Elbphilharmonie II [110 m, realisiert]

  • ^ Ein tolles Bild, direkt kalendertauglich! :)


    Der Hamburger Immobiliendienstleister Emporis hat kürzlich errechnet, dass die Elbphilharmonie auf Platz 8 der 10 teuersten Hochhhäuser weltweit kommt, die Baukosten betragen umgerechnet rund 1,07 Mrd. US-Dollar. Mehr Infos und die anderen Plätze bei Spiegel Online. Ein paar aktuelle Ansichten von gestern, wo man sieht, dass an der Elbseite das Gerüst am alten Kaispeicher A wieder abgebaut wird. Die Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern.



    Bei wechselnden Lichtverhältnissen erzeugen die gewölbten Glasscheiben ganz schöne Effekte.



    Blick von den Magellan-Terrassen. Wenn man genau hinguckt, kann man auf dem Dach die weißen Pailletten erkennen, von denen im #77 verlinkten Bericht die Rede war.



    -Bilder von mir-

  • Heute in der BILD: Ein Bericht vom Baufortschritt. Unter anderem mit ersten Bildern der (fast) fertigen Rolltreppenanlage 'The Tube'.


    Es handelt sich um eine der laengsten Rolltreppen der Welt und um die erste gebogene Rolltreppe ueberhaupt. Der Witz an dem Design: Man kann unten am Startpunkt das Ziel nicht sehen, sondern der 'Horizont' senkt sich erst auf halber Strecke.


    Ich glaube, allein das wird in Natura schon eine Attraktion und der Besuch auf der Aussichtsplattform wird sicherlich ein Pflichtteil der touristischen Hamburg-Urlaubs werden - und eine Beliebte Filmkulisse. 'The Tube' erinnert mich etwas an die Gaenge zu den Gate-Satteliten am Terminal 1 am Aeroport Paris-Roissy Charles de Gaulle oder an die Walkways im alten TWA-Terminal von Saarinen in New York Idlewild (aka JFK).


    Direktlink zum Foto in Originalgroesse

  • Es handelt sich um eine der laengsten Rolltreppen der Welt und um die erste gebogene Rolltreppe ueberhaupt. Der Witz an dem Design: Man kann unten am Startpunkt das Ziel nicht sehen, sondern der 'Horizont' senkt sich erst auf halber Strecke.


    Als Pariser wirst du sicher wissen, dass es sehr ähnlich gebogene Laufbänder seit 40 Jahren im Flughafen CDG gibt: http://www.literaturcafe.de//w…alerien/paris/paris02.jpg

  • Als Pariser wirst du sicher wissen...


    Aehm... ja, weiss ich. Daher auch mein entsprechender Link in Beitrag #83, auch wenn ich als Air France 'Frequent Flyer' eigentlich nur noch CDG T2 nutze und das unbequeme aber irgendwie 'kultige' CDG-Roissy-T1 nur noch 'von Frueher' und gelegenlichen SQ und LH Fluegen dunkel erinnere. ;)


    Allerdings - um die Aussage mal auf die Goldwaage zu legen - laut Preseberichten handelt es sich bei 'The Tube' in der Elbphilhamonie angeblich um die erste gebogene Rolltreppe der Welt.


    Im T1 von CDG handelt es sich um Rollwege ohne Stufen, wie man sowohl in dem von dir wie auch in dem von mir verlinkten Bild gut sehen kann. Der Clou an der Rolltreppe ist, dass sie sich dadurch biegt, dass sich die Stufenhoehe waehrend der Fahrt nach oben langsam reduziert. Nur so kann auf der vergleichsweise kurzen (sie ist zwar relativ lang aber dennoch kurz im Vergleich zu den oft endlosen Airport-People-Movern) Treppe der gewuenschte 'Horizonteffekt' realisiert werden. Fuer einen Rollweg wie in z.B. CDG waere das Treppenhaus der Elbphilharmonie viel zu steil.


    Zum Vergleich noch einmal hier, wo man das mit der starken Biegung und den Stufen gut erkennen kann.

  • ^^
    das gibt sicher einen interessanten Effekt "bergauf".


    ABER "bergab" seh ich schon wie da die Touris runterpurzeln :lach: (wenn sie es nicht raffen sich auf eine Stufe und nicht zwischen zwei zu stellen)

  • Daher auch mein entsprechender Link in Beitrag #83


    Oops, war der Link echt schon da, als ich geantwortet habe? Muss ich übersehen haben. Deine Ausführungen zum Unterschied sind schon klar, man sollte nur auf die Vorbilder hinweisen. Aber anscheinend hast du das ja und ich war blind.


    ABER "bergab" seh ich schon wie da die Touris runterpurzeln :lach: (wenn sie es nicht raffen sich auf eine Stufe und nicht zwischen zwei zu stellen)


    Ob Touris oder nicht, das glaube ich auch. Bei den Laufbändern am CDG ist das kein Problem, aber bei Stufen schon. Während ein Gestrauchelter gerade versucht, sich auf der abwärts fahrenden Treppe wieder aufzurichten, wird das Gefälle der Treppe immer größer. Prognose: die Abwärts-Treppe wird aus Sicherheitsgründen nach drei Monaten und 30 Verletzten stillgelegt. ;)

  • Aus der heutigen Pressekonferenz:


    Auf Grund des guten Baufortschritts haben sich die Projektbeteiligten auf den 11. Januar 2017 als Eröffnungstermin des Konzerthauses verständigt.


    Also noch genau zwei Jahre. Heute Nachmittag gibt's Bilder :-)

  • Vom Weitem gesehen interessant. Aus der Nähe betrachtet ein kühler Klotz. Gefällt mir nicht so unbedingt! Der Sockelbau wirkt wie ein Bunker. Unsympathisch!

  • Mir gefällt das alles sehr gut, und ich bin gespannt auf Fotos aus dem Inneren. Manko 1: Es dauert viel zu lange – bzw. hat viel zu lange gedauert. Aber das ist ja nichts Neues. Manko 2: Wenn eine Röhre für die Rolltreppe schon "Die Tube" heißen muss, dann wird es wohl auch sowas wie "Die Concert-Hall", "Der Harbour-Viewing-Point" oder auch "The Kaispeicher" geben. Frage mich, was das soll...

  • Mir gefällt das alles sehr gut, und ich bin gespannt auf Fotos aus dem Inneren. Manko 1: Es dauert viel zu lange – bzw. hat viel zu lange gedauert. Aber das ist ja nichts Neues. Manko 2: Wenn eine Röhre für die Rolltreppe schon "Die Tube" heißen muss, dann wird es wohl auch sowas wie "Die Concert-Hall", "Der Harbour-Viewing-Point" oder auch "The Kaispeicher" geben. Frage mich, was das soll...


    Passt doch zu (für mich eher peinlichen) Namensgebungen wie "Hamburg Airport", "Port Authority", "Dockland" oder "Hafencity". Der Stadtteil hatte ja eigentlich schon seit dem Mittelalter einen Namen und hätte keinen neuen gebraucht: Grasbrook.


    Hamburg hat manchmal einen provinziell anmutenden Minderwertigkeitskomplex. Dass das ganz anders geht, zeigt zum Beispiel Kopenhagen, wo der Flughafen ganz selbstverständlich ein "Lufthavn" ist - ohne dass deshalb die Gäste der Stadt orientierungslos herumirren.


    "Hafencity" :) um 1700. Quelle: Wikipedia. Gemeinfrei.

  • Ich traute meinen Augen nicht! Das Guckloch der Plaza (heißt bei denen bestimmt "The Eye" oder "The Gate" what ever ...Danke Architektenkind für die Inspiration :-) ), einst dauerhaft mit einem Gerüst versehen, ist nun mit einer Außenwand bekleidet! (Bilder sind diesmal etwas größer)


    http://www.energy.de/fileadmin…der/Elbphilharmonie/2.jpg





    Auch die Mahatma Gandhi Brücke macht sich (zur Freude der Anwohner und Geschäfte)



    Alle Bilder (c) Häuser

  • Laut Facebookeintrag auf der offiziellen Elbphilharmonie Seite


    https://www.facebook.com/elbphilharmonie.hamburg


    "Technikbereich Großer Saal fertigstellen: check. Hotel fertigstellen: check. Heute hat Hochtief den vorletzten vertraglich vereinbarten Zwischentermin für die Elbphilharmonie eingehalten und wir gehen mit großen Schritten weiter in Richtung Eröffnung!"

  • Habe gestern mit Sohnemann eine Hafenrundfahrt gemacht und war wirklich begeistert von der Elbphilharmonie - ein herausragendes (nicht nur im Wortsinne) architektonisches Highlight, welches wohl für alle Zeit seinen außergewöhnlichen Rang gehalten dürfte, kühn und spektakulär in seiner Idee und Anlage, wertig und großzügig in der Ausarbeitung (die Fassade ist wirkliche "Glaskunst"), geradezu umwerfend in seiner Gesamtwirkung - die noch viel gewinnen wird, wenn erstmal auch alles von innen erleuchtet ist. Hier haben die Hamburger sich spendabel gezeigt - aber die Investitition wird sich lohnen, denn die Anziehungskraft, die ein solcher Bau und sein zukünftiger Inhalt entfaltet, gerade auch für auswärtige Besucher, dürfte langfristig die Kosten indirekt locker wieder einbringen.







    einzelne Redundanzen mit Vorbeiträgen bitte ich zu entschuldigen

  • Gemäß Abendblatt Artikel soll der kleine Saal mit max 572 Sitzplätzen bis zum Ende des Jahres fertig gestellt sein.


    Zum Vergleich: der große Saal umfasst 2150 Sitzplätze


    Wie auch der große Saal "schwebt" der kleine, damit keine Geräusche von außen durchdringen können.


    Einige kennen vielleicht die Geräusche der U2 in der Laeiszhalle während eines Konzerts :)