Ostend-Boom geht weiter / links und rechts der Hanauer

  • Hanauer Landstr. 264: Interxion-Rechenzentrum statt Audi-Zentrum

    Was in Beitrag #1242 noch ungewiss erschien, steht jetzt fest: Am Ratswegkreisel entsteht anstelle des im vergangenen Jahr abgebrochenen Audi-Autohauses eines der weltweit größten Rechenzentren von Interxion. Heute wurde das 15. Rechenzentrum des Unternehmens in Frankfurt ("FRA15") der Presse vorgestellt. Auszug aus der Pressemitteilung:


    [INDENT]"FRA15 wird im Endausbau voraussichtlich insgesamt 9.600 Quadratmeter Netto-Rechenzentrumsfläche und eine Stromkapazität von etwa 19 Megawatt bieten. Das neue Rechenzentrum wird in vier Phasen errichtet. Der erste Bauabschnitt soll rund 2.300 Quadratmeter Fläche umfassen und im ersten Quartal 2020 eröffnet werden. In der zweiten Phase, deren Abschluss voraussichtlich im vierten Quartal 2020 geplant ist, wird FRA15 um weitere 2.600 Quadratmeter ergänzt. Insgesamt investiert Interxion rund 175 Millionen Euro in den Bau von FRA15. Schon heute ist Interxion Frankfurt der führende Cloud- und Connectivity-Hub in Deutschland mit über 20 Cloud-Implementierungen von den führenden globalen Cloud-Plattformen und 235 Netzwerkbetreibern. Dieser Status wird mit FRA15 weiter ausgebaut."[/INDENT]
    Interxion stellt in der Mitteilung das außergewöhnliche Design und den Ort des neuen Rechenzentrums heraus. Es liege direkt an der stark befahrenen Autobahnabfahrt A661 auf die Hanauer Landstraße im Ostend. Die Stadt Frankfurt stelle daher hohe Anforderungen für das Design von FRA15. Die Fassadengestaltung werde "von den bestehenden Rechenzentren abweichen und zu einem neuen Blickfang in Frankfurter Ostend, da es optisch sowohl dem Corporate Design von Interxion als auch den Vorstellungen der Frankfurter Stadtentwicklung" entspreche.


    Solche Worte wecken Erwartungen an die Gestaltung. So soll "FRA15" vom Ratswegkreisel (der deutlich höher als das Baugrundstück liegt) aussehen:



    Bild: Interxion Deutschland GmbH

  • Ostendstraße 60

    Schon im Januar 2016 hier angekündigt, soll die Ostendstraße 60 (Bild hier) abgerissen werden und auf größerer Grundfläche neu errichtet. Ein Bauschid hängt, leider nicht direkt zugänglich, daher unscharf
    Text: Errichtung eines Wohn- und Geschäftshauses mit 14 Wohneinheiten und einem Laden im EG sowie integriertem Parker für Stellplätze


  • HLS 264: Interxion-Rechenzentrum + HLS 207: A&O-Hostel

    ^^ Das an der Hanauer Landstr. 264 im Vorvorbeitrag beschriebene Interxion-Rechenzentrum (ehem.Audi-Zentrum) hat schon Formen angenommen (vor 4 Monaten sah es hier noch so aus - 3.+4.Bild).
    2 Krane stehen und die Basis für den 3.Kran, in der Mitte, steht auch. Scheinbar wird hier in mindestens 2 Bauabschnitten gearbeitet, vorne hat man schon das Bodenniveau erreicht, in hinteren Bereich arbeitet man noch an der Bodenplatte



    An der Hanauer Landstraße 207 ist das A&O-Hostel (Beiträge hier + hier) fertiggestellt, daher ein abschließendes Bild


  • Lindley Quartier

    Hotel "Lindley Lindenberg" im Quartier B - hier sind die Gerüste gefallen und es zeigt sich wie man eine Fassade auch gestalten kann, daher 5 Bilder. Von der Westseite zur Ostseite





    die auf den ersten Blick eher langweilig wirkenden Seitenfassaden sollte man sich mal näher angucken



    die Front begeistert mich regelrecht und das in Kombi mit der Gesamtfassade - mehr davon!



    Auch an der Landesärztekammer Hessen sind zum großen Teil die Gerüste gefallen, von der Lindleystraße und von der Hanauer Landstraße gesehen




    die Fassade nah ran



    beim Gebäude auf Baufeld A1 bin ich auf den spitzen Aufbau gespannt, der hier gezeigt wurde


  • The Docks + niu Hotel + HLS 182 BMW/MINI

    Beim Ostteil von The Docks wird an der 1.Etage gearbeitet und die 2. in Angriff genommen




    Die Fensterelemente sind beim niu eingebaut



    Das Gebäude Hanauer Landstraße 182 BMW/MINI bekommt scheinbar eine neue Fassade (ein Google wie es vorher war)


  • Eastfive + Fiftyseven

    Im westlichen Bereich des Eastfive (Ostbahnhofstraße 13-15) werden die ersten Wände der 4.Etage hochgezogen ...



    ... im östlichen Bereich beendet man die erste Etage des Rohbaus


    Das Erdgeschoss hat man beim Fiftyseven (Hanauer Landstraße 57) gschafft


  • The Docks

    Am westlichen Gebäudebereich zum Hafenbecken hin werden erste Fassadenteile angebracht, in rot und orange



    der östliche Bereich hat die 5.Etage erreicht - ganz links


  • The Docks + HLS 264: Interxion-Rechenzentrum

    Der Ostteil von The Docks zum Riedgraben hin, liegt am weitesten zurück, aber auch hier arbeitet man an der 4. Etage (letztes Bild hier)



    Das Interxion-Rechenzentrum an der Hanauer Landstraße 264 ist schon gut über Bodenniveau hinaus gewachsen. Einmal von der Abfahrt der 661 gesehen und ein Bild von der Hanauer Landstraße



  • Projekt "Wingert", Wingertstraße 29-31, Ecke Wittelsbacheralle

    Auf dem Areal Wingertstraße 29 bis 31, an der Ecke zur Wittelsbacherallee, betrieb der Verein Frankfurter Werkgemeinschaft e.V. bis Ende 2017 eine Werkstatt für psychisch kranke und behinderte Menschen. Zu den sogenannten Consors-Betrieben gehörte auch ein Ladengeschäft namens "Boutique Känguruh". Der größte Teil der Werkstatt wurde danach in den Cassellapark nach Fechenheim verlegt. Bereits im Jahr 2016 verkaufte der Verein die Liegenschaft an den Projektentwickler FBW aus Dreieich. Der Standort war aus seiner Sicht nicht mehr attraktiv, da "zu klein für die Andienung und zu dunkel". Dies ergibt sich aus einem Artikel der Frankfurter Rundschau von Februar 2018.


    Für das Areal gegenüber von Stefan Forsters Neubauten auf dem ehemaligen Naxos-Gelände (Thread) besteht gegenwärtig lediglich der Fluchtlinienplan F 1640. Die planungsrechtliche Beurteilung erfolgt daher nach § 34 des Baugesetzbuchs, teilte der Magistrat 2017 in einer Stellungnahme mit. Mit dem wegen des Streits mit den Mietern stadtweit und auch im Forum bekannten Projekt auf dem Grundstück Wingertstraße 21 besteht übrigens kein Zusammenhang.


    Der Projektentwickler hat nun eine vorläufige Planung öffentlich gemacht. Der Bestand soll vollständig abgerissen werden. Geplant ist der Neubau von 47 Wohneinheiten mit insgesamt mehr als 4.700m² Wohnfläche, einer Gewerbeeinheit und einer Tiefgarage. Auch bebaut, dabei akzentuiert, wird die bislang unbebaute Ecke Wingertstraße und Wittelsbacherallee (Street View):



    Ansicht entlang der Wingertstraße, wo es derzeit noch so aussieht wie vor über zehn Jahren als Street View festgehalten:



    Bilder: FBW Projektbau GmbH

  • Lindley Quartier + The Docks

    Das letzten Gebäude auf Baufeld A1 hat den schon angekündigten Aufbau bekommen, sieht außergewöhnlich aus wie ich finde




    die Landesärztekammer hat jetzt ein kleines Namensschild



    Die obersten Etage des Ostteils von The Docks wurde in Angriff genommen


  • Fiftyseven + Eastfive + Quartier East

    Die ersten Wände der 2.Etage im Fiftyseven (Hanauer Landstraße 57) stehen



    beim Eastfive (Ostbahnhofstraße 13-15) kommt man gut voran. Der Westteil hat fast die Endhöhe erreicht



    auch am Ostteil arbeitet man schon an der vorletzten Etage



    Erste Fensterelemente an der Westseite des Quartier East wurden eingesetzt, im Mittelbereich geht es nach wie vor etwas zögerlich voran


  • Hanauer Landstraße 157 (?)

    Hatten wir den Abriss des Gebäudes an der Hanauer Landstraße, ich meine es ist das Gebäude der Hausnummer 157, bereits erfasst?


    Eine Aufnahme aus der FitnessFirst von heute von mir, das oberste Stockwerk ist schon fast weg.


  • Hanauer Landstraße 155-157 + Eastfive (Ostbahnhofstraße 13-15)

    Wie im Vorbeitrag schon angesprochen wird die obere Etage der Hanauer Landstraße 155-157 abgebrochen. Leider habe ich im Netz nichts gefunden, evtl.was für unsere Spetzialisten. Ich denke das der Dachbereich massiv ausgebaut wird



    An der oberste Etage vom Eastfive (Ostbahnhofstraße 13-15) wird gearbeitet, der Rohbau ist fast vollendet


  • Lindley Quartier + The Docks

    Der Dachbereich am Lindley Quartier Baufeld A1 nimmt Formen an



    Nach 2 [FONT=&quot]½[/FONT] Monaten nochmal zurück zum Hotel "Lindley Lindenberg", die Front ist fertig und ein Blick nach oben




    Da an der obersten Etage des Ostteils von The Docks gearbeitet wird, gibt es ein Gesamtbild, von Ost und West



  • Hanauer Landstraße 264: Interxion-Rechenzentrum

    Hier ist man durch Fertigteile sehr schnell, ein Bild von der Hanauer Landstraße



    und von der Abfahrt der A661


  • Lindley Quartier + The Docks

    Die Fenster sind im Lindley Quartier Baufeld A1 eingebaut, man achte auf die großen Fensterelemente im Dachbereich



    hier die Rückseite des Gebäudes



    Einmal um The Docks im Uhrzeigersinn, beginnend am östlichen Gebäude an dem noch einige Fenster fehlen



    von der Hafenseite ein Blick zwischen den westlichen Gebäudebereich, am schrägen Erdgeschoss wurde erst die Dämmung angebracht



    am westlichen Kopfteil sind erste Gerüste abgebaut



    und zur Lindleystraße sind die Gerüste am Westgebäude komplett abgebaut


  • Fiftyseven + Eastfive

    Der Rohbau beim Fiftyseven (Hanauer Landstraße 57) steht, zurzeit ist mit dem Einbau der Fensterelemente beschäftigt. Die West- und die Ostseite




    Das Eastfive (Ostbahnhofstraße 13-15) ist im Rohbau komplett, die Fenster sind gesetzt und im Osten hat man mit der Dämmung begonnen. Hier 2 Bilder mit Baum



  • Quartier East + Hanauer Landstraße 140

    Das Quartier East macht zurzeit gute Fortschritte, der mittlere Teil wurde in Angriff genommen und man arbeitet hier intensiv am Dachbereich




    Einer der letzten Schandflecke an der Hanauer, die Hanauer Landstraße 140 wird renoviert, die Gebäude rechts und links wurde in letzter Zeit erneuert



    hier zum Google wie es vorher war