BG Simplon + Revaler Spitze

  • BG Simplon + Revaler Spitze

    Die Revaler Spitze kommt. Direkt neben der Baugruppe Simplon sind weitere 122 Wohnungen geplant (Lage @BingMaps). Das Projekt trägt den Namen "Revaler Spitze". Die Entwurfsplanung stammt vom Architekten Stefan Höhne der vor allem für klassisch angehauchte Architektur steht. Entsprechend kann man sich auf der Projektseite einen Eindruck machen, wie der Bauträger sich den Block vorstellt.
    Bis September sollen die Entwürfe vorliegen. Der Baustart soll im Frühjahr 2012 erfolgen, bis Herbst 2013 ist die Fertigstellung des 1. Bauabschnitts geplant.


    Projektseite

  • Die Revaler Spitze kommt.
    ...
    Projektseite


    Mittlerweile können die ersten Entwürfe betrachtet werden. Geplant sind insgesamt 7 Häuser die in 2 Bauabschnitten errichtet werden.
    In Bauabschnitt 1 entstehen ab Frühjahr 2012 bis Ende 2013


    Haus 1



    und Haus 2 vom Architekten Stephan Höhne



    sowie die Hofansicht



    Im 2. Bauabschnitt entstehen vermutlich ab Ende 2013 bis Ende 2012 die Häuse 3 - 7. Hierzu gibt es bisher nur eine Visualisierung:



    Bildquelle: Alles VARENTA & Co. Projektentwicklungsgesellschaft mbH

  • Revaler Spitze - neue Visualisierung

    Visualisierung der Döringstraße:

    Quelle: revaler-spitze.de


    Hier wurden wohl die Häuser 3 - 7 einfach gespiegelt, da die Bebauung der gegenüberliegenden Seite noch nicht feststeht.
    Siehe Masterplan (letzter Absatz)




    Hat sich da wohl jemand von der Knorrpromenade inspirieren lassen? :)
    Sehr erfreulich dass man in dem neuesten Entwurf von den Parktaschen abgerückt ist:
    http://img685.imageshack.us/img685/3082/rs04.jpg
    Dann auch noch Kopfsteinpflaster...
    Wenn jetzt die gegenüberliegende Bebauung nicht völlig versaut wird, wird das wirklich ein toller städtebaulicher Mikrokosmos (klarerer Fokus auf Fußgänger und Fahrradfahrer) mit "Eingangstoren". :daumen:


    Sogesehen fände ich es (bald) angebracht dem Projekt einen eigenen Thread zu spendieren...

  • Zur Revaler Spitze: ich finde die Entwürfe eigentlich ganz interessant, auch die Wohnungen selber sind dafür, dass das Ganze schon eher im Premiumlook daherkommt, Größen- und Preismäßig ganz realistisch geplant. Ich hoffe allerdings, dass man hier ein wenig mehr Rücksicht auf existierende Strukturen nimmt als andernorts (Beispielsweise durch Schallschutzfenster, die angesichts der Lage am Bahngelände eh Pflicht sein sollten), sonst darf man sich bereits auf die ersten Klagen gegen Rosis & Co freuen, wenn die neuen Bewohner ganz bestürzt feststellen, dass sie an Berlins momentane Clubstraße Numero Uno gezogen sind.

  • Baugruppe Simplon

    Erste Gebäude sind fertiggestellt:



    Shot at 2012-03-27
    Simplonstr.



    Shot at 2012-03-27
    Ecke Simplonstr/Helmerdingstr.



    Shot at 2012-03-27



    Shot at 2012-03-27
    Ansicht Mafkowskystr.



    Shot at 2012-03-27


    Auch vor einer neuen Fassade einer Baugruppe macht die Zerstörungswut keinen Halt :nono:.

  • Revaler Spitze und Revaler Straße

    Bei einem Neubau an der Revaler Straße ist die Fassade fast fertig. Das Gebäude steht zwischen der Helmerding- und Matkoswskystr. und gehört nicht zum benachbarten Projekt Revaler Spitze:





    Hier ein Baustellenupdate zur Revaler Spitze:




  • ^
    Besten Dank für die Fotos Backstein. Auch wenn es jetzt zu Doppelungen kommen sollte, ein paar Bilder zum Projekt Baugruppe Simplon wollte ich auch noch beisteuern.
    Insgesamt finde ich das bisherige Ergebnis doch recht durchwachsen. Positiv sticht m.E. das Eckgebäude Simplon-/Matkowskystraße hervor:



    Gefallen fand es dennoch nicht bei jedermann:



    Ernüchternd dieser Anblick in der Simplonstraße:



    Zum Vergleich die Visualisierung auf der Projektseite.


    So gut wie fertig ist dieser Bau zur Revaler Straße hin:




    Zwar durchaus keine gewöhnliche Architektur, aber die Sichtbetonfläche in der Mitte ist mir eindeutig zu groß.

  • Daneben gehen die Bauarbeiten der Baugruppe "Zug um Zug" Zug um Zug weiter:




    Begeisterung wird das sich bald einstellende Endergebnis wohl nicht hervorrufen.


    Vermutlich genausowenig wie bei den im Bau befindlichen Häusern der Baugruppe Simplus:



    Gegenüber wurde vor kurzem der Altbau (vermutlich 30er Jahre) Helmerdingstraße 2-4 bis zur Unkenntlichkeit saniert:



    Schade, dass man den Altbau äußerlich nicht einfach wieder in den Ursprungszustand zurückversetzt hat. Dies war der trostlose Anblick vor der Sanierung.


    Noch ein paar Bilder von einem wesentlich erfreulicherem Projekt, der Revaler Spitze (da Backstein w.o. bereits Bilder gepostet hat nur kurz verlinkt:


    Bild 1
    Bild 2



  • Der mittige Dachaufbau gefällt mir nicht,er gibt dem Haus ein irgendwas Fratzenartiges.Ich mag Sichtbeton,allerdings ist die Mitte des Hauses IMHO
    nicht gut gestaltet.


    Was bei den hier gezeigten Neubauten immer wieder auffällt,ist die Tatsache,dass der Aussenputz bis unmittelbar zum Erdboden runtergezogen wird.Kaum ein Gebäude hat noch einen richtigen Sockel.Der Putz in Bodennähe sieht dann nach kurzer Zeit schon schmutzig und schäbig aus.Verstehe ich nicht,warum bei solchen Investitionssummen nicht noch Geld für eine vernünftige Sockelgestaltung übrig ist.Das Haus in Batos letzten beitrag finde ich auch gelungen.

  • ^^
    Kleist
    Es soll offenbar ein Gesicht darstellen. Der mittige Balkon ist der Mund. Sie hätten ihn vielleicht ein wenig lächeln lassen können. :-)


    Rätselhaft ist mir die Zuordnung der Fenster zu den Stockwerken. Da scheinen große Absätze vorhanden zu sein. Auch die Abschattung einiger Fenster durch diese braunen Geländer ist merkwürdig.

  • Der Entwurf für das Haus 3 des Projektes Revaler Spitze (siehe Beiträge #74 und #104 wurde nochmal abgeändert:



    zum Vergleich der alte Entwurf:

    Bildquelle: VARENTA & Co. Projektentwicklungsgesellschaft mbH


    Den Industrial Style fand ich dann doch irgendwie spannender. Der neue Entwurf wirkt etwas bieder.

  • ^
    Meiner Meinung nach eine klare Verbesserung (dann bin ich halt bieder ;) ).


    Wahrscheinlich wollte man auch einfach die Wohnflächen vergrößern, denn die Balkone sind ja jetzt außen dran.

  • revaler spitze


    sieht ein bisschen nach sanatorium oder bäderarchitektur aus. aber mir gefällts. es sollte sowieso viel mehr mit klinker gebaut werden. für mich der kongeniale großstädtische werkstoff.