Tempelhof-Schöneberg | Kleinere Projekte

  • Finde die Zementierung der Städtebaulichen Misssituation auch keine allzu große Leistung. Solche Ecken in einer Gegend wie der Goltzstraße schreien ja förmlich danach, geschlossen zu werden.
    Ich finde den Baukörper an sich ganz interessanz, aber der graue zerlöcherte Fassadenstreifen zur Goltzstraße wird schon in 10 Jahren Zeuge einer schlechten Ausführung einer merkwürdigen Mode sein: zum Wegschauen (@ Kent: Gestaltungswille ist nicht alles, manchmal ist weniger mehr).


    Städtebaulich: Wenn man bei Objekte (inkl. des linken Hauses) zusammen entwickelt hätte, dann hätten sich durchaus einige Optionen ergeben. Wenn anstatt der beliebig zerfledderten Blockecke ein kleiner Stadtplatz entstanden wäre, hätte das einen Mehrewrt für die Goltzstraße ergeben können.


    Trotz allem ein Projekt, dem man einige Ambitionen ablesen kann.

  • NewUrban:


    Ja, wie man hier sieht.


    Ausserdem gehört die Einfahrt (in der Visualsierung dort, wo das rote Auto steht) noch zum Nachbargrundstück Barbarossastr. 4.
    In diesem Gebäude liegt die städtbauliche Ursünde, denn selbst wenn es für die Ecke einen festgesetzten Bebauungplan gäbe, der vorsehen würde, dass an die Grundstücksgrenze gebaut wird (die Strassenflucht also beibehalten wird), könnte vor Gericht immer noch anders entschieden werden, denn:
    In der Landesbauordnung Berlin Paragraph 6, Abschnitt 1 heißt es u.a.: " Muß nach planungsrechtlichen Vorschriften an die Nachbargrenze gebaut werden, ist aber auf dem Nachbargrundstück ein Gebäude mit Abstand zu dieser Grenze vorhanden, so kann gestattet oder verlangt werden, daß eine Abstandfläche eingehalten wird."


    Im schlechtesten Fall müsste also ein so gebautes Gebäude wieder abgerissen werden. Für einen Investor oder Bauherrn ist das keine Option. Ihm kann man keinen Vorwurf machen.

  • Dem letzten Satz stimme ich durchaus zu. Wie ich ausdruecklich zu verstehen gegeben habe, liegt die Schuld bei den ausfuehrenden Behoerden, die solch einen Kokolores durchgehen lassen. Wenn ich das Grundstueck besitzen wuerde und mit einem solchen Antrag durchkomme, ist das natuerlich fantastisch fuer mich, aber eher nicht so pralle fuer das Stadtbild. Da kommen wir wieder zu dem Gegensatz subjektiv vs. objektiv.

  • Birpinsel wird zum 48m hohen Street-Art-Schlossturm

    Ein interessantes Konzept wird im April für den heiß geliebten Bierpinsel umgesetzt. Nachdem im Dezember ein schwerer Wasserrohbruch dem Gebäude zugesetzt hat, soll er nun mit international renommierten Street Art Künstlern umgestaltet werden.


    Die Mopo berichtet in ihrer Serie "Was geschieht 2010 in ..."


    Außerdem wird dem Turm als Event Location der besonderen Art neues Leben eingehaucht. Name fortan Schloss-Turm (offizielle Webpage)
    Informationen zur Turmkunst 2010 hier (inklusive nettem Video edit: Direktlink zum VIdeo)
    Beteiligte Künstler:

    • Flying Förtress
    • Honet
    • Sozyone
    • Craig KR Costello
    • Urban Art by NvE
    • JUST


    Wenn ich mich recht entsinne war eine Umnutzung/Gestaltung schon seit längerem geplant, damals sollte der "Pinselbier", wie ich als 3 jähriger zu sagen pflegte, silber angestrichen werden(o.Ä.). Um so mehr freue ich mich über die Street Art Idee, dass passt einfach zu Berlin als Hotspot der zeitgenössischen Kunst. :daumen:

  • Kleinere Projekte Tempelhof-Schöneberg

    Hallo liebe Gemeinde,
    dies ist mein erster Beitrag.


    Auf der Schöneberger Insel,Monumentenstrasse Südseite,gegenüber der Einmündung Hochkirchstrasse,befindet sich ein Wohnhaus im Bau.Vorher war dort eine Autowerkstatt in einer ehemaligen,heruntergekommenen Tankstelle untergebracht. Nur wenige Meter davon entfernt,von der Strasse aus nicht sichtbar,befindet sich die wegen Asbestbelastung geschlossene Schwielowseeschule.


    Die Fotos sind vom 22.09.2010


    Ansicht von der Monumentenstrasse



    Ansicht von der Seite



    Ansicht von vorn



    Ansicht von hinten (Süden)


    3 Mal editiert, zuletzt von Kleist () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler

  • Friedenau

    Neubau einer Sporthalle mit Mensa und Freizeiträumen an der Friedrich Bergius Oberschule in Friedenau,Perelsplatz/Handjerystr.


    Auch im Winter dreht sich der Baukran.




  • Schöneberg Hauptstrasse

    Gegenüber dem Stadtbad,direkt neben dem ehemaligen Prälat Gelände,ist ein Altbau komplett entkernt wurden und wird grösser und breiter wieder aufgebaut.Ich meine,in dem Gebäude war ein Seniorenheim der evangelischen Kirche untergebracht.





    Alles eigene Bilder,leider waren die Lichtverhältnisse heute sehr bescheiden

  • Schöneberg,Ehrwalder Ecke Kufsteiner Strasse

    Weniger als 100m vom Objekt Babelsberger/Ecke Waghäuseler Str entfernt,enstehen in der Ehrwalder Strasse Mietwohnungen.Der Neubau liegt direkt hinter der (Fach)Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR früher FHW).
    Die Kufsteiner Strasse bildet die Grenze zwischen Schöneberg und Wilmersdorf die Häuser auf der östlichen Strassenseite,mit den ungeraden Hausnummern, gehören zu Schöneberg,die auf der westlichen Seite,mit den geraden Hausnummern,zu Wilmersdorf.


    Blick aus der Kufsteiner in die Ehrwalder Strasse.Die Fotografenposition befindet sich in Wilmersdorf,der Neubau ist aber in Schöneberg.





    An der Ecke Ehrwalder/Meeraner Strasse hängt dieses Plakat und die Zähluhr.


    Übergang zum Nachbargebäude in der Kufsteiner Strasse


    alles eigene Bilder


    mit http://www.bilder-hochladen.net/ hochgeladen

  • Wilmersdorf / Schöneberg nahe Viktoria Luise Platz

    Neubau in der Winterfeldstrasse,zwischen Eisenacher Str.und Winterfeldplatz


    Es handelt sich um ein Neubauensemble von zumindestens äusserlich drei Häusern.











    Alles eigene Bilder

  • Kleinere Projekte Tempelhof-Schöneberg

    Das Neubauprojekt in der Monumentenstrasse 13 e,Höhe Hochkirchstrasse,schreitet voran.
    http://www.am-flaschenhals.de/



    Hier ein Blick aus der Monumentenstrasse






    Blick vom Südwesten


    Blick auf die Strassenfront (Nordseite) von der Ecke Hochkirch/Monumentenstrasse


    Hinter dem Neubauprojekt Monumentenstrasse 13e,schliesst sich ein Sportgelände an.Am Verbindungsweg zwischen Monumentenstrasse 13 und der Geßlerstrasse liegt die verfallende Schwielowsee-Schule..Sie wurde wegen Asbest Belastung geschlossen,die Sanierung ist nicht finanzierbar.Der Bezirk plant eine Nutzung,die sich mit dem gegenüberliegenden Sportplätzen verträgt.Auf jeden Fall soll kein Discounter oder Baumarkt enstehen.




    Schwielowsee Schule und Rückfront der Monumentenstrasse.


  • Noch mehr Neues aus Schöneberg

    An der Yorkstrasse,nördliche Strassenseite,zwischen den beiden S-Bahnlinien,wird derzeit fleissig abgerissen.Vorher war dort eine Aral Tankstelle und eine Spedition sowie einige andere,meist wenig ansehliche,Garagenunternehmungen.
    Jetzt soll dort ein Baumarkt enstehen.Es soll zukünftig auch ein Zugang zum Park am Gleisdreieck geben.




    Hauptstrasse / Potsdamer Strasse / Langenscheidtstrasse / Willmanndamm / U-Bahnhof Kleistpark


    An der genannten Ecke ist eine Bebauung geplant.Seit Kriegsende ist dort eine Baulücke,die durch einen gut frequentierten Biergarten und den ebenso empfehlenswerten Cocktailtrain ausgefüllt wird.Wäre schade,wenn dies einer Bebauung zum Opfer fallen würde.Da unter dem Grundstück die U 7 entlangführt,muss diese überbrückt werden.Auf diesem lärmgeplagten Grundstück werden sicherlich keine Wohnungen enstehen.
    Gegenüber in der Hauptstrasse/Ecke Grunewaldstrasse,befindet sich ebenso eine Baulücke.Auf ihr befindet sich derzeit ein Autohändler.Das Grundstück soll ebenso bebaut werden.




  • Das Haus Monumentenstrasse 9,in welchem sich das recht bekannte Variete "Scheinbar" befindet,wird z.Z.saniert und das DG ausgebaut. Siehe Foto.



    Die dahinterliegende,vor sich hin gammelnde Schwielowsee Schule,soll im Übrigen der Treberhilfe gehören.

  • Schöneberg,Am Kleistpark

    An der Ecke Elßholz,Grunewaldstrasse finden derzeit noch Abrissarbbeiten statt.Bis 2008 befand sich auf dem Grundstück Elßholzstrasse 29 eine Autowerkstatt.
    Jetzt sollen dort,in unmittelbarer Nachbarschaft des Kleistpark,Eigentumswohungen enstehen.Bereits 2009 wurden einige Hallen abgerissen,jetzt ist die letzte Halle/Garage abgerissen wurden.
    Grundstücksnachbarn sind das Nachbarschaftsheim Schöneberg,inclusive Kita, und das Haus am Kleistpark,sowie der Kleistpark selbst.
    Eine Website zum Bauprojekt gibt es noch nicht.


    Hier ein Bild vom Abriss,aufgenommen am 05.04.2011


  • Kleinere Projekte Tempelhof-Schöneberg

    In der Katzlerstrasse,einer Nebenstrasse der Yorkstrasse,soll ein Neubau enstehen.Überhaupt sind in der Katzelerstrasse,einer vormals eher düsteren Gegend,die meisten Häuser saniert wurden.Selbst der einst so schmuddelige Platz rund um den U-Bahn Ausgang Katzlerstr.ist jetzt freundlich und einladend gestaltet.



    Auf der Nordseite der Yorkstrasse,zwischen der Wannsee und der Lichterfelder Bahn,da wo bis letztes Jahr die Tankstelle war,ist jetzt Baufreiheit geschaffen.Es ensteht ein Baumarkt.





    Überhaupt tut sich einiges im Bereich rund um die Yorkstrasse .Viele Häuser in der Bautzener Str.wurden saniert,seit dem die kriminelle Autohändelerszene dort weg ist,lebt es sich jetzt angenehmer.
    Auch einige Neubauprojekte sind im Bau z.B. das Wohnprojekt "am Flaschenhals",in der Monumentenstrasse.
    Vor allem die Gegend um den alten,sehr schönen St.Matthäus Kirchhof mausert sich.



  • Schöneberg

    Ehrwalder Strasse,zwischen Meraner und Kufsteiner Str.


    Es entsteht ein Haus mit mit sechs Vollgeschossen und Tiefgarage.Es werden Mietwohnungen gebaut.Gestern sind die Gerüste an der Ehrwalder abgebaut wurden.
    Ich habe bereits hier in diesem Strang,ein paar Seiten vorher, darüber berichtet.
    Das neue Haus passt sich perfekt in die Bestandsbebauung ein.Dieselbe Traufhöhe,gleiche Geschosshöhe,zum verwechseln ähnliche äussere Optik.Verwendung des gleichen Klinker im Sockelgeschoss wie bei den benachbarten Bauten.Fast identische Aussenfarbe.Schöne horizontale Gliederung der Fassade.Auch die Bullaugenfenster ,denen ich normalerweise skeptisch gegenüberstehe,stören hier nicht.


    Mein Fazit.Gelungen.Zumindestens,was man von aussen sehen kann.Der Neubau befindet sich hinter der HWR (früher FHW) in Schöneberg,in unmittelbarer Nähe des Volkspark und der Badenschen Str.


    Ansicht aus der Ehrwalder Strasse




    Ansicht der Ecke Ehrwalder/Meraner Strasse


    Ansicht Ehrwalder Ecke Kufsteiner Strasse



    alles eigene Fotos,können frei verwendet werden,hochgeladen mit
    http://www.pic-upload.de/index.php?to=upload

  • Fassadenrekonstruktion Hohenstaufenstraße

    Hohenstaufenstraße / Motzstraße ist gerade der "Kopfbau" eines früher mal sehr repräsentativen Gebäudes eingerüstet!
    Das Gebäude hat im Krieg oder danach sehr eigentlich seinen gesamten Fassadenschmuck verloren, nur noch die riesigen Säulen über 2 Etagen und einige Schmuckelemente haben überlebt!
    An der Plane steht etwas von "Fassenrekonstruktion Firma XXX", aber ist halt kein nur der Werbeaufdruck der scheinbar mit der Sanierung beauftragten Firma!


    Trotzdem hoffe ich das man die Fassade in den Ursprungszustand zurückversetzt, wenn auch sicher die 2 Turmkuppeln aus Kostengründen auf der Strecke bleiben würden.


    http://www.abload.de/image.php?img=unbenannt-1ikhy.jpg
    http://www.abload.de/image.php?img=unbenannt-27km5.jpg


    --------------------
    Hinweis der Moderation: Die Einbindung der Bilddateien wurde in Links geändert. Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Bildern achten! Vielen Dank.
    Bato

  • Schöneberg

    In der schicken Vorbergstrasse ,gegenüber der Kita,entsteht ein Neubau mit Eigentumswohnungen.Vorher stand dort ein zweigeschossiger Flachbau,in welchem die RTW Architekten/ Ingenieurgesellschaft behaust war.
    Auf dem zweiten Foto kann man die Abmaße des Flachbau noch an der Giebelwand des Nachbarhauses ersehen.Die im Hintergrund zu sehenden,grauen Häuser gehören zur Schöneberger Hauptstrasse und stehen an der Ecke zur Helmstrasse.


    Irgendwo hier im Forum war das Projekt schon einmal angekündigt wurden.




    alles eigene Bilder

  • Kleinere Projekte Tempelhof-Schöneberg

    Die Bauwert-Gruppe setzt ihre Luxus-Linie im Akazienkiez, genauer in der Vorbergstraße 4 in Schöneberg, fort. Bis Frühjahr 2013 werden dort insgesamt 33 Eigentumswohnungen entstehen. Hier der Entwurf:




    Bildquelle: BAUWERT Vorbergstraße 4 GmbH


    Projektseite
    Bauwert


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Fertig ist dagegen die Eckbebauung Grunewaldstraße 61-62 Ecke Münchener.
    Das Ergebnis ist eine nüchterne Rasterfassade:



    Bildquelle: catella

  • Schöneberg

    Vorbergstrasse 4 siehe auch Beiträge 75 & 77.


    Hier der aktuelle Baustand.Vorher stand dort ein Zweigeschosser.



    Die Gebäude im Hintergrund gehören zum Gewerbehof Hauptstrasse 8




    Direkt gegenüber der Baustelle,befindet sich ein Kindergarten.Dieser recht flache Bau ermöglicht einen guten Lichteinfall auf den entstehenden Neubau.Die Strassenfront des Projektes Vorberg 4 zeigt nach Süden



    alles eigene Bilder,gemeinfrei