den Hochbau übernehmen!
    http://www.fr-online.de/stadte…el,26042926,29151520.html
    Bilder: skyliner

    Einmal editiert, zuletzt von skyliner () aus folgendem Grund: FR-Link eingefügt

  • ...las mich raten, es sind Streifen Fundamente für die BentonitSilos um eben Bentonit mit einer BentonitMischanlage vor Ort herzustellen.


    Voraussichtlich bin ich da am Donnerstag unterwegs. Dankt mir nicht!

  • KV Hessen, Praedium

    KV Hessen
    Also, weil es eine Schau an sich ist, aktuelle Bilder der Bau- bzw. Wasserstelle. Dieses (Grund-)wasserproblem dürfte zu erheblichen Kostensteigerungen und Zeitverzögerungen führen. Was man mit den Bojen abzustecken gedenkt wüßte ich gerne...


    ...aber Rettungsringe (übrigens mehrere rund um die Wasserstelle verteilt) habe ich bislang noch an keiner Baustelle gesehen. (Wäre auch im Kuriositätenkabinett gut aufgehoben;))


    Praedium
    Aktueller Blick in die Baugrube (von der anderen Seite als letztes mal)

    Bilder: skyliner

  • Die Rettungsringe gab es auch am Historischen Museum.


    Wenn ich dein zweites Foto richtig interpretiere, setzt man gerade von Pontons aus die Bodenanker, die der Spundwand halt geben sollen - da ist es keine dumme Taktik, durch das Wasser in der Baugrube zunächst Gegendruck aufzubauen, bis die Anker sitzen.


    Und wenn die Baugrube nicht überall so tief ist, dass die Pontons schwimmen können, ist das Absperren der Untiefen mit Bojen eine im Wasserbereich gängige Maßnahme, da Markierspray auf Wasser nicht hält.

  • ^Danke, Xalinai, daß bringt natürlich Licht in(s) (mein) Dunkel! Das macht Sinn. Wieder was gelernt. Auf folgendem Foto sieht man nochmal den Wittmann Ponton recht gut.

    Bild: skyliner

  • Baufeld 26

    Im Baufeld 26 scheint sich etwas zu tun. Bagger wurden positioniert um das Grundstück zu bearbeiten. Auf dem ersten Bild sieht man deutlich, dass Erde abgetragen wurde. (Rechts im Bild). Bilder durch Klick vergrößerbar.
    Wenn ich mich richtig erinnere, ist dies das Baufeld, das aurelis im Auftrag eines Investors baut...




    Mod: Letzte Info dazu in #176 f.

  • Kleine Fortschritte

    Auf der The-Brick-Seite fand ich die Notiz, dass zurzeit die GU-Ausschreibung laufe, also offenbar die Suche nach einem Generalunternehmer für den Bau von "The Brick".


    Außerdem konnte man in den letzten Tagen bzw. 2 Wochen mit Hilfe der Webcams beobachten, wie der Straßenbau auf der Europaallee voranschreitet. Offenbar laufen zum Teil auch schon Pflasterarbeiten. Für weitere Details ist die Webcam allerdings ein bißchen unscharf - oder ich bin zu unerfahren.

  • Blick von der Emser Brücke auf Europaviertel Mitte + West. (letztes Bild aus dieser Perspektive hier)
    Die Straßenarbeiten kommen gut voran und im Hintergrund sind Axis und Westside-Tower gut zu sehen



    Bild: thomasfra

  • KVH, Praedium, U-Bahn-Tunnel Europagarten

    KVH:
    Interessante Baustelle: Wegen der Grundwasserproblematik hat man die Baustelle (wie bereits berichtet) mit Spundwänden zweigeteilt. Nunmehr hat man einen Teil leergepumpt und dort die Sauberkeitsschicht aufgebracht. Der erste Kran steht!
    Sieht irgendwie klasse aus, diese Schnittstelle zwischen Wasserbassin und Grube...Leider kommt auf den Bildern nicht so zur Geltung, daß das Wasser viel höher steht als der Boden der Baugrube ist.:


    PRAEDIUM:
    Baugrube heute: Die Schlitzwand ist nun in gegossener Form sehr schön zu sehen:


    U-5 Verlängerung Europaviertel:
    Der künftige östliche Eingang unter dem Europagarten heute:


    Bilder: skyliner

    2 Mal editiert, zuletzt von skyliner () aus folgendem Grund: natürlich U-5 :-)