Projektthread Treptow-Köpenick

  • Danke! Ich bin in Grünau / Köpenick aufgewachsen, komme aber nur noch alle jubel jahre mal nach Köpenick, daher vielen dank für die Infos und die vielen aufschlussreichen Bilder!


    Ich denke auch dass das Einkaufszentrum am Bahnhof Köpenick ein Pluspunkt für die Bahnhofstrasse sein wird, immerhin ist das ein stark frequentierter Verkehrsknoten der öffentlichen Transportmittel. Gibts eigentlich noch die Pläne den Bahnhof Köpenick um eine Regionalbahnhaltestelle zu erweitern?

  • @ Klarenbach: Also das ist wirklich eine sehr qualititative Zusammenfassung der aktuellen Bauvorhaben in Köpenick. Viele wissen ja garnicht, dass hier über eine halbe Millarde Euro in Wohnungen und Lofts investiert werden. Der Fokus liegt ja meist auf den Innenstadtbezirken, dabei wird gern vergessen, dass in Köpenick etwas richtig Großes passiert.


    Was das Einkaufszentrum am Bahnhof Köpenick betrifft, so habe ich in einer Online-Recherche herausbekommen, dass dort wohl ein großer Elektronikkonzern einziehen wird. ( ich tippe hier auf Saturn, da Media Markt schon im Bezirk vertreten ist und gegenüber im Forum Köpenick MediMax angesiedelt ist). Außerdem soll es rund 20 Einzelhandelsgeschäfte geben, die wohl ausschließlich von außen erreichbar sind (also kein richtiges Einkaufszentrum oder Passage).


    nothor : Im aktuellen Koalitionsvertrag von SPD und CDU wurde dieser Regionalbahnhof festgehalten. Dafür wird der Regionalbahnhof Karlshorst aufgegeben. Geplant ist somit eine Schnittachse zwischen Ostkreuz-Köpenick-Erkner für den Berliner Südosten.

  • Geschäftshaus Elcknerplatz

    Fotopudate vom Rohbau des Geschäftshaus Elcknerplatz, am S-Bf. Köpenick.


    Blick vom Bahnsteig:




    Musterfassade:



    Blick von der Bahnhofstraße:



  • Der Müggelturm scheint mit Matthias Große, einem Projektentwickler aus Köpenick, einen neuen Investor zu bekommen.
    Dieser möchte aus dem maroden Ausflugziel in den Müggelbergen samt Nebenanlage eine moderne Multifunktionaanlage schaffen.


    Es soll das Ausflugsrestaurant wieder aufgebaut werden, zudem soll für Hochzeiten mit Panoramablick eine Außenstelle des Standesamts geplant sein, Abibälle und Weihnachtsfeiern könnten dort ausgerichtet werden und zu dekorativen Zwecken soll auch ein Pool gebaut werden



    Es muss bloss noch der Kaufvertrag mit dem jetzigen Besitzer rückabgewickelt werden und dann das Gericht entscheiden..


    http://www.tagesspiegel.de/ber…-mueggelturm/6129410.html


    PS: Es sind auch ein paar interessante Bilder vom alten Müggelturm zu sehen!

  • In Wendenschloß sollen auf dem ehemaligen Bolle-Areal/Gartenbau-Fläche der Humboldt-Universität ca. 1000 Wohneinheiten entstehen. Ein Bürgerbeteiligungsverfahren für den Bebauungsplan (9-57 VE „Marienhain“) läuft, es gibt einen Vorabentwurf für den Masterplan (die pdfs sind hier zu finden). Das Grundstück ist etwa 15 ha groß und liegt zwischen Wendenschloßstr. und Dahme, Projektname ist Marienhain. Auf dem Gelände befindet sich die denkmalgeschützte Villa Bolle mit Park. Hier die Pressemeldung.

  • Ich finde das Marienhain-Projekt sehr vielversprechend. Die Bebauungsstruktur wirkt doch ziemlich großzügig und luftig. Die Häuser dürften daher sehr helle Wohnungen mit großzügigen Grünflächen ringsherum bieten. Sehr erfreulich ist auch der Park an der Dahme und die öffentliche Uferpromenade. Mehr kann man von solch einem Bauprojekt eigentlich nicht erwarten.

  • Ich finde gut, dass eine Uferpromenade geplant ist. Prima wäre es, wenn ein Weg am Wasser durchgehend von der Altstadt bis unten nach Wendenschloß verlaufen würde (ähnlich, wie in Stralau/Rummelsburg).


    Ich würde gerne noch zwei bereits fertiggestellte Projekte vorstellen, die hier noch nicht gewürdigt wurden (hab jedenfalls nichts gefunden).
    Zum einen diese Kita in Grünau (Neptunstr/Schulzendorfer Str, südöstlich vom S-Bhf Grünau am Stadtrand), die bis Sommer 2011 gebaut wurde.
    Dann die Mittelpunktbibliothek in der Altstadt Köpenick (Alter Markt), die Ende 2008 fertig geworden ist.

  • Im Treptower Einzugsbereich des ehem. Mediaspreegebiets/Obere Stadtspree ist das Projekt Hoffmannstraße 9 von Kondor Wessel in Bau. Geplant sind energiesparende Maisonnette- und Eigentumswohnungen.


    Direkt daneben sind letztes Jahr einige Stadtvillen einer Baugruppe fertig geworden. (hier finden sich noch Lageplan und Grundrisse)


    An der Ecke Elsenstr./Hoffmannstr. wird noch ein Ärztezentrum saniert.


    Diese Häuser sind zwar nicht unmittelbar am Wasser, aber ich würde die Hoffmannstr. noch zum Mediaspreebereich dazuzählen, da die Straße direkt hinter dem Allianz-Hochhaus vor zur Arena verläuft.


    Thematisch seh ich das in diesem Thread gut aufgehoben.
    Bato

  • Bereits letztes Jahr wurde in Friedrichshagen in der Scharnweberstr. 40 ein Mehrfamilienhaus mit Holzkonstruktion von Kaden Klingbeil architekten für eine Baugruppe fertiggestellt.


    Die Scharnweberstraße ein Stück Richtung Müggelsee befindet sich noch das 2009 fertiggestellet Atelier Balkenhol (Scharnweber 13), ein Wohnhaus mit Werkstatt für einen Bildhauer.

    Einmal editiert, zuletzt von Atze Bauke () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • In der Köpenicker Bahnhofstraße fallen nun die ersten Hüllen. Das "Forum Köpenick 2" hat unglaublich große Schaufenster so wie es aussieht.


  • Hallo,


    was ich schon eine Weile wissen möchte - jedoch nirgends etwas dazu gefunden habe - ist folgendes:


    In Schöneweide wird derzeit, die Brachfläche zwischen ehem. Bärequell-Brauerei, der Spree, der Brückenstraße und der Michael-Brückner-Straße hergerichtet bzw. saniert. Weiß irgendjemand, ob das die Vorbereitung für ein neues Bauvorhaben ist oder lediglich eine "Sanierung"? Immerhin ist die Fläche ja ca. 5ha groß (ca. 180m*280m). Viel Platz für ein alternativen Zeltplatz oder eine Wagenburg ;-)


    Weiß jemand näheres dazu?

  • ...Brachfläche zwischen ehem. Bärequell-Brauerei, der Spree, der Brückenstraße und der Michael-Brückner-Straße hergerichtet bzw. saniert. ...


    Weiß jemand näheres dazu?


    Dem Bezirk ist offenbar aufgefallen, dass in Oberschöneweide Bedarf für einen weiteren Fachmarkt besteht (denn in der Gegend gibt es ja so gut wie keine). Daher soll auf der Brachfläche ein Bauhaus-Markt entstehen. Immerhin werden die historischen Bestandsbauten zu einem großen Teil erhalten und mit in die Planung integriert. :rolleyes:


    siehe auch Sanierungsgebiet Treptow-Niederschöneweide

  • Bärenquell Brauerei

    Dazu bereits etwas bekannt? Würde mich mal interessieren, wie es dort aktuell aussieht.


    Habe nur dies gefunden:


    Die Firma Bauhaus will auf dem Gelände der ehemaligen Bärenquell-Brauerei an der Schnellerstraße in Niederschöneweide einen Baumarkt errichten. Entstehen soll ein Gebäudekomplex mit einer Verkaufsfläche von 20.000 m!. Vom denkmalgeschützten Brauerei-Bestand bleiben nur das Sudhaus, das
    Gärgebäude und das Flaschenlager erhalten. Außerdem sollen weitere
    Fachmärkte entstehen. Mit dem Bau soll Mitte 2011 begonnen werden.

  • naja, aber von nem baumarkt kann man kaum ansprechende architektur erwarten, da ist alles nur auf eins aus...große lagermöglichkeiten, möglichst günstig gebaut...wenn drum herum noch etwas historie ist, warum nicht...siehe bauhaus in tempelhof vis a vis ikea, altes bahngelände, um die ecke die inzwischen vollvermietete mälzerei von schultheiss (ehemals KitKat...hach waren das zeiten)...hier und da noch nen halbwegs sanierten bahnschuppen und als gag noch ein paar schienen im belag des parkplatzes...ich bin da eher skeptisch, das gerade eine alte brauerei in köpenick von nem schweizer baumarktriesen dementsprechend städtebaulich re-animiert und -vitalisiert wird.

  • naja, aber von nem baumarkt kann man kaum ansprechende architektur erwarten....


    Da stimme ich dir zu. Mich würde trotzdem mal genauere Pläne interessieren. Ist ja doch ein sehr großes Areal, zu dem in Spreenähe.

  • Geschäftshaus Elcknerplatz

    Der EKZ-Neubau am Bahnhof Köpenick (Elcknerplatz/Bahnhofstraße) ist so gut wie fertig. Saturn macht am 30.8. auf, dm und weitere schon vorher. Ein sagen wir mal mäßig spannender Standard-Geschäftsbau: