Braunschweig – Die Löwenstadt

  • Braunschweig – Die Löwenstadt

    Die zweitgrößte Stadt Niedersachsen war doch eher ein positive Überraschung. Die erhaltenen Traditionsinseln (Stadtplätze) bieten mehr als viele andere Städte vergleichbarer Größenordnung.




    "Hey Leute, Hey! Hört mal alle zu! Hey listen! Ich habe die beste Idee von immer. Hört mal zu. Lasst uns den Bahnhof bauen, und das ist die beste Idee überhaupt, lasst uns den Bahnhof bauen weit außerhalb der Stadt, wo keiner hin will!"





    Also erst mal nen Kilometer bis zur Stadtgrenze laufen...




    Braunschweig 1572



    http://commons.wikimedia.org/w…aun_Braunschweig_UBHD.jpg

  • Vorbei am Technischen Rathaus zur ersten Traditionsinsel, dem Domplatz.




    Am Domplatz ist nur noch der Dom authentisch, alles andere ist Historismus oder Teilreko.


  • Schöne Fotos, gute Arbeit! Was besseres konntest du nicht machen als auf dem Rückweg aus Hannover nach Berlin, noch in Braunschweig Halt zu machen. Hannover ist meist nur schwer zu ertragen, Braunschweig dagegen Balsam! ;-)
    Ich würde dir jetzt auch gern einen Karma-Punkt verschaffen, leider muss ich erst aber noch andere bewerten, dabei dachte ich das man nun öfter kann :D

  • Ja, Bahnhof und -umfeld sind ein einziger Graus. Wenn man vom dem bei einer Durchfahrt auf die restliche Stadt schlösse, dann könnte man, wie z.B. auch in Halle(Saale), dem Irrtum erliegen, die restliche Stadt müsse auch so hässlich sein.

  • Ich finde die Bilder, die Du da erstellt hast auch beeindruckend, besonders wie Du die Schokoladenseiten Braunschweigs offenlegst, was erstaunlich angesichts der architektonisch-historistisch sehr krassen Gegensätze an der Oker. Allein schon Dein Anfangskommentar zum Hauptbahnhof spricht für sich.
    Nur bei den Traditionsinseln muss ich Einspruch einlegen. Der Grund ist: Ich halte dieses Konzept für total misslungen. Denn es war ja die Vorgabe gewesen, Oasen der Kultur und der Geschichte zu schaffen. Dieses Versprechen wurde auch eingelöst.
    ABER: Oasen gibt es nicht ohne eine Wüste, und diese wurde gleichsam mitgeliefert, und das fällt, wenn man sich ausserhalb dieser "Inseln" bewegt und sich zum Beispiel den Bohlweg-Abschnitt an der Ecke zur Georg-Eckert-Straße ansieht doch klar auf.
    Ansonsten sehen die Bilder echt gut aus!

  • Schöne Fotos, gute Arbeit! Was besseres konntest du nicht machen als auf dem Rückweg aus Hannover nach Berlin, noch in Braunschweig Halt zu machen. Hannover ist meist nur schwer zu ertragen, Braunschweig dagegen Balsam! ;-)


    Ich war eigentlich zwei getrennte Tage unterwegs am Freitag und Montag, nur so hat man Zeit, die Stadteindrücke voll einsinken zu lassen... Aber für Hannover braucht man nicht so viel Zeit, für Braunschweig kann man schon nen Tag aufbringen. Am Freitag geht es nach Erfurt, dann sollte es nach dem ganzen städtebaulichen Tofu mal wieder Fleisch zwischen die Zähne geben.


    ABER: Oasen gibt es nicht ohne eine Wüste, und diese wurde gleichsam mitgeliefert, und das fällt, wenn man sich ausserhalb dieser "Inseln" bewegt und sich zum Beispiel den Bohlweg-Abschnitt an der Ecke zur Georg-Eckert-Straße ansieht doch klar auf.


    Aber: Braunschweig - Traditionsinseln = Hannover
    Das Glas ist halbvoll.