Kleinere Projekte Tempelhof-Schöneberg

  • Im Ortsteil Friedenau auf dem Grundstück Varziner Straße 16/17 wird demnächst ein Mehrfamilienhaus mit 39 Wohnungen errichtet. Das Projekt trägt den Namen Maisonm Viktoria und wird hier näher beschrieben. [..]


    Projektseite dazu: http://www.maison-viktoria.de --> http://www.project-immobilien.…mobilien/varzinerstrasse/


    Da steht doch die Werkshalle der ehemalige Gießerei Noack, die nach Charlottenburg Nord umgezogen ist? Oder?
    [...]
    Das neue Gelände:


    http://www.noack-bronze.com/de/1409.html


    Ja! Zu letzterem siehe auch hier: http://www.deutsches-architekt…php?p=297596&postcount=35


    All dies lässt sich folgendem aktuellen "Abendschau"-Beitrag entnehmen: https://www.rbb-online.de/aben…adriga-goldener-baer.html
    Schwerpunkt: Gießerei Noack;
    am neuen Standort sind demnach auch Galerien untergebracht, ein Restaurant soll folgen.

  • [URL='https://www.google.de/maps/place/52%C2%B029'34.1%22N+13%C2%B020'40.9%22E/@52.4927911,13.3444377,88m/data=!3m1!1e3!4m14!1m7!3m6!1s0x47a8505ac0c22dfb:0xeb8fb2c99f4126f1!2sMartin-Luther-Stra%C3%9Fe+48,+10779+Berlin!3b1!8m2!3d52.4941024!4d13.3456029!3m5!1s0x0:0x0!7e2!8m2!3d52.4927922!4d13.3447032']Martin-Luther-Straße 48[/URL] - Rockstone Real Estate beabsichtigt dort den Bau eines zwölfstöckigen Hochhauses. Nutzfläche des Gesamtprojektes: 7.300m².


    Visus:






    © ROCKSTONE REAL ESTATE

  • Etwas überbelichtet, aber der Ecke mit den ganzen Nachkriegsbuden kann etwas neues nicht schaden Die jetzige Autowerkstatt ist ja zudem die absolute Platzverschwendung.

  • Ich finde diese Entwicklung sehr erfreulich. Auch architektonisch finde ich das Hochhaus durchaus gelungen. Mit seiner Struktur wirkt es nicht langweilig. Auch wenn es sich etwas in den Mainstream der Architektur von Wohnhochhäusern einfügt, fällt es nicht unangenehm auf - im Gegenteil: an dieser Stelle bewirkt es eindeutig eine Aufwertung des Straßenraumes.

  • Zu dieser Meldung passt auch die Nachricht, dass die unselige Hohenstaufenstraße in der Nähe, in den 60ern autogerecht verhunzt, endlich zurückgebaut und stattdessen 300 neue Wohnungen entstehen sollen.


    http://www.berliner-woche.de/s…aufenstrasse-d143453.html


    Allerdings ist in der Gegend auch dann noch ne Menge zu tun. Der komplette Nordosten des Bayerischen Viertels ist an Tristheit nur schwer zu übertreffen.

  • Schöne Sache. Immer redet man von "weniger Autos" und so aber breite Straßen bleiben letztendlich breit und Tunnel werden saniert. Kann mir aber vorstellen, dass es noch Stress geben wird, wegen der zu fällenden Bäume?


    Wie hatte der eine Altbau eigentlich das Glück, zu überleben? Direkt an diesen angebaut werden wird wohl eher nicht? Schließlich wurden da inzw. Fenster und Balkone ein- und angebaut.


    Wenn man mal bei dieser Tagesspiegel-Voher-Nachher-Seite schaut wird einem noch mal besonders bewusst, wie sehr im A* das Bayrische Viertel dank Nachkriegsplanungen doch ist.

  • Genthiner Straße

    Es folgen Updates der BV Genthiner Straße 40 und Cofactory. Bei beiden ist der Rohbau weitgehend fertig.


    Genthiner Straße 40:



    Cofactory:



  • Carré Voltaire

    Uns zum Schluss was fertiges.


    Das Carré Voltaire (zuletzt hier) ist weitgehend fertiggestellt. was auf den ersten Blick ganz schick aussieht, ist man wieder nur einfaches Dämmzeugs mit dünnem Putz drauf:





    Einer der Eingänge an der Kurfürstenstraße:



    Die Rückseite:




  • ... ist man wieder nur einfaches Dämmzeugs mit dünnem Putz drauf...


    Was denn sonst? Ist doch nun wirklich DIE Standard-Bauweise. Da könnte man sich genauso drüber aufregen dass es wieder nur ein Haus mit Fenstern geworden ist.

  • ^ Naja, es gibt schon etwas edlere Fassadenmaterialien, ohne dass es gleich Naturstein sein muss. Z. B. (partielle) Klinkerverblendungen o. ä.

  • Neubauvorhaben Goebenstraße und Bülowstraße

    In der Goebenstraße 2 ist an Stelle des ehemaligen Lidls ein Neubau mit 25 ETW geplant. Das Projekt trägt den Namen OE 2.
    Link zur Projektseite mit Visualisierungen: https://oe2.berlin/


    An der Bülowstraße Ecke Steinmetzstraße wird gerade ein 3-geschossiges Bürogebäude der Commerzbank abgerissen. Laut Webseite des ausführenden Bauunternehmens Hagenauer entsteht an der Steinmetzstraße 10 ein 7-geschossiger Neubau (10.500 m² NGF). Die Commerzbank-Gebäude Bülowstraße 78 und Potsdamer Straße 125 werden kernsaniert.
    Link mit Mini-Visualisierung: http://www.hagenauer-group.com/projekte.html?&L=0

  • BV Schwäbische Strasse, U-Bhf Eisenacher Str.


    Das hier vor einiger Zeit vorgestelle BV befindet sich in der Vollendung.
    Erstaunlich doch wie gut es im Vergleich mit der Visu gelungen ist. Das Dach hat eine spezielle Tonnenform, zinkverblecht. Auch der Winkel des Gebäudes ist weitaus nicht so spitz wie ich aufgrund der Visu zuerst annahm. Bilder von mir.



  • BV Barbarossaplatz


    Dieses hier schon mehrmals vorgestellte BV ist nun bezugsfertig. Für mich ein schlimmer Brocken, der mich arg an die 90er erinnert. Auch bei großer Rücksicht auf den teils als Naturdenkmal bestimmten Baumbestand sollte man es meiner Meinung nach so besser bleiben lassen. Bilder von mir.




  • BV Eisenacher Str. Ecke Lindauer Str.

    In meiner näheren Umgebung geschieht jetzt doch einiges, Hier nun eine kleine Compelation. Ein hier noch nicht vorgstelltes BV. Ein Blockrandschluss an einer Ecke zwischen zwei 50er Jahre-Gebäuden. Unter größter Ausnutzung der Mini-Fläche doch ein ansprechendes Ergebnis. das 50er Jahre Gebäude rechts wird gleich mitmodernisiert. Bild von mir.