Goetheviertel: Junghof Plaza, ma'ro, Luginsland¹, Junghof Retail

  • Der Naturstein ist relativ unspektakulaer, aber wertig. So ganz verstehe ich jedoch nicht den Schwenk bei der Farbe der Metalle - also die Fensterrahmen und der Fassade des Innenhofs. Ich hatte mich auf das milde Gold gefreut. Jetzt: ein seltsames Dunkelbraun! Der Innenhof an der Junghofstrasse wird dadurch sehr dunkel wirken. Sehr schade.

  • So ist es wohl, leider. Soweit sich das bisher beurteilen lässt, erhalten die Fassadenpaneele am Einschnitt an der Junghofstraße nicht den charmanten Goldschimmer von den Visualisierungen, sondern dasselbe dröge Dunkelbraun der Fensterprofile. Ein Foto vom Sonntag aus der "Todeszone" (laut drastischen Warnschildern Lebensgefahr für Fußgänger), dem derzeit schmalsten Abschnitt der Junghofstraße:


    4429_junghof-plaza.jpg
    Bild: Schmittchen

  • Die Verkleidung mit Natursteinplatten schreitet voran. In die Fußgängertodeszone habe ich mich wegen des FOUR-Baustellenverkehrs nicht gewagt; deshalb mal wieder eine Totale aus der Roßmarkt-Ecke:


    Bild: epizentrum

  • Die ersten Gerüste fallen. Ich tue mich immer schwer mit Allgemeinverbindlichen und präferiere nun wirklich eher persönliche Ausdrucksformen, aber hier wage ich mich mal heraus: „Das Gebäude ˋgefällt´.


    Sehr hochwertige Materialien, starkes Farbenspiel, insbesondere die Fensterrahmen.


    Clifford wollte ursprünglich Anfang 2019 umziehen, mal sehen, wie viele Räume nun abends dunkel bleiben, da auch bei Ihnen „working from home“ mittlerweile von der Mehrheit der Berufsträger betrieben wird.




  • ^ Finde ich auch. Ergänzend eine Totale dieser Gebäudeseite mit Knick in der Mitte:


    EPI_85C4468.jpg


    Und die teilfreigelegten Staffelgeschosse aus der Ferne:


    EPI_85C4494.jpg

    Bilder: epizentrum

  • Und wieder einmal kann man sehen, sobald die Fassaden tendenziell vertikal gegliedert werden, wirken sie gleich viel urbaner, eleganter und gefälliger. Und das ohne einen übermäßig großen gestalterischen Aufwand zu betreiben ...

  • Vorangekommen ist auch der zur Junghofstraße öffnende Hof. Die Fassade an den Seiten ist fertig und weitgehend von Gerüsten befreit. Vermutlich nicht nur zu meinem Bedauern ist es dort tatsächlich nichts geworden mit einer hellen, golden schimmernden Fassade, wie sie auf Visualisierungen dargestellt wurde (etwa dieser). Den realisierten Farbton kann man vielleicht ganz treffend mit "Nutella" beschreiben.


    4627_junghofplaza.jpg
    Bild: Schmittchen

  • ^ Und das wieder direkt aus der Fußgängertodeszone fotografiert, Respekt! Ich habe noch zwei Straßenperspektiven aus spitzem Winkel:



    Obwohl der Entwurf eine auf den ersten Blick schlichte Kubatur hat ("zwei Kisten"), spielt er schön mit Vor- und Rücksprüngen. Die Ecken der Staffelgeschosse:


    Bilder: epizentrum

  • Das auf dem Foto unten wird offenbar der Haupteingang des Hotels Ruby Louise an der Neuen Rothofstraße, Teil des Projekts Junghof Plaza. Vergleichsweise bescheiden, wird man sagen können, doch unterliegt die Hotelmarke erklärtermaßen einer "Lean-Luxury-Philosophie". Innen wird es weniger pragmatisch zugehen, denn man hat sich - passend zur Namensgeberin Louise Rothschild - unter anderem dem Biedermeier verschrieben. Auch dazu gibt es natürlich Vollmundiges: "Biedermeier meets Brooklyn in the heart of Mainhattan". Nun ja. Fotos und Informationen gibt es hier.


    4688_junghof_plaza.jpg


    Wie man oben sieht, sind die Hotelzimmer bereits eingerichtet. Eine sehr flüchtige Suche ergab, dass Buchungen ab Februar 2021 möglich sind. Anders als am Eingang ist der Hotelname weiter oben schon (teilweise) ablesbar:


    4689_junghof_plaza.jpg


    Auch nicht gerade repräsentativ erscheint bisher der Haupteingang des Hauptmieters Clifford Chance im östlichen Bauteil. Aber das wird sich gewiss noch bessern. Übrigens werden am bisherigen Kanzleisitz im Hochhaus FBC, Mainzer Landstraße 46, anscheinend bereits Vorbereitungen für Bauarbeiten getroffen. Bekanntlich steht dort eine Modernisierung an, bevor dann die Bundesbank für einige Jahre als Interimsmieter einziehen wird.


    4687_junghof_plaza.jpg


    Namentliches gibt es auch zur Alten Rothofstraße:


    4690_junghof_plaza.jpgBilder: Schmittchen

  • Der gesamte Gebäudekomplex ist nun vom Gerüst befreit. So wie es scheint ist Clifford Chance auch nun endlich in die Fläche eingezogen. Clifford Chance hat den gesamten rechten Teil des Gebäudes angemietet.

    Es gab ja einen massiven Verzug. Hier dazu ein alter FAZ Artikel.



    Bild: Skyview

  • update Junghofstraße/ Alte Rothofstraße:



    Design Hotel Ruby Louise Neue Rothofstraße:



    Es scheint, dass die Dachterasse vom Ruby schon begrünt wurde. Am Eingang wurde auch der Schriftzug "Ruby" angebracht. Auch hier ist das Gerüst schon komplett demontiert worden.


    Die Eröffung des 215 Zimmer Hotels ist mit Annfang 2021 angegeben, (Ruby)


    Bilder: Skyview

  • Wenn ich mit die Bilder und das ursprüngliche Rendering (#146) ansehe: der kleine Hof zur Junghofstraße hin dürfte jetzt etwas kleiner (schmaler) ausgefallen sein als es in der Planung aussah. Mit der anfangs so schön dargestellten Begrünung und Bestuhlung dürfte es wohl etwas eng werden.