Europaviertel West: Quartier Boulevard Mitte

  • FAZ-Hochhaus

    In #621 kamen die Vorboten, jetzt melden Eike Becker Architekten offiziell, dass "in Kürze" die Bagger rollen werden. Auslöser ist die gerade erhaltene Teilgenehmigung für die Baugrube.

  • DB Tower

    In der tiefen Baugrube ist die Bodenplatte in Arbeit. Zu erkennen sind zwei Kranfundamente (samt aufgebauter Kräne) und die Anfänge einer recht dicken Bodenplatte mit Styrodur-Wärmedämmplatten, die gleichzeitig als äußere Schalung dienen.



  • DB Brick

    Nachdem das Brick-Erdgeschoss in seiner vollen Breite steht, werden die Ausmaße dieses Gebäuderiegels in der Realität ersichtlich. Als "eindrucksvoll breit" (oder lang) könnte die Wirkung beschrieben werden. In der Visualisierung kamen für mich die Dimensionen bisher nicht so deutlich heraus.



  • Deutsche Bahn Brick

    Hässliche, dreckige Bilder aus dem Auto heraus, während der Regen auf die Windschutzscheibe tropfte, wollte Euch aber dennoch kurz mitteilen: heute morgen um 09:00 Uhr warteten 25 Fahrmischer und um 20:30 Uhr spielte sich die gleiche Szenerie ab. Man hat übrigens zwei Pumas im Einsatz. Es geht also voran.





  • DB Tower
    Ein wahres Bauarbeitergewusel heute in der DB Tower-Baustelle:

    2 Baukrane stehen und für einen weiteren steht etwa in der Mitte der Baugrube ein weiteres Gundturmstück.


    Ein Bauschild gibt es mittlerweile auch (mein Schrotthandy gibt leider nix anderes her, aber der Name DB Tower scheint nun zumindest offiziell zu sein...):


    FAZ Tower
    Die von Epizentrum in #623 angekündigten Bagger auf der FAZ Tower-Baustelle sind mittlerweile da, zwar noch überschaubar, aber immerhin geht es voran!


  • ZEBRA

    Beim Zebra gehts nun auch los. Gerät von Strabag und Zueblin ist auf der Baustelle, die Wasserbohrungen sind auch schon angelaufen (wie auch beim FAZ-Tower).

  • Wohnhochhaus "Solid Home" / Zebra

    Die Solid-Home-Baustelle heute:



    Das von redxiv in #616 schon gezeigte Fassadenmuster, bei anderen Lichtverhältnissen und aus anderer Perspektive:



    Baugelände des Zebra:



    Bilder: Schmittchen

  • DB Tower, DB Brick und Europa-Allee 92-94

    Die einst auf dem Baugrundstück des "DB Brick" aufgestellte Musterfassade diente Werbezwecken. Deutlich unauffälliger platziert ist das richtige Fassadenmuster, mit unter anderem verschiedenen Fugenfarben.



    Der Thumb zeigt die geplante Verwendung von Flachverblendern ("Riemchen"):


    Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4212_blvd-mitte.jpg


    Die zugehörige Baustelle gestern Mittag, es ist bereits das zweite Obergeschoss in Bau:



    Überblick von der Emser Brücke:



    Die Grube des "DB Tower":



    Auf dem Areal Europa-Allee 92-94 herrschte ebenfalls Geschäftigkeit. Auch hier ist mit der Erstellung der Baugrube im Schlitzwandverfahren zu rechnen, denn es wurden Teile eines Seilbaggers angeliefert:



    Ohne weiteres erkennbar, wofür diese Verwendung finden werden:


    Bild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4217_blvd-mitte.jpgBild: https://www.deutsches-architektur-forum.de/pics/schmittchen/4218_blvd-mitte.jpg
    Bilder: Schmittchen


    Nachtrag: Gerade sehe ich, dass noch kein Foto der DB-Tower-Bautafel im Strang ist. Hier ist eines, durch Klick nochmals zu vergrößern:



    Bild: Aurelis Real Estate / spa. Schmidtplöcker / Aldinger Architekten, Foto: Schmittchen

  • DB Brick Europaallee Mitte

    Täusche ich mich oder geht der Bau rasanter als üblich? Wenn ich die Bilder der letzten Wochen anschaue, möchte man meinen, man baue 24/7. Die Musterfassade gefällt mir ausgesprochen gut und lässt hoffen, dass nicht auf den letzten Meter am falschen Ende gespart wurde. Das wir sicher ein Highlight auf der sonst drögen Strecke zwischen Europagarten und Skyline Plaza.

  • DB Tower + DB Brick

    ^ In der Tat geht es auf diesen beiden Baustellen zügig voran. 10 Tage nach Schmittchens Bild vom Brick-Rohbau sind drei Geschosse zu sehen, und die Baugrube des Turms füllt sich ordentlich. An der hinteren Ecke hat man Bodenniveau erreicht:



    Bild: epizentrum

  • Zebra

    Hallo zusammen,




    Anbei die Stahlspundwand beim Zebra.

    Könnte mir bitte ein Experte erklären warum man manchmal NUR eine Dichtwand (hier Stahlspundwand) und manchmal direkt eine Schlitzwand mit Bewehrungskorb einbaut?

  • FAZ Tower

    Beim FAZ Tower kann von einem Baustart gesprochen werden. Die Baustelle ist komplett eingerichtet, mit zahlreichen schweren Baumaschinen und ersten Vorrichtungen für die Wasserhaltung.


    Bild von vorhin:


  • Kran-Ballett

    Selten war auf dem Boulevard Mitte so viel Bautätigkeit gleichzeitig zu sehen wie derzeit. Beim Zebra und beim FAZ Hochhaus wird auch am Samstag Abend bis 19:00 Uhr gearbeitet. Weitaus am meisten Arbeiter sind dagegen beim The Brick versammelt.


    Sehr viel Interessantes ist aufgrund des derzeit noch mangelnden Hochbaus nicht zu sehen, dennoch für die Chronik ein paar Bilder (von mir):



    1. FAZ Tower (in Richtung Parkend nach Nordwesten)






    2. The Brick (Deutsche Bahn) (in Richtung Innenstadt)








    3. Zebra (vom Praedium aus nach Osten)


  • ^^ Bin zwar kein Experte, aber die Antwort dürfte sein: die Spundwand ist kostengünstiger als eine Bohrpfahlwand, erfüllt andere Anforderungen als die Bohrpfahlwand. Es hängt vom Baugrund, von der umgebenden Bebauung, dem Grundwassstand, Tiefe der Baugrube und derlei Kriterien ab, welchen horizontalen und vertikalen Kräften der Verbau standhalten muss. Auch die Frage, ob der Verbau wieder ausgebaut werden soll, könnte ein Kriterium sein. Die Antwort liefert ein Baugrundgutachten. Zur Allee hin muss der Verbau keine aufstehende Bebauung stützen, nach Norden hin aber schon. Usw.

  • Vielen Dank für deine Antwort.
    Interessant zu sehen wie bei der FAZ eine echte Schlitzwand mit Bewehrungskorb (sind auf der Baustelle überall zu sehen) eingebaut wird während beim Zebra eine einfache Spundwand.
    Aus dem Praedium kann ich beide Baustellen gleichzeitig verfolgen, wenn ich Homeoffice mache. Ein Traum!!!!

  • FAZ Tower

    Auf der Baustelle des FAZ Towers sind geschäftige Aktivitäten zu beobachten. Gegenwärtig kommen drei Schlitzwandgreifer, ein Mobilkran, eine Puma-Betonpumpe, Radlader und andere Baumaschinen zum Einsatz. Die Beton-Fahrmischer liefern pausenlos neuen Beton an. Die Arbeiten sind aus nächster Nähe gut zu beobachten, weil der Absperrzaun noch nicht mit Transparenten zugehängt ist.




  • The Brick:
    Schade, dass man wohl nicht in den Innenhof der beiden Gebäudeteile gelangen wird. In den ersten Planungen war dieser noch von beiden Seiten zugänglich:



    Bild: Adama

  • Solid Home & The Brick

    Am Solid Home muss Zeitverzögerung entstanden sein - Ostersamstag früh um 07:00 Uhr bis nachmittags um 16:00 Uhr war reger Betrieb, während Züblin & Co. wenigstens diesen Tag pausierten:




    The Brick macht von allen anderen Baustellen (FAZ; Zebra) bei weitem die größten Fortschritte, daher ein Update (Bilder von mir):