Pempelfort / Golzheim

  • Pempelfort / Golzheim

    Einige Infos zum Stadtteil findet man unter: Golzheim


    ----


    Die unter #634 gezeigte B.O.C.-Baustelle (hier eine Visualisierung aus dem alten Thread - hier einige Infos über den 11.000 Qm großen, voraussichtlich im ersten Quartal 2014 fertigen Neubau und eine Webcam) habe ich heute erneut fotografiert:







    Wenige 100 Meter weiter nordwestlich habe ich diese Baustelle fotografiert mit Wohngebäudegruppen um drei Höfe - die mittlere wird neu errichtet, die anderen aus den 1950er Jahren gründlich erneuert:







    An der Tersteegenstraße habe ich noch zwei neue Wohnhäuser (das zweite möglicherweise stark umgebaut) fotografiert. Wenn ich das erste mit einem Wort beschreiben sollte, wäre es unruhig:







    Vielleicht wäre ein separater Golzheim-Thread fällig? Gute Idee

    2 Mal editiert, zuletzt von Bau-Lcfr () aus folgendem Grund: Ergänzungen wg. der Threadanfang-Rolle

  • B.O.C., Haus Battenberg u.a.

    Heute habe ich neue Fotos gemacht - zuerst die B.O.C.-Baustelle (die beiden ersten Fotos im Vorbeitrag):





    Das Pit-Stop-Haus an der Kaiserswerther Straße wird endlich entkernt - und bald abgerissen:





    Gegenüber habe ich diese relativ neue Hausaufstockung fotografiert - die Planen am rechten Bildrand bedecken den Umbau eines Bürohauses in Wohnungen, hinter dem Orsoy 11 gebaut wird:





    Das Haus Battenberg viel weiter südlich hat praktisch die Klinkerfassade komplett (das letzte Foto gab es Anfang Oktober hier):



  • Kaiserswerther Str. 253 (ehemals PitStop)

    Das o.g. Grundstück, auf welchem gerade das hässliche Bestandsgebäude abgerissen wird, wird mit einem Entwurf von RKW bebaut werden.
    Weitere Infos und eine Visualisierung des vollverglasten Neubaus finden sich hier.


    Dem Artikel nach ist der Plan vom Tisch, das Artelierhaus an der Ecke Uerdinger Str. abzureißen und durch einen zurückgesetzten Neubau zu ersetzen, um so den Weg für eine Umgestaltung der Kreuzung und der Stadtbahnhaltestelle (Barrierefreiheit) frei zu machen. Wirklich schade; ich war ein großer Fan dieser Idee. Gescheitert ist es wohl am Protest der im Haus ansässigen Künstler.


    Was den Entwurf von RKW für KWS 253 betrifft, fallen mir nur die Schlagworte "phantasielos", "langweilig", "banal" ein. Ich verstehe nicht, dass RKW ein so hohes Ansehen genießt. Deren Gebäude könnten oft von jedem anderen Architekten stammen.

  • 01.12.2012

    ^ Merkwürdige Gestaltung - die zweite und die dritte Etage irgendwie gerillt, der Rest durchsichtig - offensichtlich fehlte eine zündende Grundidee.


    Heute habe ich weitere zwei Fotos der B.O.C.-Baustelle gemacht:







    Zum ersten Mal konnte ich die am Hinterhof gelegene Orsoy-11-Baustelle fotografieren:



  • B.O.C., "Pit-Stop-Haus"

    Heute habe ich die B.O.C.-Baustelle fotografiert - eine der wenigen, an den gearbeitet wurde:





    Außerdem habe ich den Abriss des "Pit-Stop-Hauses" dokumentiert:



  • B.O.C. 05.01.2013

    Auch heute war ein arbeitender Samstag auf der Baustelle - ein Foto vom Osten gab es hier noch nie. Im Westen wird stellenweise an der Decke über dem 3. OG gearbeitet, vor zwei Wochen wurden dort erst die Säulen betoniert.


    Wir hatten mal im Wohnen-Thread Diskussionen über Wohnbauten anstelle Gärtnereien in Hamm - erst recht würde es sich bei dieser Gärtnerei an der Meineckestraße bieten, genauso wie anstelle des wilden Parkplatzes nördlich von dieser. Auf der anderen Straßenseite gibt es Wohnhäuser bis zu 8 Etagen.

  • 20.02.2013

    Wie man sieht (oder eher - es nicht mehr sieht), ist das Pit-Stop-Haus vollständig verschwunden. Auf der B.O.C.-Baustelle wurde Ende Januar mit der 5. Etage begonnen, inzwischen ist sie fertig und es wird noch am Staffelgeschoss darüber gebaut (heutiges Foto von mir):



  • 12.03.2013: B.O.C., Meineckestraße

    Nach drei Wochen habe ich erneut die B.O.C.-Baustelle besucht und fotografiert - vom Norden, woher es noch nie ein Foto gab. Der Rohbau steht und es werden Halterungen für Fassadenelemente angebracht, doch die Fassade noch nicht:





    Das Wohnensemble Meineckestraße habe ich zuletzt Mitte November besucht - damals wurde noch an den 2-OG-Wänden des Neubaus vom zweiten Foto gearbeitet, der derzeit Dach und Fenster hat. Auf dem dritten Foto sieht man gut die Altbau-Überbleibsel eines aufgestockten und wärmegedämmten Gebäudes:









    Ohne Foto: An der Stelle des Pit-Stop-Hauses steht eine Bohrmaschine, die diese Woche jedoch wegen der Kälte eher wenig ausrichten kann.


    Alle Fotos von mir

  • B.O.C. u.a.

    Nach drei Wochen habe ich neue Fotos gemacht - an der Stelle des Pit-Stop-Hauses wird derzeit die Baugrube ausgehoben:





    Gleich gegenüber wurde der umgebaute Nachkriegsbau enthüllt - die grauen Platten wurden mit Rillen etwas belebt, was man nach dem Foto-Skalieren leider kaum sieht. Trotzdem erinnert der Look zu sehr an den bausündigen Stand vor dem Umbau:





    Am B.O.C. werden die ersten Fassadenelemente angebracht - ich fotografierte auch einige frei stehende, die anscheinend mit hellen Zebrastreifen verziert wurden:





  • Pempelfort: Haus Bongard und Strahlenklinik des Marien-Hospitals

    Zum Feiern der Threaderweiterung habe ich heute zwei Fotos aus Pempelfort gemacht - auf der hier Ende März gezeigten Baustelle wurde der Baukran aufgestellt, es gib erste Fundamente und Bewehrungen. Leider steht die Absperrung so weit von der Baugrube, dass man diese nur schlecht sehen kann:





    Auf der hier Ende März gezeigten Baustelle der Strahlenklinik des Marien-Hospitals wurden mehrere Wände enthüllt - links sieht man eine große Wand mit kleinen Fenstern. Weiter hinten kommt eine neue Etage hinzu:



  • Golzheim: Kaiserswerther Straße

    Die Baugrube anstelle des Pit-Stop-Hauses ist in den letzten zwei Wochen größer geworden, wovon ich ein Foto gemacht habe:





    Ohne Foto - auf der anderen Seite der Kaiserswerther Straße werden zwischen dem umgebauten Gebäude (zweites Foto im Beitrag vom 02.04) und Orsoy11 Konstruktionen gebaut, in den ich Carports vermute. Im Prinzip unterscheidet diese wenig von öden Garagenhöfen, die in zentrumsnahen Stadtteilen oft als Platzverschwendung angesehen werden - ich hätte nicht gedacht, dass welche heute noch gebaut werden. Wenn es zwischen den beiden Bauten nur die gepflasterte Durchfahrt und diese Carports geben wird, klingt Wohnen und Leben im Grünen vom Werbetransparent irgendwie ironisch.

  • Golzheim: B.O.C., Haus Battenberg

    ^ Wenn man nur diese Wahl hat, sind Supermarkt-Parkplätze mit begrünten Dächern immer noch besser als große Asphaltflächen, die auch in Düsseldorf öfters vorhanden sind. Damit man die Hausfassade mit gerillten Platten gut sieht, habe ich eine Nahaufnahme gemacht, die ich unskaliert verlinke.


    Rund um das B.O.C.-Erdgeschoss gibt es inzwischen fast alle Fassadenelemente - ich habe eine Ecke fotografiert, was gute Vorstellung gibt, wie fertige Fassade wirken könnte:





    Als ich Mitte Dezember unter #6 zuletzt das Haus Battenberg zeigte, wurde noch an den Eingängen gearbeitet. Inzwischen sind sie fertig und ich finde, sie wirken sehr nobel - ich habe ein Foto mit möglichst vielen Details gemacht:



  • 24.04.2013: B.O.C.

    Heute habe ich die B.O.C.-Baustelle von anderen Seiten als zuvor besichtigt und fotografiert - vom Norden, vom Südosten und eine Nahaufnahme der Fassadenelemente mit Solarzellen im Süden. Die dunklen Fassadenteile im Norden haben plausiblerweise keine Solarzellen - hinter den abgebildeten gibt es bereits mehrere des 1. OG, doch diese hätte ich bei starker Gegensonne fotografieren müssen:









    Nach so vielen Blicken bin ich nicht sicher, ob mir die Wirkung genauso zusagt wie jene des Nachbarn mit runden Fenstern (Teile auf dem ersten Foto sichtbar). Es wurden korrekte und modische (Solarzellen) Ansätze vermengt, doch die gezündete Begeisterung bleibt aus.
    Außerdem wird mir bewußt, dass praktisch jede Seite genauso aussieht - was im Osten und was im Süden liegt, kann man nur daran erkennen, dass ich es aus Erinnerung schreibe. Irgendwie habe ich es anders erwartet, was wohl bloß Wunschdenken aufgrund des gelesenen Lobs für den Entwurf war. Etwa am Kö-Bogen kann man die Hofgartenseite auf den ersten Blick von der Südseite unterscheiden, selbst wenn man nur einen kleinen Fassadenausschnitt im Blickfeld hat.

  • Pempelfort: Freiligrathstraße / Inselstraße

    Hier habe ich Ende Oktober zwei Baustellen an der Freiligrathstraße gezeigt. Die erste ist als Rohbau fertig, jetzt wird an der Fassade gearbeitet. Die Fassade der zweiten ist inzwischen fast fertig.


    In der Nachbarschaft wird das Standesamt an der Inselstraße grundlegend renoviert - ich habe Fotos von der Straße und vom Garten gemacht.


    Etwas weiter westlich fand ich diese kleine Baustelle, auf der RS (für Ralf Schmitz) steht. Hier findet man eine Visualisierung des Stadtpalais Inselstrasse.

  • Golzheim: Wohnen am Nordpark

    Hier zeigte ich im Juli 2012 eine damals fast fertige Wohnanlage an der Kaiserswerther Straße gegenüber vom AquaZoo. Heute habe ich sie im fertigen Zustand fotografiert:





    Dem Aushang nach sind es Mietwohnungen von 95 bis 165 Qm. Hier ergoogelte ich ein Expose mit weiteren Fotos und Zahlen - eine 133,50 Qm große 3-Zimmer-Wohnung mit Garten wird für 1735 EUR Kaltmiete zzgl. 308 EUR Nebenkosten angeboten.

  • Golzheim: Orsoy 11

    Ich glaube, Fotos des Hauses vom Westen gab es im DAF zumindest seit mehreren Monaten nicht - so habe ich gestern dieses Foto gemacht. Rechts vom Haus sieht man etwas von den Parkplatz-Konstruktionen, über die hier vor einem Monat gesprochen wurde.


    Bei Gelegenheit habe ich mir die Baugrube des Pit-Stop-Nachfolgehauses angeschaut - sie ist genauso tief wie vor einem Monat. Von Fundamenten oder einem Baukran sieht man keine Spur.