Pempelfort / Golzheim

  • Pempelfort: Stadtpalais Inselstrasse

    Die Baustelle zeigte ich zuletzt Ende Juni unter #30 - mit den ersten EG-Wänden. Da der Rohbau inzwischen die Höhe der Nachbarhäuser erreichte, verlinke ich das heute von mir gemachte Foto direkt:



  • Golzheim: Haus Battenberg - Endzustand

    Als ich die Baustelle zuletzt Mitte April unter #16 gezeigt habe, war noch nicht alles fertig. Inzwischen wurden die Arbeiten abgeschlossen, das Haus besiedelt - worauf ich heute zwei Fotos gemacht habe. Einer der noblen Eingänge (es wäre nobler gewesen ohne des Stellplatzes direkt vor dem Eingang):





    Größerer Teil der Fassade:





    Die Lampen links und rechts vom Eingang hätten anders entworfen werden können - sichtbare Glühbirnen erinnern eher an ein Provisorium. Merkwürdig, dass es über dem Eingang noch zwei zusätzliche Leuchten gibt (im April hingen dort Kabel von der Decke) - die ganz andere Designsprache sprechen.

  • Inzwischen wurden die Arbeiten abgeschlossen, das Haus besiedelt....


    Da muss ich "leider" mal ein bisschen klugscheißen - Häuser werden bezogen (Einzug), nicht besiedelt.
    Gebiete werden besiedelt - es werden Häuser gebaut, hier was dazu und auch noch weiter reichende Bedeutungen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Besiedlung
    http://de.wiktionary.org/wiki/besiedeln
    http://synonyme.woxikon.de/synonyme/besiedeln.php


    Die Lampen links und rechts vom Eingang hätten anders entworfen werden können - sichtbare Glühbirnen erinnern eher an ein Provisorium. Merkwürdig, dass es über dem Eingang noch zwei zusätzliche Leuchten gibt (im April hingen dort Kabel von der Decke) - die ganz andere Designsprache sprechen.


    Da muss ich dir Zustimmen, schön sind die Wandlampen nicht, es gibt zwar viele Leuchten, wo das sichtbare Leuchtmittel als Designelement genutzt wird (und auch gut aussieht), aber hier wirken sie unharmonisch und deplatziert.
    Bei den Deckeneinbaustrahler hingegen frage ich mich, was daran merkwürdig sein soll, was sollen die denn für eine Designsprache sprechen?
    Die sind einfach nur dezent und beleuchten den Eingangsbereich - nicht mehr und nicht weniger - perfekt!

  • Golzheim: Cecilienallee 36

    Den beginnenden Abriss habe ich Anfang Juli unter #36 gezeigt. Inzwischen ist er weit fortgeschritten - und mit aufwändigen Konstruktionen gesichert. Ich habe heute Fotos gemacht - auf dem zweiten sieht man den Sky Office aus der ungewohnten Perspektive:





  • Golzheim: Orsoy 11 - Endstand

    Richtige Fotos der Ostfassade gab es noch nie, weil die laufende Baustelle den Zugang behinderte. So habe ich heute welche gemacht - die Fassade ist im leichten Retro-Stil gehalten, während die großen Glasflächen der Eingänge eher an die Moderne erinnern. Schlecht wirkt die Kombination nicht (vielleicht bis auf die Treppenhaus-Fenster):





    Der kleine Spielplatz befindet sich zwischen der Hecke und der Rückwand des SB-Marktes Kaiser's:





    Unter den Dächern gibt es nicht nur Parkplätze für Supermarktkunden, sondern auch eine spirale Rampe in die Tiefgarage. Von dort habe ich die (ebenfalls noch nie gezeigte) Rückseite des umgebauten Hauses an der Kaiserswerther Straße fotografiert:





    ----


    Da ich bereits in der Nähe war, habe ich die Post-Pit-Stop-Haus-Baustelle besichtigt - fast überall erreichte sie das Straßenniveau. Nur im Süden fehlt ein wenig, aber auch dort werden KG-Wände betoniert.

  • Pempelfort: Düsselthaler Straße, Haus Bongard

    Unter #22 zeigte ich Ende Mai ein im Umbau befindliches Gründerzeit-Haus an der Düsselthaler Straße. Heute habe ich dieses Foto gemacht, dass zeigt, dass von den Gründerzeit-Spuren absolut nichts übrig geblieben ist:





    ----


    Das Haus Bongard bekommt gerade das Dach.

  • Golzheim: Kaiserswerther Straße und Umgebung

    Wie man sieht, das Haus nördlich vom umgebauten Haus mit dem REWE-Markt wird bald ebenso umgebaut. Die ungewöhnlich umfassenden Gerüste und der Lastenaufzug deuten auf mehr als bloß Fassadenrenovierung.


    Beim Post-Pit-Stop-Haus wurden die Kellerräume inzwischen abgedeckt - es wird an den EG-Wänden gearbeitet.


    Die Verbindung zwischen dem T.O.C. und dem neuen B.O.C. wurde inzwischen verglast. Oben auf dem B.O.C. sieht man Halterungen - vielleicht wird dort ein Sichtschutz montiert, der die Haustechnik abdeckt.

  • Strahlenklinik des Marien-Hospitals

    Den Neubau habe ich zuletzt Ende Juli unter #37 gezeigt. Inzwischen ist er verputzt - sogar mit mehr als einer Farbe (mein heutiges Foto):



  • Pempelfort: Freiligrathstraße / Inselstraße

    Unter #18 habe ich Anfang Mai einige Baustellen gezeigt - die an der Freiligrathstraße neben dem Melia-Hotel (weiter rechts) ist inzwischen fertig. Mein heutiges Foto:





    An der Ecke Freiligrathstraße / Arnoldstraße ist die Ecke fertig (früher hatte das Gebäude ein Satteldach, derzeit nur teilweise), der Anbau links noch nicht ganz - mein Foto:





    Die zuletzt im August unter #41 gezeigte Baustelle des Stadtpalais Inselstrasse erreichte schnell den Stand des fertigen Rohbaus - und scheint seitdem zu verharren, nur der Baukran wurde abgebaut.


    An der Arnoldstraße fand ich noch diese Renovierung/Aufstockung - die Dachkonstruktion des rechten Hauses scheint neu zu sein. Die unter #18 erwähnte Standesamt-Renovierung wurde abgeschlossen.

  • Golzheim: Ex-Pit-Stop-Haus, B.O.C., Wohnensemble Meineckestraße

    Heute habe ich mir die Gegend angeschaut - der Nachfolgebau des Pit-Stop-Hauses bekommt derzeit Wände des 2. OG. Ich verstehe den Gedanken hinter dem Abstand zur Straße, aber nicht den Abstand zum südlichen Nachbarn - ein paar Meter Länge mehr in diese Richtung hätten sein können.


    B.O.C. fehlt immer noch hier und da etwas. Die noch nie gezeigte Nordseite der neuen Verbindung zum T.O.C. bleibt eingerüstet.


    Das Wohnensemble Meineckestraße wurde zuletzt Mitte Juli gezeigt - damals war der südliche Neubau in etwa im Rohbau-Zustand, jetzt ist er fertig verputzt - man sieht, dass es bloß drei Reihenhäuser sind. Während die nördlichen MFHs bereits umgebaut wurden, jetzt ist das südliche dran.

  • ^ Ich finde im Artikel interessant, dass die Wohnbauten 7-8 Geschosse haben sollen - meist sind es selbst in der Innenstadt weniger (eigentlich nie 8), was schon einen Unterschied an möglicher Fläche ausmacht. Dazu ein Laden mit 200 Qm Größe und eine KiTa im EG, was urbane Lebendigkeit verspricht. Ich hoffe noch auf variierte Fassaden des Straßenblocks um den geplanten Hof.
    Die frühere Planung sah übrigens so aus.

  • ^ Insgesamt erscheint das PitStop-Nachfolge-Gebäude von der Grundfläche her sehr klein, fast winzig.


    Obwohl auf dem Foto an der linken Gebäudeseite noch dicke Moniereisen rausgucken, scheint das Gebäude schon seine endgültige Breite zu haben,
    in der Tiefe müsste es allerdings noch wachsen.
    Auf dieser Visualisierung in einem RP-online-Artikel ist es doppelt so tief wie breit: http://www.rp-online.de/region…s-fuer-golzheim-1.3066963

  • Golzheim: Ex-Pit-Stop-Haus, Cecilienallee 36

    Wie man sieht, der Nachfolgebau des Pit-Stop-Hauses bekommt gerade die Decke über dem 4. OG.


    Die Baustelle an der Cecilienallee 36 wurde zuletzt Mitte September unter #46 gezeigt - inzwischen wurde der Vorgängerbau vollständig abgerissen, in der Baugrube steht ein Baukran (leider war für ein Foto zu dunkel).

  • Golzheim: Cecilienallee 36

    Heute nutzte ich die Mittagspause, um die Baustelle beim Tageslicht zu besichtigen und ein Foto zu machen - im hinteren Teil der Baugrube sieht man Bewehrungen der Bodenplatte: