Mainzer Landstraße zwischen Taunusanlage und Platz der Republik

  • Mainzer Landstraße 47, 27-31

    An der Mainzer Landstraße gibt es die ersten Vorboten zu den anstehenden Abbruch- und Umbauarbeiten. Insbesondere an der Vorder- und der Rückseite von Hausnummer 47 (FortySeven & Co. in spe) wird der Bodenbelag entfernt. Das Haus ist innen entrümpelt. Damit dürfte sich der von Schmittchen hier genannte Baubeginn Juni 2013 bestätigen. Auch die Nr. 27-31 (zukünftiges Holiday Inn) steht komplett leer, am Eingang wartet Elektromüll auf seine Entsorgung. Bestandsbilder der einzelnen Gebäude brachte Schmittchen an dieser Stelle, der entsprechende Abschnitt der Mainzer Landstraße sieht zur Zeit wie folgt aus: (Von links nach rechts: 23, 27-31, François-Mitterand-Platz, 41/43, 47 usw.):



    Bild: epizentrum

  • HDI-Haus, Mainzer Landstraße 27-31

    Das HDI-Haus ist zum Platz und zur Straße nun komplett mit einem Bauzaun umgeben. Der Abbruch für das künftige Holiday Inn wird also demnächst beginnen.


    Demnach bereits fürs Archiv ein Foto der hier noch nicht gezeigten Rückseite:



    Und eines vom Hochhaus der DZ-Bank:



    Bilder: Schmittchen

  • HDI-Haus, Mainzer Landstraße 27-31

    Der Abbruch hat begonnen. Die Mainzer Landstraße ist Richtung Innenstadt nur noch einspurig befahrbar, denn die Absperrungen reichen bis auf die Fahrbahn. Nach dem Entkernen wurde mit der Demontage der Fassade begonnen.


    Zwei Bilder aus dem fahrenden Auto:



  • Projekt "FortySeven & Co.", ML 47 | HDI-Haus, ML 27-31

    Heute Vormittag war das Gebäude Mainzer Landstraße 47 schon zu über zwei Dritteln abgerissen.


    Das frühere HDI-Haus, Mainzer Landstraße 27-31, ist inzwischen von allen Fassadenblechen befreit. Derzeit wird das Gebäude entkernt.


    Der Bau des Holiday Inn an dieser Stelle soll im kommenden Herbst beginnen. Bei dem Entwurf ist offenbar die Akzentuierung durch in die Fassade eingelegte farbige Glaspaneele entfallen. Auch die Lage der Fensterachsen und weitere Details haben sich gegenüber dem ursprünglich präsentierten Entwurf (unten rechts) geändert. Leider nur winzig:


    ...
    Bilder: AS&P

  • Projekt "FortySeven & Co.", ML 47 | HDI-Haus, ML 27-31

    ^ Ebenfalls zu den beiden Projekten. Die Nr. 47 ist fast vollständig Geschichte:



    Die Nr. 27-31 steht so gut wie nackig da. Als nächstes sind die Fenster an der Reihe. Man beachte auch den DEM70-Kneifer von Chantré:



    Bilder: epizentrum


    Der neue Entwurf scheint mir etwas seriöser, fast langweiliger im Gesamtbild, aber vielleicht spannender im Detail. Wenn ich das Gekrissel richtig interpretiere, soll der dunkle Kubus verklinkert werden. Das wäre auf der Mainzer Landstraße neu. Die Fenster des weißen Teils scheinen in einer Art Kassettenrahmen zu liegen. Das könnte ebenfalls interessant, wenn auch altbacken werden. Angesichts der winzigen Renderings sind die Beobachtungen ohnehin nur Spekulation.

  • Projekt "FortySeven & Co.", ML 47 | HDI-Haus, ML 27-31

    Nur 2 Tage nach epi's Fotos steht von der ML 47 nichts mehr und die ML 27-31 ist leicht angeschlagen





    Bilder: thomasfra

  • Projekt FortySeven & Co.

    Nach (bis zum Straßenniveau) abgeschlossenem Abriss beginnen im September die Neubauarbeiten auf dem Grundstück Mainzer Landstraße 47. Wie heute bekannt wurde, hat die GLS Bank vor Neubaubeginn 900 m² der insgesamt 3.900 m² Büromietfläche angemietet. Der Bezug ist mit Fertigstellung des Gebäudes im Dezember 2014 geplant.

  • Mainzer Landstraße 27-31 (Holiday Inn in spe)

    Letzten Mittwoch war von der Mainzer Landstraße 27-31 so gut wie nichts mehr übrig. Wir blicken vom François-Mitterand-Platz nach Nordosten auf die Mainzer Landstraße 36 (Mitte, soll CONA-Neubau weichen) bzw. die Nr. 23 (rechts)



    Bild: epizentrum

  • Mainzer Landstraße 37-41 (Holiday Inn); 47; Marienstraße 15

    ^ Beim zukünftigen Holiday Inn, Mainzer Landstraße 37-41 (Karte) ist mittlerweile nur noch eine Grube zu sehen.




    ^^ Ebenso beim FortySeven & Co, Mainzer Landstraße 47 (Karte).




    Bei Marienstraße 15 (Karte), hier vorgestellt, sind die Modernisierungsmaßnahmen angelaufen. Mit etwas Mühe lässt in der Bildmitte zwischen den zwei Bäumen im 1. OG ein gelber Schuttrüssel erkennen.



    -Bilder von mir-

  • FortySeven & Co. (ML 47)

    In Ergänzung zu Robbis Bildern eines aus der Vogelperspektive, aus dem klar wird, dass die Nachbarbebauung im Hinterhof wenig Platz für die Ausdehnung des Neubaus nach hinten lässt. Insbesondere die dreigeschossige Bebauung (Nr. 47a), über deren Schicksal Schmittchen sich sorgte, bleibt stehen und wird wieder in den Schatten der zweiten Reihe zurücktreten:



    Bild: epizentrum


    Ein weiteres Rendering war aufzutreiben. Aus der Froschperspektive kommt die Plastizität der Fassade gut zum Ausdruck:



    Bild: TEK TO NIK Architekten / Max Baum Immobilien

  • Die ML36 wird wohl abgerissen. Rockmarket (der Club, der sich seit übereinem Jahr dort drin befindet) postete auf Facebook: "hohoho. der weihnachtsmann bringt dieses jahr neben vielen geschenken auch eine abrissbirne für uns mit. der rockmarket endet also ende dezember...."


    Auf dem Grundstück dahinter waren Parkplätze vom FBC. Dort finden seit ein, zwei Wochen Arbeiten statt. Aktuell wird der ganze Platz mit Sand aufgeschüttet.

  • Der Bestandsbau Mainzer Landstraße 36 stammt aus dem Jahr 1982. Es ist schon erstaunlich, dass jetzt immer mehr Bauten aus den 80igern - nach gerade mal 30 Jahren Bestand - von der Bildfläche verschwinden.

  • Mainzer Landstraße Nr. 27-31 und Nr. 47

    Der Abbruch beider Bestandsbauten erfolgte gleichzeitig, mit den Neubauten verhält es sich ebenso.


    Beide Baustellen auf einem Bild:


  • Projekt VAU - Revitalisierung Ex-HVB-Gebäude Mainzer Landstr. 23

    Am früher von der Hypovereinsbank genutzten Gebäude Mainzer Landstraße 23 tut sich etwas. Heute Vormittag wurde nahe der Ecke Weserstraße und Mainzer Landstraße eine Musterfassade angebracht. Soweit erkennbar, sieht die ungefähr so aus wie die des hier beschriebenen Umbauprojekts "VAU".

  • Mehr als 2.000 Mitarbeiter aus der GroGa (Investmentbanking Frankfurt) und AMC (DWS in der Mainzer Landstrasse im Gallus) werden ab Ende 2016 in die Mainzer Landstrasse 15 / Ecke Weserstrasse ziehen.
    Bauherr und Eigentümer von ML15 ist Tishman Speyer.
    "In diesem Zusammenhang prüft die Bank auch die langfristige Verwendung des derzeit genutzten Innenstadt-Areals zwischen Großer Gallusstraße, Neuer Schlesingergasse und Junghofstraße. Die Bank wird hierzu in den kommenden Monaten Gespräche mit der Stadt Frankfurt und mit potenziellen Investoren führen und Optionen für eine mögliche städtebauliche Neuentwicklung des Areals prüfen."


    https://www.db.com/medien/de/content/4238_4782.htm


    -----------------
    Mod: Beitrag aus diesem Thread hierher kopiert.

  • "Hier wird die Bank ein bestehendes Bürogebäude und ein noch zu errichtendes neues Gebäude anmieten."


    Mit was für einem "Anbau" (laut Schmittchens zusammengefasstem FAZ-Artikel) oder neu zu errichtenden Gebäude kann man denn bei 2000 Mitarbeitern in etwa rechnen? Bei einem Blick in Google Maps wird deutlich, dass das Areal bereits recht "voll" ist.