Ostend-Boom geht weiter / links und rechts der Hanauer

  • Als 'Kriegsreste' würde ich die erhaltene Bausubstanz aus der Zeit kurz vor dem 1. Weltkrieg nun nicht gerade bezeichnen, schon eher die kurz nach 1945 beim linken Haus an Stelle des ursprünglichen Mansarddachs getretene, mit sehr bescheidenen Mitteln ausgeführte Aufstockung mit Notdach, die zur bisherigen Nutzung als Einfachwohnungen passte. Da wohl nicht anzunehmen ist, daß die früheren Bewohner als Zielgruppe für die künftigen Miet- oder Eigentumswohnungen gedacht sind, tut es ein neuer Anstrich in diesem Bereich, wie er auf einem früheren Rendering mal zu sehen war, sicher nicht, von statischen Anforderungen der weiteren Aufstockung mal ganz abgesehen. Da müssen (ganz im Sinne des Betrachters) schon vergrößerte Fenster und Balkone auf den Erkern geschaffen werden, um die "marktgerechten" Mieten im "Stilaltbau" verlangen zu können. Wer genau hinschaut, sieht auch in den anderen Stockwerken plötzlich Balkons seitlich des Erkers, wo bisher keine waren, aber durchaus passend erscheinen. Zumindest fürs Stadtbild hat die vielbeklagte Gentrifizierung auch manchmal positive Seiten.

  • Kindertagesstätte OvM 34

    Und nun zu etwas völlig anderem. Über der Kindertagesstätte an der Oskar-von-Miller-Straße 34 - letzte Bilder hier - schwebt seit neuestem ein Wetterschutz. Grund sind umfangreiche Sanierungsarbeiten nach Wasserschäden. Die Schäden wurden spät bemerkt und zogen Folgeschäden nach sich. In dem Zusammenhang sind nun Verfahren anhängig und werden einige andere Räder gedreht. Aus M58/2015 geht hervor, dass die Behebung der Schäden Mehrkosten von fast 1 Mio. Euro verursacht haben werden. Eine kurze Schadensbeschreibung aus der genannten Magistratsvorlage:


    Zitat

    Die KT-Ostend sollte [nach Baubeginn 2011] zum Jahresende 2012 fertiggestellt werden. Aufgrund eines Wasserschadens war der Termin nicht zu halten. [...]


    Während des Bauprozesses ist aus unterschiedlichen Gründen Wasser in die Decken über dem Erdgeschoss und dem Obergeschoss eingedrungen. Da das Wasser aufgrund der Konstruktion der Decken (mit abgeschlossenen Hohlkammern) nicht zügig wieder abtrocknen konnte, hat die Feuchtigkeit zu einem Schimmelbefall in beiden Decken geführt. Der Befall in der Decke über dem Obergeschoss ist größtenteils erst Anfang 2014 sichtbar geworden. Hier sind nur kleinere, in der Konstruktion liegende Schadstellen vorhanden, die zum Zeitpunkt der Messungen im Sommer 2013 bereits abgetrocknet und nicht mehr nachweisbar waren. Erst nach dem Einbau von Estrich und Putz und der damit einhergehenden zeitweiligen Erhöhung der Raumluftfeuchte, ist der Befall reaktiviert worden und war in weiteren Messungen erkennbar.


    Unerfreuliche Sache. Auf jeden Fall erklärt dies die erheblichen Verzögerungen beim Bau sowie den Umstand, warum die Kita noch immer nicht in Betrieb ist.

  • ^ Wow, die stehenden Fensterformate bzw. zusätzlichen Brüstungsfelder tun der Fassade sehr gut.
    Für die Gegend ganz gut geraten. Ich muss da mal wieder hin und mir die Baufortschritte anschauen.
    Bei dem linken Nachbargebäude sieht man aber auch wie schlecht das oberste Geschoss und das Dach aufgesetzt wurde. Vielleicht tut sich da auch noch mal was...

  • Mayfarth-Quartier

    Im Mayfarth-Quartier geht die Entwicklung stetig voran, und viele der Gebäudeteile ragen inzwischen schon aus der Baugrube heraus. Treppen wurden auch bereits angeliefert. Im Hintergrund sieht man das Gebäude an der Weisbachstr (Alle Bilder durch Klick vergrößerbar):






    Etwas nach Süden blickend:




    Links neben dem Kran (und hinter dem grünen Schuttcontainer) befindet sich die Einfahrt für die (mindestens zweigeschossige) Tiefgarage. Auch hier sieht man im Hintergrund bereits, dass das Gebäude an der Weisbachstr. einige Stockwerke hoch ist.


  • Hanauer Landstraße 21 / PrivateLofts

    In der ehemaligen Penny-Filiale wird schon seit einiger Zeit gewerkelt, vor ein paar Wochen wurde ein Gerüst aufgestellt und es hing auch schon länger ein Banner von Grüneburg Immobilien. Heute habe ich zufällig dieses Expose gefunden.


    Ich konnte die Renderings erst nicht einordnen, bis mir klar wurde, dass die alle die Rückseite des Gebäudes zeigen. Auf der Hanauer gibt es weiterhin keine Vorgärten ;)


    Das Büro/Geschäftshaus wird offenbar bis auf 175 qm Geschäftsfläche im EG komplett umgenutzt, es entstehen 12 Wohnungen mit 63 bis 250 (!) qm Fläche. Zusätzlich werden auf der Gebäuderückseite Balkone angebracht und die Fassade wird aus einem "Wärmedämm-Verbundsystem mit farblich abgesetzten Steinriemchen" bestehen.


    Bilder, Grundrisse etc finden sich im verlinkten Expose.

  • Zoo-Passage

    Der Umbau der Zoo-Passage, dessen Fertigstellung für Frühjahr 2015 geplant war, geht nur äußerst schleppend voran. Weder vom neuen Rossmann als auch vom heiß herbeigesehnten Café Ernst ist leider noch nichts zu sehen.
    Beide Ladenlokale haben bislang weder neue Fußböden noch Decke.


    Stattdessen scheint man seit ein paar Wochen sich an einer neuen Fassadengestaltung abzuarbeiten. Was mich allerdings verwundert, denn die Backsteinfassade mit all ihren Erkern und Versprüngen wird man sicherlich nach nur 20 Jahren nicht komplett erneuern. Und ein schwarzes Erdgeschoss dürfte auch nicht sonderlich einladend wirken...


    Zwei Muster - mal heller, mal dunkler:





    Bilder von mir.

  • Mayfarth-Quartier + Eastgate Living

    Das Mayfarth-Quartier von der Hanauer Landstraße gesehen



    die Ecke Mayfarthstraße/Weisbachstraße



    und Mayfarthstraße/Hagenstraße



    Beim Eastgate Living an der Ferdinand-Happ-Straße haben die Vorbereitungen für die Baugrube begonnen



    Bilder: thomasfra

  • Quartier EAST + Curvum + Howaldtstraße 4 + Oskar

    Fenster + Türen werden zurzeit im 2.Bauabschnitt des Qartier EAST eingesetzt



    das Curvum hat seine endgültige Farbe erhalten



    an der Howaldstraße 4 geht es nach fast 8 Monaten Stillstand endlich weiter, Fenster werden eingebaut und die Dämmung wird angebracht (letzter Beitrag hier)



    beim Oskar (Oskar-von-Miller-Straße 6-12) geht's richtig zur Sache, kaum Platz für das ganze Baugerät



    und noch ein Bild von der Umgestaltung der Rampen am Mainufer direkt vor dem Projekt Oskar, epi hatte es hier erwähnt



    Bilder: thomasfra

  • [...] der Umgestaltung der Rampen am Mainufer direkt vor dem Projekt Oskar, epi hatte es hier erwähnt


    Der ältere Lageplan sah eigentlich vor, den im Vordergrund des Bildes zu sehenden Rampenteil zu entfernen und die Rampe gerade weiterlaufen zu lassen. Jetzt scheint sich die Planung wieder an der ursprünglichen Bestandsgestaltung zu orientieren:



    Bild: Oskar Grundbesitz GmbH & Co. KG


    Die Freitreppe an der Südwestecke ist geblieben, und wenn man nicht alles falsch macht, wird ein Café an dieser Stelle sicher viele Freunde finden. Weitere Pläne und Grundrisse zum Projekt befinden sich übrigens auf der Projekt-Website www.oskar-frankfurt.de.

  • Projekt "Wohnen am Zoo", Unterer Atzemer

    Noch 'ne Baustelle! Mit erheblicher Verzögerung haben jetzt die Arbeiten für "Wohnen am Zoo" begonnen, vorgestellt wurde das Projekt hier und dort. Abgebrochen wird das bis zu 28 Meter hohe Schwesternwohnheim, außerdem eine Kapelle mit Anbau, wie BST Becker Sanierungstechnik auf seiner Website schreibt. Entkernt und damit für den folgenden Umbau vorbereitet wird das frühere Brüderkrankenhaus, das nur durch die Straße Unterer Atzemer und eine Mauer vom Zoo getrennt wird. Bis August will BST den Auftrag erledigt haben.


    Mit der Planung der Wohnanlage ist das Büro Meixner Schlüter Wendt Architekten beauftragt. Entwürfe sind noch nicht bekannt geworden. Auch schon Schilder aufgehängt hat Lupp, das Unternehmen wird die Neu- und Umbauarbeiten übernehmen. Der linke Teil wird abgerissen, das Gebäude rechts mit den hohen Geschossen bleibt und wird umgebaut:



    Bild: Schmittchen

  • ^^ Das mit der Rampe hat wahrscheinlich mit dem Übergang über die Hafenbahn direkt an der Flößerbrücke zu tun. Was den "Café-Platz" angeht, so liegt er zwar an der Südwestecke und damit eigentlich richtig, aber bei Lichte besehen wäre er nur dann gut, wenn die Terrasse nicht unter dem Niveau der Brückenrampe liegt. Denn zu sehen gibts von dort aus nichts, sie liegt nicht am Wasser und es ist keine lauschige Ecke, eher ein bißchen unwirtlich. Die Sitzstufen hätten einen direkten Blick auf das Brückenwiderlager.

  • Neues Projekt: Moxy-Hotel, Hanauer Landstraße 150

    Das Grundstück Hanauer Landstraße 150 wurde im November 2014 an den Frankfurter Projektentwickler Lang & Cie. verkauft. Dazu oben dieser Beitrag. Heute wurde bekannt, dass dort ein Hotel der Marke Moxy mit 220 Zimmern gebaut wird. Es wird das zweite Haus der Marke in Frankfurt, in Bau sein dürfte ein Moxy-Hotel im Stadtviertel Gateway Gardens.


    Das auch als "Raab-Karcher-Areal" bekannte Grundstück Hanauer Landstraße 150 ist außerordentlich groß. Weitere Bauten werden folgen, möglicherweise dieser aus Beitrag #912. Sonstige Eckdaten des Moxy-Projekts:


    • Grundstücksgröße 1.700 Quadratmeter
    • acht Geschosse (oberirdisch)
    • Bruttogrundfläche rund 6.700 Quadratmeter
    • Baubeginn voraussichtlich im April 2016
    • Eröffnung geplant im September 2017 (zur 67. IAA)
    • Pächter ist die Bierwirth & Kluth Hotelmanagement GmbH, Wiesbaden
    • Projektentwickler ist Lang & Cie. Real Estate
    • der Entwurf ist von KSP Jürgen Engel Architekten, Frankfurt



    Bild: KSP Jürgen Engel Architekten / Bierwirth & Kluth Hotelmanagement / Lang & Cie.


    Das Gelände, auf dem außer der Ex-Saint-Gobain-Zentrale auch ein Flachbau ("Atelco" und "Plus" früher) steht und im Westen bis zur Fitness-First-Zentrale HL 148 reicht, bei Street View und auf einem LQ-Foto von Ende 2014:



    Bild: Schmittchen

    Nachtrag:
    Lang & Cie. hat das Entwicklungsgebiet Hanauer Landstraße 150 nun "Lindley Quartier" benannt.

  • East44 / Curvum / The East

    Ich versuche mich mal an der Vertretung von thomasfra.


    Beim East44 werden die hellen Riemchen auf der Dämmung angebracht. Gefällt mir nach wie vor das Projekt:



    Das Curvum ist auch auf die Zielgerade eingebogen:



    Und beim ehemaligen Eastside Estate ist man im dritten Stock angekommen:



    Alle Bilder von mir.

  • Hanauer Landstraße 21 / PrivateLofts

    Ein paar schnelle Handyfotos vom Fortschritt, der letzte Beitrag war #954


    Von der Hanauer aus

    Bild:coatilex


    Die Rückseite, vom Clementine KinderKKH gesehen

    Bild:coatilex


    Im 1. OG ist schon komplett entkernt

    Bild:coatilex


    Und so soll es mal werden:


    Vorn

    Bild:Grüneburg Immobilien


    Hinten

    Bild:Grüneburg Immobilien

  • Mayfarth-Quartier + Eastgate Living

    Aktuelle Bilder vom Mayfarth-Quartier, hier blicken wir von der Hanauer Landstraße in die Weisbachstraße. An dieser Ecke ist die Endhöhe erreicht und die ersten Fenster sind eingebaut



    von der Mayfarthstraße gesehen in Richtung Hanauer Handstraße



    die Ecke Mayfarthstraße / Hagenstraße



    von der Hagenstraße in den Durchgang (im Plan als Neue Gasse bezeichnet) zwischen den beiden Komplexen geschaut



    auf dem Nachbargrundstück steht diese Musterwand, sieht m.M.n. vielversprechend aus



    Beim Eastgate Living an der Ferdinand-Happ-Straße sind Teile der Sauberkeitsschicht fertiggestellt und die Basis für den ersten Kran steht



    Bilder: thomasfra

  • Quartier EAST + Curvum + Howaldtstraße 4 + Oskar

    Die Fenster sind jetzt in den beiden ersten Projekten vom Quartier EAST komplett eingesetzt, beim 44EAST (linker Baubereich) wurde die Verkleidung großteils schon angebracht, beim 40EAST (rechter Baubereich) hat man mit der Dämmung begonnen



    das Ganze von hinten



    die oberste Etage beim 44East



    ein neues Infodisplay zeigt jetzt auch den 3.Abschnitt zur Hanauer Landstraße hin, mit kleinen Veränderungen zur letzten Visualisierung hier



    im Curvum ist man schon eingezogen und somit die wurden letzten Bauzäune abgebaut



    die Howaldstraße 4 hat in den oberen Etagen alle Fenster erhalten und einen Teil der Dämmung



    und noch ein Blick in die Baugrube von Oskar (Oskar-von-Miller-Straße 6-12)



    hier gibts jetzt auch eine Infotafel



    Bilder: thomasfra

  • Richtfest beim Mayfarth-Quartier

    Am vergangenen Freitag wurde im Mayfarth-Quartier Richtfest gefeiert, worüber das Deal-Magazin berichtet.


    Dem Artikel ist zu entnehmen, dass bereits langfristige Mietverträge mit einem Hotel und einem Fitnessstudio abgeschlossen wurden. Welche das sind, steht leider nicht im Artikel und auch im Forum konnte ich mit der SuFu nichts finden.

  • Eastgate Living

    Die Rohbauarbeiten scheinen jetzt zu beginnen. Der von thomasfra weiter oben gezeigte Kransockel wurde aufgestockt, es fehlt nicht mehr viel zum vollständigen Kran.


    Blick vom Hafenpark aus: