Karlsruhe: Sonstige Projekte (Sammelthread)

  • Der Karlsruher Gemeinderat befasste sich am 20.10.2015 auf Antrag der CDU mit dem Hochhauskonzept und der Einbettung in die Entwicklung des räumlichen Leitbildes.


    Siehe: http://web3.karlsruhe.de/Gemei…i/to0040.php?__ksinr=3844 und dort die Dokumente zu Tagesordnungspunkt 9.


    Offenbar zeichnen sich Bereiche entlang der Südtangente als mögliche Standorte für "Landmarks" ab. Insgesamt aber meines bescheidenen Erachtens alles noch sehr vage.


    Ernstle

  • Sooo, an dieser Stelle erstmal Hallo! Habe aus Zufall das forum gefunden und finde hier vor allem die Projekte rund um Karlsruhe sehr interessant.


    Als ich heute auf der Erbprinzenstraße war wurde dort ein Projekt angekündigt. Neben diesem Biomarkt war ja immer so ein altes geschlossenes Haus. Dies wird nun zu einem modernen Bürogebäude mit einem Geschäft unten dran. Ein Foto konnte ich leider nicht machen weil ich mein Handy nicht dabei hatte.

  • Hallo und Herzlich Willkommen hier im Forum!
    Karlsruhe kann definitiv jeden Interessierten gebrauchen.


    Wenn ich Dich richtig verstehe, geht es dabei um das Haus zwischen Buerger- und Herrenstrasse auf der Suedseite der Erbprinzenstrasse.
    Ich kann mich jetzt nicht bildlich dran erinnern, wie genau der Bestand aussah, aber eine Verdichtung schadet an dieser Stelle sicherlich nicht.
    Vllt habe ich ja naechste Woche Zeit dort mal kurz vorbei zu schauen und Bilder zu machen.

  • Das ist neben dem grünen Krebs (Metzgerei und Schmuckladen), das wird G.I.G. ein Büro- und Geschäftsgebäude hinbauen. Glaube nicht, dass das eine Sensation wird, sondern eher was im "Okay-Bereich", aber in der Tat dürfte ein bessere Flächenausnutzung der Ecke gut tun. Die Büroräume sind wohl auch großteils schon vergeben. Das Gebäude geht ziemlich weit in den Hof und wird 3-4 OGs haben.

  • Hallo Zusammen,
    ich hab mich nach langem stillen Mitlesen entschieden, mich selbst in dem Forum anzumelden und mich aktiv zu beteiligen.


    Ich war gestern in der Innenstadt und habe dabei das revitalisierte ehemalige Döringgebäude sowie eine Visualisierung des kommenden Bürogebäudes in der Erzprinzenstraße fotografiert. Entschuldigt die schlechte Qualität - ich hatte nur mein Smartphone dabei.



  • Hallo Jackie,


    noch jemand fuer Karlsruhe hier, Willkommen :daumen:
    Danke fuer die Fotos!
    Scheinen ja sogar fuenf Etagen zu sein. Wie erwartet nichts besonderes, aber akzeptabel.
    Nun sieht allerdings das Haus links daneben deplatziert aus.

  • Ist doch immer schön zu hören, wenn neue für Karlsruhe dabei sind :)
    Jaa besonders ist es nicht, aber trotzdem bin ich eigentlich ganz zufrieden damit. Hier gibt es ja trotzdem noch so einige Häuser, welche mal umgestaltet werden könnten.

  • Kriegsstrasse 23

    Dann mal WILLKOMMEN an alle neuen Schreiber/innen. Bin mal gespannt, was ihr noch alles findet.


    Wie man hört soll sich 2016 in Sachen Kriegsstrasse 23 was tun, das ist der hässliche Betonklotz gegenüber ECE. Bin mal gespannt, ob es auf eine Kernsanierung oder einen Abriss rausläuft. Wie man beim Doering sieht, kann ja auch bei Sanierung was Gutes rauskommen.

  • Tivoli

    Beim Tivoli-Projekt am Bahndamm steht jetzt auch eine Illustration des neuen Gebäudes. Konnte aber noch keinen wirklichen Blick drauf werfen, hab das nur aus dem Augenwinkel beim Vorbeifahren gesehen.

  • Auch von mir den neuen Schreibern ein herzliches Willkommen! Ich freue mich auf Eure konstruktiven und hoffentlich zahlreichen Beiträge!


    Wie man hört soll sich 2016 in Sachen Kriegsstrasse 23 was tun, das ist der hässliche Betonklotz gegenüber ECE. Bin mal gespannt, ob es auf eine Kernsanierung oder einen Abriss rausläuft. Wie man beim Doering sieht, kann ja auch bei Sanierung was Gutes rauskommen.


    ... eher gegenüber dem Nymphengarten, falls es jemand sucht. Der Klotz ist aber so hässlich, dass er kaum zu übersehen ist. :Nieder:


    Das ist auf alle Fälle eine erfreuliche Nachricht, Jenny! Danke dafür! Ich habe da mal um die Ecke gewohnt und erinnere mich an einen BNN-Artikel aus den frühen 1980er-Jahren (oder noch früher), wo von einer "städtebaulich interessanten Lösung" die Rede war. Gemeint war der Zugang zu den Gebäuden im ersten Obergeschoss von der Verbindung der beiden Fußgängerbrücken. Unterhalb dieses Verbindungssteges ist im Halbdunkel eine der am wenigsten einladenden Ladenzeilen entstanden, die man sich nur vorstellen kann. Grauenvoll ... Daher nochmal: :Nieder:


    Ernstle


  • Quelle: Google Maps


    Wir sprechen ja von diesem (hässlichen) Zwillingsgebäude, oder? Aber ja, ich kann mich da nur anschließen: Die Geschäfte untendran sind nicht mehr einladend!

  • Ja, genau davon sprechen wir.


    Die Aufnahme von oben ist sehr schmeichelhaft. Man sieht im Grunde einen Gebäudeblock im üblichen Stil seiner Zeit.


    Besonderen Renovierungsbedarf lässt die Ansicht auf Straßenniveau erkennen. Es wäre schön, wenn die in einigen Jahren umgestaltete Kriegsstraße auch von attraktiven Gebäuden gesäumt wird. Vielleicht kann man da draus ja wieder was machen ...


    Ernstle

  • Stadt Karlsruhe erwirbt Markgräfliches Palais am Rondellplatz

    "Die BBBank und die Stadt Karlsruhe haben grundsätzliche Einigkeit darüber erzielt, dass das im Eigentum der Bank befindliche Markgräfliche Palais am Rondellplatz in Karlsruhe von der Stadt erworben werden soll. Der Gemeinderat hat diesem Erwerb gestern (15. Dezember 2015) in nichtöffentlicher Sitzung unter Vorsitz von OB Dr. Frank Mentrup zugestimmt."


    Die Stadt fährt nun generell die Strategie: Kaufen statt Mieten und will eine aktivere Rolle im Flächen- und Immobiliengeschäft spielen. Ab 2019 können wohl einige Mietverträge für Verwaltungsflächen gekündigt werden. Dann kann die Stadt Verwaltungsaktivitäten dort zusammenführen. BBBank plant gleichzeitig den bau eines neuen Verwaltungsgebäude an anderer Stelle, Hauptstitz an der Herrenstraße beibt erhalten.


    Gleichzeitig wurde das Gebäude in der Pfinztalstrasse 90 erworben. Es soll weitreichend saniert und wie bisher als Gründerzentrum genutzt werden.

  • Stadt erwirbt Grundstück Kaiserallee 12 und will in Dragonerkaserne KONS-Standorte zusammenführen.
    Aus der PI:
    Der Kauf erfolgt im Rahmen des Erstzugriffsrechts für das Badische Konservatorium (KONS) und andere öffentliche Bildungseinrichtungen. Der Erwerb soll noch vor Jahresende erfolgen.
    Die Dragonerkaserne diente zwischen 1890 und 1914 als Unterkunftsgebäude. Zuletzt war dort das Luftwaffenmusikkorps der Bundeswehr untergebracht. Seit dessen Auflösung 2014 steht die Kaserne leer. Mit dem KONS als staatlich anerkannte Musikschule erfüllt die Stadt Karlsruhe einen öffentlichen Bildungsauftrag. Die Dragonerkaserne bietet die Möglichkeit, das unter Raumnot leidende KONS in zentraler Lage im Bestandsgebäude und damit an einem Standort zusammenzuführen. Weitere Nutzungen für öffentliche Einrichtungen sind auf dem knapp 5.000 Quadratmeter großen Areal geplant. Eine entsprechende Konzeption wird nun erarbeitet.

  • Auch von mir ein Herzlich Wilkommen an die Neuen.


    Weiß jetzt nicht ob es schon angesprochen wurde - das KIT plant in der Oststadt einen Gebäudekomplex für Wissenschaft und Forschung mit 50000 qm Bruttogeschossfläche zu errichten.
    Der Planzeichnung für den Bebauungsplan ist zu entnehmen dass wohl ein Klötzchen mit 37 Meter dabei sein wird...


    http://www.karlsruhe.de/b3/bau…nung/plaene/kitcampussued


    Der Plan für das Gebiet wurde anscheinend von dem Büro ASTOC erstellt. Das sind dieselben die auch den Siegerentwurf fürs Hoepfner Areal und das Golden Gate geliefert haben und den zweiten Platz bei der Bebauung am Wasserturm belegt haben... Naja irgenwie finde ich deren Entwürfe immer ziemlich langweilig und trist..wie seht ihr das??

  • Ich glaube das Projekt wurde noch nicht erwähnt ;)
    Generell finde ich es gut, wenn sich hier das KIT erweitern möchte und die freie Fläche auch bebaut wird, aber wie du schon selbst sagtest, wirken die Pläne etwas langweilig. Bei solchen Modellen mag ich auch mehr die grafische Version. Vielleicht wird dann wenigstens das äußere Material attraktiv?

  • Pfitzenmeier Premium Resort

    Ich weiss gerade nicht, ob wir das schon diskutiert haben. Auf dem Gelände der ex-Badenia Druckerei (B36/Rheinstraße), entsteht gerade ein neues Premium Plus Fitness-Resort der Schwetzinger Firma Pfitzenmeier. Das Areal hat 20.000 qm, der Club soll über 10.000 qm groß werden und in KA neue Maßstäbe setzen. Auch wenn es sicher kein architektonischer Wunderbau wird, kann es dort eigentlich nur besser werden, da der alte Kasten ziemlich hässlich war und wir dort eine Orts-/Ausfahrt haben. Das alte Gebäude, das man im Google-Maps noch sieht, ist zu 85% entfernt. Eröffnung ist 2017 geplant.

  • Hallo Jenny, glaube, Du meinst die Rheinhafenstrasse, oder?
    Rheinstrasse taete mir allerdings mehr taugen.
    Auf der Pfitzenmeier-Homepage ist der neue Ableger auch schon im Menue verlinkt, aber Visualisierungen scheint es wohl noch nicht zu geben. Da hier ein Studio der teuersten Kategorie errichtet werden soll, koennte man sich ja Hoffnungen auf ansprechende Architektur machen. Geht man nach der Webseite bleibt es aber wohl bei der Hoffnung. Mediterrana-Style waere was fuer mich ;)

  • Yep, Rheinhafenstraßen. ;-). Architektur der anderen Tophäusern ist in erster Linie innen ansprechen, außen gibt´s leider da nicht viel Tolles. Aber vielleicht gibt´s für KA ja ne Überraschung. Inhaltlich ist das Ganze sicherlich eine Bereicherung.