Ostend-Boom geht weiter / links und rechts der Hanauer

  • Oskar (Oskar-von-Miller-Straße 6-12)

    Der kleine erste Kran an der westlichen Ecke steht schon etwas länger, da kommt bald was Größeres. Man hat mit der Sauberkeitsschicht begonnen



    Bild: thomasfra

  • Oskar

    ^So ist es, thomasfra:
    Das erste (rote) Grundturmstück (für den ersten Kran vorne links) steht. Das zweite Grundturmstück liegt bereits in der Baugrube bereit. Ein Teil der Bodenplatte ist betoniert (wenn ich das richtig sehe) und im westlichen Teil waren bereits die "Eisenflechter" am Werk. Scheint mir hier recht zügig voranzugehen:

    Bild: skyliner

  • Mayfarth-Quartier + Eastgate Living

    Einmal im Uhrzeigersinn um das Mayfarth-Quartier, beginnend an der Hanauer Landstraße/Weisbachstraße. Die Fenster sind großteils eingesetzt (letzter Beitrag für beide Projekte hier)



    der Blick durch die "neue Gasse" von der Weisbachstraße auf die EZB



    Ecke Mayfarthstraße/Weisbachstraße



    Ecke Mayfarthstraße/Hagenstraße



    beim Eastgate Living an der Ferdinand-Happ-Straße arbeitet man schon an der Bodenplatte



    Bilder: thomasfra

  • Quartier EAST + Oskar + Hanauer Landstr. 50a

    Der erste Bauabschnitt des Quartier EAST ist fast komplett verkleidet, der Zweite ist fertig gedämmt und bekommt jetzt seinen Putz



    Oskar (Oskar-von-Miller-Straße 6-12) der westliche Baustellenbereich ist fast bereit für die Betonlieferungen, im östlichen Bereich muss noch verdrahtet werden




    Bei der Hanauer Landstraße 50a handelt es sich um ein Hinterhaus. Hier steht eine Nutzungsänderung von Gewerbe in Wohnen an, außerdem wird aufgestockt (Staffelgeschoss) energetisch saniert und Balkone werden angebaut.
    Nähere Infos und 2 Bauskizzen findet man hier (Hinweis hierzu kommt von Schmittchen)
    Zurzeit sieht es so aus




    das Bauschild

    Bilder: thomasfra

  • Quartier EAST

    Ein Teil ist bereits Gerüstfrei:





    Hier an der Ecke sind die zwei Altbauten (die zum Glück erhalten bleiben) bereits eingerüstet, es sollte daher bald losgehen:



    Bilder von mir

  • Einweihung des Brunnens am Paul-Arnsberg-Platz

    Der neue Brunnen an der Südspitze des Paul-Arnsberg-Platzes wurde feierlichst eingeweiht. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man glatt drüber lachen. Erinnert mich an den Brunnen in Bornheim, den alle "Sarg" bzw. "Hundeklo" nannten. Den Brunnen hat man am Uhrtürmchen in Bornheim nach Abschluss der Bauarbeiten am U4-Tunnel eingeweiht und nach wenigen Jahren wieder abgeräumt. Dieser Brunnen dürfte bald das gleiche Schicksal erfahren. Kostenpunkt: 425.000 €.


    Bilder und mehr dazu siehe FR und FNP.


    Schön wäre ein vorher/nachher Bild, das man den Stadtplanern gerahmt übergeben sollte.

  • Naß gemacht

    An diesem Ding auf dem Arnsberg-Platz ist nur eins bemerkenswert: daß man mit einer halben Million so wenig Wirkung erreichen kann. Wirklich eine Spitzenleistung an Minimalismus. Aber immerhin fügt es sich vollkommen harmonisch in die Platzödnis ein und wir können uns künftig am 'nassen Eck' verabreden.


    Gut, daß die Stadt damit die Ostend-Sanierung für beendet erklärt hat. Da fällt dem Einwohner doch ein Stein vom Herzen. Noch mehr Einfälle der Planungsbehörden hätten wir wirklich nicht verdient.

  • Oskar

    Gestern wurde - lt. Stefan Forster Architekten - "endlich" der Grundstein für das Oskar-Projekt gelegt. 3 Jahre Planungszeit gehen der Bauphase voraus. Hochtief wird den Rohbau errichten. Quelle ist die neugestaltete Website des Büros.

  • Mayfarthquartier / Howald- / Windeckstraße

    Be den oben genannten Projekten nähert man sich der Zielgeraden.


    Mayfarth- Ecke Hagenstraße



    Alt und neu an der neuen Gasse



    Die Testfassaden bzw. -fensterelemente lassen das Herzchen zumindest nicht aufgrund ihrer Schönheit a bisserl höher bumpern...



    Howaldstraße 4



    Windeckstraße 40-44 und der letzte Bauabschnitt entlang der Sonnemannstraße von vorne



    von hinten



    Die Sonnemannstraße 55 hatten wir, glaube ich, noch nicht von hinten



    Bilder von mir

  • ^...die Fassadenmuster hast Du allerdings von der falschen Seite fotografiert... Auf der Gegenseite sind die verschiedenen Klinkermuster zu sehen. Einfach drumherum gehen, dann siehst Du alles.

  • Es gibt einige Beispiele, bei denen Architekten Balkone als Gestaltungselement begreifen. Bei der Howaldtstraße 4 hingegen weiß man schon jetzt, dass die grässlichen Balkongitter das Gesamtergebnis zunichte machen werden. Auch kragen für meine Begriffe die Balkone zur Straße hin zu weit aus.

  • OSKAR (Oskar-von-Miller-Straße 6-12)

    Wenn die Architekten und Vertreter der Stadt noch ein bisschen gewartet hätten, wäre die Grundsteinlegung (vorgestern) auch im Erdgeschoss möglich gewesen. Die Tiefgarage ist nämlich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium. Erste Schalungstafeln für die Decke sind schon montiert.



    Die lilafarbenen Entwässerungsrohre müssen diesmal nur eine sehr kurze Distanz überbrücken.


  • Mayfarth-Quartier + Eastgate Living

    Nachtrag zum Mayfarth-Quartier, an der Weisbachstraße hat man begonnen die Fassade anzubringen (Fassadenmuster im Beitrag #964 5.Bild) und ein Blick von der Honsellbrücke




    Fortschritt am Eastgate Living, letzter Beitrag im Beitrag #971 5.Bild



    Bilder: thomasfra

  • Mayfarthquartier

    Ähm, nunja, RYAN-FRA hatte (zum Glück) Recht und der korrekte Blick über den Tellerrand hätte dies geboten:



    Entlang der Weisbachstraße ist auch schon ein Gutteil davon zu sehen. Bei dem trüben Wettersüppchen kann man allerdings nicht viel auf den Bildern erkennen...


    Hier noch der Blick durch die neue Gasse mit EZB im Hintergrund


  • Ex-Raab-Karcher-Areal - Projekt "Amadeus FiRe AG"

    Lang & Cie. vermarktet das frühere Raab-Karcher-Areal Hanauer Landstraße 150 (Foto) nun unter dem Namen "Lindley Quartier".


    Nach dem projektierten Moxy-Hotel, oben in Beitrag #961 vorgestellt, ist offenbar ein weiteres Vorhaben fix: Der Entwickler führt auf seiner Website nun ein Projekt namens "Amadeus FiRe AG". Für den Personaldienstleister ist demnach ein Neubau mit 7.619 Quadratmeter oberirdischer Bruttogrundfläche geplant. Bisher befindet sich die Konzernzentrale von Amadeus FiRe an der Darmstädter Landstraße vis-à-vis der Radeberger-Zentrale. Der Neubau wurde von KSP Jürgen Engel Architekten, Frankfurt, entworfen. Baubeginn ist im Februar 2016, die Fertigstellung ist im Januar 2018 geplant.



    Bilder: KSP Jürgen Engel Architekten / Lang & Cie.

  • Hanauer Landstraße 52

    Das Büro Landes & Partner zeigt auf seiner Website einen Entwurf, den ich der ablesbaren Hausnummer und des genannten Namens wegen der westlichen Hanauer Landstraße zuordnen würde. Bei Street View ist das bisherige Gebäude mit der Hausnummer 52 zu sehen.



    Da Kubatur, Fensterachsen und Erschließung gleich bleiben, wird man von einem Umbau mit Aufstockung um zwei Geschosse ausgehen können.



    Bilder: Landes & Partner

  • Hanauer Landstraße 52

    ^^
    Das Büro Landes & Partner sitzt ja selber in der Hanauer Landstraße 52 - von daher dürfte das wirklich das Gebäude sein.


    Für mich ist noch unklar, ob es sich hierbei lediglich um eine Studie handelt oder ein tatsächliches (Umbau-)Bauvorhaben. Weiß dazu jemand verlässlich mehr?


    Interessant wäre auch zu wissen, was im Falle der Umsetzung mit dem Hinterhaus passiert, welches bisher eher unter Potential bis gar nicht genutzt wird. Das Hinterhaus ist bis zum ersten OG mit dem Vorderhaus verbunden, ab dem zweiten OG ist es teilweise nur noch Terrasse für das Vorderhaus.
    Eine Aufstockung wäre auch deshalb interessant, weil das aktuelle 3.OG eigentlich nur noch ein Staffelgeschoss ist. [Ich war früher mal in dem Gebäude unterwegs].
    Bei der scheinbar geplanten Aufstockung würde man sicher auch die Grundfläche des 3.OG erweitern, um eine ausreichende "Basis" zu schaffen.


    Wie dem auch sei, eine Umsetzung wäre eine Aufwertung der Gegend.