Othmarscher Höfe 800 WE Baustart

  • Bei den Othmrscher Höfen bin ich ehrlich gesagt ziemlich ratlos. Langweilig? Fehlplanung (ziemlich dicht bebaut)? Obwohl dieses Projekt so groß ist, fällt es im Vergleich wie z.B. Stadtparkquartier am Güterbahnhof architektonisch ziemlich langweilig aus. Paradoxerweise genau die Gegend, wo eigentlich das Geld zu Hause ist. Also mich haut's nicht um. Es ist OK aber mehr auch nicht.






    Bilder (c) Häuser

  • Westpark Othmarschen

    Kein Wunder, dass ich die Nachbarhäuser von Campus Hamburg DAF Beitrag nicht identifizieren könnte. Es wird vom Neubauprojekt Westpark-Othmarschen umschlossen


    http://www.westpark-othmarschen.de/


    Die Fläche liegt südlich von der Marzipan Fabrik und neben Lidl / östlich von der Othmarscher Höfe.


    Auf dem Bild von Wilson erkennt man's




    Der etwas barackenhafte Flachbau des LIDL Marktes passt vermutlich später nicht ganz ins Bild.
    Bilder alle von mir


    Und Wilson hatte recht. Lidl wird nicht mehr ins Bild passen.



    Bild: Magna Immobilien von mir bearbeitet





    Foto: Gärtner + Christ


    Campus Hamburg

    Bild: Kapitalpartner Konzept


    Es gibt bereits Beschwerden von Anwohner, dass das Verhältnis Wohnen zu Freizeitfläche nicht mehr stimmt. Es wird wirklich ALLES verbaut. Dem stimme ich auch zu.


    Laut Zeitungsartikel ist das Sportlife Hotel Projekt in der Paul-Ehrlich-Straße komplett gestorben. Da sollen jetzt wohl auch noch Wohnungen hin. Zumindest ist das Projekt Flüchtlingsdorf vom Tisch.


    P.S.: Ist ok, wenn wir Westpark, Campus Hamburg und Othmarscher Höfe in einem Thread lassen?
    P.P.S.: Danke Unit-er :)


    http://www.abendblatt.de/hambu…echst-in-Othmarschen.html

  • P.S.: Ist ok, wenn wir Westpark, Campus Hamburg und Othmarscher Höfe in einem Thread lassen?


    ^^ Ja, besser so!


    Ich wundere mich immer mehr, warum man diesen idiotischen 08/15 Lidl dort gebaut hat, statt das Teil einfach irgendwo ins Erdgeschoss eines neu zu bauenden 7-Stoeckers zu packen... :nono: Wunderschoen finde ich die meisten Neubauten in der Ecke nicht und ob ich dort einziehen wuerde sei mal dahingestellt, aber mir gefaellt der Mut zu Hoehe und Dichte! Damit koennen viele Menschen (insbesondere Familen) zentral und gut angebunden im Hamburger Westen leben.


    Es gibt bereits Beschwerden von Anwohner, dass das Verhältnis Wohnen zu Freizeitfläche nicht mehr stimmt. Es wird wirklich ALLES verbaut.


    Bebaut, nicht verbaut. Ziemlich komische Beschwerde der allesamt neuen Bewohner. Es war doch von Anfang an klar welche Flaechen mittelfristig bebaut werden und welche langfristig frei bleiben. Typischer Fall von: Jetzt bin *ich* hier in eine *neu gebaute* Wohung eingezogen - ab *sofort* darf sich hier nichts weiter aendern. Ausserdem kommt ja in unmittelbarer Naehe der A7 Deckel, samt Gruenflaechen und Sportpark, etc.

  • Ich finde die Architektur auch entsetzlich öde. Sie tut niemanden weh, aber begeistern tut sie auch nicht


    Jedoch ist die Gegend ziemlich interessant


    Das Neubau Areal Johann Mohr Weg ist schon ganz gut geworden


    Potentielle Bauflächen gibt es noch einige. Dann kommt noch der A7 Deckel hinzu


    Könnte mir auch gut eine S-Bahn Haltestelle zwischen Bahrenfeld und Othmarschen Höhe A7 Deckel vorstellen.


    Und ja, man wusste vorher, dass man nicht der einzige Bewohner dort sein werden würde. :)



    Bild: Google maps von mir bearbeitet

  • Könnte mir auch gut eine S-Bahn Haltestelle zwischen Bahrenfeld und Othmarschen Höhe A7 Deckel vorstellen.


    ^^


    Das wird wohl eher nicht kommen, wenn man einkalkuliert, dass schon die neue Station 'Ottensen' bis 2019 zwischen die Haltestellen 'Altona' und 'Bahrenfeld' gebaut wird. Irgendwann ist es nicht mehr zielfuehrend wenn man 1*X Anwohnern je 3 Mintuten Fussweg erspart, dafuer aber die Fahrzeit von 5*X Fahrgaesten (aus Blankenese, Wedel, etc.) mit dem extra Halt um je 1 Minute verlaengert.


    Am Ende gibt mal Millionen aus, um summa summarum die Reisezeiten zu verschlechtern.


    PS: Das ???-Dreieck ist ein Park / Spielplatz und wird nicht weiter bebaut.

  • Hallo allerseits!
    Ich habe mich jetzt endlich hier angemeldet, damit ich auch mal den ein oder anderen Beitrag schreiben oder auch mal eine Frage stellen kann. Ich lese hier nämlich schon eine ganze Weile interessiert mit, weil ich mich für Stadtplanung allgemein und Neubauprojekte insbesondere interessiere, speziell in Hamburg.


    Den Othmarschenpark hatte ich mir gerade vor ein paar Tagen mal wieder angesehen.


    Laut einem Artikel im Abendblatt sollte auf der Fläche hinter dem Parkhaus an der Baurstraße eine Fitness- und Wellnessanlage gebaut werden, die aber nicht realisiert wurde. Demnach sollen auf diesem Grundstück nun Wohnungen gebaut werden (die drei ??? in der Skizze).


    Bei dem anderen Grundstück an der Paul-Ehrlich-Straße ist noch offen, was dort passiert.


    Ich könnte den Artikel noch verlinken, allerdings ist er hinter der Paywall. Macht das trotzdem Sinn?

  • @ Janny:


    Hallo und Willkommen im Forum. Auch die Paywall-Links kannst Du hier gerne einstellen. - Die Profis wisssen schon, wie der Artikel lesbar wird (Google). ;-)

  • Donjon05
    Häuser


    Nochmal hallo!


    Ja, den Artikel meinte ich. Einmal verlinkt reicht dann ja auch... ;)


    Bei meinem letzten Besuch dort war mir auch aufgefallen, dass der Lidl wirklich ein wenig platzverschwenderisch in der Gegend rumsteht. Ansonsten finde ich die Bauten insgesamt gar nicht so schlecht. Nicht aufregend, aber okay.


    Das große Haus an der Behringstraße, in dem auch der neue Supermarkt ist (neben dem UCI) hätte mir in einem anderen Farbton (z.B. ein dunkles Rot) allerdings besser gefallen.

  • Westpark-Othmarschen




    Behrendt hat es richtig gemacht und etwas mehr Spannung in die sonst monotone Architektur der Othmascher Höfe reingebracht.






    und noch das langweilige Zentrum



    Bilder (c) Häuser

  • Wie erwartet folgt Lidl dem Aldi-Trend und beginnt in der Stadt die einstoeckigen Supermarkt-Schuppen abzureissen und Hochbauten mit Supermaerkten im EG und Wohnungen in den OGs zu errichten.



    Bild: Heyden und Hidde Architekten GbR / Google Maps


    Lage in Google Maps


    B-Plan (pdf)


    - Drei Hochbauten - 67 Wohnungen


    - ein Lebensmittelmarkt im EG


    - Bauherrin ??? (Wahrscheinlich Lidl / Schwarz Gruppe selbst)


    Oestlich im Anschluss dazu die Studenten-Micro-Appartments von 'Urban-Living'

  • ^^ Wilkommen im DAF!


    Fuer die Flaeche an der Paul-Ehrlich-Strasse gab es ja bereits einmal den Plan fuer das 'Sportlife' Hotel.



    Bild: Sportlife / hfr


    weiteres Bild nur als Link (wegen unklarem Copyright)


    Allerdings ist daraus bislang nichts geworden - das Projekt scheint irgendwie festzustecken.


    Ich denke, dass einiges aktuell in der Warteschleife ist weil derzeit unklar ist, ob das AK Altona in seiner derzeitigen Form Bestand haben wird oder nicht. Sollte der gesamte Krankenhauskomplex abgerissen und durch einen kompakteren Neubau ersetzt werden, dann waere es sicherlich sinnvoll das gesamte Areal planersich neu zu arrondieren, mitsamt der Verlegung einiger Strassenverlaeufe, etc.


    Hinzu kommt, dass der 'Deckel' ueber der A7 es planersich moeglich macht nun auch Wohnen zu realisieren auf Flaechen wo Wohnen bislang (Laermschutz) ausgeschlossen war.


    PS: Bei Bildern bitte immer Quellen angeben in Zukunft