City & Wallring | Bürohaus & Hotel am HBF [in Planung]

  • City & Wallring | Bürohaus & Hotel am HBF [in Planung]

    In der Online-Ausgabe der Ruhr-Nachrichten wird es leider nur kurz angerissen, aber die Info ist interessant:
    Demnach soll neben dem Hauptbahnhof an Stelle des alten Verwaltungsgebäudes ein neuer Hotelkomplex entstehen.

  • Hotelkomplex

    Und wieder ein interessanter, letzter Absatz: "Neben dem Hauptbahnhof soll an Stelle des alten Verwaltungsgebäudes ein neuer Hotelkomplex entstehen." (Quelle) - Handelt es sich womöglich um das DB-Hochhaus? Weiteres schon hoffentlich bald.

  • Königswall 13

    2010 präsentierten wp2architekten Weber + Plett Pläne zur Revitalisierung und Erweiterung des DB-Bürohauses. Auftraggeberin war die aurelis Real Estate GmbH (Quelle). - Der Entwurf wird bekanntlich nicht umgesetzt, dennoch gibt es Lösungsansätze für ein ganz besonderes Problem. Unter dem projektierten Hotelkomplex verlaufen eine Stadtbahnlinie und der östliche Passantentunnel des Hauptbahnhofs. Eine Tiefgarage kann somit nicht realisiert werden. wp2architekten gehen, wenn man denn so will, den "Rotterdamer Weg": Die benötigten/vorgeschriebenen Parkplätze entstehen dem Anschein nach oberirdisch (im Erdgeschoss des Ostflügels).



    Quelle: wp2architekten Weber + Plett Pläne

  • Hotelkomplex

    Die Spatzen pfeifen es schon länger von den Dächern, jetzt gibt es weitere Infos:


    • Das DB-Verwaltungsgebäude soll abgerissen oder saniert und erweitert werden.
    • Die Bauvoranfrage wurde bereits eingereicht.
    • Aurelis steht in engen Verhandlungen mit der Hotelgruppe Accor.
    • Den Franzosen schwebt ein Low-Budget-Hotel mit rund 100 Zimmern vor.
    • Accor werde sich gegen Monatsende äußern.
    • Quelle
  • ibis budget Dortmund Hbf | Eröffnung April 2015

    Accor möchte sich zwar erst Ende des Monats offiziell äußern, auf der hauseigenen Internetplattform wird aber bereits der geplante Eröffnungstermin bekanntgegeben (Quelle).

  • Büro- und Hotelneubauten am Hauptbahnhof

    Der Abriss des unansehnlichen DB-Bürohauses rückt in greifbare Nähe:


    • Ein Stuttgarter Projektentwickler will das Grundstück erwerben
    • Der Kaufvertrag soll in Kürze unterzeichnet werden
    • Ein Entwurf wurde bereits ausgewählt
    • Dieser sieht ein "Hochhaus" und zwei kleinere Baukörper vor
    • Eines der Gebäude soll für Büros genutzt werden
    • Im Mittelpunkt steht aber eine Hotelnutzung
    • Der Accor-Konzern will hier zwei Häuser unterschiedlicher Kategorien kombinieren
    • Ruhr Nachrichten
  • Eine sehr gute Nachricht wie ich finde, besonders weil an gleicher Stelle wieder ein Hochhaus entstehen soll. Ein Flachbau der sich in die Breite zieht würde sicherlich der Umgebung nicht gut tun. Jetzt bin ich nur noch auf die Entwürfe gespannt. ;)

    • Ein Stuttgarter Projektentwickler will das Grundstück erwerben



    Was genau zählt denn zu dem Grundstück? Auch die beiden Flachbauten zwischen DB-Haus und NH-Hotel?


    Interessant oder problematisch dürfte wirklich der Eingang zum Bahnhof sein.

  • Der Stadtbahn- und der östliche Passantentunnel lassen weder eine Tiefgarage noch ein Untergeschoss zu, siehe auch hier. Zwei Hotels, Büros, womöglich ein Parkhaus → Würde mich doch arg wundern, wenn sich die Flachbauten nicht auf dem künftigen (?) Baufeld befänden.

  • Bei einem Low-Budget Hotel dürfte sich der Bedarf nach Parkplätzen ja anders als bei hochklassigen Hotels in Grenzen halten.
    Ich bin auf den Entwurf gespannt. Accor Hotels sind mir bisher nur in Ausnahmefällen als architektonisch hervorragend aufgefallen. Hoffen wir das Beste. Die Nachricht ist auf alle Fälle klasse.


    Schön wäre ja eine offene und Lichtdurchlässige Verbindung zwischen dem Hotel oben und dem Passantentunnel unten.

  • Kann es sein, dass aufgrund der Lage des Gebäudekomplexes sogar das bestehende Bahnhochhaus (kernsaniert) erhalten und integriert werden könnte? Solche Pläne sind ja schon mal angeklungen, haben mich aber aber bislang nicht überzeugt. Der hässliche Bestand macht das einfach schwer vorstellbar, aber dieser Entwurf kann überzeugen.

  • Es wird konkreter:


    • Ibis mit 150 Zimmern
    • Ibis Budget mit weiteren 150 Zimmern
    • Bürogebäude mit ca. 4.500 Quadratmetern Mietfläche
    • Geschätzte Baukosten von 24,8 Mio. EUR
    • Baubeginn allerdings nicht vor 2014
    • Ausschreibung
  • Grundsätzlich eine sehr gute Nachricht. 300 Zimmer sind ja schon mal eine gute Nummer. Getrübt wird die Freude eigentlich nur durch den späten Baubeginn im Jahr 2014. Ausgerechnet mit Fertigstellung des Fußballmuseums gibt es also gleich die nächste Baustelle am HBF.

  • Pressemitteilung der Kommunalprojekt ppp Aktiengesellschaft:


  • Grundsätzlich eine sehr gute Nachricht.


    Freut euch lieber mal nicht zu früh, in Berlin sieht die neueste Errungenschaft aus dem Hause "Ibis Hotel&Ibis Budget" so aus...:mad: