Börsen- & Düsseldorfer Straße [Planung & Bau]

  • 14.01 Das Teilstück bis zu den Fenstern ist jetzt weg. Der Abriss des Hauptgebäudes geht eigentlich jetzt schnell, in 1-2 Tagen ist so ein stück komplett weg, und dann wieder warten. Bis ende Januar wird es wieder nix. Abgriss und Entfernung des Materials laufen nicht so rund. (Abrissbagger steht still)

    Bild: https://i.ibb.co/z2ytXZd/20220114-121126-Bearbeitet.jpg

  • Danke für das Bild.

    Ich glaube so schlimm ist es jetzt gar nicht, dass der Abriss was länger dauert, was aber beeindruckend ist, ist wie groß diese Fläche eigentlich ist, auf den Visualisierungen wirkten die Torhäuser ja gar nicht so groß, aber hier wird rd. 3,3 mal so viel Geld investiert wie beim Mercator One.

  • Wenn da kein Luxus Galeria entsteht kann man nur hoffen das da dieser ganze block abgerissen wird mit Parkhaus und zwischen, Salvatorweg, Düsseldorfer Str und Friedrich Wilhelm neue geschäfte/Büros entstehen und zur Heuserstr Wohnungen. Das wäre der nächste Schritt. Das Parkhaus mit Anbau dort ist ein Monstrum wie der Knüllermarkt der nur im Erdgeschoss drin ist...

  • Definitiv die "Sanierung" des Galeria Gebäudes ist die größte Frechheit gewesen, was wurde damals eine hochwertige Fassade versprochen und dann gab es einfach nur diese verputzte Fassade, wo ich mich frage, wenn schon glatte Fassade, dann packt da doch wenigstens Werbung dran.

  • Duisburger Torhäuser | Abriss der alten Stadtbibliothek | Update

    Ein kleines Foto-Update vom 03.02.2022 und langsam aber sicher verschwindet das Gebäude der alten Stadtbibliothek mit altem Europapalast.

    Wenn man unmittelbar davor steht, sieht man wie großflächig das zum Vorschein kommende Gelände ist.

    img_66773hkd3.jpg


    img_6678iik2o.jpg


    img_6679v6jup.jpg

    Quelle: Alle Bilder sind Eigentum von Don Selino

  • Duisburger Torhäuser | Abriss der alten Stadtbibliothek | Update

    Ein kleines Foto-Update vom 12.03.2022 und eher langsam aber hoffentlich sicher verschwindet mehr und mehr vom altehrwürdigen Europapalast, dessen alter Schriftzug erahnend zum Vorschein kommt. Wie in der WAZ vom 11.03.2022 zu lesen ist, sorgen sich die Duisburger warum es mit den Abrissarbeiten nicht weiter geht und warum der Abrissbagger nicht weiter das Gebäude zerlegt. Leider habe ich kein WAZ-Abo.


    img_76892ljdq.jpg


    img_7687pdkba.jpg


    img_7684tcjjv.jpg


    Ich bin zwar kein Fachmann in der Vorgehensweise eines gelungenen Abrisses, aber wäre es nicht Zeit, den Stromkasten zurückzubauen?

    img_7688rqkos.jpg

    Quelle: Alle Bilder Eigentum von Don Selino


    Quelle: Abriss Stadtbibliothek: Das ist der Stand der Dinge (WAZ-online vom 11.03.2022)

  • Kurz und knapp dazu. Die komplexe Altbausubtanz hat ein geändertes Abbruchkonzept erfordert, darum auch die Verzögerungen. Momentan ist der Longfront abgezogen worden, weil an der Schnittstelle zum Nachbargebäude 'händisch' (im Fachjargon statische Trennung) mit Handschleifern der Gebäudeanschluss (Stahlträger) der alten Bibliothek abgetrennt werden muss. Sollte das erledigt sein, werden die bestehenden Achsen abgebrochen, auf dem ersten Foto im Vorpost mit dem aufgestellten Gerüst zu erkennen.

  • Duisburger Torhäuser | Abriss der alten Stadtbibliothek | Update


    Ein kleines Foto-update vom 10.04.2022 um den Abriss des alten Europapalastes zu dokumentieren. Wer überagt hier wen? Die oberen Etagen sind komplett abgetragen und es kommt das mauerwerk des Nebengebäudes zum Vorschein, welches auch mal eine optische Fassadenaufwertung vertragen könnte.

    img_8339b6kea.jpg


    img_8342dzkg4.jpg


    img_8343ebkq7.jpg

    Quelle: Bilder sind Eigentum von Don Selino

  • Das von dir angesprochene Nachbargebäude hätte tolles Potenzial auch als Raumkante zum Platz mit dem Livesaferbrunnen zu wirken. Dafür müsste es allerdings mehr in den Raum ragen und auch die Arkade mit integrierten.

    Die Arkaden sind eh Fluch und Segen in der aktuellen Form und Gestaltung.

  • Duisburger Torhäuser | Abriss der alten Stadtbibliothek | Update

    Und weg sind die Gebäude der alten Stadtbibliothek mit dem Europapalast. Immer wieder interessant was an 'Hinterhofarchitektur' zum Vorschein kommt. Die Tage des benachbarten Blockrands dürften wohl auch gezählt sein. Wie es aussieht wächst hier langsam zusammen was zusammen gehört, in diesem Fall zum neu gebauten EKZ Forum gleich nebenan. Gestrige Ansichten von der Börsenstraße.


    20220806171610shiftnrkfd7.jpg



    20220806171538shiftnh1dhs.jpg



    20220806171648shiftn0hcbj.jpg

    Alle Fotos hanbrohat: Unter Beachtung des Urheberrechts gemeinfrei