Revitalisierung Färberei Haase (realisiert)

  • Es ist sehr erfreulich, was sich an der Färberei Haase alles tut, beinahe das gesamte Umfeld neu umgekrempelt wird.


    Was ich allerdings sehr gewöhnungsbedürftig finde, sind die Alufassadenabschnitte im "Dellenlook".

  • Nun geht es Schlag auf Schlag sichtbar weiter, und man erkennt nun langsam aber sehr sicher die weitern Fortschritte dieser Tage.


    Man kann schon von einer Art Begeisterung sprechen, wenn man sieht was aus dem Ehemaligen Fabrikgebäude & Gelände geschieht..


    Und deren Geschichte in der Bauphase.
    Wenn man mal bedenkt, was wäre wenn...




    Was wäre wenn es keinen Investor für diesen Bau gäbe?


    Sie würde zwangsweise Abgerissen.
    Da in 2013 das Hochwasser kam und die Stabilität des alten Baus nicht mehr vorhanden war.


    Zum Glück hat man Eisern am Projekt festgehalten und Trotzig weiter gemacht.
    So werde ich mich selbst mit dem Neu und dem Alt gut anfreunden können.


    Es folgen aktuelle Bilder Von der Vorderseite...


    Bei den letzten Bildern wurde der Schornstein eingerüstet,
    nun wieder Abgerüstet.



    Hinzu ist noch eine neue Außentreppe gekommen..



    Parkmöglichkeiten werden im Fortschritt angelegt...




    Hier setzt man Ideen um.






    Anfangs beim Enthüllen eher Skeptisch, nun doch ganz in Ordnung.



    |



    Auf jeden Fall wertet alles die Umgebung um einiges auf






    30.September2014

  • Einfach nur :daumen:. Da sieht man mal wieder was für ein riesiges bauliches Potential mit späterem Sehenswert-Charakter in den alten Industrieruinen schlummert und es gerade jetzt, wo die hießige sich erstarkende und investitionsfähige Wirtschaft sich mehr und mehr auch im Stadtbild offenbart, dumm wäre so manches Industriegebäude im Dornrösschenschlaf abzureißen.

  • Ich finde es sehr schön wie originalgetreu die durch das Hochwasser abgängige Flussfassade rekonstruiert wurde. Und das obwohl sich der Denkmalschutz mit weniger zufrieden gegeben hätte!:daumen:

  • ^^


    Am Grundstück des zukünftigen Kita-Baus für den neuen Eigentümer der Ehemaligen Haase Fabrik, geht es wohl auch schon los.



    Fast schon Meter Hoch war hier ein Berg Erde ..
    was dann über viele Jahre aus sich Wuchs..
    Nun kann man wieder für einige Zeit durchblicken.


    Und es macht einen guten Eindruck im Hintergrund.
    Natürlich wird es ein update der Haase Fabrik geben.



    Dezember2014

  • Aktuell noch einmal der Bereich für den zukünftigen Kindergarten-bau an der Schlossstraße.
    Ein update der Ehemaligen Haase Fabrik folgt in kürze.


    Die Fläche für den Kindergarten wurde nun begradigt.
    Aus einer Verwilderten Berglandschaft wurde ein Ansehnliches Baugrundstück.




    Blick vom Grundstück in Richtung Schlossstraße:
    Im Bild auch, Promenadenstraße 5. Äußerlich fertig Saniert. (Wohnhochhaus)



    Fernwärmerohre die man auch in Zukunft sehen wird.
    Diese wurden neu Verkleidet.


    Januar 2015


  • Ein Winterliches update:



    Die Seite der Fenster hat man sehr gut wieder hinbekommen und man merkt nicht dass dieses einmal abgerissen werden musste.















    Februar 2015


    Fortsetzung folgt...


  • Weiter geht es mit aktuellen Bildern:










    Blick zur Zukünftig, dazugehörigen Kita



    Ich bin gespannt wie sich das Bild macht, wenn der Frühling Einzug gehalten hat.




    Gewöhnungsbedürftig ist's trotzdem..





    Insgesamt darf man Loben das man hier den Ursprungsnamen der Einstigen Firma nicht vergessen lässt.


    Die neuen Tore, und aber auch die Wahl des Zaunes waren die richtige Entscheidung.
    Sicher in der Formsprache dem gleich zu setzen wie einst.





    Februar 2014

  • Zum endgültigen Einzug der Firma Baby Smile, gibt es ein paar Daten aus der Morgenpost.


    In etwa 15 Millionen hat man Investiert.
    8.000 m² und 250 Mitarbeiter sowie einen Nistplatz auf dem Schornstein
    für Turmfalken und vieles mehr gibt es hier im Artikel<.



    Besucherraum/Ausstellungshalle:


    Hochwasser 2013:

    Quelle: Chemnitzer Morgenpost

  • Ich bin begeistert, was hier in den letzten 2 Jahren mit dem Gelände passiert ist. Man kann von Glück reden und stolz darauf sein, dass sich hierfür mutige Investoren gefunden haben und diese Ecke von Chemnitz revitalisiert haben.


    Hier eine Aufnahme vom April 2013

  • Und bei 15 Millionen Einsatz, was man kaum glauben kann, recht überschaubar.
    Das Hochwasser im Sommer 2013 kam ja dann unvorhergesehen auch noch hinzu.


    Wenn man sich dieses Projekt ansieht, dürfte es für interessierte Drittbrettfahrer durchaus machbar sein, ähnliches zu Realisieren.
    Es gibt noch einiges, was genauso wie ein altes Wohnhaus darauf wartet wiederbelebt zu werden.
    Bestes Beispiel ist mal wieder Leipzig.

  • Mal noch ein paar Bilder von der Rückseite:


    Nahezu abgeschlossen sind die Gesamtbauarbeiten.
    Lediglich an der Chemnitz wird noch restliches zum Schutze getan.


    Und der Platz für den Betriebseigenen Kindergarten ist neben einen zusätzlich Betriebseigenen Parkplatz noch eine Wiese.


    Abgeschlossenes Bauwerk:





    Rest-arbeiten an Seite zur Brückenstraße:



    Und hier der Blick zur Schlossstraße.
    Im Bild der neu angelegte Parkplatz und die zu sehende Wiese daneben für den zukünftigen Kita Bau.


    Juni 2015

  • Bevor der Herbst richtig kommt, noch einmal drei aktuelle Bilder.


    Die Außenanlage, komplett mit neuer Umzäunung.


    Es kann sich alles sehen lassen:




    September 2015